Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Kreis Neuwied



Hygiene stellt eine tragende Säule der Infektionsprävention dar

Kreis Neuwied

Hallerbach: Qualitätssiegel für Alten- und Pflegeheime bis zum Jahresende - Sicherheit für Bewohner und Angehörige - Kreis Neuwied gehört bereits seit 2012 mre-netz regio rhein-ahr an

Zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus Alten- und Pflegeheime trafen sich auf Einladung des Neuwieder Kreisgesundheitsamtes in der Kreisverwaltung zu einem weiteren Erfahrungsaustausch. Im Mittelpunkt des Treffens stand das Thema Multiresistente Erreger (MRE). Die Veranstaltung gehörte zu einer Reihe von Qualitätsverbundveranstaltungen im Rahmen des mre-netz regio rhein-ahr, dem der Kreis Neuwied schon seit 2012 angehört. Das mre-netz regio rhein-ahr bietet teilnehmenden Einrichtungen regelmäßig Gelegenheit, ihre bisherigen Erfahrungen auszutauschen und offene Fragen zu besprechen.

Vertreterinnen und Vertreter aus Alten- und Pflegeheime trafen sich auf Einladung des Neuwieder Kreisgesundheitsamtes in der Kreisverwaltung zu einem weiteren Erfahrungsaustausch. Im Mittelpunkt des Treffens stand das Thema Multiresistente Erreger (MRE). Die Veranstaltung gehörte zu einer Reihe von Qualitätsverbundveranstaltungen im Rahmen des mre-netz regio rhein-ahr.

(v.l.n.r.): Claudia Rösing, ärztliche Koordinatorin, Bärbel Jungbluth, Hygienefachkraft beim Kreisgesundheitsamt, Dr. Hilde Hamm, stellvertretende Leiterin des Gesundheitsamts, Achim Hallerbach, 1. Kreisbeigeordnete und Dezernent für Gesundheitswesen.

Kreisjugendhilfe muss immer stärker ohne Landeshilfe klarkommen

Kreis Neuwied

Weiterhin wachsende Belastung des Jugendhilfeetats
Hallerbach: Rückgang der Landesbeteiligung führt zu Belastung

Kreis Neuwied - Im Kreishaushalt 2015 wird mit einer allgemeinen Fortschreibung der Kostenentwicklung kalkuliert. Zufrieden zeigte sich daher der 1.Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach, dass der Jugendhilfeaufwand trotz steigender Belastungen weitgehend stabil gehalten werden konnte. Erfreut zeigte sich Hallerbach, dass im Nachtrag 2014 keine Veränderung der Haushaltsansätze erforderlich waren, nach dem im Bereich der Einzelfallhilfen im Jahresabschluss 2013 bereits Haushaltsverbesserungen erzielt wurden.

Stipendiatinnen besuchen Landrat Rainer Kaul

Kreis Neuwied

Gleich drei Stipendiatinnen der Johanna-Loewenherz-Stiftung konnte Landrat Rainer Kaul begrüßen, die zum Kennenlernen angereist waren. Die Geldpreise werden den Pädagoginnen bzw. angehende Lehrerinnen, am 12. März im Roentgen-Museum, in einer Feierstunde übergeben.

Neue Regelung bei der Entsorgung von Elektroschrott

Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Aus gegebenem Anlass weist die Kreisverwaltung auf eine neue Regelung bei der Entsorgung von akkubetriebenen Elektrogeräten hin. Leicht zu entfernende Lithiumbatterien und -akkus müssen vor der Entsorgung entnommen und der separaten Batteriesammlung zugeführt werden. Dies gilt sowohl bei der Abholung von Elektrogeräten per Entsorgungsscheck als auch für die eigene Anlieferung an den Wertstoffhöfen.

Foto: Leicht zu entfernende Lithiumbatterien und -akkus müssen vor der Entsorgung aus den Geräten entnommen und der separaten Batteriesammlung zugeführt werden. Pole vorher abkleben oder Lithiumbatterien und -akkus zusätzlich in Folienbeutel verpacken.

Damit Jugendliche besser durch die Fünfte Jahreszeit kommen

Kreis Neuwied

Stadt und Kreis geben Flyer „Jugendschutz und Karneval“ heraus

Die „fünfte Jahreszeit“, der Karneval, ist in vollem Gange und damit auch die Versuchungen für Kinder und Jugendliche, mal über die Stränge zu schlagen. Damit das nicht passiert, stellen Stadt und Kreis Neuwied das neu überarbeitete Faltblatt „Karneval & Jugendschutz“ vor, welches sich explizit mit dem Thema beschäftigt.

Foto (v.l.n.r.): Horst-Peter Robiller, Jugendschutzbeauftragter der Stadt Neuwied, Achim Hallerbach, 1. Kreisbeigeordneter und Jugendamtsdezernent, Christian Skupin, Kreisjugendpfleger.

Öffnungszeiten der Kreisverwaltung Neuwied

Kreis Neuwied

Die Kreisverwaltung Neuwied ist an Schwerdonnerstag, 12.Februar sowie an Rosenmontag, 16. Februar und an Karnevalsdienstag, 17. Februar ab 12 Uhr geschlossen.
Diese Regelungen gelten ebenfalls für die Außenstelle Gesundheitswesen, Verbraucherschutz, Landwirtschaft, Veterinärwesen (Ringstraße 70), die Abfallwirtschaft (Augustastraße 8) und das Bürgerbüro.

Öffnungszeiten der Zulassungsstellen im Kreis Neuwied
Schwerdonnerstag - 12.02.2015
Hauptstelle Neuwied             -       nur vormittags geöffnet
Außenstelle Asbach              -       geschlossen
Außenstelle Dierdorf            -       normal geöffnet

Das gute Klima eines Miteinanders der Kulturen im Landkreis erhalten

Kreis Neuwied

Mitglieder bringen viele Ressourcen und Kompetenzen mit: Drei Frauen an der Spitze

Am 12. Januar traf sich der Beirat für Migration und Integration zu seiner konstituierenden Sitzung im Löwenherzsaal der Kreisverwaltung Neuwied. Neben der Verabschiedung ausgeschiedener Mitglieder, insbesondere der bisherigen Vorsitzenden Dilorom Jacka, standen Wahlen auf der Tagesordnung.

Bildunterschrift von rechts nach links: Christl-Marie Zanotti, Michael Rollepatz, MdL Ellen Demuth, James-John Aiwekhoe, Pembe Akar, zweite Stellvertreterin Aynur Ergin, : Vorsitzende Violeta Jasiqi, Ilhan Sandayuk, erste Stellvertreterin Georginah Nußbaumer, Karl-Heinz Wölbert, Muhammed Uzunoglu, Herbert Woidtke, Serdar Bilici, Landrat Rainer Kaul und Integrationsbeaufragte Andrea Oosterdyk.

Abschied vom Beruf. Heidi Hoeboer, Rüdiger Knieper und Werner Schend

Kreis Neuwied

Abschied vom Beruf. Heidi Hoeboer, Rüdiger Knieper und Werner Schend wurden kürzlich im Rahmen einer Feierstunde von Landrat Rainer Kaul in den Ruhestand verabschiedet. Heidi Hoeboer arbeitete im Kreisgesundheitsamt und war Sachbearbeiterin in der Gesundheitsförderung und AIDS-Fachkraft. Rüdiger Knieper war ebenfalls beim Gesundheitsamt - dort als Gesundheitsaufseher - tätig. Werner Schend war u.a. beim Kreisrechtsausschuss, dem Sozialamt sowie der Rechtsabteilung der Kreisverwaltung tätig. 2006 wechselte er als Widerspruchssachbearbeiter zum Jobcenter. Landrat Kaul danke allen und wünschte für die Zukunft alles Gute.
Auf dem Foto (v.l.n.r.): Christoph Becker (Personalratsvorsitzender), Beate Kölb (Leiterin des Kreisgesundheitsamtes), Rüdiger Knieper, Heidi Hoeboer, Landrat Rainer Kaul, Werner Schend, Büroleiter Manfred Thran.

Bezirksschornsteinfeger neu bestellt

Kreis Neuwied

Aufgrund der geänderten Rechtslage im Schornsteinfeger-Handwerk waren zum 01. Januar gleich fünf der insgesamt vierzehn Kehrbezirke im Landkreis Neuwied neu zu vergeben. Die bisher noch unbefristeten Bestellungen endeten 2014 und die Kehrbezirke wurden von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Trier, befristet auf sieben Jahre, ausgeschrieben. Mit ihren Bewerbungen setzten sich die bisherigen Kehrbezirksinhaber Klaus Hess (Kehrbezirk Linz), Peter Schmitz (Kehrbezirk Bad Hönningen), Manfred Pott (Kehrbezirk Neustadt) und Rüdiger Storbeck (Kehrbezirk Asbach) im Auswahlverfahren durch und wurden für weitere sieben Jahre als bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger in "ihren Bezirken" bestellt.

Tuberkulosefortbildungsveranstaltung fand zum 14. Mal in Neuwied statt

Kreis Neuwied

Kreis Neuwied - "Kinder und Kleinkinder sind besonders gefährdet, sich mit Tuberkuloseerregern zu infizieren und zu erkranken, deshalb haben wir uns dazu entschieden in diesem Jahr die Tuberkulose bei Kindern näher zu beleuchten", unterstrich der 1. Kreisbeigeordnete und zuständige Gesundheitsdezernent Achim Hallerbach in seiner Begrüßung der rund 60 Teilnehmer der 14. Tuberkulosefortbildungsveranstaltung des Kreisgesundheitsamtes in Neuwied. Teilnehmer waren wieder Fachkräfte aus Rheinland-Pfalz, dem Saarland und dem südlichen Nordrhein-Westfalen, die in der Tuberkulosefürsorge tätig sind.

Kinder und Kleinkinder sind besonders gefährdet, sich mit Tuberkuloseerregern zu infizieren und zu erkranken, unterstrich der 1. Kreisbeigeordnete und zuständige Gesundheitsdezernent Achim Hallerbach (links) in seiner Begrüßung der Teilnehmer der 14. Tuberkulosefortbildungsveranstaltung des Kreisgesundheitsamtes in Neuwied. Dr. Rupert Schlags (2.v.l.n.) von der Klinik für Kinder und Jugendliche aus Wangen konnte sein Spezialwissen und seine konkreten Erfahrungen in einem anwenderorientierten Referat den Zuhörern vermitteln. Als weiterer Referent sprach der Neuwieder Pneumologe Dr. Jörg Groth (Mitte)  in seinen Vortrag zur epidemiologischen Situation der Tuberkulose. Larissa Rieken (2.v.r.) und Dr. Hilde Hamm vom Kreisgesundheitsamt hatten die Veranstaltung organisiert.

Netzwerk Demenz im Landkreis Neuwied mit neuen Ansprechpartnern

Kreis Neuwied

Das Netzwerk Demenz und psychische Erkrankungen im Alter im Landkreis Neuwied wurde im Jahre 2008 aus dem ehemaligen Arbeitskreis Gerontopsychiatrie gegründet. Im Netzwerk sind unter der Leitung der Kreisverwaltung Neuwied alle ambulanten und (teil)stationären Angebote und Dienste für Menschen mit Demenz und deren Angehörige. Das Netzwerk wird von 1. Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach (1.v.r.) und Psychiatriekoordinator Dr. Ulrich Kettler (3.v.r.) vertreten. Als weitere Ansprechpartner konnten Achim Krokowski, Pflegestützpunkt 2 Neuwied/Engers (1.v.l.), Claudia Schneider, Compass Private Pflegeberatung GmbH (2.v.l.) und Ursula Müller, Pflegestützpunkt 4 Asbach (2.v.r.) .gewonnen werden.
Informationen über die Arbeit des Netzwerkes sowie einen Wegweiser mit Hilfen für Betroffene und Angehörige finden Sie im Internet unter: www.demenz-neuwied.de.

Wertstoffhöfe bleiben am 17. Januar geschlossen

Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, bleiben am Samstag, den 17. Januar 2015 die Wertstoffhöfe an den Standorten Linkenbach, Linz und Neuwied geschlossen. Infos unter Tel. 02631/803-308 Kreisverwaltung Neuwied.


1038 Artikel (58 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

Acht neue Elternbegleiter ausgebildet

Stolz präsentieren acht frisch ausgebildete Elternbegleiter des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis Wied nach ...

Ich kann kochen! macht Lehrer und Erzieher zu Genussbotschaftern

Ernährungsbildungsinitiative von Sarah Wiener Stiftung und BARMER erstmals in Neuwied Neuwied, 16. November 2017. Lehrer und Erzieher aus Neuwied und ...

Aus der Region heraus erfolgreich in Europa

„30 Jahre erfolgreich am Markt, 650 Mitarbeiter europaweit und fünf Millionen zufriedene Kunden“, mit diesen Zahlen warteten Firmenchef ...

Jumping Fitness – Spass ohne Ende mit Lara Neumann

Mit Physiotherapeutin und Jumpong Fitness Instructorin Lara Neumann. Puderbach, 15.11.2017. Jumping Fitness mit den Original Hexagonal Trampolinen im KSC ...

Faszination Wäller Winter

Neue Winterbroschüre für den Westerwald erschienen Wenn an anderen Orten Nebel und Schneematsch auf die Stimmung drücken, kann der Westerwald ...

Umweltbewusstsein macht Gewinner bei den Markttagen

E-Bike und Gutscheine: SWN übergaben Preise Neuwied. Für Maria Schulze (links) aus Neuwied hat sich die Teilnahme beim SWN-Gewinnspiel richtig ...

Prämierungsfeier der Anbaugebiete Ahr, Mittelrhein, Mosel und Nahe

Auszeichnungen für die besten Weine des Jahres Weingut Friedrich Scheidgen aus Hammerstein erhielt Ehrenpreis des Landkreises Region. Mit der ...

Kreisverwaltung am 22.11. nachmittags geschlossen

Am Mittwoch, 22. November, findet nachmittags die jährliche Personalversammlung der Kreisverwaltung Neuwied statt. Deshalb ...

Nachbarn genießen gemeinsam Gekochtes

Kooperationsprojekt begeisterte viele Interessierte Gemeinsam kochen macht deutlich mehr Spaß, als allein am Herd zu stehen. Diese Erkenntnis machten ...

GenerationenKino wird fortgesetzt

Neuwieder Seniorenbeirat mit Zuspruch sehr zufrieden Der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied beteiligte sich an der Demografiewoche des Landes Rheinland-Pfalz ...

Jan Einig zum Oberbürgermeister der Stadt Neuwied ernannt

Am 15. Oktober hatten es die Wählerinnen und Wähler entschieden. Nun wurde ihr Votum im Rahmen einer feierlichen Stadtratssitzung umgesetzt: Jan Einig ...

Mehrere Grabkreuze auf dem Alten Friedhof zerstört

Horst Ueding, der sich ehrenamtlich auf dem Alten Friedhof engagiert, ist entsetzt. Bei einem Rundgang über den Gottesacker ...

Raiffeisen-Botschafter starten ihre Ausbildung

Am 13.11.17 startete die Ausbildung der Raiffeisen-Botschafter, die ab dem kommenden Jubiläumsjahr „200 Jahre Raiffeisen“ die ...

Tourismus- und Heilbäderverband ehrt Ortsgemeinde Datzeroth

Es wurde eng auf dem Podium für die große Zahl der Jubilare, die am 8. November anlässlich der diesjährigen Mitgliederversammlung für ...

Adventswochenenden im Zoo Neuwied: Türchen öffnen sich

Wie verbringen die australischen Kängurus den Winter? Warum macht der Schnee dem Sibirischen Tiger nicht so viel aus? Und wie sieht das Leben der Tiere im ...

Glücksrad der Deichwelle drehte sich für den Kinderschutzbund

Aktion der Markttage: 1250 Euro für den guten Zweck
Neuwied. Bei den Neuwieder Markttagen war die Deichwelle wieder mit ...

„Genusswerkstatt“ in der sozialen Stadt

Im Stadtteilbüro der Sozialen Stadt Neuwied startete jetzt eine neue Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Genusswerkstatt“.  Thema des ...

Seminarreihe startet am 16. Januar 2018 Linkenbach

Schulverpflegung professionell gestalten Kreis Neuwied – Schulverpflegung ist ein wichtiges Thema an allen ...

10 User online

Samstag, 18. November 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied