Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 4 Minuten

Infrastruktur bleibt Topthema beim Bürgerforum Heimbach-WeisInfrastruktur bleibt

Sonstige Nachrichten

MdB Erwin Rüddel, Bürgermeister Jan Einig und Stadtrats- sowie Ortsbeiratsmitglieder standen Rede und Antwort

Heimbach-Weis. Zum Bürgerforum Heimbach-Weis hatte sich der CDU-Ortsverband Heimbach-Weis/Block zahlreiche Gäste eingeladen, um die Bürgerfragen kompetent zu beantworten. Neben den kommunalpolitischen Mandats- und Funktionsträgern war Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel als Ehrengast gekommen, um einen Einblick in seine aktuelle Arbeit in Berlin zu geben. Zentrale Themen waren dabei der Bundesverkehrswegeplan, der drei Projekte im Kreis Neuwied in der höchsten Priorität berücksichtigt und somit die Maßnahmen wie die Ortsumgehung Straßenhaus zügig realisiert werden könnte

Großes Interesse bei der vergangenen Runde des Bürgerforums Heimbach-Weis.

. „Leider wird das Land Rheinland-Pfalz dabei zur Bremse, denn die Planungen werden an das jeweilige Bundesland übertragen und diese kommen aufgrund des Personalmangels im Landesbetrieb Mobilität noch nicht mal mit der Fremdvergabe solcher Planungen in Gang“, kritisierte Erwin Rüddel in Heimbach-Weis. Das Thema Bremsen wurde allerdings im Zusammenhang mit der Umrüstung von Schienenfahrzeugen mit sog. Flüsterbremsen äußerst positiv aufgenommen. Die von Rüddel ins Leben gerufene Parlamentsgruppe Bahnlärm konnte für das Mittelrheintal bereits große Erfolge verzeichnen. Beim Thema Breitbandausbau wird der Kreis Neuwied der erste Landkreis in der Republik sein, der Mittel aus der Bundesförderung erhält und im Zusammenhang mit der Digitalisierung skizzierte Erwin Rüddel als Mitglied des Gesundheitsausschusses Möglichkeiten zum Ausbau der E-Medizin, um auch weiterhin im ländlichen Raum eine flächendeckende medizinische Versorgung gewährleisten zu können. Als Verantwortlicher der CDU/CSU- Bundestagsfraktion hat er die Neuausrichtung der Pflegeversicherung maßgeblich mitgeprägt: „In diesem Bereich hat sich die Welt komplett verändert“, bemerkte Erwin Rüddel und konnte zahlreiche neue Verbesserungen für den Bürger auszeigen. Mit Blick auf die aktuelle politische Situation in unserem Land gestand der Parlamentarier zu: „Politik hat in Teilen das Bauchgefühl der Menschen verloren, aber auch die Darstellung der täglichen Arbeit in den Medien vermittelt ein verheerendes Bild von Politik.“ Die anschließende offene Diskussion setze einen Gegenpol zu eben diesen Tendenzen, denn nur mit dem direkten Austausch von sachlichen Argumenten kann Politik die Menschen vor Ort erreichen.

Standen für Fragen und Anregungen bereit: (v.l.n.r.) Bürgermeister Jan Einig, Ortsvorsteher Michael Kahn, Stadtratsmitglied Ruth Köfer, Kreis- und Stadtratsmitglied Markus Blank, MdB Erwin Rüddel, Stadtratsmitglied Pascal Badziong, Fraktionsvorsitzender Martin Hahn und Stadtratsmitglied Frank Nink.  


Die örtlichen Themen bekamen an diesem Sonntag im Gasthaus „Siebenschläfer“ wieder einen großen Raum eingeräumt und so standen Bürgermeister Jan Einig, Ortsverbandsvorsitzender Markus Blank sowie die Stadtratskollegen Ruth Köfer, Frank Nink und Pascal Badziong gemeinsam mit Fraktionschef Martin Hahn Rede und Antwort. Kompetenter Ansprechpartner war zudem Ortsvorsteher Michael Kahn. Die Infrastruktur im Stadtteil Heimbach-Weis wurde von zahlreichen Bürgerfragen- sowie anregungen in den Fokus gerückt. Bürgermeister Jan Einig konnte darüber informieren, dass die aktuellen Baustellen im Dorf der Erneuerung der Versorgungsleitungen dienen.
Die nicht länger aufzuschiebende Sanierung des maroden Abwasserkanals und die Erneuerung der Versorgungsleitungen in der Lindenstraße werden zeitnah im Frühjahr erfolgen. In diesem Zusammenhang sollte gleichzeitig der Ausbau der Straße realisiert werden, um Kosten zu sparen und Synergien zu nutzen. Die sinnvolle Kombination wird leider nicht möglich, da bislang notwendiger Grundstückserwerb von zahlreichen Anliegern noch nicht abgeschlossen werden konnte.   
Die Engersgaustraße im Teil Ortsausfahrt Weis Richtung Engers ist in einem katastrophalen Zustand. Zu den Sanierungsplänen der Kreisstraße konnte auch Kreistagsmitglied Reiner Kilgen Auskunft geben. Die Begutachtung der Kreisstraßen erfolge durch das LBM und der sei verwunderlicher Weise zu dem Ergebnis gekommen, dass die Straße aktuell noch nicht sanierungsbedürftig sei. Bürgermeister Einig ergänzte, dass die Stadt Neuwied bereits Haushaltsmittel für den notwendigen Linksabbieger zum Gewerbegebiet eingestellt habe und auf den Baubeginn des Kreises warte.
Ebenfalls in der Verantwortung des LBM liegt die Hauptstraße als Landesstraße und das Vorhaben einer Geschwindigkeitsbegrenzung an den Engstellen in der Ortsmitte liege zur Prüfung beim LBM vor. Die Jagdgenossenschaft Heimbach machte sich in der Versammlung für eine Sanierung der Feldwege stark und Lob gab es für das schnelle Handeln der Servicebetriebe Neuwied (SBN) bei der Beseitigung von Schlaglöschern.         

Nachrichten aus Neuwied

new: 20.11.2017 Nächste Energieberatung in Rengsdorf am 14.12.2017

Von der Planung bis zur Übergabe: Immer mit dem Energieberater
Auf dem Bau geht es turbulent zu, verschiedene Unternehmen ...

new: 20.11.2017 ICE nach Friedrich Wilhelm Raiffeisen benennen

Erwin Rüddel richtet diesen Vorschlag an Bahn-Vorstand Ronald Pofalla Kreisgebiet. „Die 200jährige Wiederkehr des Geburtstages vom ...

new: 20.11.2017 Kinderturnsonntag wurde mit Begeisterung angenommen

Turnverein 1912 Anhausen-Meinborn e.V. Unter den Augen ihrer Eltern hat sich am angekündigten Sonntag eine große Schar Kinder der Turn- und ...

new: 20.11.2017 Wo ist das S?

Am 6. November 2017, gingen die Schüler der Klasse 1 b der Astrid-Lindgren-Schule gemeinsam mit den Schulhüpfern auf die Suche. In einem Workshop ...

new: 20.11.2017 Treibjagd in Anhausen

Am Samstag, 25. November 2017 findet eine Gemeinschaftsdrückjagd statt.
Meiden Sie bitte zu Ihrer eigenen Sicherheit ab 9 ...

new: 20.11.2017 Herbsttreffen der Oberhonnefelder Senioren

 Unser stimmungsvolles Treffen im Herbst war für alle Senioren ein schönes Event. Mit frischgebackenen  Waffeln, heißen Kirschen und ...

Acht neue Elternbegleiter ausgebildet

Stolz präsentieren acht frisch ausgebildete Elternbegleiter des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis Wied nach ...

Ich kann kochen! macht Lehrer und Erzieher zu Genussbotschaftern

Ernährungsbildungsinitiative von Sarah Wiener Stiftung und BARMER erstmals in Neuwied Neuwied, 16. November 2017. Lehrer und Erzieher aus Neuwied und ...

Aus der Region heraus erfolgreich in Europa

„30 Jahre erfolgreich am Markt, 650 Mitarbeiter europaweit und fünf Millionen zufriedene Kunden“, mit diesen Zahlen warteten Firmenchef ...

Jumping Fitness – Spass ohne Ende mit Lara Neumann

Mit Physiotherapeutin und Jumpong Fitness Instructorin Lara Neumann. Puderbach, 15.11.2017. Jumping Fitness mit den Original Hexagonal Trampolinen im KSC ...

Faszination Wäller Winter

Neue Winterbroschüre für den Westerwald erschienen Wenn an anderen Orten Nebel und Schneematsch auf die Stimmung drücken, kann der Westerwald ...

Umweltbewusstsein macht Gewinner bei den Markttagen

E-Bike und Gutscheine: SWN übergaben Preise Neuwied. Für Maria Schulze (links) aus Neuwied hat sich die Teilnahme beim SWN-Gewinnspiel richtig ...

Prämierungsfeier der Anbaugebiete Ahr, Mittelrhein, Mosel und Nahe

Auszeichnungen für die besten Weine des Jahres Weingut Friedrich Scheidgen aus Hammerstein erhielt Ehrenpreis des Landkreises Region. Mit der ...

Kreisverwaltung am 22.11. nachmittags geschlossen

Am Mittwoch, 22. November, findet nachmittags die jährliche Personalversammlung der Kreisverwaltung Neuwied statt. Deshalb ...

Nachbarn genießen gemeinsam Gekochtes

Kooperationsprojekt begeisterte viele Interessierte Gemeinsam kochen macht deutlich mehr Spaß, als allein am Herd zu stehen. Diese Erkenntnis machten ...

GenerationenKino wird fortgesetzt

Neuwieder Seniorenbeirat mit Zuspruch sehr zufrieden Der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied beteiligte sich an der Demografiewoche des Landes Rheinland-Pfalz ...

Jan Einig zum Oberbürgermeister der Stadt Neuwied ernannt

Am 15. Oktober hatten es die Wählerinnen und Wähler entschieden. Nun wurde ihr Votum im Rahmen einer feierlichen Stadtratssitzung umgesetzt: Jan Einig ...

Mehrere Grabkreuze auf dem Alten Friedhof zerstört

Horst Ueding, der sich ehrenamtlich auf dem Alten Friedhof engagiert, ist entsetzt. Bei einem Rundgang über den Gottesacker ...

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Sonstige Nachrichten

7 User online

Montag, 20. November 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied