Elke Döbbeler wurde am 8. Juli 1961 in Witten (Ennepe-Ruhr-Kreis) geboren. Sie arbeitet als freiberufliche Bildjournalistin und betreibt mehrere regionale Webportale.

In Münster absolvierte sie an der WWU Münster das Grundstudium der Betriebswirtschaft. Es folgte im Anschluß daran eine Ausbildung als Goldschmiedin und ein Abschluß an der Fernschule Weber als Internetspezialistin. In späteren Jahren machte sie ihren Bachelor durch einen Studiengang im Bereich Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik an der FernUniversität Hagen. Schon während der Schulzeit interessierte sich Elke Döbbeler für Artikelrecherche und journalistische Tätigkeiten wie das Verfassen von foto-unterstützen Texten und Berichten, das begann mit einer aktiven Mitarbeit an der Schülerzeitung am Max-Planck-Gymnasium Lahr (Schwarzwald) und setzte sich auch neben anderen beruflichen Arbeitsfeldern im privaten Bereich fort.

Das kulturelle Interesse wurde schon in der Kindheit durch zahlreiche Theaterbesuche geweckt. Musikalisch spielte sie in verschiedenen Orchester mit dem Instrument Fagott und wirkte auch schon bei verschiedenen Chören mit.


1999 eröffnete sie ihr erstes eigenes Portal unter dem Namen Schwarzwald-Suche (heute: www.lebendiger-schwarzwald.de) und lieferte interessierten Touristen Informationen und Fotos über das Reiseziel Schwarzwald. Nach ihrem Umzug nach Aachen (2004) eröffnete sie dort das Portal Zuhause-in-Aachen.de, das heute unter der Adresse www.lebendiges-aachen.de weitergeführt wird. Durch das durchweg positive Feedback von ortsansässigen Behörden und Nutzern folgten im Laufe der Jahre weitere Stadt-Portale mit Fotos und Texten wie:

www.lebendiges-neuwied.de, www.lebendiges-koblenz.de, www.lebendiges-andernach.de, www.lebendiges-mayen.de, www.lebendiges-bonn.de, und www.lebendiges-rheinland-pfalz.de

Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt aber weiterhin in der Region Neuwied, Koblenz und Mayen. Hier vor allem im kulturellen Bereich.
Elke Döbbeler lebt und arbeitet im Kreis Neuwied (Rheinland-Pfalz).


>>> zur Kunstseite von Elke Döbbeler >>>