Kleines Café und Genusszeit


Genießen in der heutigen Zeit ist der Inhaberin Frau Hildegard Bandus sehr wichtig.
Am 01. August 2014 eröffnete sie nach eingehender Analyse und acht monatigen Bauphase ihr Geschäft Petit Café in der Langendorfers Straße 121 am fast fertig gestellten zentralen Busbahnhof.


Ihr Konzept ist es, ihr Angebot, wie Kuchen, Torten, Suppen oder Salatbuffet selbst zu produzieren und dabei nicht auf Fertig- oder Habfertigprodukte zurückzugreifen. Dazu verwendet sie frische regionale Nahrungsmittel. Grundlagen sind alte Rezepte und neue Experimente. Dementsprechend haben ihre Kuchen und Suppen auch spezielle Namen, die liebevoll auf den Rezeptgeber hindeuten.


Frau Banus ist 1960 geboren, arbeitete 28 Jahre in der Landwirtschaft und hat 4 Söhne erzogen. Von Beruf ist sie Hauswirtschaftsleiterin. Perfekte Grundlage, um ihr jetziges Konzept und ihre Passion umzusetzen. Unterstützt wird sie dabei von zwei Festangestellten und einer Aushilfe.


In ihrem neuen Lebensabschnitt wollte sie Menschen mit ihren Kreationen zum Genießen verführen. Dies gelingt ihr immer mehr, insbesondere da sie mit ihrer offenen Art bei den Kunden sehr gut ankommt und sich schon jetzt über viele Stammkunden freuen kann. Frau Bandus hofft, dass ihr finanzielles Wagnis mit Hilfe der Neuwieder Bürger weiterhin von Erfolg gekrönt sein wird und die Kunden sich in Ihrem Petit Café mit der stimmungsvollen Einrichtung in Rosa und Grau, kombiniert mit schwarzer Bestuhlung wohl fühlen.


Das Petit Café ist auch für kleine Gesellschaften buchbar. Kuchen kann bestellt werden oder auch direkt mitgenommen werden. Dieses Angebot wird vor allem sonntags vielfach angenommen.