Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Stadt Neuwied



Anwohnerklage Festveranstaltung der „Burschengesellschaft Heddesdorf e. V.“

Stadt Neuwied

VG Koblenz: Anwohnerklage gegen Durchführung einer Festveranstaltung der „Burschengesellschaft Heddesdorf e. V.“ hatte keinen Erfolg
Pressemitteilung Nr. 36/2017
Das Verwaltungsgericht Koblenz hat die Klage einer Anwohnerin abgewiesen, mit der diese gegen die Durchführung der sogenannten Heddesdorfer Pfingstreiterkirmes vorgegangen ist. Die Veranstaltung wird von dem im Verfahren beigeladenen Verein „Burschengesellschaft Heddesdorf e. V.“ seit Anfang der 1980er Jahre parallel zur Heddesdorfer Pfingstkirmes in der Form eines Straßenfestes jeweils am Pfingstwochenende von Freitag bis Dienstag durchgeführt. Hierzu erhielt der Verein auch für das Jahr 2017 von der beklagten Stadt Neuwied zwei Ausnahmegenehmigungen nach straßenverkehrs- und immissionsschutzrechtlichen Bestimmungen. Diese Genehmigungen waren mit umfangreichen Auflagen betreffend die Erreichbarkeit der im Festplatzbereich befindlichen Wohngrundstücke und den Lärmschutz versehen.
 

Bank überreicht Scheck an Förderverein der Jugendfeuerwehr

Stadt Neuwied

Henning Oster, Marketingleiter der Sparda Bank Südwest, hat dem Förderverein der Jugendfeuerwehr Neuwied einen Spendenscheck in Höhe von 1500 Euro überreicht. Diese Spende eröffnet den jungen Feuerwehrleuten zahlreiche und sinnvolle Freizeitaktivitäten. Anwesend beim Übergabetermin waren die Kinder der Jugendfeuerwehr, Jugendfeuerwehrwart Dennis Gerhard, dessen Stellvertreter Dennis Haberer, Betreuer Timo Ehlscheid, Jörg Dickenschied, stellvertretender Vorsitzender des Jugendfeuerwehr-Fördervereins, sowie die Vorstandsmitglieder Arne Richter und Fred Gross.

Richtiger Einsatz von Hilfsmitteln erleichtert den Alltag

Stadt Neuwied

Fachmann stellte Badezimmerausrüstung in den Mittelpunkt

Das Thema „Heil- und Hilfsmittel im Alltag" stand erneut auf der Agenda einer Veranstaltung, zu der der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied in den Saal der Marktkirchengemeinde eingeladen hatte. Viele Zuhörer folgten den Ausführungen von Reha-Techniker Richard Erben. Während der Präsentation fand ein reger Austausch zwischen Publikum und Fachmann statt, so dass die Zuhörer wertvolle Tipps für die eigene Lebenssituation mit nach Hause nahmen.

 Reha-Techniker Richard Erben demonstrierte die Handhabung der Hilfsmittel.

Kino für Kinder: Jury verleiht Preise

Stadt Neuwied

Gewinner des Malwettbewerbs werden ausgezeichnet

Die Reihe „Kino für Kinder“ feierte vor zehn Jahren ihr Debüt. Das war für die Veranstalter Anlass genug, einen Malwettbewerb ins Leben zu rufen. Die Gewinner werden am 6. Dezember geehrt.  

Acht neue Elternbegleiter ausgebildet

Stadt Neuwied

Stolz präsentieren acht frisch ausgebildete Elternbegleiter des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis Wied nach Abschluss der diesjährigen Elternbegleiter-Schulung ihre Zertifikate. Im Rahmen des AMIF-Projekts „Elternschule plus“ wurden in einem 40-stündigen Kurs Sichtweisen der Migrationssoziologie sowie zur Interkulturellen Kompetenz, Behördenwissen und Kommunikationsstrategien für den zukünftigen Einsatz in Sozial-, Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen der Stadt und des Landkreises Neuwied vermittelt.

Umweltbewusstsein macht Gewinner bei den Markttagen

Stadt Neuwied

E-Bike und Gutscheine: SWN übergaben Preise

Neuwied. Für Maria Schulze (links) aus Neuwied hat sich die Teilnahme beim SWN-Gewinnspiel richtig gelohnt. Die Neuwiederin hat den Hauptpreis gewonnen und darf nun ein E-Bike fahren, realisiert über einen 1.000-Euro-Gutschein von Fahrrad Esper.

Nachbarn genießen gemeinsam Gekochtes

Stadt Neuwied

Kooperationsprojekt begeisterte viele Interessierte

Gemeinsam kochen macht deutlich mehr Spaß, als allein am Herd zu stehen. Diese Erkenntnis machten sich nun vier Kooperationspartner zu eigen, um Interessierten einen abwechslungsreichen Koch- und Genuss-Nachmittag zu bieten. Das Mehrgenerationenhaus, das Quartiermanagement der südöstlichen Innenstadt, die AOK-Gesundheitskasse und die Gesundheitsförderung der Kreisverwaltung Neuwied luden zum „Genießen unter Nachbarn“ auf die Rheinterrasse der GSG-Seniorenresidenz an der Rheinstraße ein. Vor dem Genuss steht die Arbeit – und daher informierte AOK-Ernährungsexpertin Rita Inzenhofer eingangs der Mitmachveranstaltung über Grundlagen gesunder Ernährung. Zudem gab sie Tipps für preisgünstige, regionale und Single-Haushalt geeignete Rezepte.  

GenerationenKino wird fortgesetzt

Stadt Neuwied

Neuwieder Seniorenbeirat mit Zuspruch sehr zufrieden

Der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied beteiligte sich an der Demografiewoche des Landes Rheinland-Pfalz unter anderem auch mit seinem erfolgreichen, gemeinsam mit den Kinobetrieben Weiler veranstalteten Projekt „GenerationenKino mit Herz". Im November stand nun der Film „Picknick mit Bären“ auf dem Programm. Beigeordneter Michael Mang begrüßte dazu im Metropol-Kino 80 Besucher, die sich den Streifen nicht entgehen lassen wollten.

Jan Einig zum Oberbürgermeister der Stadt Neuwied ernannt

Stadt Neuwied

Am 15. Oktober hatten es die Wählerinnen und Wähler entschieden. Nun wurde ihr Votum im Rahmen einer feierlichen Stadtratssitzung umgesetzt: Jan Einig (CDU, vorne) trat sein neues Amt als Oberbürgermeister der Stadt Neuwied an. Die Ernennung und Vereidigung nahm sein Stadtvorstandskollege, Beigeordneter Michael Mang (rechts), vor.  Zu den ersten Gratulanten gehörten (von links) Bürgermeisterin Kathy Bance (Partnerstadt Bromley), CDU-Fraktionsvorsitzender Martin Hahn (für den Stadtrat)) und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Hönningen, Michael Mahlert (für den Gemeinde- und Städtebund).

Mehrere Grabkreuze auf dem Alten Friedhof zerstört

Stadt Neuwied

Horst Ueding, der sich ehrenamtlich auf dem Alten Friedhof engagiert, ist entsetzt. Bei einem Rundgang über den Gottesacker musste er nun feststellen, dass Randalierer insgesamt sieben Gräber mutwillig zerstört haben. Betroffen sind Anlagen auf dem schlecht einsehbaren, moosbewachsenen Platz neben der Friedhofskapelle. So wurden sechs Grabkreuze, teils sogar mit Sockel, mit großer Kraftanstrengung umgeworfen, von einem Grab wurde die Grabplatte entfernt. Inwieweit die Schäden an den teils in drei Stücke zersprungenen Marmor- und Sandsteinkreuzen reparabel sind, steht noch nicht fest. Die Stadtverwaltung will jedenfalls Anzeige gegen Unbekannt erstatten.

Adventswochenenden im Zoo Neuwied: Türchen öffnen sich

Stadt Neuwied

Wie verbringen die australischen Kängurus den Winter? Warum macht der Schnee dem Sibirischen Tiger nicht so viel aus? Und wie sieht das Leben der Tiere im Zoo Neuwied in der kalten Jahreszeit aus?
Auch in diesem Jahr bietet der Zoo Neuwied wieder ein spannendes Advents-Programm für Zoobesucher aller Altersklassen an. An den vier Adventswochenden im Dezember öffnen die verschiedenen Reviere des Zoo Neuwied unter einem bestimmten vorweihnachtlichen Motto „ihr Türchen“. Unsere Tierpfleger stellen dabei ihr Revier mit all seinen tierischen Bewohnern vor und ermöglichen auch einen Blick hinter die Kulissen. Diese Adventsführungen finden freitags, samstags und sonntags jeweils um 15 Uhr statt und dauern in der Regel etwa 45 Minuten. Die Teilnahme an den Führungen kostet 3,- Euro zzgl. Eintritt.

 

Glücksrad der Deichwelle drehte sich für den Kinderschutzbund

Stadt Neuwied

Aktion der Markttage: 1250 Euro für den guten Zweck
Neuwied. Bei den Neuwieder Markttagen war die Deichwelle wieder mit Infostand und Glücksrad vor Ort. Der Erlös der Aktion geht erneut an einen guten Zweck: Über einen Scheck von 1250 Euro freut sich in diesem Jahr der Kinderschutzbund Neuwied.

Gruselgestalten trieben im Jugendzentrum ihr Unwesen

Stadt Neuwied

Erste Halloween-Party im Big House war ein voller Erfolg

Die Halloween-Party im neuen Jugendzentrum Big House lockte über einhundert, zum Teil gruselig geschminkte Wesen, Dämonen und Zombies an. Bei schauriger Dekoration hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, zu tanzen. Stärken konnten sich die Geister mit alkoholfreier Blutbowle und selbstgekochter Kürbissuppe, die aus dem Innenleben selbstgeschnitzter Kürbisfratzen hergestellt wurde. Außerdem konnten alle ungeschminkten Besucher ihr Aussehen in einer extra eingerichteten Schmink-Ecke gruselig gestalten. Diese wurde ebenso rege genutzt wie die Tanzfläche. Um Punkt 22 Uhr waren alle Geister verschwunden… um vielleicht im nächsten Jahr an gleicher Stelle im Big House wieder ihr Unwesen zu treiben. 

Warum die Glocken der Niederbieberer Kirche schweigen

Stadt Neuwied

Sanierung erforderlich – Kirchbauverein signalisiert Unterstützung  
 
Bürgern im Neuwieder Stadtteil Niederbieber wird`s bereits aufgefallen sein: Die Glocken der Evangelischen Kirche läuten nicht mehr. Zwar ertönt nach wie vor alle Viertelstunde der Uhrschlag, aber das morgendliche und abendliche Geläut musste wegen statischer Probleme ebenso vorsorglich eingestellt werden wie das Glockenläuten zu den Gottesdiensten.

Auslöser war ein beschädigter tragender Balken im Glockenturm. Er konnte zunächst mit einem Stahlträger abgestützt werden. Allerdings verstärkte dies offenbar die Schwingungen, die beim Geläut entstehen und nun die Mauern des Turms der denkmalgeschützten Kirche belasten und laut Gutachter eventuell sogar schädigen. An einem vorläufigen Stopp des Glockengeläuts und einer umfangreichen Sanierung führt somit kein Weg vorbei.  

Um keine Schäden am Mauerwerk des denkmalgeschützten Kirchturms in Niederbieber zu riskieren, wurde das Glockengeläut vorläufig eingestellt.

Bedrohte Fasane im Zoo Neuwied

Stadt Neuwied

Grau in Grau, in verschiedenen Abstufungen, das sind zur Zeit die vorherrschenden Farben in dieser Jahreszeit. Da ist es umso schöner, wenn man bunte Farbtupfer, auch in der Natur, erkennen kann. Da sind zum Beispiel die Fasane, bei denen zumindest die Männchen eine bunte, auffällige Färbung aufweisen. Die Weibchen dagegen sind meist unscheinbar gefärbt, eine gute Tarnung beim Brüten.

Ausstellung über Prinz Maximilian zu Wied erfolgreich

Stadt Neuwied

Ausstellung über Prinz Maximilian zu Wied erfolgreich im Roentgen-Museum Neuwied beendet

Die Ausstellung „Prinz Maximilian zu Wied – Ein rheinsicher Naturforscher in der Alten und Neuen Welt“ wurde am 1. November 2017 mit einer letzten Führung und mit großem Erfolg beendet. Mehrere Tausend Besucher besichtigten die einmalige Präsentation und nahmen an den Veranstaltungen, hierunter Vorträge, einen Filmabend und zahlreiche Führungen, teil.

Mit zahlreichen Gästen konnte die Ausstellung am 25. Juni 2017 durch Landrat Rainer Kaul und Museumsdirektor Bernd Willscheid eröffnet werden. Daran beteiligt waren Maximilian Fürst zu Wied, der mit seinen damals erst 17 Jahren eine beeindruckende Festrede über seinen berühmten Ahnen gehalten hat, Dr. Sabine Lutz, Leiterin der Brasilien-Bibliothek der Robert Bosch GmbH Stuttgart, und Prof. Dr. Michael G. Noll von der Valdosta State University, Georgia (USA) mit entsprechenden Grußworten.

Foto von Thomas Höfner

Häusliche Gewalt ist keine Privatsache

Stadt Neuwied

Regionaler Fachtag informierte über Hilfsangebote zum Gewaltschutz in engen sozialen Beziehungen im Kontext von Migration

Zu einer gemeinsamen regionalen Fachtagung im nördlichen Rheinland-Pfalz hatten die Landkreise Mayen-Koblenz und Neuwied sowie die Städte Koblenz und Neuwied mit Unterstützung der Landeskoordinierungsstelle „Aktiv für Flüchtlinge“ eingeladen. Die ganztägige Veranstaltung im Forum der Unfallkasse Andernach informierte mit Fachvorträgen über Formen von Gewalt in engen sozialen Beziehungen und im Kontext von Migration und über ihre Folgen - vor allem auch für Kinder, die solche Szenen erleben müssen.

Der Vortrag von Christine Grundmann von der Interventionsstelle des Sozialdienstes Katholischer Frauen Koblenz und Chirin Charifi Aleagha widmete sich der Vielfallt der geschlechtsspezifischen Gewalt und richtete den Fokus auf die Auswirkungen für die Partnerin. Anja Waffenschmidt vom Kinderschutzdienst Koblenz zeigte den zutiefst beeindruckenden Film „Wutmann“ von Sinna Mann und vermittelte damit die Situation von Kindern sehr anschaulich.

Die Vertreterin des Frauenministeriums Dr. Heike Jung mit den Vertreterinnen und Vertretern des Landkreises und der Stadt Neuwied, die sich organisatorisch oder inhaltlich am Fachtag beteiligten: Vertreterinnen der Frauenbegegnungsstätte UTAMARA und des Frauennotrufes TROTZDEM-LICHTBLICK -  Verein gegen sexuellen Missbrauch, die Integrationsbeauftragten von Stadt und Landkreis Neuwied, die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises sowie einige Flüchtlingshelfer.  

Änderungen im Vorstand der Kirmesfreunde

Stadt Neuwied

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Kirmesfreunde Niederbieber standen viele Themen auf der Tagesordnung. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Manfred Keller und der Feststellung der Beschlussfähigkeit berichtet der Geschäftsführer über das vergangene Geschäftsjahr. In seinem Kassenbericht berichtet der Kassierer über die Ein- und Ausgaben der Kirmesfreunde. Im Anschluss daran wurde von den Kassenprüfern über die einwandfreie Kassenführung berichtet und der Kassierer wurde einstimmig von den anwesenden Mitgliedern entlastet.


878 Artikel (49 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 21.11.2017 Anwohnerklage Festveranstaltung der „Burschengesellschaft Heddesdorf e. V.“

VG Koblenz: Anwohnerklage gegen Durchführung einer Festveranstaltung der „Burschengesellschaft Heddesdorf e. V.“ hatte keinen ...

new: 21.11.2017 Bank überreicht Scheck an Förderverein der Jugendfeuerwehr

Henning Oster, Marketingleiter der Sparda Bank Südwest, hat dem Förderverein der Jugendfeuerwehr Neuwied einen ...

new: 21.11.2017 Richtiger Einsatz von Hilfsmitteln erleichtert den Alltag

Fachmann stellte Badezimmerausrüstung in den Mittelpunkt Das Thema „Heil- und Hilfsmittel im Alltag" stand erneut auf der Agenda einer ...

new: 21.11.2017 Kino für Kinder: Jury verleiht Preise

Gewinner des Malwettbewerbs werden ausgezeichnet Die Reihe „Kino für Kinder“ feierte vor zehn Jahren ihr ...

new: 20.11.2017 Infoveranstaltung an IGS Horhausen

Am 28. November 2017 findet um 19.30 Uhr im Mehrzweckraum des Unterstufengebäudes der Integrierten Gesamtschule Horhausen ein Informationsabend für ...

new: 20.11.2017 Nächste Energieberatung in Rengsdorf am 14.12.2017

Von der Planung bis zur Übergabe: Immer mit dem Energieberater
Auf dem Bau geht es turbulent zu, verschiedene Unternehmen ...

new: 20.11.2017 ICE nach Friedrich Wilhelm Raiffeisen benennen

Erwin Rüddel richtet diesen Vorschlag an Bahn-Vorstand Ronald Pofalla Kreisgebiet. „Die 200jährige Wiederkehr des Geburtstages vom ...

new: 20.11.2017 Kinderturnsonntag wurde mit Begeisterung angenommen

Turnverein 1912 Anhausen-Meinborn e.V. Unter den Augen ihrer Eltern hat sich am angekündigten Sonntag eine große Schar Kinder der Turn- und ...

new: 20.11.2017 Wo ist das S?

Am 6. November 2017, gingen die Schüler der Klasse 1 b der Astrid-Lindgren-Schule gemeinsam mit den Schulhüpfern auf die Suche. In einem Workshop ...

new: 20.11.2017 Herbsttreffen der Oberhonnefelder Senioren

 Unser stimmungsvolles Treffen im Herbst war für alle Senioren ein schönes Event. Mit frischgebackenen  Waffeln, heißen Kirschen und ...

new: 20.11.2017 Treibjagd in Anhausen und Rüscheider Wald

Am Samstag, 25. November 2017 findet eine Gemeinschaftsdrückjagd statt.
Meiden Sie bitte zu Ihrer eigenen Sicherheit ab 9 ...

Acht neue Elternbegleiter ausgebildet

Stolz präsentieren acht frisch ausgebildete Elternbegleiter des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis Wied nach ...

Ich kann kochen! macht Lehrer und Erzieher zu Genussbotschaftern

Ernährungsbildungsinitiative von Sarah Wiener Stiftung und BARMER erstmals in Neuwied Neuwied, 16. November 2017. Lehrer und Erzieher aus Neuwied und ...

Aus der Region heraus erfolgreich in Europa

„30 Jahre erfolgreich am Markt, 650 Mitarbeiter europaweit und fünf Millionen zufriedene Kunden“, mit diesen Zahlen warteten Firmenchef ...

Jumping Fitness – Spass ohne Ende mit Lara Neumann

Mit Physiotherapeutin und Jumpong Fitness Instructorin Lara Neumann. Puderbach, 15.11.2017. Jumping Fitness mit den Original Hexagonal Trampolinen im KSC ...

Faszination Wäller Winter

Neue Winterbroschüre für den Westerwald erschienen Wenn an anderen Orten Nebel und Schneematsch auf die Stimmung drücken, kann der Westerwald ...

Umweltbewusstsein macht Gewinner bei den Markttagen

E-Bike und Gutscheine: SWN übergaben Preise Neuwied. Für Maria Schulze (links) aus Neuwied hat sich die Teilnahme beim SWN-Gewinnspiel richtig ...

Prämierungsfeier der Anbaugebiete Ahr, Mittelrhein, Mosel und Nahe

Auszeichnungen für die besten Weine des Jahres Weingut Friedrich Scheidgen aus Hammerstein erhielt Ehrenpreis des Landkreises Region. Mit der ...

5 User online

Mittwoch, 22. November 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied