Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

Es war einmal zur Weihnachtszeit …

Sonstige Nachrichten

Kultursendung „Landesart“ über Märchen und fantastische Geschichten / 10. Dezember 2016, 18.45 Uhr im SWR Fernsehen

Jedes Jahr zur Winterzeit führen die Theater eine schöne Tradition fort: das Weihnachtsmärchen. Es sind Theaterstücke für die ganze Familie. Eine Tradition, die ihren Ursprung in früheren Zeiten hat. Da war die winterliche Jahreszeit eine Zeit voller Gefahren, Hunger und Kälte bedrohten die Armen. Also rückte man am warmen Feuer zusammen und erzählte sich Geschichten. Warum Märchen und fantastische Geschichten auch heute noch so wichtig sind, zeigt „Landesart“ am Samstag, 10. Dezember 18.45 Uhr im SWR Fernsehen. Dabei stellt Moderatorin Ariane Binder in der funkelnden Eiswelt-Ausstellung in Mainz die schönsten Weihnachtsmärchen aus dem Land vor.

Pippi Langstrumpf in Koblenz: Weihnachtszeit ist Märchenzeit. Am Theater werden derzeit überall im Land Weihnachtsmärchen gezeigt. Doch auch im Kino haben sie Kassenschlager-Potenzial, wie die aktuelle Verfilmung "Das kalte Herz" zeigt. Den Weg vom Buch über die Verfilmung hat auch Pippi Langstrumpf hinter sich. Jetzt animiert die Astrid-Lindgren-Figur im Theater Koblenz zum Mitsingen und Mitmachen. Gemeinsam mit Thomas und Annika plündert das stärkste Mädchen der Welt den Weihnachtsbaum.

Vom Märchenfilm auf die Mainzer Bühne: Das Staatstheater Mainz zeigt in der Vorweihnachtszeit „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" nach dem gleichnamigen tschechisch-deutschen Märchenfilm von Václav Vorlíček und František Pavlíček. Eine traditionelle Prinzessinnen-Geschichte, die hier ganz modern inszeniert wird. Im Mittelpunkt steht die Suche nach der eigenen Identität, die Sehnsucht nach Freiheit und der Liebe gleichermaßen. Gemeinsam befreien sich der Prinz und das Aschenbrödel aus ihren Fesseln und brechen in eine glückliche Zukunft auf. Vor allem die Musik, die mit dem Philharmonischen Staatsorchester Mainz aufgenommen wurde, und die poetischen Texte der Lieder unterstützen den zauberhaften Charakter der Inszenierung.

Weltreise im Theater Trier: Das Vorhaben in achtzig Tagen um die Welt zu reisen, erscheint einem heute in einer Zeit, in der Nachrichten in Sekundenschnelle den Erdball umrunden und ganze Kontinente mit dem Flugzeug in wenigen Stunden überflogen werden können, wie eine halbe Ewigkeit. Doch damals im 19. Jahrhundert als Jules Vernes seinen Roman „In achtzig Tagen um die Welt" schrieb, war von der Geschwindigkeit der heutigen Zeit noch nichts in Sicht. Taugt die Romanbearbeitung immer noch als Weihnachtsstück? Lockt sie Eltern wie Kinder aus der digitalen, schnelllebigen Zeit in die Theatersessel? Dem geht „Landesart“ auf den Grund.

Der Fernsehtipp:
„Landesart“ – Kulturmagazin für Rheinland-Pfalz
Samstag, 10. Dezember 2016, um 18.45 Uhr im SWR Fernsehen

Nachrichten aus Neuwied

new: 23.11.2017 SBN-Azubi Patrick Gundert holt in Abu Dhabi den 2. Platz

Großer Erfolg bei den World Skills – Abwassertechnik erstmals als Disziplin
NEUWIED. Neuwied. „Es war eine ...

new: 23.11.2017 Rodenbacher Nachwuchs unterstützt Kinder in Indien

Das diesjährige St.-Martins-Fest war für die Kinder der städtischen Kindertagesstätte „Haus Kunterbunt“ in Rodenbach ein ganz ...

new: 23.11.2017 RKK-Auszeichnungen bei KG So sind wir Buchholz

„Wir pfeifen auf die Sorgen“, lautet das aktuelle Motto zur 111. Session der Karnevalsgesellschaft So sind wir Buchholz. Das bei der KG in Sachen ...

new: 23.11.2017 Thema Gewalt und Hilfeangeboten für Betroffene.

Arbeitskreis der Pflegestützpunkte aus Stadt und Landkreis Neuwied befasst sich mit dem Thema Gewalt und Hilfeangeboten für Betroffene. Asbach. Zum ...

new: 23.11.2017 Deichwelle sucht Helfer für den Schwimmunterricht der Grundschulen

Unterschiedliche Schwimmkenntnisse der Kinder: „Lehrer können sich nicht teilen“ Neuwied. Die Deichwelle ...

new: 23.11.2017 Die Zukunft des Ehrenamts

Neuwieder Elisabeth-Tag im Zeichen der Synodenumsetzung Neuwied – „Ehrenamt im Sinne der Synode – Schritte in die Zukunft wagen“ hat ...

new: 22.11.2017 Neuwieds Silhouette leuchtet auch daheim

Tourist-Information hat interessante neue Artikel im Angebot Eine Vielzahl interessanter Artikel mit engem Bezug zur Deichstadt finden sich in der Neuwieder ...

new: 22.11.2017 Zooschule Neuwied wird unterstützt vom Lionsclub Neuwied-Andernach

Wie genau verschlingt eine Schlange ihre Beute? Warum haben verschiedene Vögel so einen unterschiedlichen Schnabel? Diesen und weiteren Fragen können ...

new: 22.11.2017 Den eigenen Plänen auf der Spur...Schritt für Schritt

Das zweite Kommunalpolitische Seminar für Ratsfrauen, das regelmäßig für die aktiven Kommunalpolitikerinnen von der Kreisvolkshochschule ...

new: 22.11.2017 Geänderte Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe

Kreis Neuwied. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, schließen die Wertstoffhöfe Linz, Neuwied und Linkenbach am Freitag, ...

Anwohnerklage Festveranstaltung der „Burschengesellschaft Heddesdorf e. V.“

VG Koblenz: Anwohnerklage gegen Durchführung einer Festveranstaltung der „Burschengesellschaft Heddesdorf e. V.“ hatte keinen ...

Bank überreicht Scheck an Förderverein der Jugendfeuerwehr

Henning Oster, Marketingleiter der Sparda Bank Südwest, hat dem Förderverein der Jugendfeuerwehr Neuwied einen ...

Richtiger Einsatz von Hilfsmitteln erleichtert den Alltag

Fachmann stellte Badezimmerausrüstung in den Mittelpunkt Das Thema „Heil- und Hilfsmittel im Alltag" stand erneut auf der Agenda einer ...

Kino für Kinder: Jury verleiht Preise

Gewinner des Malwettbewerbs werden ausgezeichnet Die Reihe „Kino für Kinder“ feierte vor zehn Jahren ihr ...

Infoveranstaltung an IGS Horhausen

Am 28. November 2017 findet um 19.30 Uhr im Mehrzweckraum des Unterstufengebäudes der Integrierten Gesamtschule Horhausen ein Informationsabend für ...

Nächste Energieberatung in Rengsdorf am 14.12.2017

Von der Planung bis zur Übergabe: Immer mit dem Energieberater
Auf dem Bau geht es turbulent zu, verschiedene Unternehmen ...

ICE nach Friedrich Wilhelm Raiffeisen benennen

Erwin Rüddel richtet diesen Vorschlag an Bahn-Vorstand Ronald Pofalla Kreisgebiet. „Die 200jährige Wiederkehr des Geburtstages vom ...

Kinderturnsonntag wurde mit Begeisterung angenommen

Turnverein 1912 Anhausen-Meinborn e.V. Unter den Augen ihrer Eltern hat sich am angekündigten Sonntag eine große Schar Kinder der Turn- und ...

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Sonstige Nachrichten

7 User online

Donnerstag, 23. November 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied