Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Wichtiger Schritt für ein leiseres Mittelrheintal

Kreis Neuwied

CDU-Kreisvorstand Neuwied begrüßt Erfolge gegen Schienenlärm  
Neuwied. „Das ist eine gute Nachricht für die von Schienenlärm geplagte Bevölkerung, ganz gleich ob entlang der Rhein- oder auch der Siegstrecke: Der Bundestag hat dem Verbot lauter Güterwaggons ab 2020 auf dem deutschen Schienennetz zugestimmt und damit einen großen Schritt in die richtige Richtung getan. Dieser Beschluss ist Grundvoraussetzung für mehr Akzeptanz in der Bevölkerung und damit auch für mehr Verkehr auf der Schiene“, konstatiert der Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Neuwied und heimische Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

Stehen an der Seite der Bürgerinitiative gegen Bahnlärm: Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel und der Kreisvorstand der CDU Neuwied.

Der Vorstand der Christdemokraten im Landkreis Neuwied hat sich in seiner letzten Sitzung wieder intensiv mit den aktuellen Entwicklungen in Sachen Bahnlärm beschäftigt. Dabei können die Vorstandsmitglieder auf die Expertise und Sachkenntnis ihres Vorsitzenden Erwin Rüddel zurückgreifen, denn dieser steht als Vorsitzender der parteiübergreifenden Parlamentsgruppe „Bahnlärm“ des Deutschen Bundestages vor. „Die ersten Erfolge werden an der Rheinschiene mit großer Freude aufgenommen und sind Ansporn für weitere Verbesserungen einer noch lebenswerteren Rheinregion“, bestätigt Dr. Heinz Schmitz, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Unkel.
Der Kreisvorstand steht weiter an der Seite der lärmgeplagten Anwohner und so wird die Machbarkeitsstudie für mehr passiven Lärmschutz im ganzen Kreis Neuwied gefordert. Die Verfolgung einer Alternativstrecke bleibt ganz oben auf der Agenda. „Im Bundesverkehrswegeplan ist die Neubaustrecke Troisdorf / Mainz-Bischofsheim, die auch von den Bürgerinitiativen dringend als Alternative zum Rheintal gefordert wird, bereits im potentiellen Bedarf ausgewiesen“, erklärt Erwin Rüddel und führt weiter aus: „Mit der Entscheidung des Deutschen Bundestages sind wir einen Schritt weiter: wenn die Kosten-Nutzen-Analyse einer vom Bund in Auftrag gegebenen Studie zu einem positiven Ergebnis kommt, kann die Neubaustrecke in den vordringlichen Bedarf aufsteigen. Damit hätten wir wirklich eine Perspektive für die Zukunft des Rheintals.“
Ferner, so Rüddel, werde ein deutschlandweites Monitoringsystem an Eisenbahnstrecken zur Erfassung von Lärm im Schienengüterverkehr eingeführt. Damit solle der Fortschritt der Umrüstung von Güterwagen auf LL-Sohlen und der vermehrte Einsatz leiser Güterwagen transparent dargestellt werden. Mit 17 Messstellen an aufkommensstarken Hauptstrecken würden mehr als zwei Drittel des gesamten Schienengüterverkehrs erfasst. Die Installation dieses Monitoringsystem beginne bereits im nächsten Jahr. „Damit kann zukünftig jederzeit geprüft werden, was konkret auf den Schienenwegen los ist. Gleichzeitig werden über das Monitoring schnellere Wartungen und Reparaturen zielgenau umgesetzt werden können“, sagt Rüddel.
„Dass wir in Sachen Bahnlärm die richtigen Veränderungen in Berlin erreichen konnten, ist zu einem großen Anteil unserem Kreisvorsitzenden Erwin Rüddel zu verdanken, der mit Beharrlichkeit und den richtigen Kontakten in Berlin die Entscheidungen im Deutschen Bundestag herbeiführen konnte“, dankt der stellvertretende Kreisvorsitzende Viktor Schicker. 

Nachrichten aus Neuwied

„Zuhören, anpacken, mehr bewegen!“

Staatssekretär Peter Bleser zu Herausforderungen im ländlichen Raum Kreisgebiet. „Für die Herausforderungen im ländlichen Raum ...

Zeugen im Zusammenhang mit gewerbsmäßigem Ladendiebstahl

POL-PDNR: Kriminalpolizei Betzdorf sucht Zeugen im Zusammenhang mit gewerbsmäßigem Ladendiebstahl
Scheuerfeld (ots) ...

neue Vereinbarung im Bereich Katastrophenschutz

Landkreis Neuwied und Malteser Hilfsdienst Neuwied e.V. schließen neue Vereinbarung im Bereich Katastrophenschutz Neuwied. Vertreter der ...

Rechtssicherheit für verbilligte Abgabe von Bauland an Einheimische

EU-Kommission stellt Verfahren zu „Einheimischenmodellen“ ein Für Kommunen, die Bauland an die ...

Neues Schulgartenprojekt der Robert-Krups Realschule

Kurz vor den Sommerferien stellten die Schüler der Robert-Krups Realschule Irlich ihr neues Schulgartenprojekt vor. Nur noch wenige Menschen haben einen ...

POL-PDNR: Vermisstensuche erfolgreich beendet

Rheinbrohl (ots) - Der seit Dienstag, 18.07.2017, vermisste Hans Peter Felix RENN konnte nach zweitägigen, aufwändigen ...

Stadtwerke erneuern Gas- und Wasserleitungen im Sohler Weg

Zwei Bauabschnitte - Einbahnregelung mit Umleitung bis Ende April Neuwied. Die Stadtwerke Neuwied (SWN) erneuern im Sohler ...

Weiteren Grabstein bei Bauarbeiten entdeckt

Zahlreiche Grabsteine vom Alten Friedhof dienten den Arbeitern, die vor rund 90 Jahren den Deichbau vorantrieben, offensichtlich als Füllmaterial. Nachdem ...

POL-PDNR: Regenrinnen geklaut

Asbach (ots) - Am frühen Donnerstagmorgen, dem 20.07.2017 gegen 03:50 Uhr, kam es in Asbach in der Saarstraße zum ...

POL-PDNR: PKW geriet in Flammen

Asbach (ots) - Am Mittwoch, den 19.07.2017 gegen 16:20 Uhr, kam es zu einem PKW-Brand auf der L255 in Asbach, Höhe ...

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Kreis Neuwied

14 User online

Montag, 24. Juli 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.3.0.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied