Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Kreis Neuwied



Verlegung der Müllabfuhr am 1. Mai

Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, verschiebt sich die Müllabfuhr von Montag, den 1. Mai bis Freitag, den 5. Mai auf den jeweils nachfolgenden Tag. Weitere Infos unter Tel. 02631/803-308 (Bürgertelefon der Abfallberatung).

Kreisverwaltung spendet Erpel Hainbuche zum Tag des Baumes

Kreis Neuwied

Es ist schon eine schöne Tradition, dass die Kreisverwaltung zum jährlich stattfindenden Tag des Baumes (25. April) in einer Kommune im Landkreis einen Baum pflanzt. In diesem Jahr fand dies in Erpel statt. Am Kinderspielplatz in der Grabenstraße fanden zwei junge, aber schon recht großgewachsene Hainbuchen ihr neues zu Hause.

Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft 2017“ startet Anfang Mai

Kreis Neuwied

Die neue Kreiskommission stellt sich vor

Kreis Neuwied – In wenigen Wochen geht es wieder los. Dann startet der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft 2017“. Von Anfang bis Mitte Mai bewertet eine 5-köpfige Kommission im Rahmen von Begehungen in acht Dörfern und Ortsteilen die „Zukunft des Dorfes“. Der zuständige 1.Kreisbeigeordnete und Planungsdezernent Achim Hallerbach stellte jetzt die Mitglieder der Kreiskommission vor: Margit Rödder-Rasbach, Planungsreferat Kreisverwaltung Neuwied, fungiert als Vorsitzende.  Neu in der Jury: Christoph Kirst, Revierleiter, Forstverwaltung Bad Hönningen, Siegfried Schmied, Bürgermeister a.D., Sabine Jung, Geschäftsführerin der Landfrauen des Kreisverbandes Neuwied, Carina Baugut-Seyfried, Planungsreferat Kreisverwaltung Neuwied.

Der 1.Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach (rechts) stellte die neue Kreiskommission für den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ vor: (v.l.n.r.) Siegfried Schmied, Christoph Kirst, Margit Rödder-Rasbach, Carina Baugut-Seyfried und Sabine Jung.

Selbtvermarktung – Bauernhofurlaub….

Kreis Neuwied

Das Prinzip sollte lauten: „Mach was draus“
Alternative Einkommensmöglichkeiten für landwirtschaftliche Betriebe

Kreis Neuwied – Nach der „Schlacht um die Scholle“ und „Mühe für die Kühe“ hatte die von Achim Hallerbach, 1.Kreisbeigeordneter des Landkreises Neuwied, initiierte Veranstaltungsreihe LANDreisen alternative Einkommensmöglichkeiten für landwirtschaftliche Betriebe im Fokus. Er verwies auf die derzeitige Preismisere für landwirtschaftliche Produkte und beklagte die mangelnde Akzeptanz der landwirtschaftlichen Produktionsweise. „Im Kreis Neuwied haben wir auch keine Probleme mit Nitrat im Grundwasser und industrieller Tierhaltung! Wir brauchen die Unterstützung der Landwirte für die Erhaltung unserer Kulturlandschaft und dem Schutz von Wasser, Luft und Boden“, betonte Hallerbach.

Eine intensive Diskussion vor einem interessierten Publikum zu alternativen Einkommensmöglichkeiten für landwirtschaftliche Betriebe: (v.l.n.r.) Hiltraud Holle-Busch von der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, Ulrich Schreiber, Vorsitzender des Kreisbauernverbandes Neuwied, Hella Holschbach, Vorsitzende der Landfrauen des Kreises Neuwied, Thomas Ecker, Untere Landwirtschaftsbehörde, Bärbel Jungbluth, Kreisgesundheitsamt, Nathalie Hartenstein, Projektmanagerin bei der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, und der 1.Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach.

Spannender Studientag zum Thema „Über die Jugend und andere Krankheiten“

Kreis Neuwied

- „Jugendkulturenexperte“ Klaus Farin als Referent in Linkenbach
Das Kreisjugendamt Neuwied veranstaltete in Kooperation mit der FachstellePlus des Kinder- und Jugendpastoral Koblenz eine Fortbildungsveranstaltung zum Thema „Über Jugend und andere Krankheiten“ für ehren- und hauptamtlich Tätige in der Jugendarbeit. Die Organisatoren freuten sich über eine rege Teilnahme an diesem Fortbildungsangebot am Außerschulischen Lernort der Deponie in Linkenbach.
Der Referent, Klaus Farin ist freier Autor.  Bis 2011 war er Leiter des von ihm gegründeten Archivs der Jugendkulturen in Berlin, das Material jeglicher Art über & aus Jugendkulturen sammelt, analysiert, archiviert und der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung stellt. Er ist seit mehreren Jahrzehnten in unmittelbarem Kontakt zu Jugendlichen und beobachtet Trends und Entwicklungen.

Jugendsammelwoche des Landesjugendringes Rheinland-Pfalz

Kreis Neuwied

vom 1. Mai bis 11. Mai 2017

Jedes Jahr werden junge Menschen aktiv, um Geld für Jugendarbeit zu sammeln – für eigene Aktivitäten und für Projekte anderer Kinder und Jugendlicher. Auch dieses Jahr soll wieder gesammelt werden und dafür brauchen wir Ihre/Eure Hilfe!
 
Jugendarbeit wird überall in Rheinland-Pfalz durch ehrenamtliche Tätigkeit getragen und organisiert. Dieses große Engagement braucht Unterstützung, auch finanziell. Daher machen viele Jugendgruppen mit und sammeln an den verschiedensten Orten zu den unterschiedlichsten Gelegenheiten.

Die eine Hälfte des gesammelten Geldes darf die sammelnde Jugendgruppe behalten. Damit kann alles finanziert werden, was für die Jugendgruppe wichtig ist: ob Gruppenräume renoviert oder neu ausgestattet, ob Materialien, Spiele oder ein neuer Computer angeschafft werden sollen oder auch der nächste Gruppenausflug bezahlt werden muss.

Wichtiger Schritt für ein leiseres Mittelrheintal

Kreis Neuwied

CDU-Kreisvorstand Neuwied begrüßt Erfolge gegen Schienenlärm  
Neuwied. „Das ist eine gute Nachricht für die von Schienenlärm geplagte Bevölkerung, ganz gleich ob entlang der Rhein- oder auch der Siegstrecke: Der Bundestag hat dem Verbot lauter Güterwaggons ab 2020 auf dem deutschen Schienennetz zugestimmt und damit einen großen Schritt in die richtige Richtung getan. Dieser Beschluss ist Grundvoraussetzung für mehr Akzeptanz in der Bevölkerung und damit auch für mehr Verkehr auf der Schiene“, konstatiert der Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Neuwied und heimische Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

Stehen an der Seite der Bürgerinitiative gegen Bahnlärm: Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel und der Kreisvorstand der CDU Neuwied.

Altbaumschnittkurs auf der Parkwaldstreuobstwiese

Kreis Neuwied

Umweltreferat und DLR, Kompetenzzentrum Gartenbau unterstützen Obst- und Gartenbauverein

Kreis Neuwied – Mit Unterstützung des Umweltreferates der Kreisverwaltung Neuwied und Manfred Hellmann vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) veranstaltete der Obst- und Gartenbauverein Segendorf einen Altbaumschnittkurs. Als sichtbares Zeichen für das 200-jährige Jubiläum des Landkreises Neuwied wurden letzten Herbst in Segendorf viele Streuobstbäume neu gepflanzt, die vom Landkreis gestiftet wurden.

Manfred Hellmann vom DLR erläutert den zahlreichen Teilnehmern des Baumschnittkurses, wie richtig geschnitten wird. Baumpflege, Düngung und Vorbeugung von Krankheiten und Schädlingen standen ebenfalls im Mittelpunkt.

Abfallberatung und die Personalabteilung der Kreisverwaltung präsentieren sich

Kreis Neuwied

Gewerbeschau in Windhagen – wir sind dabei!

Landkreis Neuwied. Bereits zum achten Mal findet die ISR-Gewerbeschau in Windhagen statt. Mit dabei sind erstmals der Zweckverband Rheinische Entsorgungskooperation (REK) sowie die Abfallberatung und die Personalabteilung der Kreisverwaltung Neuwied, wenn sich am 23. April die Region im und am Bürgerzentrum Windhagen vorstellt.
„Wir präsentieren uns als Dienstleister und wollen die Komplexität der Stoffstromwirtschaft den Bürgern ein wenig näher bringen“, erläutert der 1. Kreisbeigeordnete und Kreisabfallwirtschaftsdezernent Achim Hallerbach.

Werben für die ISR-Gewerbeschau in Windhagen (Fotomitte v.r.n.l.): Martin Buchholz, Vorsitzender der ISR, der 1. Kreisbeigeordnete und Kreisabfallwirtschaftsdezernent Achim Hallerbach, Hans-Heinrich Muss, 2. Vorsitzender der ISR, Trudi Saal, 3. Vorsitzende der ISR. Bereits zum achten Mal findet die ISR-Gewerbeschau in Windhagen statt. Mit dabei sind erstmals der Zweckverband Rheinische Entsorgungskooperation (REK) sowie die Abfallberatung und die Personalabteilung der Kreisverwaltung Neuwied, wenn sich am 23. April die Region im und am Bürgerzentrum Windhagen vorstellt.

Erwin Rüddel zum Informationsaustausch bei pharmazeutischen Großhandel

Kreis Neuwied

Bei Versorgung mit rezeptpflichtigen Medikamenten müssen auf dem Land Apotheken Zukunft haben

Kreisgebiet. Im Zusammenhang mit der Diskussion um ein Versandhandelsverbot für rezeptpflichtige Medikamente war der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel zu einem Informationsaustausch beim pharmazeutischen Großhandel C. Krieger & Co. Hier wird zusammen mit Apotheken vor Ort, wie im Landkreis Neuwied, eine schnelle und sichere Versorgung der Patienten mit Medikamenten organisiert. „Diese Versorgungsstrukturen müssen flächendeckend auch in Zukunft für die Patienten verfügbar sein“, fordert der Gesundheitspolitiker ein.

Die Diskussion um ein Versandhandelsverbot für rezeptpflichtige Medikamente stand im Fokus eines Gesprächs des Gesundheitspolitikers Erwin Rüddel MdB mit dem Geschäftsführer des pharmazeutischen Großhandels, Dr. Udo Zimmermann.


752 Artikel (76 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 25.04.2017 Seniorenbeirat besuchte Seniorentreff in Block

Mitglieder der Arbeitsgruppe Kultur und Soziales des Seniorenbeirats der Stadt Neuwied besuchten den Seniorentreff im Stadtteil Block. Senioren aus ...

new: 25.04.2017 Seniorenbeirat bringt sich vielfältig ein

Gremium hat Planungen für das laufende Jahr vorgestellt Der Seniorenbeirat vertritt immerhin rund 22 Prozent der ...

new: 24.04.2017 Verlegung der Müllabfuhr am 1. Mai

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, verschiebt sich die Müllabfuhr von Montag, den 1. Mai bis ...

new: 24.04.2017 Fußballbegeisterung pur

35 Kinder beim ersten Doppelspass-Ostercamp in Melsbach Was für eine Premiere und Fußballbegeisterung auf dem wunderschönen Kunstrasenplatz ...

new: 24.04.2017 Kreisverwaltung spendet Erpel Hainbuche zum Tag des Baumes

Es ist schon eine schöne Tradition, dass die Kreisverwaltung zum jährlich stattfindenden Tag des Baumes (25. April) in einer Kommune im Landkreis ...

Viele machen mit: „Saubere Pfoten“ in südöstlicher Innenstadt

Unter dem Motto „Frühjahrsputz in unserem Viertel“ ging zum zweiten Mal eine  Reinigungsaktion im Areal des von Bund und Land ...

Ampelanlagen im Gewerbegebiet defekt

Neues Steuergerät muss installiert werden Autofahrer, die das Neuwieder Gewerbegebiet Distelfeld anfahren, müssen ...

SBN-Mitarbeiter setzen auf bewährtes Konzept für ein farbenfrohes Neuwied

Farbakzente statt Einheitsgrün: Verschönerung der Stadt ist auch wirtschaftlich sinnvoll Neuwied. Klatschmohn, Sonnen-, Stroh- und andere Blumen an ...

Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft 2017“ startet Anfang Mai

Die neue Kreiskommission stellt sich vor Kreis Neuwied – In wenigen Wochen geht es wieder los. Dann startet der Wettbewerb „Unser Dorf hat ...

Astrid Thol geehrt

Astrid Thol ist seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst beschäftigt.  
Die Diplom-Ingenieurin, die auch zwei Jahre ...

7 User online

Dienstag, 25. April 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.3.0.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied