Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 1 Minute

Gewalt kommt nicht in die Tüte

Kreis Neuwied

Netzwerk gegen Gewalt des Landkreises und der Stadt Neuwied informierte mit dem Slogan „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ an Infotischen in Neuwied, Linz und Asbach über Hilfemöglichkeiten bei Gewalt in engen sozialen Beziehungen.

Mitglieder des Netzwerkes gegen Gewalt mit den Lokalpolitikern an den Ständen in Neuwied, Asbach und Linz.

Seit 10 Jahren engagiert sich das Netzwerk gegen Gewalt des Landkreises und der Stadt Neuwied mit Infoveranstaltungen rund um das Thema Gewalt in engen Beziehungen. In Anlehnung an den 25. November, dem „Internationalen Tag zur Beseitigung jeder Form von Gewalt gegen Frauen“, einem Gedenktag der Vereinten Nationen, an drei Schwestern, die Folteropfer des Diktators Trujillo in der Dominikanischen Republik wurden. „Der Tag gegen Gewalt gegen Frauen soll noch heute ein Zeichen für den Wunsch und das Recht der Frauen auf eine  gewaltfreies Leben setzen“, erläutert Doris Eyl-Müller, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises das Ziel des Gedenktages.

Dem Netzwerk Neuwied gehören heute die Beratungsstellen, die kirchlichen Frauengemeinschaften, die autonomen Frauenvereine, die Gleichstellungsbeauftragten, der Weisse Ring, die Koordinationsstelle gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen der Neuwieder Polizei, sowie die Jugendämter des Landkreises und der Stadt Neuwied an. In den 10 Jahren des Bestehens ist das Netzwerk kontinuierlich gewachsen, sodass heute an den drei Standorten Neuwied, Linz und Asbach (Vorteil-Center) Stände über das Hilfeangebot im Landkreis und der Stadt informieren. Zudem erfahren die Akteurinnen und Akteure mittlerweile breite Unterstützung aus der lokalen Politik.

„Gewalt in engen sozialen Beziehungen ist nicht nur für das unmittelbar betroffene Opfer eine Katastrophe, auch die in solchen Beziehungen lebenden Kinder leiden maßlos“, so Achim Hallerbach, der seit seiner Wahl zum 1. Kreisbeigeordneter die Stände in der Stadt und dem Landkreis regelmäßig unterstützt.

Gewalt wird heute öffentlich geächtet und es existieren spezielle Hilfsangebote für die Opfer und dennoch zeigen die Umfragen an den Ständen, dass noch immer nicht alle Hilfsangebote, zum Beispiel die Interventionsstelle bekannt sind. Grund genug für das Netzwerk auch weiterhin den Internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen für Aktionen zu nutzten.

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Nachrichten aus Neuwied

new: 13.12.2017 Raiffeisenbank Neustadt spendet dem Wiedtal-Gymnasium 2.000 €

Im Rahmen der Vorstandssitzung des Fördervereins des Wiedtal-Gymnasium Neustadt überreichte Bastian Hallerbach von der Raiffeisenbank Neustadt dem ...

new: 12.12.2017 Schnuppertag machte Lust auf noch mehr CSS

Durchaus als gelungen konnte der jüngste Schnuppertag an der Carmen-Sylva-Schule Realschule Plus Niederbieber bezeichnet werden. Viele Eltern der aktuellen ...

new: 12.12.2017 Oh Tannenbaum

Ein Tannenbaum schön anzusehen, wenn er im Wald steht. Und noch schöner, wenn er zur Adventszeit die Häuser erhellt und damit auch die ...

Kinder malten ihre Filmhelden

Gewinner des Malwettbewerbs im Metropol  ausgezeichnet Seit nunmehr zehn Jahren läuft in Neuwied die Reihe „Kino für Kinder“. Aus ...

Ämter zwischen Weihnachten und Silvester geöffnet

Städtische Kitas haben unterschiedliche Ferienregelungen   An Heiligabend und Silvester sind alle Dienststellen der ...

Outsourcing-Pläne bei ZF-TRW – 300 Angestellte in Neuwied betroffen

Neuwied, 11. Dezember 2017. Die Unternehmensführung will die komplette Logistik auslagern. Betroffen sind mehr als 300 der insgesamt 540 ...

Vermessungs- und Katasteramt Westerwald-Taunus geschlossen

Am Mittwoch, den 20. Dezember 2017 sind die Behördenstandorte Westerburg
und St.Goarshausen sowie die Servicestellen bei ...

Ehrenamtliche Helfer bringen Weihnachtsglanz nach Heimbach-Weis

Projektgruppe „Ortsgestaltung“ sorgt für die Weihnachtsbeleuchtung im Dorf Heimbach-Weis. Die Projektgruppe „Ortsgestaltung“ des ...

POL-PDNR: Minderwertiges Koch- und Messerset verkauft

08.12.2017 – 12:55 Neuwied-Engers (ots) - Bereits am Mittwoch, 29.11.2017, zwischen 12:00 und 13:00 Uhr, wurde einer ...

Bücher der Schriftenreihe bieten interessante Lektüre

Zahlreiche Bände zeichnen abwechslungsreiches Bild Neuwieds Die Tage nach dem Weihnachtsfest lassen sich trefflich nutzen, um in entspannter ...

Musik, Freunde treffen, Kinderaktionen

Auszeit vom Weihnachtstrubel auf dem Knuspermarkt Nicht mehr lang und Weihnachten steht vor der Tür. Für viele bedeutet das Stress. Noch schnell ...

Kandidaten für Sportlerehrung melden

Stadt Neuwied zeichnet wieder besondere Leistungen aus Die Stadt Neuwied würdigt auch in diesem Jahr wieder die ...

„Leergut tut gut“ nun auch im neuen Edeka-Markt in Linz

Lions Club Rhein-Wied weitet erfolgreiche Aktion aus
Linz - Der Lions Club Rhein-Wied weitet seine erfolgreiche Pfandbonaktion ...

Stadt startet Wettbewerb zur Zukunft des Marktplatzes

Beteiligung der Bürger auch dabei ein bedeutendes Element    Wie wollen wir den Marktplatz in der Neuwieder City künftig nutzen? Es tut ...

Karate: KSC Karate Team stellt 22 Sportler für die Landesauswahl

Von der Leistungsklasse bis zu den Kindern U10 sind Sportler des KSC dabei Montabaur, 3.12.2017. Die Sichtung für die Landesauswahl findet jedes Jahr im ...

Jahresabschluss der Frauen Union des Landkreises Neuwied

Im Zeichen der Geselligkeit und Aktivität stand der diesjährige Jahresabschluss der Frauen Union des Kreisverbandes ...

Adventsfeier für ehrenamtlich Aktive im Mehrgenerationenhaus Neuwied

Wie jedes Jahr hat das Mehrgenerationenhaus Neuwied auch in diesem Jahr wieder eine Adventsfeier am 04.12.2017 für die Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler ...

Bundesfördermittel für Menschen mit Aphasie

Kreisgebiet. „Der Landesverband Aphasie Rheinland-Pfalz e.V. mit Sitz in Waldbreitbach kann sich auf eine besonderes ‚Weihnachtsgeschenk‘ ...

6 User online

Mittwoch, 13. Dezember 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied