Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 3 Minuten

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz:

Kreis Neuwied

Erfolgreiche 4. Gesundheitskonferenz des Kreises
Psychische Belastungen am Arbeitsplatz: Zwischen Broterwerb und zentralem Lebensmittelpunkt

Kreis Neuwied. Die Resonanz spricht für die Aktualität: Weit über 120 Menschen der verschiedensten Berufe hatten den Weg in die Volkshochschule Neuwied gefunden, um über den Sinn der Erwerbsarbeit zu diskutieren. Die von der Gesundheitsförderung, der Psychiatriekoordination und Gleichstellungsstelle des Landkreises organisierten Gesundheitskonferenzen befassen sich mit psychosozialen Belastungen am Arbeitsplatz.

Bereits in der Begrüßung verwies Achim Hallerbach, 1.Kreisbeigeordneter und zuständiger Dezernent für das Gesundheitsamt auf die Motivation der Organisatoren: „Die Zahlen der Sozialversicherungsträger belegen deutlich: der Anteil der psychischen Störungen und Erkrankungen steigt ebenso kontinuierlich, wie die Zahl der Fehltage aufgrund ebensolcher Belastungen und Erkrankungen“. Dass die einfache und gleichwohl gerne angeführte Erklärung, es läge an der Arbeitsverdichtung bestenfalls nur die halbe Wahrheit trifft, verdeutlichte, mit viel Witz und Charme, Dipl.- Psychologe Markus Schmitt, Psychologischer Leiter des Eichenberg Instituts für Gesundheitsmanagement und Personalentwicklung Koblenz.

Weit über 120 Menschen der verschiedensten Berufe hatten den Weg in die Volkshochschule Neuwied gefunden, um über den Sinn der Erwerbsarbeit zu diskutieren. Die Organisatoren und Referenten am Stand der NEKIS (v.l.n.r.): Psychiatriekoordinator Dr. Ulrich Kettler, 1.Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach, Gesundheitsförderin Rita Hoffmann-Roth, Dipl. Psych. Markus Schmitt, Präventologin Juliane Klein, Gleichstellungsbeauftragte Doris Eyl-Müller.

Dabei verwies er auf viele Irritationen oder Verwechslungen bei der Diskussion um Arbeit und Arbeitswelt. Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, auf einer einsamen Insel zu sein und nichts tun zu müssen. Doch Schonung ist nicht gleich Erholung, mit diesem Missverständnis räumte der Referent klar auf. Ein anderes Beispiel: drei Arbeitsstunden mit einer unbefriedigenden, sinnentleerten und fremdbestimmten Arbeit können gesundheitsgefährdender sein als acht Stunden mit einer erfüllenden Arbeit. Jede Diskussion über Gesundheit und Arbeitswelt müsse sich mit der Qualität der Arbeit, dem Arbeitsumfeld und den sozialen Strukturen befassen. Anforderung sei im richtigen  Kontext, kombiniert mit ausreichender Erholung, gesundheitsfördernd. Schon sein Diskurs zu den großen deutschen Philosophen Kant, Hegel oder Marx unterstrich die Wichtigkeit der Arbeit für das Menschsein. Jedoch müsse Arbeit sinnbringend und selbstwirksam sein, sie binde den Menschen in ein soziales System ein und gebe letztlich Orientierung und Erfolgserlebnisse. Diesen Rahmen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schaffen, sei eine Herausforderung für jede Führungskraft, da es Kompetenzen erfordere, die in der Vergangenheit sträflich vernachlässigt wurden.  In seinem Vortrag gelang es Schmitt, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für das Thema zu fesseln, aber auch zum Nachdenken anzuregen, wie die anschließende Diskussion verdeutlichte.
Wie Erholung auch tatsächlich funktioniert, erklärte Juliane Klein, die als geprüfte Präventologin, kleine Kniffe zur Entspannung in praktischen Übungen vermittelte. Zahlreiche Infostände boten zudem die Möglichkeit Hilfsangebote im Landkreis kennenzulernen und Infobroschüren mitzunehmen.
Die Organisatorinnen Rita Hoffmann-Roth, Gesundheitsförderung, Dr. Ulrich Kettler, Psychiatriekoordinator und Doris Eyl-Müller, Gleichstellungsbeauftragte  zeigten sich zufrieden mit der Veranstaltung: „In unserer sich rasend schnell verändernden Arbeitswelt, ist es wichtiger denn je, dass die  Menschen, eben auch jene, die noch voll in der Arbeitswelt stehen, gesund bleiben. Erkrankungen erzeugen Leiden und kosten Geld. Dies möglichst zu vermeiden ist mehr also logisch“.
Informationen zu den Gesundheitskonferenzen im Internet auf der Seite: www.psychiatrie-neuwied.de (Netzwerke und Veranstaltungen/ Die Neuwieder Gesundheitskonferenzen)

Nachrichten aus Neuwied

new: 20.11.2017 Kinderturnsonntag wurde mit Begeisterung angenommen

Turnverein 1912 Anhausen-Meinborn e.V. Unter den Augen ihrer Eltern hat sich am angekündigten Sonntag eine große Schar Kinder der Turn- und ...

new: 20.11.2017 Wo ist das S?

Am 6. November 2017, gingen die Schüler der Klasse 1 b der Astrid-Lindgren-Schule gemeinsam mit den Schulhüpfern auf die Suche. In einem Workshop ...

new: 20.11.2017 Treibjagd in Anhausen

Am Samstag, 25. November 2017 findet eine Gemeinschaftsdrückjagd statt.
Meiden Sie bitte zu Ihrer eigenen Sicherheit ab 9 ...

new: 20.11.2017 Herbsttreffen der Oberhonnefelder Senioren

 Unser stimmungsvolles Treffen im Herbst war für alle Senioren ein schönes Event. Mit frischgebackenen  Waffeln, heißen Kirschen und ...

Acht neue Elternbegleiter ausgebildet

Stolz präsentieren acht frisch ausgebildete Elternbegleiter des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis Wied nach ...

Ich kann kochen! macht Lehrer und Erzieher zu Genussbotschaftern

Ernährungsbildungsinitiative von Sarah Wiener Stiftung und BARMER erstmals in Neuwied Neuwied, 16. November 2017. Lehrer und Erzieher aus Neuwied und ...

Aus der Region heraus erfolgreich in Europa

„30 Jahre erfolgreich am Markt, 650 Mitarbeiter europaweit und fünf Millionen zufriedene Kunden“, mit diesen Zahlen warteten Firmenchef ...

Jumping Fitness – Spass ohne Ende mit Lara Neumann

Mit Physiotherapeutin und Jumpong Fitness Instructorin Lara Neumann. Puderbach, 15.11.2017. Jumping Fitness mit den Original Hexagonal Trampolinen im KSC ...

Faszination Wäller Winter

Neue Winterbroschüre für den Westerwald erschienen Wenn an anderen Orten Nebel und Schneematsch auf die Stimmung drücken, kann der Westerwald ...

Umweltbewusstsein macht Gewinner bei den Markttagen

E-Bike und Gutscheine: SWN übergaben Preise Neuwied. Für Maria Schulze (links) aus Neuwied hat sich die Teilnahme beim SWN-Gewinnspiel richtig ...

Prämierungsfeier der Anbaugebiete Ahr, Mittelrhein, Mosel und Nahe

Auszeichnungen für die besten Weine des Jahres Weingut Friedrich Scheidgen aus Hammerstein erhielt Ehrenpreis des Landkreises Region. Mit der ...

Kreisverwaltung am 22.11. nachmittags geschlossen

Am Mittwoch, 22. November, findet nachmittags die jährliche Personalversammlung der Kreisverwaltung Neuwied statt. Deshalb ...

Nachbarn genießen gemeinsam Gekochtes

Kooperationsprojekt begeisterte viele Interessierte Gemeinsam kochen macht deutlich mehr Spaß, als allein am Herd zu stehen. Diese Erkenntnis machten ...

GenerationenKino wird fortgesetzt

Neuwieder Seniorenbeirat mit Zuspruch sehr zufrieden Der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied beteiligte sich an der Demografiewoche des Landes Rheinland-Pfalz ...

Jan Einig zum Oberbürgermeister der Stadt Neuwied ernannt

Am 15. Oktober hatten es die Wählerinnen und Wähler entschieden. Nun wurde ihr Votum im Rahmen einer feierlichen Stadtratssitzung umgesetzt: Jan Einig ...

Mehrere Grabkreuze auf dem Alten Friedhof zerstört

Horst Ueding, der sich ehrenamtlich auf dem Alten Friedhof engagiert, ist entsetzt. Bei einem Rundgang über den Gottesacker ...

Raiffeisen-Botschafter starten ihre Ausbildung

Am 13.11.17 startete die Ausbildung der Raiffeisen-Botschafter, die ab dem kommenden Jubiläumsjahr „200 Jahre Raiffeisen“ die ...

Tourismus- und Heilbäderverband ehrt Ortsgemeinde Datzeroth

Es wurde eng auf dem Podium für die große Zahl der Jubilare, die am 8. November anlässlich der diesjährigen Mitgliederversammlung für ...

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Kreis Neuwied

11 User online

Montag, 20. November 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied