Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

Waldbreitbacher Impulse stehen unter dem Motto „Earth first!“

Waldbreitbach

Weil es sie nur einmal gibt
Waldbreitbacher Impulse stehen unter dem Motto „Earth first!“

Waldbreitbach – „Uns geht es um ein klima- und schöpfungsverantwortliches Handeln“, hat die Klimaschutzmanagerin des Bistums Trier Charlotte Kleinwächter im Rahmen der Waldbreitbacher Impulse die Motivation zur Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes der Diözese erklärt. Neben ihr referierten am 19. Oktober Dr. Martin Bröckelmann-Simon, Geschäftsführer „Internationale Zusammenarbeit“ beim katholischen Hilfswerk Misereor und Schwester Beate Krug, Umweltingenieurin und -beauftragte des Klosters Oberzell über Auswirkungen des Klimawandels und lokalen Klimaschutz. Anschließend zeigten Vertreterinnen und Vertreter von Projekten, welche konkreten Maßnahmen es gibt, um Ressourcen zu sparen oder das Bewusstsein für den Umgang mit der Umwelt zu wecken.

Klimaschutzmanagerin des Bistums Trier Charlotte Kleinwächter

„Wir wollen für eine nachhaltige Bewahrung der Schöpfung sensibilisieren. Als franziskanischer Orden sind wir diesem Thema verpflichtet“, begrüßte die Generaloberin Schwester Edith-Maria Magar die Gäste des Impulstages „Weil es sie nur einmal gibt: Earth first!“, der von den Waldbreitbacher Franziskanerinnen, der Marienhaus Stiftung und der Franziskus-Umweltstiftung veranstaltet wurde. „Alles ist miteinander verbunden, daher geht es darum, global zu denken und lokal zu handeln“, gibt die Generaloberin zu bedenken.
Charlotte Kleinwächter erläuterte in ihrem Vortrag die Aufgaben der Diözesankommission für Umweltfragen, Inhalte der ökologischen Leitlinien sowie des Klimaschutzkonzeptes. Sie sei froh, dass auch das Abschlussdokument der Bistumssynode das Thema aufgreife. „Darin heißt es: ‚Die Orientierung des kirchlichen Lebens am jeweiligen Lebens- und Sozialraum verpflichtet auch zur Verantwortung für die Schöpfung. Fragen der Ökologie sind auch soziale Fragen, weil sie das Leben der Menschen betreffen.‘ Das heißt für mich, dass wir die ökologischen Leitlinien weiter umzusetzen und weiterentwickeln.“
Ein großes Einsparpotenzial sah die Klimaschutzmanagerin im Bereich Immobilien. „Dem Bistum gehören 3800 Gebäude. Das Energieeinsparen und somit eine Reduktion von Kohlendioxid ist eines unserer Hauptziele.“ Bis 2040 sollen 50 Prozent Kohlendioxid in den Bereichen Immobilien, Mobilität und Beschaffung eingespart werden. Dieses Ziel könne nur erreicht werden, wenn die Nutzung von erneuerbaren Energien stark ausgebaut würde. Zudem müsse die energetische Sanierung von Immobilien über die geltenden Standards hinausgehen, was jedoch meist mit erhöhten Investitionen einhergehe, gab Charlotte Kleinwächter zu.
Sie empfehle Kirchengemeinden ihre Gebäude auf Einsparpotenziale checken zu lassen. „Das Beheizen von Kirchen ist jetzt wieder ein großes Thema. Hier können Gemeinden bares Geld sparen und gleichzeitig die Umwelt schonen“, versicherte die Klimaschutzmanagerin. Das Bistum unterstütze die Schulung von Energiebeauftragten vor Ort, die in den Bereichen Anlagentechnik, Energiecontrolling und Nutzerverhalten geschult werden. Durch einem Klima-Fonds könnten ebenfalls energetische Maßnahmen gefördert werden.

Schwester Edith-Maria Magar dankte den Referenten und Besuchern und erhoffte sich, dass dieser Impulstag Nachhaltigkeit generiere.

Weitere Informationen gibt es auf www.energiebewusst.bistum-trier.de oder bei Charlotte Kleinwächter unter Tel.: 0651-7105-564.

Nachrichten aus Neuwied

Acht neue Elternbegleiter ausgebildet

Stolz präsentieren acht frisch ausgebildete Elternbegleiter des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis Wied nach ...

Ich kann kochen! macht Lehrer und Erzieher zu Genussbotschaftern

Ernährungsbildungsinitiative von Sarah Wiener Stiftung und BARMER erstmals in Neuwied Neuwied, 16. November 2017. Lehrer und Erzieher aus Neuwied und ...

Aus der Region heraus erfolgreich in Europa

„30 Jahre erfolgreich am Markt, 650 Mitarbeiter europaweit und fünf Millionen zufriedene Kunden“, mit diesen Zahlen warteten Firmenchef ...

Jumping Fitness – Spass ohne Ende mit Lara Neumann

Mit Physiotherapeutin und Jumpong Fitness Instructorin Lara Neumann. Puderbach, 15.11.2017. Jumping Fitness mit den Original Hexagonal Trampolinen im KSC ...

Faszination Wäller Winter

Neue Winterbroschüre für den Westerwald erschienen Wenn an anderen Orten Nebel und Schneematsch auf die Stimmung drücken, kann der Westerwald ...

Umweltbewusstsein macht Gewinner bei den Markttagen

E-Bike und Gutscheine: SWN übergaben Preise Neuwied. Für Maria Schulze (links) aus Neuwied hat sich die Teilnahme beim SWN-Gewinnspiel richtig ...

Prämierungsfeier der Anbaugebiete Ahr, Mittelrhein, Mosel und Nahe

Auszeichnungen für die besten Weine des Jahres Weingut Friedrich Scheidgen aus Hammerstein erhielt Ehrenpreis des Landkreises Region. Mit der ...

Kreisverwaltung am 22.11. nachmittags geschlossen

Am Mittwoch, 22. November, findet nachmittags die jährliche Personalversammlung der Kreisverwaltung Neuwied statt. Deshalb ...

Nachbarn genießen gemeinsam Gekochtes

Kooperationsprojekt begeisterte viele Interessierte Gemeinsam kochen macht deutlich mehr Spaß, als allein am Herd zu stehen. Diese Erkenntnis machten ...

GenerationenKino wird fortgesetzt

Neuwieder Seniorenbeirat mit Zuspruch sehr zufrieden Der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied beteiligte sich an der Demografiewoche des Landes Rheinland-Pfalz ...

Jan Einig zum Oberbürgermeister der Stadt Neuwied ernannt

Am 15. Oktober hatten es die Wählerinnen und Wähler entschieden. Nun wurde ihr Votum im Rahmen einer feierlichen Stadtratssitzung umgesetzt: Jan Einig ...

Mehrere Grabkreuze auf dem Alten Friedhof zerstört

Horst Ueding, der sich ehrenamtlich auf dem Alten Friedhof engagiert, ist entsetzt. Bei einem Rundgang über den Gottesacker ...

Raiffeisen-Botschafter starten ihre Ausbildung

Am 13.11.17 startete die Ausbildung der Raiffeisen-Botschafter, die ab dem kommenden Jubiläumsjahr „200 Jahre Raiffeisen“ die ...

Tourismus- und Heilbäderverband ehrt Ortsgemeinde Datzeroth

Es wurde eng auf dem Podium für die große Zahl der Jubilare, die am 8. November anlässlich der diesjährigen Mitgliederversammlung für ...

Adventswochenenden im Zoo Neuwied: Türchen öffnen sich

Wie verbringen die australischen Kängurus den Winter? Warum macht der Schnee dem Sibirischen Tiger nicht so viel aus? Und wie sieht das Leben der Tiere im ...

Glücksrad der Deichwelle drehte sich für den Kinderschutzbund

Aktion der Markttage: 1250 Euro für den guten Zweck
Neuwied. Bei den Neuwieder Markttagen war die Deichwelle wieder mit ...

„Genusswerkstatt“ in der sozialen Stadt

Im Stadtteilbüro der Sozialen Stadt Neuwied startete jetzt eine neue Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Genusswerkstatt“.  Thema des ...

Seminarreihe startet am 16. Januar 2018 Linkenbach

Schulverpflegung professionell gestalten Kreis Neuwied – Schulverpflegung ist ein wichtiges Thema an allen ...

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Waldbreitbach

6 User online

Montag, 20. November 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied