Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Kreis Neuwied



Mirjam-Gottesdienst hatte aktuellen Bezug

Kreis Neuwied

Einen sehr aktuellen Bezug hatte der diesjährige Mirjam-Gottesdienst in der evangelischen Kirche Raubach am Wahlsonntag. Mit dem Leitgedanken „Wo das Reden Mut verlangt – Über sich hinaus wachsen – Grenzen überschreiten“ gestalteten die Frauen des Presbyteriums und der Verein TROTZDEM-LICHTBLICK e.V. – Verein gegen sexuellen Missbrauch / Frauennotruf den Gottesdienst.

 (v.r.n.l.): Inge Runge, Wolfgang Eickhoff, Ute Starrmann, Patricia Oster, Andrea Stein, Katrin Koelmann, Annemarie Hachenberg, Niklas Gebauer, Gabi Eickhoff, Gudrun Winkler, Barbara Beckmann, Kerstin Schwanbeck-Stephan.

KSC Karate Team mit 15 Finals auf Landesmeisterschaft

Kreis Neuwied

5 Goldmedaillen und 10 mal Platz 2. Esther Eckstein mit Doppel Gold im Einzel und Team

Rülzheim, 16.9.2017. Alle unsere Schüler U12 und U14 haben es auf das Siegerpodest geschafft und damit den Weg zur Deutschen Meisterschaft offen.

Die Landesmeisterschaft ist für die Kinder U8 und U10 das wichtigste Turnier im Jahr. Für die Schüler U12 und U14 die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

Bei den Mädchen U8 konnte das Finale sogar Vereinsintern ermittelt werden. Elena Manz siegte gegen Dana Wybraniec. Dritte wurde Celina Noll. Alle drei vom KSC Karate Team.

 Esther Eckstein mit Fußtechnik zum Kopf Ihrer Gegnerin

Erlebnispädagogische Zertifikatsausbildung für pädagogische Fachkräfte

Kreis Neuwied

Die Interessengemeinschaft „Abenteuersport und Erlebnispädagogik“ bietet für pädagogische Fachkräfte aus der Region in 2017 einen Auffrischungskurs und für das kommende Jahr einen neuen Grundkurs an

Die Interessengemeinschaft „Abenteuersport und Erlebnispädagogik“ ist aus dem gleichnamigen Arbeitskreis entstanden, der seit 1990 im nördlichen Rheinland-Pfalz zahlreiche Multiplikatoren-Seminare angeboten hat. Weit über 250 pädagogische Fachkräfte haben seither den Grundkurs zum Erlebnispädagogen durchlaufen und die unterschiedlichsten Qualifizierungsseminare besucht.

Die Interessengemeinschaft besteht aus den Jugendämtern der Landkreise Neuwied und Altekirchen sowie der Stadt Koblenz. Eine Kooperation besteht mit dem Pfadfinderlager Brexbachtal, dem Johanniter-Zentrum für Kinder- und Jugendpsychiatrie GmbH in Neuwied und der Jugendpflege der Verbandsgemeinde Rengsdorf.

Die Interessengemeinschaft bietet für pädagogische Fachkräfte aus Schule und Jugendhilfe erlebnispädagogische Fortbildungen an. Die Ausbildung ist beim Institut für schulische Fortbildung und schulpsychologische Beratung des Landes Rheinland-Pfalz (IFB) anerkannt.

Finanzamt Neuwied scannt ab Oktober Steuererklärungen auf Papier

Kreis Neuwied

Geänderte Arbeitsabläufe im Service-Center

Ab dem 1. Oktober 2017 werden im Finanzamt Neuwied alle in Papierform eingehenden Steuererklärungen gescannt. Ziel ist es, die Arbeitsabläufe im Finanzamt durch den Ausbau der maschinellen Bearbeitung weiter zu optimieren und so personellen Engpässen entgegen zu wirken.

Auswirkungen auf den Bürger: Geänderte Abläufe in den Service-Centern
Im Service-Center werden Papiererklärungen nicht mehr direkt bearbeitet oder Belege und Eintragungen geprüft. Lediglich die Kontrolle der Unterschrift und der Angabe der Steuernummer finden noch statt.

Rentenberatungen der Deutschen Rentenversicherung in Andernach und Neuwied

Kreis Neuwied

Persönliche Rentenberatungen der Deutschen Rentenversicherung in Andernach und Neuwied

Persönliche Rentenberatungen der Deutschen Rentenversicherung „Bund“ und „Rheinland-Pfalz“ werden in der Beratungsstelle in Andernach, Breite Straße 12, durchgeführt:

Öffnungszeiten:
Montag - Mittwoch            08.30 - 15.30 Uhr
Donnerstag                      08.30 - 18.00 Uhr
Freitag                             08.30 - 13.00 Uhr

Info vom Rollitennis e.V.

Kreis Neuwied

Sportfest für Menschen mit und ohne Behinderung

Gemeinsam in Bewegung und dafür steht die Abkürzung GiB. Das Projekt GiB setzt sich dafür ein, dass Menschen mit Behinderung in vielen Sportvereinen Sport machen können, dass sie verschiedene Sport-Arten ausprobieren können, dass sie wählen können, welche Sportart sie machen wollen und dass es für sie beim Sport keine Hindernisse mehr gibt.

Denn Menschen mit und ohne Behinderung sollen gemeinsam Sport machen können.

Verlegung der Müllabfuhr am Tag der Dt. Einheit

Kreis Neuwied

Wie die Kreisverwaltung Neuwied mitteilt, verschiebt sich die Müllabfuhr in der ersten Oktoberwoche ab Dienstag, den 3. Oktober (Tag der Dt. Einheit) bis einschließlich Freitag, den 6. Oktober auf den jeweils nachfolgenden Tag.

Weitere Infos unter Tel. 02631/803-308 (Kreisverwaltung Neuwied).

Erwin Rüddel im Wahlkampf von Tür-zu-Tür

Kreis Neuwied

Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel strebt eine Wiederwahl in den Deutschen Bundestag zur 19. Legislaturperiode an. Dabei setzt der Abgeordnete auch diesmal auf die Erststimme. Dazu war er unermüdlich in den vergangenen Wochen im Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen von Tür-zu-Tür unterwegs, um sich den Wählerinnen und Wählern persönlich vorzustellen, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen, sowie um auf diese Weise auch „nah bei den Menschen“ zu sein.

Paul Peter Baum neuer Obmann

Kreis Neuwied

Dr. Magawly geht bei der Zahnärzteschaft in den Ruhestand

Neuwied. Zahlreiche Zahnärztinnen und Zahnärzte hatten sich im Wirtshaus Deichblick am Pegelturm in Neuwied versammelt, um ihrem Kollegen Dr. Christopher Magawly aus Unkel zum Abschied Ehre zu erweisen. Er setzte sich während seines gesamten Berufslebens nicht nur für die Mundgesundheit im Ehrenamt ein – vor Allem in der Alterszahnmedizin und der Ausbildung der zahnmedizischen Fachassistentinnen.

Der neue Obmann der Kreisärzteschaft wird sich weiter besonders der Zahngesundheit von Kindern und von alten, pflegebedürftigen Mitbürgern widmen.

Bundesfinanzminister beim Wahlkampf-Endspurt

Kreis Neuwied

Eine Wahlkampfveranstaltung der Sonderklasse bot sich gut 400 Interessierten im Forum Windhagen. Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble war dazu in die Wohngemeinde des heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel gekommen, um den über die Erststimme erneut für das Bundesparlament Kandidierenden, sowie mit Achim Hallerbach (Landrat), Michael Christ (Bürgermeister VG Asbach) und Christian Robenek (Bürgermeister VG Rengsdorf-Waldbreitbach) drei weitere Wahlkandidaten im Kreis Neuwied Schützenhilfe im Wahlkampf-Endspurt zu leisten. Schon beim Empfang des Bundesministers kam Freude auf.

Zukunftsfähige Mobilität in der Verbandsgemeinde Asbach

Kreis Neuwied

Fällt bald der Startschuss für Bürgerbus oder Ruftaxi?

Kreis Neuwied – Der Mobilität kommt gerade im ländlichen Raum eine immer stärker werdende zentrale  Rolle zu. Vor diesem Hintergrund hatte die Kreisverwaltung Neuwied zu einer Info-Veranstaltung  nach Buchholz eingeladen, bei der Experten über alternative Bedienungsformen wie Bürgerbus und Ruftaxi referierten.

„Leider ist der öffentliche Personennahverkehr gerade im ländlichen Raum wegen des schleichenden Rückgangs bei den Schülerzahlen, verbunden mit zunehmenden Kosten für die Leistungserbringung immer weiter einer Reduzierung des Angebotes ausgesetzt“, so der 1.Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach. „Dem wollen wir entgegenwirken mit einem maßgeschneiderten und auf die individuellen Gegebenheiten abgestimmtes Gesamtkonzept, das den vorhandenen Linienverkehr ergänzt. Dies können künftig Anrufsammelsysteme oder Bürgerbusse sein“, so Hallerbach weiter.

Der Mobilität kommt gerade im ländlichen Raum eine immer stärker werdende zentrale  Rolle zu. Vor diesem Hintergrund hatte die Kreisverwaltung Neuwied zu einer Info-Veranstaltung nach Buchholz eingeladen, bei der Experten über alternative Bedienungsformen wie Bürgerbus und Ruftaxi referierten (v.l.n.r.): Michael Christ (Bauamtsleiter VG Asbach),  Daniel Junghans (Bereichsleiter Verkehr und Wettbewerb VRM),  1.Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach,  Ralph Hintz (Beauftragter Bürgerbus Langenlonsheim),  Dr. Holger Jansen (Projektleiter Bürgerbusse in Rheinland-Pfalz)

Aale im Rhein weiterhin geschützt

Kreis Neuwied

Die Kreisverwaltung Neuwied weist als Untere Fischereibehörde darauf hin, dass das Fischereiverbot auf Aale im Rhein und in den angrenzenden Stillwasserflächen und Häfen mit dauerhafter Verbindung zum Rhein, in der Zeit vom 01.10. bis zum 01.03. des Folgejahres weiterhin gilt. Die zuständige Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord in Koblenz hat das Verbot mit einer Allgemeinverfügung für die Jahre 2017 bis 2020 verlängert. Die Schonzeit dient dazu, den Aal–Laicherbestand zu erhöhen, in dem Blankaale auf ihrer Laichwanderung in die Sargassosee (Atlantik) auch im Rhein nicht gefangen werden dürfen.  Diese Schutzmaßnahme ist Teil eines gesamteuropäischen Projekts zur Sicherung des Aalbestandes.

KSC Karate Team: Auch mit über 50 kann man noch anfangen

Kreis Neuwied

Jürgen Lenz begann mit 56 Jahren. Heute trägt er den braunen Gürtel.

Puderbach, 19.9.2017. Es spielt keine Rolle mit welchem Alter man Karate beginnt. Ein Beispiel ist Jürgen Lenz. Er begann vor 4 Jahren im Alter von 56 Jahren und trägt heute den brauen Gürtel.

Am Anfang war Jürgen eher skeptisch, ob das alles überhaupt noch funktioniert. Heute sagt er selbst das es ihm auch im Alltag hilft. Man fühlt sich zum Beispiel sicherer beim Arbeiten (besseres Gleichgewicht), man kann sich besser abfangen sollte man einmal fallen, und man kann sich besser durchsetzen wenn es einmal darauf an kommt.

 Jürgen Lenz (rechts) mit einer Fußtechnik zum Kopf

GSG: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2016

Kreis Neuwied

Neuwied, 05. September 2017. Die GSG- Neuwied mbH legt ihren geprüften Jahresabschluss vor. Das Geschäftsjahr 2016 wird positiv beurteilt.
Wirtschaftlicher Erfolg und soziale Verantwortung sind keine Gegensätze, so Geschäftsführer Carsten Boberg.
Das Geschäftsjahr wurde, bei einer Bilanzsumme von 71,6 Mio. Euro, mit einem Jahresüberschuss von 2,9 Mio. Euro abgeschlossen.

Ein berührender Beitrag zur Interkulturellen Woche: Jede Frau hat eine Geschich

Kreis Neuwied

Neuwied. Pünktlich zur Interkulturellen Woche ist das dritte Buch der Schreibwerkstatt der Frauenbegegnungsstätte UTAMARA e.V. erschienen. Präsentiert wurde es im Mehrgenerationenhaus Neuwied. Zu der Lesung und Präsentation hatten die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, das Mehrgenerationenhaus und UTAMARA anlässlich der Interkulturellen Woche eingeladen.

 (v.r.n.l.): Violeta Jasiqi (UTAMARA; Beirat Integration und Migration Landkreis Neuwied), Birgit Baumeister (UTAMARA), Sandra Kreil (UTAMARA), Sosin Elena (Musikerin),  Dilorom Jacka (Integrationsbeauftragte Stadt Neuwied), Özlem Dogan (UTAMARA), Zübeyde Temel (UTAMARA), Bea Röder-Simon (MGH Neuwied), Doris Eyl-Müller (Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Neuwied)

Kanzleramtschef Altmaier unterstützt CDU-Bewerber

Kreis Neuwied

Kurtscheid. Peter Altmaier, Kanzleramtschef und Bundesminister für besondere Aufgaben, bescherte den Kandidaten für die am Sonntag anstehenden Wahlen, Erwin Rüddel (Bundestag), Achim Hallerbach (Landrat), Michael Christ (Bürgermeister VG Asbach) und Christian Robenek (Bürgermeister VG Rengsdorf-Waldbreitbach) sowie dem zahlreichen Publikum einen nicht nur politisch gewichtigen Wahlkampfauftritt.
Mit Schwerpunkten markierte Altmaier, als „einer von uns“ (An Erwin Rüddel gerichtetes Zitat: „Ich wollte unbedingt hier zu dir in den Wahlkreis kommen.“), warum es gilt am Sonntag die Stimme der CDU geben: „Wir haben es durch infrastrukturelle Maßnahmen geschafft, dass in Deutschland wieder mehr investiert wird und dass dadurch mehr Arbeitsplätze entstehen. Die Arbeitslosigkeit wurde halbiert, es wurden keine neuen Schulden gemacht und keine Steuern erhöht, was auch für die nächsten vier Jahre gelten soll. Wir können regieren, man kann uns die Zukunft des Landes anvertrauen!“

Das Foto zeigt (v.l.): Landtagsabgeordnete Ellen Demuth, Cristian Robenek, Michael Christ, Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel, Kanzleramtschef Peter Altmaier, Achim Hallerbach und Staatsminister a.D. Heinz Schwarz.

Turnverein Rengsdorf – Abteilung Tischtennis

Kreis Neuwied

Da musst du blitzschnell sein
Schon im Eingangsbereich der Sporthalle in Rengsdorf ist das heftige Klappern in der Halle nicht zu überhören. Beim Betreten der Halle wird auch schnell der Grund klar: Zwölf junge Männer und Jugendliche stehen an fünf Tischen und versuchen, sich gegenseitig die kleinen Zelluloidbälle um die Ohren zu schlagen. Nicht alle sind an diesem Nachmittag zum Training erschienen, sonst würde es eng an den grünen Platten.

Spieler an der Platte:Von links: Dustin Müsse, Dennis Engels, Benjamin Barg, Samuel Schäfer, Marlon Baldus, Linus Ostermann, Julian Labitzke, Kevin Lang, Robin Lang, Luis Ens, Kevin Ens

Gelebte Inklusion beim TC Rüsselsheim

Kreis Neuwied

E.K. Wenn Rollstuhlfahrern und Fußgängern zusammen Tennistraining haben und auch zusammen spielen und sich dann eben diese Fußgänger in den Sportrollstuhl setzen um selber zu probieren mit einem 2ten Sportgerät Tennis spielen, dann kann man das getrost Inklusion im Tennisverein nennen.


1038 Artikel (58 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 16.11.2017 Acht neue Elternbegleiter ausgebildet

Stolz präsentieren acht frisch ausgebildete Elternbegleiter des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis Wied nach ...

new: 16.11.2017 Ich kann kochen! macht Lehrer und Erzieher zu Genussbotschaftern

Ernährungsbildungsinitiative von Sarah Wiener Stiftung und BARMER erstmals in Neuwied Neuwied, 16. November 2017. Lehrer und Erzieher aus Neuwied und ...

new: 16.11.2017 Aus der Region heraus erfolgreich in Europa

„30 Jahre erfolgreich am Markt, 650 Mitarbeiter europaweit und fünf Millionen zufriedene Kunden“, mit diesen Zahlen warteten Firmenchef ...

new: 16.11.2017 Jumping Fitness – Spass ohne Ende mit Lara Neumann

Mit Physiotherapeutin und Jumpong Fitness Instructorin Lara Neumann. Puderbach, 15.11.2017. Jumping Fitness mit den Original Hexagonal Trampolinen im KSC ...

new: 16.11.2017 Faszination Wäller Winter

Neue Winterbroschüre für den Westerwald erschienen Wenn an anderen Orten Nebel und Schneematsch auf die Stimmung drücken, kann der Westerwald ...

Umweltbewusstsein macht Gewinner bei den Markttagen

E-Bike und Gutscheine: SWN übergaben Preise Neuwied. Für Maria Schulze (links) aus Neuwied hat sich die Teilnahme beim SWN-Gewinnspiel richtig ...

Prämierungsfeier der Anbaugebiete Ahr, Mittelrhein, Mosel und Nahe

Auszeichnungen für die besten Weine des Jahres Weingut Friedrich Scheidgen aus Hammerstein erhielt Ehrenpreis des Landkreises Region. Mit der ...

Kreisverwaltung am 22.11. nachmittags geschlossen

Am Mittwoch, 22. November, findet nachmittags die jährliche Personalversammlung der Kreisverwaltung Neuwied statt. Deshalb ...

Nachbarn genießen gemeinsam Gekochtes

Kooperationsprojekt begeisterte viele Interessierte Gemeinsam kochen macht deutlich mehr Spaß, als allein am Herd zu stehen. Diese Erkenntnis machten ...

GenerationenKino wird fortgesetzt

Neuwieder Seniorenbeirat mit Zuspruch sehr zufrieden Der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied beteiligte sich an der Demografiewoche des Landes Rheinland-Pfalz ...

Jan Einig zum Oberbürgermeister der Stadt Neuwied ernannt

Am 15. Oktober hatten es die Wählerinnen und Wähler entschieden. Nun wurde ihr Votum im Rahmen einer feierlichen Stadtratssitzung umgesetzt: Jan Einig ...

Mehrere Grabkreuze auf dem Alten Friedhof zerstört

Horst Ueding, der sich ehrenamtlich auf dem Alten Friedhof engagiert, ist entsetzt. Bei einem Rundgang über den Gottesacker ...

Raiffeisen-Botschafter starten ihre Ausbildung

Am 13.11.17 startete die Ausbildung der Raiffeisen-Botschafter, die ab dem kommenden Jubiläumsjahr „200 Jahre Raiffeisen“ die ...

Tourismus- und Heilbäderverband ehrt Ortsgemeinde Datzeroth

Es wurde eng auf dem Podium für die große Zahl der Jubilare, die am 8. November anlässlich der diesjährigen Mitgliederversammlung für ...

Adventswochenenden im Zoo Neuwied: Türchen öffnen sich

Wie verbringen die australischen Kängurus den Winter? Warum macht der Schnee dem Sibirischen Tiger nicht so viel aus? Und wie sieht das Leben der Tiere im ...

Glücksrad der Deichwelle drehte sich für den Kinderschutzbund

Aktion der Markttage: 1250 Euro für den guten Zweck
Neuwied. Bei den Neuwieder Markttagen war die Deichwelle wieder mit ...

„Genusswerkstatt“ in der sozialen Stadt

Im Stadtteilbüro der Sozialen Stadt Neuwied startete jetzt eine neue Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Genusswerkstatt“.  Thema des ...

Seminarreihe startet am 16. Januar 2018 Linkenbach

Schulverpflegung professionell gestalten Kreis Neuwied – Schulverpflegung ist ein wichtiges Thema an allen ...

7 User online

Freitag, 17. November 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied