Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 4 Minuten

Waldbreitbach: Verbandsgemeinde-Feuerwehrtag in Datzeroth

Kreis Neuwied

Ehrenamtliche Feuerwehrstrukturen erhalten – Dank und Anerkennung für geleistete Arbeit

Kreis Neuwied/Waldbreitbach – Ernennungen, Beförderungen, Verpflichtungen und Verabschiedungen standen im Mittelpunkt des diesjährigen Verbandsgemeindefeuerwehrtages am Feuerwehrgerätehaus in Datzeroth. Nach einem gemeinsamen Gottesdienst mit Pfarrer Ulrich Oberdörster wurde der Verbandsgemeinde-Feuerwehrtag durch den Wehrführer des Löschzuges Datzeroth, Sven Hoppen, eröffnet. Das goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen erhielt Thomas Rams vom Löschzug Niederbreitbach, das silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen erhielten Sven Hoppen (Löschzug Datzeroth) und Achim Zimmermann (Löschzug Hausen/Wied).

(v.l.n.r.) . Achim Hallerbach, 1. Kreisbeigeordneter, Thomas Rams, Löschzug Niederbreitbach, Werner Böcking, Kreisfeuerwehrinspekteur

Nach den Ansprachen vom stellvertretenden Wehrleiter der Verbandsgemeinde Waldbreitbach Markus Schreiner, Ortsbürgermeisterin Kirsten Hardt und Bürgermeister Werner Grüber folgten Verpflichtungen und Beförderungen.

Bürgermeister Werner Grüber verpflichtete Celine Euler und Marcel Euler (jeweils Löschzug Datzeroth) und Jasmin Gries (Löschzug Roßbach) durch Handschlag zum freiwilligen Feuerwehrdienst. Im weiteren folgten zahlreiche Beförderungen aus allen Löschzügen. Zum Oberfeuerwehrmann: Philipp Reifenhäuser (Löschzug Breitscheid), Stephan Görlitz (Löschzug Datzeroth), Sebastian Jacke (Löschzug Niederbreitbach), Alexander Buhr (Löschzug Hausen/Wied), Mathias Jurk und Markus Weißmann (jeweils Löschzug Waldbreitbach)

Zum Hauptfeuerwehrmann: Theodor Niclas Schulte-Sutum, Fred Wittlich (jeweils Löschzug Breitscheid), Patrick Memminger (Löschzug Hausen/Wied), Martin Krumscheid, Marvin Prangenberg (jeweils Löschzug Roßbach) und Fabian Loscheider (Löschzug Waldbreitbach).

Zum Löschmeister: Riccardo Dorn (Löschzug Breitscheid), Bastian  Stoffels, Florian Stoffels (jeweils Löschzug Hausen/Wied), Lars Heitmann (Löschzug Niederbreitbach), Harald Bierbrauer und Thorsten Jungblut (jeweils Löschzug Waldbreitbach).

Zum Oberlöschmeister: Sebastian Hess (Löschzug Hausen/Wied), Bernhard Frey (Löschzug Niederbreitbach) und Wilfried Fischer (Löschzug Roßbach).

Zum Hauptlöschmeister: Uwe Lenz, Manfred Stüber (jeweils Löschzug Breitscheid), Klaus Plag, Achim Zimmermann (jeweils Löschzug Hausen/Wied) und Renate Hauschild (Löschzug Waldbreitbach)

Zum Brandmeister: Oliver Bauer (Löschzug Niederbreitbach) und Martin Glüsing (Löschzug Waldbreitbach).

Zum Oberbrandmeister: Florian Paganetti, Markus Reifenhäuser (jeweils Löschzug Breitscheid) und Alexander Stein (Löschzug Waldbreitbach).

Zum Hauptbrandmeister: Fred Rams (Löschzug Waldbreitbach).

 Gruppenbild

 

Thomas Rams vom Löschzug Niederbreitbach wurde auf eigenen Wunsch als Feuerwehrgerätewart entpflichtet. Zum Feuerwehrgerätewart für den Löschzug Waldbreitbach wurde Thorsten Jungblut bestellt.

Die Ehrennadel mit Urkunde des Kreisfeuerwehrverbandes Neuwied e.V. für 40 aktive Dienstjahre in der Feuerwehr wurde durch den Vorsitzenden Dirk Elberskirch an Bruno Wingender (Löschzug Niederbreitbach) verliehen.

 

Bürgermeister Werner Grüber verlieh das silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen mit Urkunde für 25-jährige aktive und pflichttreue Tätigkeit in der Feuerwehr an Sven Hoppen (Löschzug Datzeroth) und Achim Zimmermann (Löschzug Hausen/Wied).

 

In seinem Grußwort dankte der 1.Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach den Kameradinnen und Kameraden für ihren ehrenamtlichen Einsatz. „Braucht man Hilfe, ist man in Not, - die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen – ehrenamtlichen – Wehren stehen ohne Wenn und Aber innerhalb kürzester Zeit am Einsatzort.,“ betonte Hallerbach.

Mittlerweile gebe es eine enge Verknüpfung des vorbeugenden mit dem abwehrenden Brandschutz. So zum Beispiel bei der Sicherstellung des zweiten Rettungsweges durch eine Drehleiter für Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen oder Altenheime. Aber auch Einsätze auf der Straße, Kompensationsmaßnahmen bei Veranstaltungen, die Einbindung der Feuerwehr bei AMOK-Lagen an Schulen, bei der Vermisstensuche, die Einbindung bei der Brandursachenermittlung oder der  Löschwasserrückhaltung gehörten zu den Aufgaben. Diese vielfältigen Aufgaben veranlassten Achim Hallerbach zu der Frage: „Ist das dauerhaft alles noch ehrenamtlich leistbar?“

Kreisfeuerwehrinspekteur Werner Böcking skizzierte die aktuellen Herausforderungen im aktiven Bereich, vom Einsatz des Digitalfunks bis hin zu den mangelnden Aus- und Fortbildungsangeboten der Landesfeuerwehrschule.

Aus den Händen des 1.Kreisbeigeordneten Achim Hallerbach und Werner Böcking erhielt Thomas Rams vom Löschzug Niederbreitbach das goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen mit Urkunde für 35-jährige aktive und pflichttreue Tätigkeit in der Feuerwehr.

 

Bürgermeister Werner Grüber und der stellvertretende Wehrleiter Markus Schreiner verabschiedeten Rudolf Klöckner (Löschzug Breitscheid), Walter Wirtz (Löschzug Datzeroth), Peter Lehnert und Jürgen Lacher (jeweils Löschzug Waldbreitbach) wegen Erreichens der Altersgrenze aus dem aktiven Feuerwehrdienst und sprachen ihnen für die geleisteten Dienste zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger Dank und Anerkennung aus.

Nachrichten aus Neuwied

Acht neue Elternbegleiter ausgebildet

Stolz präsentieren acht frisch ausgebildete Elternbegleiter des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis Wied nach ...

Ich kann kochen! macht Lehrer und Erzieher zu Genussbotschaftern

Ernährungsbildungsinitiative von Sarah Wiener Stiftung und BARMER erstmals in Neuwied Neuwied, 16. November 2017. Lehrer und Erzieher aus Neuwied und ...

Aus der Region heraus erfolgreich in Europa

„30 Jahre erfolgreich am Markt, 650 Mitarbeiter europaweit und fünf Millionen zufriedene Kunden“, mit diesen Zahlen warteten Firmenchef ...

Jumping Fitness – Spass ohne Ende mit Lara Neumann

Mit Physiotherapeutin und Jumpong Fitness Instructorin Lara Neumann. Puderbach, 15.11.2017. Jumping Fitness mit den Original Hexagonal Trampolinen im KSC ...

Faszination Wäller Winter

Neue Winterbroschüre für den Westerwald erschienen Wenn an anderen Orten Nebel und Schneematsch auf die Stimmung drücken, kann der Westerwald ...

Umweltbewusstsein macht Gewinner bei den Markttagen

E-Bike und Gutscheine: SWN übergaben Preise Neuwied. Für Maria Schulze (links) aus Neuwied hat sich die Teilnahme beim SWN-Gewinnspiel richtig ...

Prämierungsfeier der Anbaugebiete Ahr, Mittelrhein, Mosel und Nahe

Auszeichnungen für die besten Weine des Jahres Weingut Friedrich Scheidgen aus Hammerstein erhielt Ehrenpreis des Landkreises Region. Mit der ...

Kreisverwaltung am 22.11. nachmittags geschlossen

Am Mittwoch, 22. November, findet nachmittags die jährliche Personalversammlung der Kreisverwaltung Neuwied statt. Deshalb ...

Nachbarn genießen gemeinsam Gekochtes

Kooperationsprojekt begeisterte viele Interessierte Gemeinsam kochen macht deutlich mehr Spaß, als allein am Herd zu stehen. Diese Erkenntnis machten ...

GenerationenKino wird fortgesetzt

Neuwieder Seniorenbeirat mit Zuspruch sehr zufrieden Der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied beteiligte sich an der Demografiewoche des Landes Rheinland-Pfalz ...

Jan Einig zum Oberbürgermeister der Stadt Neuwied ernannt

Am 15. Oktober hatten es die Wählerinnen und Wähler entschieden. Nun wurde ihr Votum im Rahmen einer feierlichen Stadtratssitzung umgesetzt: Jan Einig ...

Mehrere Grabkreuze auf dem Alten Friedhof zerstört

Horst Ueding, der sich ehrenamtlich auf dem Alten Friedhof engagiert, ist entsetzt. Bei einem Rundgang über den Gottesacker ...

Raiffeisen-Botschafter starten ihre Ausbildung

Am 13.11.17 startete die Ausbildung der Raiffeisen-Botschafter, die ab dem kommenden Jubiläumsjahr „200 Jahre Raiffeisen“ die ...

Tourismus- und Heilbäderverband ehrt Ortsgemeinde Datzeroth

Es wurde eng auf dem Podium für die große Zahl der Jubilare, die am 8. November anlässlich der diesjährigen Mitgliederversammlung für ...

Adventswochenenden im Zoo Neuwied: Türchen öffnen sich

Wie verbringen die australischen Kängurus den Winter? Warum macht der Schnee dem Sibirischen Tiger nicht so viel aus? Und wie sieht das Leben der Tiere im ...

Glücksrad der Deichwelle drehte sich für den Kinderschutzbund

Aktion der Markttage: 1250 Euro für den guten Zweck
Neuwied. Bei den Neuwieder Markttagen war die Deichwelle wieder mit ...

„Genusswerkstatt“ in der sozialen Stadt

Im Stadtteilbüro der Sozialen Stadt Neuwied startete jetzt eine neue Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Genusswerkstatt“.  Thema des ...

Seminarreihe startet am 16. Januar 2018 Linkenbach

Schulverpflegung professionell gestalten Kreis Neuwied – Schulverpflegung ist ein wichtiges Thema an allen ...

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Kreis Neuwied

6 User online

Samstag, 18. November 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied