Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Kreis Neuwied



ICE nach Friedrich Wilhelm Raiffeisen benennen

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel richtet diesen Vorschlag an Bahn-Vorstand Ronald Pofalla

Kreisgebiet. „Die 200jährige Wiederkehr des Geburtstages vom großen deutschen Sozialreformer und Genossenschaftsgründer Friedrich Wilhelm Raiffeisen bedarf einer ganz besonderen Würdigung“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel, der sich diesbezüglich an Bahn-Vorstand Ronald Pofalla gewandt hat. Rüddel schlägt vor, dass zur Ehrung des weltweit geachteten erfolgreichen Westerwälders ein ICE nach Friedrich Wilhelm Raiffeisen benannt wird.

Raiffeisen war ein deutscher Sozialreformer und Kommunalbeamter. Er gehört zu den Gründern der genossenschaftlichen Bewegung in Deutschland und ist Namensgeber der Raiffeisenorganisation. Geboren wurde Friedrich Wilhelm Raiffeisen am 30. März 1818 in Hamm/Sieg. Verstorben ist er am 11. März 1888 in Heddesdorf (Neuwied).

Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der Deutschen Friedrich.-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft e.V., Josef Zolk, im Raiffeisen-Haus Flammersfeld.  (Foto: Reinhard Vanderfuhr / Büro Rüddel)

Ich kann kochen! macht Lehrer und Erzieher zu Genussbotschaftern

Kreis Neuwied

Ernährungsbildungsinitiative von Sarah Wiener Stiftung und BARMER erstmals in Neuwied

Neuwied, 16. November 2017. Lehrer und Erzieher aus Neuwied und der näheren Umgebung haben an einem eintägigen Workshop der Initiative Ich kann kochen! in der Volkshochschule (VHS) Neuwied teilgenommen und dürfen sich nun Genussbotschafter nennen. Ich kann kochen! ist Deutschlands größte Ernährungsinitiative für Kita- und Grundschulkinder und war erstmals in Neuwied zu Gast. Initiatoren von Ich kann kochen! sind die Stiftung der aus dem Fernsehen bekannten Köchin Sarah Wiener und die BARMER.

Ich kann kochen!-Trainer Stefan Brandel zeigt zwei angehenden Genussbotschafterinnen, wie sich gesunde Speisen mit Kindern zu bereiten lassen. / Foto: BARMER

Aus der Region heraus erfolgreich in Europa

Kreis Neuwied

„30 Jahre erfolgreich am Markt, 650 Mitarbeiter europaweit und fünf Millionen zufriedene Kunden“, mit diesen Zahlen warteten Firmenchef Christoph Horbach (li.) und Prokurist Axel Bolz (r.) von der POS Polsterservice GmbH mit Stammsitz in Hausen-Solscheid an der Wied gegenüber dem heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel auf. Fleiß, Flexibilität, Know-how, Innovationsbereitschaft und gute Menschenführung haben das 1987 von Peter Horbach in der Region gegründete Unternehmen, mit zwischenzeitlichen Dependancen in Ungarn, den Benelux-Staaten, Dänemark, Österreich und der Schweiz zu einem in Europa anerkannten und erfolgreichen Dienstleister werden lassen, hieß es. „Unser Erfolg gründet nicht zuletzt auf die Service-Techniker, bei denen es sich ausnahmslos um ausgebildete Polsterer und Raumausstatter handelt, die durch ihre Hilfe und Arbeit vor Ort überzeugen“, so die Unternehmensleitung.  

(Foto: Reinhard Vanderfuhr / Büro Rüddel)

Prämierungsfeier der Anbaugebiete Ahr, Mittelrhein, Mosel und Nahe

Kreis Neuwied

Auszeichnungen für die besten Weine des Jahres

Weingut Friedrich Scheidgen aus Hammerstein erhielt Ehrenpreis des Landkreises

Region. Mit der Verleihung der Auszeichnungen des Landes Rheinland-Pfalz für die Winzer in den Anbaugebieten Ahr, Mittelrhein, Mosel und Nahe endete in der Koblenzer Rhein-Mosel-Halle das Prämierungsjahr 2016/2017.

Für besondere Leistungen bei der Landesprämierung erhielten einige Winzer Staatsehrenpreise und Ehrenpreise. Darunter auch das Weingut Friedrich Scheidgen (vertreten durch Dirk Buchbender, 3.v.r.) aus Hammerstein, welches den Ehrenpreis des Landkreises Neuwied erhielt. Der Präsident der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, Ökonomierat Norbert Schindler (rechts) und der 1. Kreisbeigeordnete des Landkreises Neuwied, Achim Hallerbach (3.v.l.), zeichneten zusammen mit Andy Becht, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, das Weingut aus. Mit von der Partie waren auch die Deutsche Weinkönigin Katharina Staab (2.v.l.) sowie Daniela Simon, Mittelrheinweinkönigin. / Bildnachweis: LWK RLP

Kreisverwaltung am 22.11. nachmittags geschlossen

Kreis Neuwied

Am Mittwoch, 22. November, findet nachmittags die jährliche Personalversammlung der Kreisverwaltung Neuwied statt. Deshalb ist dort ab 13 Uhr, auch telefonisch, niemand erreichbar. Ebenfalls nicht besetzt sind das Bürgerbüro sowie die Außenstellen Gesundheitsamt und Veterinäramt. Die Verwaltung bittet um Verständnis.

Raiffeisen-Botschafter starten ihre Ausbildung

Kreis Neuwied

Am 13.11.17 startete die Ausbildung der Raiffeisen-Botschafter, die ab dem kommenden Jubiläumsjahr „200 Jahre Raiffeisen“ die Genossenschaftsidee und die Wirkungsstätten von Friedrich Wilhelm Raiffeisen vorstellen wollen.
Die LEADER-Raiffeisen-Region hat sich im Sommer dieses Jahres mit allen kommunalen Partnern entlang der Raiffeisenstraße zwischen Hamm (Sieg) und Neuwied zusammengetan und eine Qualifizierung von Gästeführern vor Ort initiiert.
Bürgermeister Ottmar Fuchs begrüßte alle Anwesenden im Flammersfelder Rathaus, wo der Einführungsabend stattfand – wie übrigens alle Veranstaltungen vor Ort entlang der RaiffeisenStraße stattfinden werden. „Sie sind wichtige Partner für ein erfolgreiches Raiffeisen-Jahr, auf das sich schon viele Menschen freuen!“

„Genusswerkstatt“ in der sozialen Stadt

Kreis Neuwied

Im Stadtteilbüro der Sozialen Stadt Neuwied startete jetzt eine neue Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Genusswerkstatt“.  Thema des ersten Abends war: Herbstküche im Glas oder den Sommer konservieren... Dabei ging es um die Zubereitung von saisonalen und regionalen Lebensmittel sowie um viele Anregungen zum Ausprobieren und nachmachen für die Teilnehmer.

Tipps für die Biotonne bei Minusgraden

Kreis Neuwied

Wöchentliche Leerung endet am 24. November

Kreis Neuwied. Mit den ersten frostigen Nächten tritt in ungeschützten Lagen ein bekanntes Problem auf. Die Biotonne ist nur halb geleert - das Müllfahrzeug aber bereits außer Sicht. Am Bürgertelefon der Abfallberatung gehen dann Beschwerden über die vermeintlich schlechte Arbeit des Abfuhrunternehmens ein. Der eigentliche Grund ist jedoch: Feuchte Abfälle, wie Laub oder Speisereste sind an der Innenwand oder am Tonnenboden festgefroren und rutschen deshalb beim Leerungsvorgang nicht heraus.

Entgegen der landläufigen Meinung lässt sich das Problem nicht dadurch lösen, dass die Tonne beim Kippvorgang noch stärker angeschlagen wird. Die durch den Frost bereits spröden Tonnen würden dabei schnell zu Bruch gehen und müssten alljährlich unter hohen Kosten ersetzt werden.

Zwei Straßensperrungen -

Kreis Neuwied

L 264 am 25.11.2017 voll gesperrt

Am Samstag, 25.11.2017, findet im Revier Urbach II in der Zeit von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr eine Drückjagd statt. Während dieses Zeitraumes wird aus Gründen der Verkehrssicherheit die L 264 zwischen den Einmündungen zur L 258 (bei Rüscheid) und zur L 266 (Kreisel Urbach) vorsorglich voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die L 258 (bis zum Kreisel an der Autobahnanschlussstelle Dierdorf) und die L 266 (bis Kreisel Urbach) und umgekehrt. Sie wird entsprechend ausgeschildert.

Spannende Tage in Italien – Jugendliche aus den Kreisen Neuwied und Altenkirchen

Kreis Neuwied

Spannende Tage in Italien – Jugendliche aus den Kreisen Neuwied und Altenkirchen haben in den Herbstferien die Toskana erkundet

Die sechstägige politische Bildungsfahrt nach Florenz werden die Jugendlichen nicht so schnell vergessen. Die Kreisjugendpflege Neuwied gestaltete in Kooperation mit der Kreisjugendpflege Altenkirchen, Jugendpflege Dierdorf sowie Waldbreitbach ein buntes und abwechslungsreiches Programm in der Toskana.

Auf nächtlicher Anreise mit dem Bus wurde Florenz angesteuert. Am nächsten Tag erkundete die Gruppe die Stadt. Bei der fachkundig geleiten Stadtführung mit vielen Informationen der ortskundigen Reiseführerin wurden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie Ponte Veccio, Piazza del Duamao oder die Kathedrale Santa Maria del Fiore bestaunt. Florenz wurde zum UNESCO-Kulturerbe ernannt und repräsentiert den einzigartigen Charme von Italien. Der Rundgang endete Mitten in Florenz mit gemeinsamen Abendessen im Hard Rock Café. Am Abend konnten die Jugendlichen „La Dolce Vita“ in der Perle der Toskana erleben.

Eine besondere Herausforderung: Stress- und traumasensible Beratung

Kreis Neuwied

Kreis Neuwied – Der Runde Tisch im Rahmen von RIGG  (Rheinland-Pfälzisches Interventionsprojekte gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen) widmete sich im Roentgen-Museum dem Thema der stress- und traumasensiblen Beratung.

Die Beratung von traumatisierten Menschen stand im Mittelpunkt der diesjährigen Fachtagung des Runden Tisches Rhein-Westerwald im Rahmen des Rheinland-pfälzischen Interventionsprojektes gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen im Neuwieder Roentgen-Museum.

Eine besondere Herausforderung: Stress- und traumasensible Beratung.

(v.l.n.r.) Achim Hallerbach (1.Kreisbeigeordneter des Landkreises Neuwied), Doris Eyl-Müller (Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Neuwied), Ulrike Held (Zentrum für Psychotraumatologie und Traumatherapie Niedersachsen) und Marlis Donnhauser (Frauenhaus Westerwald) vor dem Infotisch des Runden Tisches Rhein-Westerwald gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen.

Erwin Rüddel empfing Schulklasse aus der Heimat

Kreis Neuwied

Im Rahmen einer Klassenfahrt der 8Rb von der Carmen-Sylva-Schule in Niederbieber nach Berlin kam es beim Besuch des Deutschen Bundestages auch zu einem Treffen mit dem heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel. Diese persönliche Begegnung mit dem Wahlkreisabgeordneten war ein besonderes Highlight des insgesamt fünftägigen Besuchs mit vielen weiteren beeindruckenden Erlebnissen.

KSC Karate Team erfolgreichster Verein auf der Deutschen Meisterschaft

Kreis Neuwied

Esther Eckstein und Nikita Seifert sind Deutsche Meister. Denis Jankowki Deutscher Vize-Meister.

Bielefeld, 21.10.2017. Die Deutsche Meisterschaft ist der Höhepunkt des Jahres für die Altersklasse U12/U14. Und das KSC Karate Team konnte mit 3 Medaillen glänzen. So stark wie kein anderer Verein.

Fünf Sportler aus den Reihen des KSC Karate Team hatten sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

Das Siegerteam auf der Deutschen Meisterschaft

Demographischer Wandel - Eine Chance für Frauen?

Kreis Neuwied

Die Chancen des Demografischen Wandels für Frauen bezogen auf den Arbeitsmarkt standen im Mittelpunkt der Infoveranstaltung  „Wiedereinstieg hat Perspektive – noch nie waren die Chancen besser“ im Mehrgenerationenhaus Neuwied.

Das Mehrgenerationenhaus Neuwied, die Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis und die Beauftragten für Chancengleichheit der Arbeitsagentur und des Job-Centers sowie die Wiedereinstiegsberaterin der Arbeitsagentur hatten interessierte Frauen eingeladen, sich zu den verschiedenen Themen rund um die Erwerbsarbeit von Frauen zu informieren.

(v.l.n.r.): Wiebke Birk-Engel, Beauftragte für Chancengleichheit der Arbeitsagentur), Bea Röder-Simon (Mehrgenerationenhaus Neuwied). Birgit Bayer (Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Neuwied), Doris Eyl-Müller (Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises), Edith Sauerbier (Deutscher Gewerkschaftsbund Koblenz), Heike Peifer (Beauftragte für Chancengleichheit des Job-Centers) und Lea Rott (Wiedereinstiegsberaterin Arbeitsagentur)

Sexuell übertragbare Infektionen: Aufklärung ist wichtig -

Kreis Neuwied

siebte landesweite Präventionswoche in Schulen startet

Im November wird an den weiterführenden und berufsbildenden Schulen in Rheinland-Pfalz über HIV/AIDS und andere sexuell übertragbare Infektionen (STI) aufgeklärt. Fachkräfte aus den Gesundheitsämtern und den AIDS-Hilfen informieren Schülerinnen und Schüler vom 6. bis 10. November 2017 darüber, wie im Bereich der Sexualität die Gesundheit erhalten und geschützt werden kann. Das Thema ist auch 30 Jahre, nachdem die Weltgesundheitsorganisation erstmals den Welt-AIDS-Tag ausgerufen hat, noch aktuell. Angesichts guter Behandlungsmethoden droht das Wissen junger Leute über HIV und AIDS an Bedeutung zu verlieren. Das verleitet zu unbedachtem und unnötig riskantem Verhalten. Die Schulpräventionswoche will mit Informationen dagegen steuern.

L 264 zwischen Urbach und Puderbach am 18.11.2017 voll gesperrt

Kreis Neuwied

Am Samstag, 18.11.2017 findet zwischen 9 und 15 Uhr eine Gemeinschaftsjagd der Reviere Puderbach I, Harschbach/Niederhofen und Dürrholz statt. Während dieses Zeitraums wird aus Gründen der Verkehrssicherheit die L 264 auf der freien Strecke zwischen Urbach und Puderbach vorsorglich voll gesperrt. Die Umleitungsstrecke über die K 124 und L 267 (und umgekehrt) wird entsprechend ausgeschildert.

Masterplan „Nachhaltige Mobilität im Stadtverkehr Neuwied“

Kreis Neuwied

Kreis Neuwied – Der Landkreis Neuwied hat sich jetzt mit einer Projektskizze für  das seitens des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur aufgelegte Sonderprogramm zur Förderung der Erstellung von Masterplänen beworben. „Mit zielgenauen Minderungsstrategien wollen wir damit künftig insbesondere  im  Stadtverkehr Neuwied den öffentlichen Personennahverkehr nachhaltiger und emissionsfreier gestalten“, so der zuständige 1.Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach.

„Wir brauchen immer mehr Pflegekräfte, die in ihrem Beruf auch Erfüllung finden!

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel im Informationsaustausch mit einem Pflegedienst in Neuwied

Neuwied. „Wir brauchen mindestens 20 Prozent mehr Pflegekräfte und das muss mit mehr Flexibilität und einer Senkung der Fachkraftquote einhergehen. Dabei müssen die Pflegekräfte in ihrem Beruf auch Erfüllung und Zufriedenheit finden“, sagte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete beim Besuch eines ambulanten Pflegedienstes in der Kreisstadt Neuwied. Der pflegepolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion sucht immer wieder im direkten Kontakt den Austausch mit Pflegekräften und Pflegebedürftigen in seinem Wahlkreis.

Die Finanzierung im Zusammenhang mit mehr Pflegekräften könne nur gelingen, wenn die Pflegebeiträge steigen, waren sich alle in der Gesprächsrunde einig. Grundsätzlich müsse gelten, dass den Pflegebedürftigen eine umfassende Pflege mit Würde und Respekt zuteilwird. „Schließlich haben das die Menschen verdient“, betonte Pflegedienstgründerin Gabriele Krüger.

Erwin Rüddel (3.v.r.) tauschte sich mit dem Pflegedienst Krüger in Neuwied aus.  (Foto: Reinhard Vanderfuhr / Büro Rüddel)


1039 Artikel (58 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 21.11.2017 Anwohnerklage Festveranstaltung der „Burschengesellschaft Heddesdorf e. V.“

VG Koblenz: Anwohnerklage gegen Durchführung einer Festveranstaltung der „Burschengesellschaft Heddesdorf e. V.“ hatte keinen ...

new: 21.11.2017 Bank überreicht Scheck an Förderverein der Jugendfeuerwehr

Henning Oster, Marketingleiter der Sparda Bank Südwest, hat dem Förderverein der Jugendfeuerwehr Neuwied einen ...

new: 21.11.2017 Richtiger Einsatz von Hilfsmitteln erleichtert den Alltag

Fachmann stellte Badezimmerausrüstung in den Mittelpunkt Das Thema „Heil- und Hilfsmittel im Alltag" stand erneut auf der Agenda einer ...

new: 21.11.2017 Kino für Kinder: Jury verleiht Preise

Gewinner des Malwettbewerbs werden ausgezeichnet Die Reihe „Kino für Kinder“ feierte vor zehn Jahren ihr ...

new: 20.11.2017 Infoveranstaltung an IGS Horhausen

Am 28. November 2017 findet um 19.30 Uhr im Mehrzweckraum des Unterstufengebäudes der Integrierten Gesamtschule Horhausen ein Informationsabend für ...

new: 20.11.2017 Nächste Energieberatung in Rengsdorf am 14.12.2017

Von der Planung bis zur Übergabe: Immer mit dem Energieberater
Auf dem Bau geht es turbulent zu, verschiedene Unternehmen ...

new: 20.11.2017 ICE nach Friedrich Wilhelm Raiffeisen benennen

Erwin Rüddel richtet diesen Vorschlag an Bahn-Vorstand Ronald Pofalla Kreisgebiet. „Die 200jährige Wiederkehr des Geburtstages vom ...

new: 20.11.2017 Kinderturnsonntag wurde mit Begeisterung angenommen

Turnverein 1912 Anhausen-Meinborn e.V. Unter den Augen ihrer Eltern hat sich am angekündigten Sonntag eine große Schar Kinder der Turn- und ...

new: 20.11.2017 Wo ist das S?

Am 6. November 2017, gingen die Schüler der Klasse 1 b der Astrid-Lindgren-Schule gemeinsam mit den Schulhüpfern auf die Suche. In einem Workshop ...

new: 20.11.2017 Herbsttreffen der Oberhonnefelder Senioren

 Unser stimmungsvolles Treffen im Herbst war für alle Senioren ein schönes Event. Mit frischgebackenen  Waffeln, heißen Kirschen und ...

new: 20.11.2017 Treibjagd in Anhausen und Rüscheider Wald

Am Samstag, 25. November 2017 findet eine Gemeinschaftsdrückjagd statt.
Meiden Sie bitte zu Ihrer eigenen Sicherheit ab 9 ...

Acht neue Elternbegleiter ausgebildet

Stolz präsentieren acht frisch ausgebildete Elternbegleiter des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis Wied nach ...

Ich kann kochen! macht Lehrer und Erzieher zu Genussbotschaftern

Ernährungsbildungsinitiative von Sarah Wiener Stiftung und BARMER erstmals in Neuwied Neuwied, 16. November 2017. Lehrer und Erzieher aus Neuwied und ...

Aus der Region heraus erfolgreich in Europa

„30 Jahre erfolgreich am Markt, 650 Mitarbeiter europaweit und fünf Millionen zufriedene Kunden“, mit diesen Zahlen warteten Firmenchef ...

Jumping Fitness – Spass ohne Ende mit Lara Neumann

Mit Physiotherapeutin und Jumpong Fitness Instructorin Lara Neumann. Puderbach, 15.11.2017. Jumping Fitness mit den Original Hexagonal Trampolinen im KSC ...

Faszination Wäller Winter

Neue Winterbroschüre für den Westerwald erschienen Wenn an anderen Orten Nebel und Schneematsch auf die Stimmung drücken, kann der Westerwald ...

Umweltbewusstsein macht Gewinner bei den Markttagen

E-Bike und Gutscheine: SWN übergaben Preise Neuwied. Für Maria Schulze (links) aus Neuwied hat sich die Teilnahme beim SWN-Gewinnspiel richtig ...

Prämierungsfeier der Anbaugebiete Ahr, Mittelrhein, Mosel und Nahe

Auszeichnungen für die besten Weine des Jahres Weingut Friedrich Scheidgen aus Hammerstein erhielt Ehrenpreis des Landkreises Region. Mit der ...

5 User online

Mittwoch, 22. November 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied