Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

myCommunity

-- Werbung --

Login

Zufallsbilder

Artikel Übersicht


Eltern-Kind-Kochen mit Früchten aus Schulgarten und von Streuobstwiesen

Kreis Neuwied

Äpfel und Pflaumen sind jetzt reif

Gemeinsam Kochen mit Kindern macht Spaß

Das Umweltreferat der Kreisverwaltung Neuwied hatte zu einem Kochevent in der Küche der Grundschule Straßenhaus eingeladen. Und da gemeinsames Kochen Spaß macht, kam die Waldgruppe des Kindergartens Straßenhaus mit ihren Eltern, um die Früchte aus heimischer Ernte gemeinsam zuzubereiten. „Mit dieser Auswahl an Rezepten, die man größtenteils auf die vorhandenen Lebensmittel abändern kann, wünsche ich allen viel Vergnügen und gutes Gelingen. Gemüse und Obst im Jahresverlauf zu säen, zu beackern, zu ernten und dann mit leckeren Rezepten zuzubereiten, was kann es Schöneres geben“, motivierte Angelika Kröll von den Landfrauen die Kochmannschaft.

 Das Umweltreferat der Kreisverwaltung Neuwied hatte zu einem Kochevent in der Küche der Grundschule Straßenhaus eingeladen. Und da gemeinsames Kochen Spaß macht, kam die Waldgruppe des Kindergartens Straßenhaus mit ihren Eltern, um die Früchte aus heimischer Ernte gemeinsam zuzubereiten.

Angebote für den Freizeitplaner 2017

Kreis Neuwied

Stadt und Kreis: Neuer Freizeitplaner kommt

Auch für das kommende Jahr wird es wieder unter gemeinsamer Regie des Stadt- und Kreisjugendamts den beliebten Freizeitplaner für Kinder und Jugendliche geben.

Die Broschüre soll eine Fülle von Tipps und Informationen über Ferien- und Freizeitangebote enthalten, die es im nächsten Jahr geben wird. Alle Vereine, Verbände und Jugendgruppen sind aufgerufen, ihre Termine, Freizeitangebote und Kontaktadressen bis 14. November 2016 beim Kreisjugendamt Neuwied einzureichen.

 

Galerie auf Zeit – Neuwieder Schüler werden Künstler

Stadt Neuwied

Jugendkunstausstellung Barock

2016 ist ein Jahr, das im Zeichen des Barock steht und barocke Schätze in den Mittelpunkt rückt. Auch die Stadt Neuwied beteiligt sich mit unterschiedlichen Veranstaltungen wie Konzerten, Führungen und Ausstellungen daran. Die längste Vorbereitungszeit hat dabei wohl die Jugendkunstausstellung Barock, bei der die Oberstufler des Rhein-Wied-Gymnasiums (RWG) und Werner-Heisenberg-Gymnasiums (WHG) und Schüler der Integrierten Gesamtschule Johanna Löwenherz (IGS) bereits seit Anfang September eifrig werkeln.

Stadt Neuwied macht 6,8 Millionen weniger Verlust

Stadt Neuwied

Jahresabschluss 2015 deutlich besser als erwartet

 

Gute Nachrichten aus dem Neuwieder Rathaus: Oberbürgermeister Nikolaus Roth stellte jetzt das vorläufige Ergebnis der Jahresrechnung 2015 vor. Und das fällt um 6,8 Millionen Euro besser aus als im Ansatz prognostiziert. Damit wurde der Fehlbetrag in Höhe von 13,3 Millionen Euro innerhalb eines Jahres auf 6,5 Millionen mehr als halbiert. „Nicht zuletzt dank unserer konsequenten Sparpolitik und der erhöhten Steuereinnahmen konnten wir das Ergebnis deutlich verbessern“, zeigte sich der Stadtchef zufrieden.

Infopost aus Ihrer Kristall Therme - WERBUNG-

Sonstige Nachrichten
Sehr geehrte Gäste,
auch im Oktober möchten wir Sie wieder mit unserem Service und unseren Leistungen begeistern. Gleich zum Monatsanfang warten tolle Angebote auf Sie!
Tag der Deutschen Einheit
13:10 Sonderaktion
 
In der Zeit vom 30.09.2016 bis 05.10.2016 erhalten Sie bei Kauf von 10 Eintrittskarten Ihres Wunschtarifes drei Karten geschenkt.Sie erhalten die Aktionskarten an unserer Kasse oder bequem über unseren 24h Onlineshop
 

Streit schlichten will geübt sein – Workshop im Big House

Stadt Neuwied

Man kann einem Streit nicht immer aus dem Weg gehen. Aber man kann ihn schlichten, bevor er eskaliert. Das war Thema des Streitschlichtertags, zu dem das Werner-Heisenberg-Gymnasium, die Robert-Krups-Schule und die Carmen-Sylva-Schule in den Jugendtreff Big House eingeladen hatten. 35 Schülerinnen und Schüler, sieben Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter trafen sich zum Erfahrungsaustausch. In Kleingruppen bearbeiteten sie verschiedene Themen, die sie dann dem gesamten Gremium vorstellten. Dabei ging es um Fragen wied „Was macht eine gute Streitschlichtung aus?“ oder „Wo sind die Grenzen der Streitschlichtung?“. Die Jugendlichen waren begeistert vom Thementag und freuen sich schon auf den nächsten Termin – dann im neuen Jugendzentrum.

 

Holzpelletheizung der Sporthalle Heinrich-Heine Realschule Plus

Kreis Neuwied

Holzpelletheizung der Sporthalle Heinrich-Heine Realschule Plus in Neuwied betriebsbereit

Hallerbach: Einsatz nachwachsender Rohstoffe ist wichtiger regionaler Beitrag zum Klimaschutz


Pünktlich vor Beginn der Heizperiode ist die neue Holzpelletheizung der Sporthalle Heinrich-Heine Realschule Plus in Neuwied betriebsbereit, wie sich der 1.Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach bei seinem Besuch gemeinsam mit Schulleiter Mike Klüber und Kreisklimaschutzmanager Oliver Franz überzeugen konnte. Die moderne Holzpelletanlage ersetzt die in die Jahre gekommene Erdgasheizung, die zukünftig nur noch zur Sicherung der Spitzenlasten eingesetzt wird.

Der 1. Kreisbeigeordnete und Umweltdezernent Achim Hallerbach, Schulleiter Mike Klüber und Kreisklimaschutzmanager Oliver Franz vor der neuen Holzpelletanlage, die ab der neuen Heizperiode die Sporthalle der Heinrich-Heine Realschule Plus mit sauberer Energie versorgen und einen Betrag zur Reduzierung der CO2-Emissionen im Landkreis leisten wird.

Annahme von Schaum-Dämmstoffen muss gestoppt werden

Kreis Neuwied

Neue Abfalleinstufung sorgt bundesweit für große Probleme

Kreis Neuwied - Ab Samstag, den 01. Oktober 2016 muss die Annahme und damit die Entsorgung von Dämmstoffen aus Kunststoffschäumen auf den Wertstoffhöfen in Neuwied, Linz und Linkenbach vorübergehend eingestellt werden. Hintergrund ist die Novelle der Abfallverzeichnisverordnung, nach der (Schaum )Dämmstoffe, die mehr als 0,1 Prozent Hexabromcyclodecan (HBCD) enthalten, als gefährliche Abfälle gelten. "Eine Entsorgung von HBCD-haltigen Dämmstoffen ist danach nur noch über entsprechende Entsorgungsnachweise in dafür zugelassenen Verbrennungsanlagen möglich, in denen der Schadstoff zuverlässig zerstört wird", erklärt der 1.Kreisbeigeordnete und Abfallwirt-schaftsdezernent Achim Hallerbach.

Sicher am Abgrund – Die Firma Skylotec in Neuwied

Stadt Neuwied

„Made in Südwest“ am Mittwoch, 28. September, 18.15 Uhr im SWR Fernsehen

Wer hoch hinaus will, braucht Sicherheit. Und die kommt von Skylotec aus Neuwied bei Koblenz. Ob Arbeiten auf einem Windrad, am Hochregal oder klettern in der Steilwand: Weltweit setzen Industriekletterer, Monteure und Sportler auf die Gurte, Seile und Karabiner des Familienunternehmens vom Mittelrhein. In seiner Reihe „Made in Rheinland-Pfalz“ stellt das SWR Fernsehen das Unternehmen am Mittwoch, 28. September, 18.15 Uhr, vor.

Kreis Neuwied beim Bioabfall Spitzenreiter

Kreis Neuwied

Abfallbilanzen sind überregional nur schwer zu vergleichen

Kreis Neuwied – "Viel Abfall ist nicht immer schlecht – und weniger muss nicht besser sein", so kommentiert der 1.Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach die für den Landkreis Neuwied erfreuliche Abfallbilanz des statistischen Landesamtes für 2014. "Entscheidend ist, wie die erfassten Abfälle zusammengesetzt sind und wie gut Getrenntsammlung und Verwertung funktionieren," ergänzt der Abfallwirtschaftsdezernent.

Auf den ersten Blick steht die Neuwieder Abfallwirtschaft mit einer Sammelmenge von 545 Kilogramm Abfall je Einwohner nur auf Platz 26 unter den 35 rheinland-pfälzischen öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern. Aber Abfall ist nicht gleich Abfall, und erst beim genaueren Hinsehen zeigt sich, dass die große Neuwieder Müllmenge eigentlich ein Grund zur Freude ist: Mit 168 Kilogramm je Einwohner stellt der Kreis Neuwied bei der Bioabfallsammlung sogar den absoluten Spitzenreiter im Land. Und auch beim Haus- und Sperrabfall belegen die Neuwieder mit 140 Kilogramm je Einwohner einen immer noch respektablen 8. Platz.


1173 Artikel (118 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 30.09.2016 Eltern-Kind-Kochen mit Früchten aus Schulgarten und von Streuobstwiesen

Äpfel und Pflaumen sind jetzt reif Gemeinsam Kochen mit Kindern macht Spaß Das Umweltreferat der Kreisverwaltung Neuwied hatte zu einem ...

new: 30.09.2016 Angebote für den Freizeitplaner 2017

Stadt und Kreis: Neuer Freizeitplaner kommt Auch für das kommende Jahr wird es wieder unter gemeinsamer Regie des Stadt- ...

new: 30.09.2016 Galerie auf Zeit – Neuwieder Schüler werden Künstler

Jugendkunstausstellung Barock 2016 ist ein Jahr, das im Zeichen des Barock steht und barocke Schätze in den Mittelpunkt rückt. Auch die Stadt ...

new: 30.09.2016 Stadt Neuwied macht 6,8 Millionen weniger Verlust

Jahresabschluss 2015 deutlich besser als erwartet   Gute Nachrichten aus dem Neuwieder Rathaus: Oberbürgermeister ...

new: 30.09.2016 Infopost aus Ihrer Kristall Therme - WERBUNG-

Sehr geehrte Gäste, auch im Oktober möchten wir Sie wieder mit unserem Service und unseren Leistungen begeistern. ...

new: 30.09.2016 Streit schlichten will geübt sein – Workshop im Big House

Man kann einem Streit nicht immer aus dem Weg gehen. Aber man kann ihn schlichten, bevor er eskaliert. Das war Thema des ...

new: 30.09.2016 Holzpelletheizung der Sporthalle Heinrich-Heine Realschule Plus

Holzpelletheizung der Sporthalle Heinrich-Heine Realschule Plus in Neuwied betriebsbereit Hallerbach: Einsatz nachwachsender Rohstoffe ist wichtiger ...

Annahme von Schaum-Dämmstoffen muss gestoppt werden

Neue Abfalleinstufung sorgt bundesweit für große Probleme Kreis Neuwied - Ab Samstag, den 01. Oktober 2016 muss ...

Sicher am Abgrund – Die Firma Skylotec in Neuwied

„Made in Südwest“ am Mittwoch, 28. September, 18.15 Uhr im SWR Fernsehen Wer hoch hinaus will, braucht Sicherheit. Und die kommt von ...

Kreis Neuwied beim Bioabfall Spitzenreiter

Abfallbilanzen sind überregional nur schwer zu vergleichen Kreis Neuwied – "Viel Abfall ist nicht immer ...

9 User online

Freitag, 30. September 2016

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.2.5.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied