Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Stadt Neuwied



Neue Aufgaben für den Förderverein Neuwieder Deich

Stadt Neuwied

Mit neu gewähltem Vorstand geht der Förderverein Neuwieder Deich die vor ihm liegenden Aufgaben an. Vorstandsvorsitzender ist Oberbürgermeister Roth (Bildmitte), sein erster Stellvertreter Stefan Herschbach (3. v. links), Direktor der Stadtwerke Neuwied. Zum 2. stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden wählten die Vereinsmitglieder Dr. Hubert Kögler (2. v. links). Weiterhin gehören dem Vorstand an: Geschäftsführer Francisco Romero (rechts), Schatzmeister Rolf Neiß und die Beisitzer, Bürgermeister Reiner Kilgen und Wolfram Sauerbrei (links), Kassenprüfer ist Robert Raab (2. v. rechts)

Interkulturellen Austausch gepflegt

Stadt Neuwied

Die Glaubensvielfalt prägt seit jeher den Charakter Neuwieds. Um so wichtiger ist es für den Oberbürgermeister Nikolaus Roth (2.v.r.) zu den in der Stadt vertretenen Religionsgemeinschaften einen regen und intensiven Kontakt zu halten. Deshalb freute es Roth Imam Mohammed El Baidi (2.v.r.) sowie Mohammed Akchich (rechts) und Nordin Saghir (links), zwei Vertreter des Islamischen Vereins für Dialog und Völkerverständigung, im Rathaus begrüßen zu dürfen. Neben dem interkulturellen Austausch wurden gemeinsame Aktivitäten für die Zukunft besprochen.

 

Tag eins im Amt: Michael Mang setzt auf Dialog und Teamwork

Stadt Neuwied

Er freue sich auf die Herausforderung, hatte Michael Mang nach seiner Ernennung und Vereidigung im Stadtrat betont. Nun saß der neue Beigeordnete der Stadt Neuwied erstmals an seinem Schreibtisch im Rathaus. Der erste Arbeitstag  war bereits gut gefüllt mit Terminen. Michael Mang dürfte es gefreut haben, schließlich ist es ihm ein Anliegen, zunächst einmal Kolleginnen und Kollegen im persönlichen Gespräch näher kennenzulernen. Denn der Beigeordnete, zuständig unter anderem für Jugend und Soziales, für Schule und Sport, die Volkshochschule, das Standesamt und das Ordnungsamt, will in erster Linie auf Dialog und Teamwork setzen. Kaum hatte er diese Absicht noch einmal unterstrichen, stand auch schon der nächste Termin an: Begrüßungsrunde durchs Haus.   

 

Britische Guggemusik im Neuwieder Karneval?

Stadt Neuwied

Wer hätte das gedacht, dass die Guggemusik, die bei uns schon lange Tradition und Stimmungsgarant ist, auch ihre Fans im Königreich hat? Mit Gugge 2000 gründete sich die erste britische Band dieser Musikrichtung vor mehr als 15 Jahren in Bournemouth. Mittlerweile zählt die Gruppe rund 45 begeisterte Musiker, die sich nicht nur freuten an verschiedenen Karnevalsumzügen im Neuwieder Stadtgebiet teilnehmen zu können, sondern auch Oberbürgermeister Nikolaus Roth im Rathaus einen Besuch abstatten zu dürfen.

 

Tollitäten „erwiegen“ drei Tonnen Kamelle

Stadt Neuwied

Erst auf die Waage, dann in den Wagen:
Tollitäten „erwiegen“ drei Tonnen Kamelle    

SWN-Prinzenwiegen sorgt für Wurfmaterial bei Neuwieder Karnevalszügen

 

Neuwied. Schon zur Tradition geworden ist das alljährliche Prinzenwiegen der Stadtwerke Neuwied (SWN). Bereits zum fünften Mal lud der kommunale Energieversorger die Tollitäten mit Gefolge aus Neuwied und den Stadtteilen in die festlich geschmückte Narrfahrzeughalla. Kleine und große Tollitäten erwogen auf der Thron-Waage insgesamt rund 3.000 Kilogramm Kamelle aller Art, 15.000 Beutel Popcorn, 1.500 Packungen Chips und witzige Plüschfiguren. Damit ist auch in der Session 2015 sichergestellt, dass es bei den bevorstehenden Karnevalszügen ausreichend Wurfmaterial von den Wagen regnet. Wer kein Gegengewicht zu den Leckereien auf der SWN-Waage bildete, kam in der Hafenstraße voll auf seine karnevalistischen Kosten: Die Flotten Feger beeindruckten mit akrobatischen Einlagen bei ihrem Showtanz, die Vallerer Trööteköpp boten Guggemusik vom Feinsten und die Gülser Seemöwen sorgten ebenso wie die Ratsherren Unkel für ausgelassene Stimmung.

Immer charmant bleiben, das war natürlich auch beim Prinzenwiegen oberste Priorität: Was die närrischen Lieblichkeiten tatsächlich auf die Waage brachten, wurde freilich nicht gesagt. Was zählte, das waren Kamelle für die Umzüge.

Arbeiten im Oberbieberer Wald

Stadt Neuwied

In der Woche vom 9. bis 14. Februar sind im Wallbachtal entlang der Wallwiese im Neuwieder Stadtteil Oberbieber Durchforstungsarbeiten notwendig. Durch diese Maßnahme wird der Wald auf natürliche Weise verjüngt. Im vergangenen Jahr kam es zu einer Bucheckernmast, die Buchen trugen also extrem viele Früchte. Damit diese ausreichend Licht und Platz zum Treiben haben, muss das Forstrevier Rodenbach die Arbeiten durchführen. Daher kann es zu Behinderungen kommen. Spaziergänger sollten in dieser Zeit aus Sicherheitsgründen die Wallwiese im Bereich des angrenzenden Waldes meiden.

 

Stadtteilbüro startet mit Volldampf ins neue Jahr

Stadt Neuwied

In der südöstlichen Neuwieder Innenstadt gemeinsam mit den Bewohnern ein liebenswertes Quartier schaffen – das ist eines der Ziele, die Alexandra Heinz als Quartiermanagerin verfolgt. Vieles hat sie in den vergangenen Jahren in Zusammenarbeit mit den Projektgruppen dazu initiiert und umgesetzt. Und jetzt geht ein weiterer Wunsch in Erfüllung. Denn mit dem Umzug in den Neubau im Rheintalweg 14 (1. Obergeschoss) stehen endlich größere Räumlichkeiten zur Verfügung, die nun auch Platz für einen Stadtteiltreff bieten.

Malu Dreyer lobt Engagement Neuwieder Jugendlicher

Stadt Neuwied

Jugendbeirat und Schulen: Interreligiöser Dialog als Chance

Einen offenen Beteiligungsprozess mit Jugendlichen hatten Landesregierung und Bertelsmann Stiftung unter der Überschrift „liken, teilen, was bewegen – jugendforum rlp“ gestartet. Damit die Wünsche und Empfehlungen der jungen Leute auch umgesetzt werden können, rief Ministerpräsidentin Malu Dreyer anschließend einen Jugend-Engagement-Wettbewerb ins Leben. Und dabei erfuhren Neuwieder Jugendliche besondere Anerkennung.

Die Vertreter des Neuwieder Jugendbeirats mit Ministerpräsidentin Dreyer bei der Preisverleihung in Mainz. Quelle: Bildergalerie rlp

„Augen-Blicke“- Menschen mit Demenz malen und stellen aus

Stadt Neuwied

Die „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz“ sucht für dieses Projekt Menschen mit dem Krankheitsbild Demenz im Anfangsstadium, die Bilder malen und  gestalten möchten.  Anleitung erhalten die Teilnehmenden von der Künstlerin Andrea Kollig, im Malstudio Farbenfroh in Neuwied.
Einige der entstehenden Werke werden in den kommenden Monaten Teil einer  Wanderausstellung  sein.
 

 

Warmes Jahr 2014: Niedriger Gasverbrauch beschert Kunden kräftige Rückzahlungen

Stadt Neuwied

 Rückgang um 20 Prozent – SWN raten: Für 2015 Abschläge erhöhen lassen
Neuwied. Wenn den Gaskunden der Stadtwerke Neuwied (SWN) die Jahresverbrauchsabrechnungen für 2014 zugestellt werden, wird das bei vielen strahlende Gesichter erzeugen: In der Regel werden kräftige Rückzahlungen fällig, die monatlichen Abschläge für 2015 werden entsprechend nach unten angepasst. Um im kommenden Jahr keine bösen Überraschungen zu erleben, sollten die Kunden jedoch vorsorgen.

Diese Post ist bares Geld wert: Wenn in diesen Tagen die Jahresverbrauchsabrechnungen von den SWN verschickt werden, dürfen sich die Kunden doppelt freuen. Zum einen gibt es durch das warme Jahr Rückzahlungen. Zum anderen gibt es ein ganzes Dutzend „Mehrwertgutscheine“, die bei Partnern der SWN eingelöst werden können.

Eine VHS-Institution scheidet aus dem Berufsleben

Stadt Neuwied

Fast 34 Jahre lang war sie die „gute Seele“ in der Volkshochschule Neuwied und schon fast eine Institution an der Neuwieder Weiterbildungseinrichtung. Nun wurde Ursula Jungblut (3. von links) in einer Feierstunde von OB Nikolaus Roth in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

 

Festival der Currywurst: Schlossstraße am Wochenende gesperrt

Stadt Neuwied

Viele Tausend Besucher werden am Wochenende zum Festival der Currywurst und zum verkaufsoffenen Sonntag in der Neuwieder City erwartet. Deshalb wird aus Sicherheitsgründen die Schlossstraße von Freitag, 30. Januar, 11 Uhr bis einschließlich Sonntag, 1. Februar, 19 Uhr, gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert. Von dieser Sperrung betroffen sind auch alle Buslinien, die die Haltestellen in der Schlossstraße anfahren. Eine Ersatz-Haltestelle wird am Rhein-Wied-Gymnasium in der Hermannstraße eingerichtet.

Bäume drohen umzustürzen: Fußweg gesperrt

Stadt Neuwied

Der Fuß- und Radweg zwischen Niederbieber und Oberbieber in der Verlängerung zur Grafenwiese (unterhalb der Überführung der B 256) muss bis auf weiteres gesperrt werden, da Bäume umzustürzen drohen. Geplant sind hier in den nächsten Tagen Baumfällarbeiten, um den Weg wieder sicher zu machen. Radfahrer und Fußgänger können den Geh- und Radweg entlang der Friedrich-Rech-Straße nutzen.

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung an den Karnevalstagen

Stadt Neuwied

Neuwied ist närrisch, und die Jecken regieren an den Karnevalstagen in der Deichstadt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Neuwied sind dennoch für die Bürger da. Allerdings zu reduzierten Öffnungszeiten. An Schwerdonnerstag (12. Februar), Rosenmontag (16. Februar) und Karnevaldienstag (17. Februar) bleibt die Verwaltung bis 12 Uhr für den Publikumsverkehr geöffnet. Auch die StadtBibliothek ist an diesen Tagen bis 12 Uhr offen. Der Jugendtreff Big House und die Tourist-Information sind Rosenmontag zu, die VHS und das Stadtarchiv bleiben Rosenmontag und Karnevaldienstag den ganzen Tag geschlossen, das Frauenbüro vom 13. bis 17. Februar.

Die Küche Asiens: OB Nikolaus Roth gratulierte zur Eröffnung

Stadt Neuwied

Wo es früher amerikanische Burger gab, da können Feinschmecker nun Sushi schlemmen. Pham Van Duc (Bildmitte) hat mit seinen Freunden Ngayen Khac Hang und Anh Tuan im Eckgebäude Schlossstraße/Luisenplatz (früher einmal Mc Donalds) das asiatische Spezialitäten-Restaurant Papa Umi (frei übersetzt „Vater der See“) eröffnet. Mit außergewöhnlichem Stil und außergewöhnlicher Speisekarte. Das Angebot geht quer durch die asiatische Küche, und der Schwerpunkt liegt auf Sushi-Gerichten. „In unserem Team ist der älteste 31 Jahre alt“, erzählte der junge Restaurantbesitzer, als Oberbürgermeister Nikolaus Roth (rechts) und Wirtschaftförderer Jürgen Müller (2. von links) ihn jetzt besuchten, um zur Eröffnung zu gratulieren.

 

Lobby für Kinder in der Stadt Neuwied

Stadt Neuwied

Mitglieder der CDU-Stadtratsfraktion spenden für den Kinderschutzbund Neuwied

Vielseitigkeit steht beim Kreisverband Neuwied des Deutschen Kinderschutzbundes e.V. im Mittelpunkt. Die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Neuwied setzten sich für die Rechte der jüngsten Bewohner in der Stadt Neuwied ein und bieten Unterstützung in den täglichen Lebensfragen. Das Regenbogenhaus ist Anlaufstelle für alle Kinder im Alter von sechs bis vierzehn Jahren. Die Angebote des offenen Jugendtreffs sind kostenlos und das Team erwartet die kleinen Besucher zu spannenden Aktionen montags bis donnerstags in der Zeit von 16:00 bis 18:00 Uhr.

(v.l.n.r.) Marc Stehle (Leiter Regenbogenhaus) zusammen mit den CDU-Fraktionsmitgliedern Jörg Röder, Markus Blank, Ruth Köfer, Lothar Heß, Christoph Menzenbach, Frank Nink, Pascal Badziong, Martin Hahn und Mutgard Hein (Schatzmeisterin).      

Investor erwirbt C&A-Gebäude und stellt Gestaltungsideen vor

Stadt Neuwied

Der prägnanteste Leerstand in Neuwieds Innenstadt wird in naher Zukunft eine Veränderung erleben. Denn die IFA-Firmengruppe aus Trier hat Mitte Januar das C&A-Gebäude im unteren Teil der Mittelstraße erworben und plant umfangreiche Renovierungen. Ein Schritt, den Oberbürgermeister Nikolaus Roth bei einer Pressekonferenz im Rathaus ausdrücklich begrüßte.

Dipl.-Ing. Wolfgang Schäfer, Geschäftsführer der IFA-Gruppe, stellte sein Unternehmen kurz vor. Die IFA wurde vor 20 Jahren gegründet und ist in Rheinland-Pfalz und dem Saarland tätig. Ihr Arbeitsschwerpunkt ist die Projekt- und Immobilienentwicklung, sie betreibt aber auch zwei Hotels und hat eine eigene Hausbrauerei. Alle Projekte der IFA seien, so Schäfer, „nicht von der Stange, sondern individuell geplant und umgesetzt“. Das C&A-Gebäude habe Potential. Er könne sich auf den 5443 Quadratmetern, die über drei Etagen verteilt sind, eine kombinierte Nutzung vorstellen. Einzelhandel im Erdgeschoss, und im 1. Obergeschoss, Büroräume und Dienstleister eine Etage höher.

 

Marion Dahm in den Ruhestand verabschiedet

Stadt Neuwied

Ihr Berufsalltag war geprägt von der Arbeit mit Kindern. 1971 begann Marion Dahm eine Ausbildung zur Kinderpflegerin, der sich eine weitere zur Erzieherin anschloss. Seither war sie in verschiedenen Kindertagesstätten tätig, unter anderem im Neuwieder Stadt- und Kreisgebiet. Schwerpunkt ihres Wirkens ist jedoch der Kinderplanet im Neuwieder Stadtteil Heimbach-Weis, in dem sie seit 1993 zum Team der Erzieherinnen gehört.


874 Artikel (49 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

Acht neue Elternbegleiter ausgebildet

Stolz präsentieren acht frisch ausgebildete Elternbegleiter des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis Wied nach ...

Ich kann kochen! macht Lehrer und Erzieher zu Genussbotschaftern

Ernährungsbildungsinitiative von Sarah Wiener Stiftung und BARMER erstmals in Neuwied Neuwied, 16. November 2017. Lehrer und Erzieher aus Neuwied und ...

Aus der Region heraus erfolgreich in Europa

„30 Jahre erfolgreich am Markt, 650 Mitarbeiter europaweit und fünf Millionen zufriedene Kunden“, mit diesen Zahlen warteten Firmenchef ...

Jumping Fitness – Spass ohne Ende mit Lara Neumann

Mit Physiotherapeutin und Jumpong Fitness Instructorin Lara Neumann. Puderbach, 15.11.2017. Jumping Fitness mit den Original Hexagonal Trampolinen im KSC ...

Faszination Wäller Winter

Neue Winterbroschüre für den Westerwald erschienen Wenn an anderen Orten Nebel und Schneematsch auf die Stimmung drücken, kann der Westerwald ...

Umweltbewusstsein macht Gewinner bei den Markttagen

E-Bike und Gutscheine: SWN übergaben Preise Neuwied. Für Maria Schulze (links) aus Neuwied hat sich die Teilnahme beim SWN-Gewinnspiel richtig ...

Prämierungsfeier der Anbaugebiete Ahr, Mittelrhein, Mosel und Nahe

Auszeichnungen für die besten Weine des Jahres Weingut Friedrich Scheidgen aus Hammerstein erhielt Ehrenpreis des Landkreises Region. Mit der ...

Kreisverwaltung am 22.11. nachmittags geschlossen

Am Mittwoch, 22. November, findet nachmittags die jährliche Personalversammlung der Kreisverwaltung Neuwied statt. Deshalb ...

Nachbarn genießen gemeinsam Gekochtes

Kooperationsprojekt begeisterte viele Interessierte Gemeinsam kochen macht deutlich mehr Spaß, als allein am Herd zu stehen. Diese Erkenntnis machten ...

GenerationenKino wird fortgesetzt

Neuwieder Seniorenbeirat mit Zuspruch sehr zufrieden Der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied beteiligte sich an der Demografiewoche des Landes Rheinland-Pfalz ...

Jan Einig zum Oberbürgermeister der Stadt Neuwied ernannt

Am 15. Oktober hatten es die Wählerinnen und Wähler entschieden. Nun wurde ihr Votum im Rahmen einer feierlichen Stadtratssitzung umgesetzt: Jan Einig ...

Mehrere Grabkreuze auf dem Alten Friedhof zerstört

Horst Ueding, der sich ehrenamtlich auf dem Alten Friedhof engagiert, ist entsetzt. Bei einem Rundgang über den Gottesacker ...

Raiffeisen-Botschafter starten ihre Ausbildung

Am 13.11.17 startete die Ausbildung der Raiffeisen-Botschafter, die ab dem kommenden Jubiläumsjahr „200 Jahre Raiffeisen“ die ...

Tourismus- und Heilbäderverband ehrt Ortsgemeinde Datzeroth

Es wurde eng auf dem Podium für die große Zahl der Jubilare, die am 8. November anlässlich der diesjährigen Mitgliederversammlung für ...

Adventswochenenden im Zoo Neuwied: Türchen öffnen sich

Wie verbringen die australischen Kängurus den Winter? Warum macht der Schnee dem Sibirischen Tiger nicht so viel aus? Und wie sieht das Leben der Tiere im ...

Glücksrad der Deichwelle drehte sich für den Kinderschutzbund

Aktion der Markttage: 1250 Euro für den guten Zweck
Neuwied. Bei den Neuwieder Markttagen war die Deichwelle wieder mit ...

„Genusswerkstatt“ in der sozialen Stadt

Im Stadtteilbüro der Sozialen Stadt Neuwied startete jetzt eine neue Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Genusswerkstatt“.  Thema des ...

Seminarreihe startet am 16. Januar 2018 Linkenbach

Schulverpflegung professionell gestalten Kreis Neuwied – Schulverpflegung ist ein wichtiges Thema an allen ...

7 User online

Samstag, 18. November 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied