Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

Immer eine Nasenlänge voraus: Jugendliche in der digitalen Welt.

Kreis Neuwied

Aber wie beraten und schützen?

Der Druck auf die Eltern und Kinder ist groß: Ohne Smartphone ist man out und garantiert auf der Verliererseite und mit dem Smartphone sind die alten Strategien zum Schutz der Kinder und Jugendlichen vor Gewalt und Mobbing wiederum Schnee von gestern. 

(v.l.n.r) Franlin Toma, Kreisjugendpflege, Harald Illner, Leiter Jugendkriminalität Polizeiinspektion Neuwied, Karin Wunder, juuuport.de, Beate Ullwer, Gleichstellungsbeauftragte des Westerwaldkreises, Doris Eyl-Müller, Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Neuwied, Achim Hallerbach, 1. Kreisbeigeordneter

16-jährige sind nahezu zu 100% online, dies trifft auch für ein Drittel der 6- bis 7-jährigen zu. WhatsApp, die App, die auf keinem Handy der Jugendlichen fehlen darf, hat 800 Millionen Nutzer, im Schnitt wird das Handy alle 12 Minuten aktiviert. Mit diesen Zahlen stimmte Karin Wunder, Online-Redakteurin und Projektleiterin der Online-Beratungsplattform juuuport.de, die Anwesenden der Fachtagung „Immer eine Nasenlänge voraus: Jugendliche in der digitalen Welt. Aber wie beraten und schützen?“ auf das Nutzerverhalten Jugendlicher ein. Eingeladen hatte der Runde Tisch Rhein-Westerwald des Rheinland-Pfälzischen Interventionsprojektes gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen (RIGG), in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt des Landkreises Neuwied, Vertreter und Vertreterinnen der Hilfeeinrichtungen, Schulen und Kindertagesstätten sowie interessierte Eltern. „Ich weiß aus eigener Erfahrung als Vater, aber auch als Jugenddezernent, wie wichtig und gleichzeitig wie schwierig es ist, Kinder zu einem verantwortungsvollen Umgang mit dem Smartphone zu erziehen und wie schnell Kinder zu Opfern von Beleidigungen und Beschimpfungen, im schlimmsten Fall von Mobbing werden. Wir setzen als Kreisjugendamt auf Prävention und Beratung und bieten Eltern, Multiplikatoren und auch Kindern und Jugendlichen Fortbildungsseminare oder auch Theaterprojekte an“, so Achim Hallerbach, 1. Kreisbeigeordneter, bei seiner Begrüßung.

Analog dem juuuport-Projekt aus Köln, bei dem Jugendliche  wiederum Jugendliche beraten, berichtete Franlin Toma von der Kreisjugendpflege, dass zur Zeit eine Medienbox erstellt wird, die ebenfalls auf die Kompetenz von Jugendlichen setzt.

Dass Prävention auch für die Strategie der Polizei wesentlich ist, wurde im Vortrag von Harald Illner, Leiter Jugendkriminalität der Polizeidirektion Neuwied, deutlich. Auch die Polizei versucht in Schulen über die Gefahren im Internet aufzuklären. Illner betonte aber auch, dass trotz aller Aufklärung von hohen Dunkelziffern auszugehen sei, weil sich Kinder, ebenso wie Erwachsene, als Opfer von Beleidigungen oder als Opfer von weitergeleiteten kompromittierenden Fotos, häufig schämen.

Insbesondere der Vortrag von Frau Wunder machte deutlich, dass Jugendliche heute dieselben Bedürfnisse haben, wie die Generationen vor ihnen: das Bedürfnis nach Anerkennung, das Bedürfnis dazu zu gehören, geschätzt und gemocht zu werden; sich aber auch von den Erwachsenen abzugrenzen. Und auch die Gefahren sind nicht wirklich neu: Mobben und Stalken, sich mit falschen Identitäten Zugang zu Informationen und Vertrauen zu verschaffen, gab es schon immer, aber das Internet macht es einfacher, anonymer und die Wirkung ist effizienter und nachhaltiger, weil das Internet nichts vergisst.

Ein Großteil der Strategien sind ebenfalls altbewährt: Ansprechpartner und Vorbild für die Kinder und Jugendlichen sein, ihr Selbstbewusstsein stärken und sich selbst auf dem Laufenden halten.

Informationen zum Runden Tisch Rhein-Westerwald bei:

Doris Eyl-Müller, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Neuwied

Tel.: 0 26 31 – 803 410, Email: doris.eylmueller @ kreis-neuwied.de

 

Nachrichten aus Neuwied

new: 23.11.2017 SBN-Azubi Patrick Gundert holt in Abu Dhabi den 2. Platz

Großer Erfolg bei den World Skills – Abwassertechnik erstmals als Disziplin
NEUWIED. Neuwied. „Es war eine ...

new: 23.11.2017 Rodenbacher Nachwuchs unterstützt Kinder in Indien

Das diesjährige St.-Martins-Fest war für die Kinder der städtischen Kindertagesstätte „Haus Kunterbunt“ in Rodenbach ein ganz ...

new: 23.11.2017 RKK-Auszeichnungen bei KG So sind wir Buchholz

„Wir pfeifen auf die Sorgen“, lautet das aktuelle Motto zur 111. Session der Karnevalsgesellschaft So sind wir Buchholz. Das bei der KG in Sachen ...

new: 23.11.2017 Thema Gewalt und Hilfeangeboten für Betroffene.

Arbeitskreis der Pflegestützpunkte aus Stadt und Landkreis Neuwied befasst sich mit dem Thema Gewalt und Hilfeangeboten für Betroffene. Asbach. Zum ...

new: 23.11.2017 Deichwelle sucht Helfer für den Schwimmunterricht der Grundschulen

Unterschiedliche Schwimmkenntnisse der Kinder: „Lehrer können sich nicht teilen“ Neuwied. Die Deichwelle ...

new: 23.11.2017 Die Zukunft des Ehrenamts

Neuwieder Elisabeth-Tag im Zeichen der Synodenumsetzung Neuwied – „Ehrenamt im Sinne der Synode – Schritte in die Zukunft wagen“ hat ...

new: 22.11.2017 Neuwieds Silhouette leuchtet auch daheim

Tourist-Information hat interessante neue Artikel im Angebot Eine Vielzahl interessanter Artikel mit engem Bezug zur Deichstadt finden sich in der Neuwieder ...

new: 22.11.2017 Zooschule Neuwied wird unterstützt vom Lionsclub Neuwied-Andernach

Wie genau verschlingt eine Schlange ihre Beute? Warum haben verschiedene Vögel so einen unterschiedlichen Schnabel? Diesen und weiteren Fragen können ...

new: 22.11.2017 Den eigenen Plänen auf der Spur...Schritt für Schritt

Das zweite Kommunalpolitische Seminar für Ratsfrauen, das regelmäßig für die aktiven Kommunalpolitikerinnen von der Kreisvolkshochschule ...

new: 22.11.2017 Geänderte Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe

Kreis Neuwied. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, schließen die Wertstoffhöfe Linz, Neuwied und Linkenbach am Freitag, ...

Anwohnerklage Festveranstaltung der „Burschengesellschaft Heddesdorf e. V.“

VG Koblenz: Anwohnerklage gegen Durchführung einer Festveranstaltung der „Burschengesellschaft Heddesdorf e. V.“ hatte keinen ...

Bank überreicht Scheck an Förderverein der Jugendfeuerwehr

Henning Oster, Marketingleiter der Sparda Bank Südwest, hat dem Förderverein der Jugendfeuerwehr Neuwied einen ...

Richtiger Einsatz von Hilfsmitteln erleichtert den Alltag

Fachmann stellte Badezimmerausrüstung in den Mittelpunkt Das Thema „Heil- und Hilfsmittel im Alltag" stand erneut auf der Agenda einer ...

Kino für Kinder: Jury verleiht Preise

Gewinner des Malwettbewerbs werden ausgezeichnet Die Reihe „Kino für Kinder“ feierte vor zehn Jahren ihr ...

Infoveranstaltung an IGS Horhausen

Am 28. November 2017 findet um 19.30 Uhr im Mehrzweckraum des Unterstufengebäudes der Integrierten Gesamtschule Horhausen ein Informationsabend für ...

Nächste Energieberatung in Rengsdorf am 14.12.2017

Von der Planung bis zur Übergabe: Immer mit dem Energieberater
Auf dem Bau geht es turbulent zu, verschiedene Unternehmen ...

ICE nach Friedrich Wilhelm Raiffeisen benennen

Erwin Rüddel richtet diesen Vorschlag an Bahn-Vorstand Ronald Pofalla Kreisgebiet. „Die 200jährige Wiederkehr des Geburtstages vom ...

Kinderturnsonntag wurde mit Begeisterung angenommen

Turnverein 1912 Anhausen-Meinborn e.V. Unter den Augen ihrer Eltern hat sich am angekündigten Sonntag eine große Schar Kinder der Turn- und ...

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Kreis Neuwied

8 User online

Freitag, 24. November 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied