Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 3 Minuten

Jury kürt Sieger beim Engagementpreis für ihren langen Atem im Ehrenamt

Stadt Neuwied

SWN würdigen langjährigen Einsatz bei einer Festgala am 11. September    
Neuwied. Der erste Platz beim Engagementpreis der Stadtwerke Neuwied (SWN) geht in diesem Jahr an Elke Kutscher von der  Frauenhilfe Feldkirchen. Der Preis ist mit 1500 Euro dotiert, der jeweils zur Hälfte an die Siegerin und den Verein geht.
Rund 400 Vereine hatte das SWN-Team kontaktiert, um unter dem Motto „langer Atem im Ehrenamt“ Personen auszuzeichnen, die seit vielen Jahren im Verein unermüdlich tätig sind. Es ist bereits der vierte Engagementpreis, nachdem in den Vorjahren „Vereine mit Herz“, stille „Macher im Hintergrund“ und jugendlicher Einsatz im Ehrenamt gewürdigt wurden.

Drei Haupt- und drei Sonderpreise vergab die Jury. Mit dem Ergebnis war man am Ende zufrieden, obwohl die Entscheidung schwer war. V.l.n.r.: Michael Bleidt vom SWN-Marketing, Pfarrer Werner Zupp, Fredi Winter (MdL), Walter Desch, SWN-Geschäftsfeldleiterin Andrea Haupt und Knut Krumholz.

Fast 40 Vorschläge waren eingegangen, die der Jury vorgelegt wurden. „Wir waren wieder einmal sehr beeindruckt von der Zahl der Bewerbungen, aber auch von der Qualität“, erklärt SWN-Geschäftsfeldleiterin Andrea Haupt. „Es imponiert sehr, wie viele Menschen sich über Jahre, teils Jahrzehnte, in ihrem Verein engagieren und sich mit großer Überzeugung und gleichzeitigem Verzicht auf Freizeit für die gute Sache einsetzen.“
Folglich war es auch schwer für die Jury, die Preise zu vergeben. Die Qual der Wahl hatten in diesem Jahr Pfarrer Werner Zupp, Gemeindevorsteher und Pfarrer der evangelischen Marktkirchengemeinde, der Landtagsabgeordnete Fredi Winter, Walter Desch, Verbandspräsident des Fußballverbands Rheinland im Landessportbund, sowie Unternehmer Knut Krumholz.
Elke Kutscher ist seit 35 Jahren im Vorstand der Frauenhilfe tätig. Bereits seit 13 Jahren übt die 72-Jährige das Amt der 1. Vorsitzenden aus und ist seit 25 Jahren auch im Kreisverband der Frauenhilfe im Kirchenkreis Wied aktiv. Damit nicht genug war Sie bereits über 25 Jahre Mitglied des Presbyteriums der Feldkirche und hat 13 Jahre lang zweimal jährlich eine Familien- und Seniorenfreizeit in Feldkirchen organisiert.
Der zweite Preis geht an Heinz Keuler. Er und der FV Engers 07 erhalten je 500 Euro. Der 68-Jährige ist seit 1956 Mitglied des Vereins, war selbst viele Jahre aktiver Fußballspieler, übernahm 1980 die Rolle des Spielausschussobermanns und organisiert seit 45 Jahren den bekannten Ball des Vereins. Von 1999 an übte Heinz Keuler das Amt des 1. Vorsitzenden des FV Engers 07 aus. In dieser Amtszeit gelang dem Verein auch der Aufstieg in die Oberliga Südwest.
Jeweils 250 Euro und der dritte Preis gehen an Robert Raab von der Ehrengarde der Stadt Neuwied. Er gilt als einer der Urväter der Ehrengarde, der er seit 50 Jahren angehört. Raab wurde 1966 Kommandeur, war mehr als 13 Jahre „Schuddelschärjer“, leitet seit 1975 als Präsident die Sitzungen und brilliert als Büttenredner. Auch die Jugend liegt ihm am Herz und so gründete er 1984 die Kindertanzgruppe „Piccolocorps“.
„Da es zahlreiche Bewerbungen gab, hat die Jury sich gewünscht, noch drei Sonderpreise auszuschütten, die das Engagement der Personen mit 100 Euro auszeichnen. Dem Wunsch sind wir gerne nachgekommen“, sagt Andrea Haupt. Die Sonderpreise gehen an: Günther Schäfer vom Verschönerungsverein Segendorf und WSV Neuwied. Der 81 Jahre alte Ehrenamtler ist Organisator der Segendorfer Weihnachtsbeleuchtung, seit 1945 Mitglied im Neuwieder Wassersportverein, wo er seit 1955 pausenlos eine Funktion im Verein hatte und viele Jahre im Schwimmverband Rheinland hatte.
Den zweiten Sonderpreis erhält Judith Höfer von der Caritas Neuwied, die dort seit zwei Jahrzehnten ehrenamtlich tätig ist und mit Obdachlosen und Drogenabhängigen arbeitet.
Christine Rossbach von den Karnevalsfreunden 1969 Oberbieber ist seit 46 Jahren aktiv bei den Karnevalsfreunden, betreute 15 Jahre lang die Prinzengarde und die „Großen“ bis zur deutschen Meisterschaft 2009. Ein Vierteljahrhundert gehört sie zum Vorstand und war außerdem 1984 Mitbegründerin des Kinderschutzbundes Neuwied.
Alle Ausgezeichneten erhalten ihre Preise bei der Ehrenamtsgala am 11. September in der Deichwelle.

Nachrichten aus Neuwied

new: 23.11.2017 Deichwelle sucht Helfer für den Schwimmunterricht der Grundschulen

Unterschiedliche Schwimmkenntnisse der Kinder: „Lehrer können sich nicht teilen“ Neuwied. Die Deichwelle ...

new: 23.11.2017 Die Zukunft des Ehrenamts

Neuwieder Elisabeth-Tag im Zeichen der Synodenumsetzung Neuwied – „Ehrenamt im Sinne der Synode – Schritte in die Zukunft wagen“ hat ...

new: 22.11.2017 Neuwieds Silhouette leuchtet auch daheim

Tourist-Information hat interessante neue Artikel im Angebot Eine Vielzahl interessanter Artikel mit engem Bezug zur Deichstadt finden sich in der Neuwieder ...

new: 22.11.2017 Zooschule Neuwied wird unterstützt vom Lionsclub Neuwied-Andernach

Wie genau verschlingt eine Schlange ihre Beute? Warum haben verschiedene Vögel so einen unterschiedlichen Schnabel? Diesen und weiteren Fragen können ...

new: 22.11.2017 Den eigenen Plänen auf der Spur...Schritt für Schritt

Das zweite Kommunalpolitische Seminar für Ratsfrauen, das regelmäßig für die aktiven Kommunalpolitikerinnen von der Kreisvolkshochschule ...

new: 22.11.2017 Geänderte Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe

Kreis Neuwied. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, schließen die Wertstoffhöfe Linz, Neuwied und Linkenbach am Freitag, ...

Anwohnerklage Festveranstaltung der „Burschengesellschaft Heddesdorf e. V.“

VG Koblenz: Anwohnerklage gegen Durchführung einer Festveranstaltung der „Burschengesellschaft Heddesdorf e. V.“ hatte keinen ...

Bank überreicht Scheck an Förderverein der Jugendfeuerwehr

Henning Oster, Marketingleiter der Sparda Bank Südwest, hat dem Förderverein der Jugendfeuerwehr Neuwied einen ...

Richtiger Einsatz von Hilfsmitteln erleichtert den Alltag

Fachmann stellte Badezimmerausrüstung in den Mittelpunkt Das Thema „Heil- und Hilfsmittel im Alltag" stand erneut auf der Agenda einer ...

Kino für Kinder: Jury verleiht Preise

Gewinner des Malwettbewerbs werden ausgezeichnet Die Reihe „Kino für Kinder“ feierte vor zehn Jahren ihr ...

Infoveranstaltung an IGS Horhausen

Am 28. November 2017 findet um 19.30 Uhr im Mehrzweckraum des Unterstufengebäudes der Integrierten Gesamtschule Horhausen ein Informationsabend für ...

Nächste Energieberatung in Rengsdorf am 14.12.2017

Von der Planung bis zur Übergabe: Immer mit dem Energieberater
Auf dem Bau geht es turbulent zu, verschiedene Unternehmen ...

ICE nach Friedrich Wilhelm Raiffeisen benennen

Erwin Rüddel richtet diesen Vorschlag an Bahn-Vorstand Ronald Pofalla Kreisgebiet. „Die 200jährige Wiederkehr des Geburtstages vom ...

Kinderturnsonntag wurde mit Begeisterung angenommen

Turnverein 1912 Anhausen-Meinborn e.V. Unter den Augen ihrer Eltern hat sich am angekündigten Sonntag eine große Schar Kinder der Turn- und ...

Wo ist das S?

Am 6. November 2017, gingen die Schüler der Klasse 1 b der Astrid-Lindgren-Schule gemeinsam mit den Schulhüpfern auf die Suche. In einem Workshop ...

Herbsttreffen der Oberhonnefelder Senioren

 Unser stimmungsvolles Treffen im Herbst war für alle Senioren ein schönes Event. Mit frischgebackenen  Waffeln, heißen Kirschen und ...

Treibjagd in Anhausen und Rüscheider Wald

Am Samstag, 25. November 2017 findet eine Gemeinschaftsdrückjagd statt.
Meiden Sie bitte zu Ihrer eigenen Sicherheit ab 9 ...

Acht neue Elternbegleiter ausgebildet

Stolz präsentieren acht frisch ausgebildete Elternbegleiter des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis Wied nach ...

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Stadt Neuwied

9 User online

Donnerstag, 23. November 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied