Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Stadt Neuwied



Seniorenbeirat besuchte Seniorentreff in Block

Stadt Neuwied

Mitglieder der Arbeitsgruppe Kultur und Soziales des Seniorenbeirats der Stadt Neuwied besuchten den Seniorentreff im Stadtteil Block. Senioren aus verschiedenen  Stadtteilen trafen sich im Blocker Bürgerhaus zu einem gemütlichen Beisammensein. Heinz-Otto Groh vom städtischen Seniorenbeirat stellte die anwesenden Mitglieder dieses Gremiums vor und gab anschließend einen Überblick über dessen  geplante Veranstaltungen.

Seniorenbeirat bringt sich vielfältig ein

Stadt Neuwied

Gremium hat Planungen für das laufende Jahr vorgestellt

Der Seniorenbeirat vertritt immerhin rund 22 Prozent der Neuwieder Bevölkerung. Seine Stimme hat Gewicht – vor allem dann, wenn es um Bauvorhaben geht.   

Auf seiner jüngsten Vollversammlung  hat der Vorstand des Seniorenbeirats die weiteren Planungen für das laufende Jahr bekanntgegeben. Vorsitzender Robert Raab informierte das Gremium zuvor jedoch über verschiedene  Bebauungsplanverfahren, an denen der Seniorenbeirat in beratender Funktion teilnimmt. Und sein Urteil ist durchaus gefragt, wie Raab verdeutlichte, insbesondere dann, wenn es sich um die Errichtung von Seniorenwohnungen oder Projekten des Betreuten Wohnens handelt wie beispielsweise Raiffeisenhof und Michelsheck.

Viele machen mit: „Saubere Pfoten“ in südöstlicher Innenstadt

Stadt Neuwied

Unter dem Motto „Frühjahrsputz in unserem Viertel“ ging zum zweiten Mal eine  Reinigungsaktion im Areal des von Bund und Land geförderten Projekts „Soziale Stadt“ über die Bühne. Aufgerufen dazu hatten die beiden Quartiermanagerinnen  Alexandra Heinz und Michaela Wolff sowie die Mitmach-Gruppe. Sie wollten so den verantwortungsvollen Umgang mit Natur und Umwelt fördern. Die Veranstalter sprachen zusammenfassend von einer „sehr gelungenen Aktion“, an der sich bei schönem Wetter viele fleißige Helfer beteiligten.

Ampelanlagen im Gewerbegebiet defekt

Stadt Neuwied

Neues Steuergerät muss installiert werden

Autofahrer, die das Neuwieder Gewerbegebiet Distelfeld anfahren, müssen seit Freitagmorgen Geduld mitbringen. Der Grund: Dort ist ein Steuergerät ausgefallen, das den Verkehr an gleich zwei Ampelanlagen regelt. Betroffen sind die Ampeln an der Auf- und Abfahrt B 256 in Höhe des Aldi-Marktes und an der großen Kreuzung Allensteiner/Breslauer Straße am Bauhaus.

SBN-Mitarbeiter setzen auf bewährtes Konzept für ein farbenfrohes Neuwied

Stadt Neuwied

Farbakzente statt Einheitsgrün: Verschönerung der Stadt ist auch wirtschaftlich sinnvoll

Neuwied. Klatschmohn, Sonnen-, Stroh- und andere Blumen an Haupt- und Einfahrtsstraßen setzen farbige Akzente. Und in der Vegetationszeit können die Blumen beim Mähen ausgelassen werden, was Zeit für andere Aufgaben zur Verschönerung der Stadt lässt. Die Servicebetriebe Neuwied (SBN) setzen weiter auf Blumenwiesen, denn sie sind schöner, ökonomisch und ökologisch sinnvoll, da sie pflegeleichter sind und Rückzugsgebiete für bestäubende Insekten bilden.

Statt nur auf Wiesen setzen die Servicebetriebe seit einigen Jahren auf Streifen mit bunten Wildwiesen. Sven Glabach, Fachmann für die Blumenwiesen bei den SBN, bereitet jetzt schon die Flächen vor, damit sie im Sommer blühen. Das spart dann Arbeit und Zeit beim regelmäßigen Mähen und setzt markante Farbakzente.

Astrid Thol geehrt

Stadt Neuwied

Astrid Thol ist seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst beschäftigt.  
Die Diplom-Ingenieurin, die auch zwei Jahre lang Chemie studierte, trat ihren Dienst als Stadtplanerin beim Stadtbauamt der Stadt Neuwied im Herbst 1992 an. Zuvor war die Mutter von zwei Kindern bei der Verbandsgemeinde Wissen in der Bauleitplanung tätig. Im September 2009 wurde die 53-Jährige zur stellvertretenden Gleichstellungsbeauftragten der Stadtverwaltung Neuwied berufen, im Dezember 2015 übernahm sie den Posten hauptverantwortlich. Neben der Stadtplanung ist die  Gleichstellung Thols Metier.

Parkpflegewerk: Nächster Schritt gemacht

Stadt Neuwied

Zahlreiche Bäume im Schlosspark neu gepflanzt

Die vielen Spaziergänger und Jogger, die angesichts des schönen Wetters den Schlosspark aufsuchen, haben es mit Freude bemerkt: Neuwieds „grüne Lunge“ hat sich herausgeputzt.
Der Schlosspark hat eine Schönheitsoperation erhalten: Fachleute haben in den vergangenen Tagen rund 30 neue Gehölze in Neuwieds „grüner Lunge“ gepflanzt. Dabei haben sie auf die historische Pflanzliste zurückgegriffen, die Bestandteil des Parkpflegewerks ist. Somit ist ein weiterer Schritt zu dessen Komplettierung  gemacht. „Wir haben unter anderem Esskastanie, Trompetenbaum, Blumenesche, Lederhülsenbaum, Weymouth-Kiefer, Maiglöckchenbaum, Schwarznuss, Tulpenmagnolie und Tulpenbaum gesetzt“, berichtet Jan Kronenberger, Teamleiter der Abteilung Grünunterhaltung bei den Servicebetrieben Neuwied. Er weist auch gleich noch auf eine Besonderheit hin: „An einem Teil der Pflanzen testen wir sogenannte Gießsäcke, die wir mit insgesamt 100 Liter Wasser befüllen. Die Flüssigkeit wird dann über Stunden gezielt an den Baum abgegeben.“

Sandkauler Weg: Umleitung ausgeweitet

Stadt Neuwied

Arbeiten am zweiten Bauabschnitt beginnen bald

Die Bauarbeiten an einer wichtigen Zufahrtsstraße zur Innenstadt, dem Sandkauler Weg, schreiten voran. Für die Autofahrer bedeutet das: Sie müssen sich auf größere Umleitungen einstellen.  

Auf der Großbaustelle Sandkauler Weg geht es voran. Das Baufeld verlagert sich vom ersten, zwischen Lessingweg und Germaniastraße gelegenen, Bauabschnitt  hin zum zweiten Teilbereich. Dieser liegt  zwischen Germaniastraße und der Zufahrt zur Firma Coveris (ehemals Reuther-Verpackung) und umfasst auch die Kreuzung Sandkauler Weg/Germaniastraße. Da die Germaniastraße nun nicht mehr durchgängig befahrbar ist, muss der Verkehr ab Mittwoch, 26. April,  weiträumiger umgeleitet werden. Für Autofahrer heißt das: Die bereits bestehende Umleitung über die Rheinstraße wird bis zur Wilhelm- beziehungsweise Friedrichstraße verlängert. Diese beiden Straßen sind die Verbindungen hin zum Kreisverkehr am REWE-Markt. Vom Kreisel aus ist die Zufahrt in den Sandkauler Weg für den Durchgangsverkehr gesperrt, lediglich Anlieger können die Straße bis zur Einfahrt der Firma Coveris nutzen. Ebenso frei zugänglich via Kreisel sind die Auffahrt auf die Rheinbrücke in Richtung Weißenthurm sowie die Zufahrt in die Engerser Landstraße. Für den Anliegerverkehr sind Germaniastraße sowie Sandkauler Weg stadteinwärts bis kurz vor die Stelle, an der sich beide Straßen kreuzen, befahrbar.

Haushalt der Stadt Neuwied unter Dach und Fach

Stadt Neuwied

Genehmigung erteilt – Auflage: Halbe Million einsparen

Der Haushaltsplan 2017 der Stadt Neuwied ist mit gewissen Einschränkungen unter Dach und Fach. So muss die Stadt dieses Jahr 500.000 Euro einsparen. Dies geht aus der Stellungnahme der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) zur Genehmigung des städtischen Haushaltsplanes hervor. Im Vorjahr verlangte die Behörde noch Einsparungen in etwa der doppelten Höhe. 

Projekt unterstützt Lese- und Schreibschwache

Stadt Neuwied

Neuwied eine von drei erwählten Kommunen in Rheinland-Pfalz

Das Projekt AlphaKommunal will Bürger fördern, die an der Grenze zum Analphabetismus stehen. Wichtige Partner dabei sind städtische Mitarbeiter. In Neuwied kümmert sich die VHS um die Umsetzung des Angebots.  

14 Prozent aller Bundesbürger zwischen 15 und 65 sind laut einer Studie der Universität Hamburg sogenannte funktionale Analphabeten. Heißt: Sie können zwar in gewissem Maß lesen und schreiben, aber weder den tiefer gehenden Gehalt von Texten erfassen noch komplexere Briefe aufsetzen, beispielsweise Kündigungen. In Neuwied wären demnach rund 5900 Bürger betroffen. Das will die Stadtverwaltung ändern. Neuwied ist daher eine von nur drei Städten im Land, die am Pilotprojekt „AlphaKommunal“ des Deutschen Volkshochschul-Verbandes teilnimmt. Die Neuwieder VHS erlebte nun die Auftaktveranstaltung des vom Bundesbildungsministerium geförderten Projekts.


662 Artikel (67 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 25.04.2017 Seniorenbeirat besuchte Seniorentreff in Block

Mitglieder der Arbeitsgruppe Kultur und Soziales des Seniorenbeirats der Stadt Neuwied besuchten den Seniorentreff im Stadtteil Block. Senioren aus ...

new: 25.04.2017 Seniorenbeirat bringt sich vielfältig ein

Gremium hat Planungen für das laufende Jahr vorgestellt Der Seniorenbeirat vertritt immerhin rund 22 Prozent der ...

new: 24.04.2017 Verlegung der Müllabfuhr am 1. Mai

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, verschiebt sich die Müllabfuhr von Montag, den 1. Mai bis ...

new: 24.04.2017 Fußballbegeisterung pur

35 Kinder beim ersten Doppelspass-Ostercamp in Melsbach Was für eine Premiere und Fußballbegeisterung auf dem wunderschönen Kunstrasenplatz ...

new: 24.04.2017 Kreisverwaltung spendet Erpel Hainbuche zum Tag des Baumes

Es ist schon eine schöne Tradition, dass die Kreisverwaltung zum jährlich stattfindenden Tag des Baumes (25. April) in einer Kommune im Landkreis ...

Viele machen mit: „Saubere Pfoten“ in südöstlicher Innenstadt

Unter dem Motto „Frühjahrsputz in unserem Viertel“ ging zum zweiten Mal eine  Reinigungsaktion im Areal des von Bund und Land ...

Ampelanlagen im Gewerbegebiet defekt

Neues Steuergerät muss installiert werden Autofahrer, die das Neuwieder Gewerbegebiet Distelfeld anfahren, müssen ...

SBN-Mitarbeiter setzen auf bewährtes Konzept für ein farbenfrohes Neuwied

Farbakzente statt Einheitsgrün: Verschönerung der Stadt ist auch wirtschaftlich sinnvoll Neuwied. Klatschmohn, Sonnen-, Stroh- und andere Blumen an ...

Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft 2017“ startet Anfang Mai

Die neue Kreiskommission stellt sich vor Kreis Neuwied – In wenigen Wochen geht es wieder los. Dann startet der Wettbewerb „Unser Dorf hat ...

Astrid Thol geehrt

Astrid Thol ist seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst beschäftigt.  
Die Diplom-Ingenieurin, die auch zwei Jahre ...

14 User online

Dienstag, 25. April 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.3.0.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied