Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel Übersicht


Zusammenarbeit sorgt für Wertschöpfung in der Region

Kreis Neuwied

Abfallzweckverband REK ist ausgezeichnetes Beispiel für eine gelungene Kooperation
REK-Verbandsmitglieder bestätigen Führungsriege im Amt

Die Mitglieder des Abfallzweckverbandes REK Rheinische Entsorgungs-Kooperation haben auf ihrer letzten Sitzung den Verbandsvorsteher und den Vorsitzenden der Verbandsversammlung sowie ihre Stellvertreter in ihre Ämter wiedergewählt. Vorsitzender ist und bleibt Frank Puchtler (2.v.l.), Landrat des Rhein-Lahn-Kreises. Er wurde erneut für zwei Jahre gewählt, ebenso wie der Bonner Stadtrat Christian Gold (2.v.r.) als Vorsitzender der Zweckverbandsversammlung. Vertreten wird er von Werner Albrecht (r.) aus dem Rhein-Sieg-Kreis. Zur erneuten stellvertretenden Verbandsvorsteherin wählte das Gremium Gisela Bertram (Mitte) aus dem Rhein-Lahn-Kreis. Die Führungsriege des Abfallzweckverbandes wird komplettiert mit dem Sprecher der Geschäftsführung der REK, Achim Hallerbach (l.), 1.Kreisbeigeordneter und Abfallwirtschaftsdezernent des Landkreises Neuwied. Auf dem Foto fehlt REK-Geschäftsführer Manfred Becker, Geschäftsführer der Müllverwertungsanlage in Bonn.

Bei einem Schlaganfall zählt jede Minute

Kreis Neuwied

Erwin Rüddels Forum widmete sich überlebenswichtigem Thema

Kreisgebiet. „Time is brain – Zeit ist Hirn“, lautet die Devise bei einem Schlaganfall. Das wurde beim 17. „Forum ländlicher Raum“ des heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel einmal mehr verdeutlicht. Im Mittelpunkt des Forums stand „Schlaganfalldialog“. Dazu konnte Rüddel, der dem Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages angehört und der pflegepolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist, den zahlreich Interessierten aus den Landkreisen Altenkirchen und Neuwied, eine Reihe von Experten präsentieren.

Die von Rüddel präsentierten Podiumsteilnehmer waren Dr. Michael Brinkmeier (Vorstandsvorsitzender der Schlaganfall-Hilfe als Vertreter der „Initiative Schlaganfallvorsorge“), Dr. Barbara Keck (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V./ Geschäftsführerin der BAGSO Service Gesellschaft mbH), Dr. med. Dieter Pöhlau (Chefarzt der Neurologie der Kamillus-Klinik), Dr. Anja Meurer (Obfrau der Kreisärzteschaft Neuwied), Hannelore Anhalt (Sozialdienst der DRK Kamillus-Klinik), Fabrizio Wirtz (Lehrkraft an der Marienhaus-Schule, der Reha Rhein-Wied, für Physiotherapie) und Dennis Schneider (Medizinstudent sowie Gesundheits- und Pflegebeauftragter des CDU-Kreisverbandes Neuwied, der die Veranstaltung maßgeblich mitgeplant und –organisiert hat).

Das Podium des 17. „Forum ländlicher Raum“, mit dem Thema „Schlaganfalldialog“ r besetzten (v.li.) Dr. Michael Brinkmeier, Hannelore Anhalt, Dr. Barbara Keck, Fabrizio Wirtz, Dr. med. Dieter Pöhlau, Erwin Rüddel, Dr. Anja Meurer und Dennis Schneider.  (Foto: Reinhard Vanderfuhr / Büro Rüddel)

Wie wollen wir den Marktplatz künftig nutzen?

Stadt Neuwied

Stadt Neuwied plant Neugestaltung im Dialog mit den Bürgern

Der Marktplatz in Neuwied, vielen nur als Parkplatz bekannt, soll neugestaltet werden. Dazu startet die Stadt eine umfangreiche Bürgerbeteiligung. Gefragt sind Ideen und Vorschläge, wie der Marktplatz künftig genutzt werden soll.

Der Platz, der ja auch Vorplatz der Marktkirche ist, soll nach den Worten von Bürgermeister Jan Einig entsprechend seiner historischen Bedeutung aufgewertet werden. „Wir haben die Neugestaltung des Marktplatzes im Rahmen der Städtebauförderung als Projekt angemeldet. Bevor wir jedoch mit der Planung beginnen, wollen wir die Bürgerinnen und Bürger fragen, wie Sie sich diesen Platz in Zukunft wünschen“, erklärt Einig.

AfD-Wahlprogramm unter der Lupe

Kreis Neuwied

Am 22.05.2017 hat die IG Metall Neuwied gemeinsam mit dem DGB Region Koblenz zu einer Veranstaltung zum Thema „Das AfD-Wahlprogramm unter der Lupe“ eingeladen. Referent war Andreas Kemper, Publizist und Soziologe aus Münster. Aussagen wie: „Rassistisches finde ich nirgends im Wahlprogramm“ hören wir häufig, so Kemper. Sie sind im ersten Moment auch nachvollziehbar, wenn man mit ungeschultem Auge das Grundsatzprogramm  der AfD liest. Doch die Hintergründe und politischen Auswirkungen der AfD-Forderungen sind kritisch, möglicherweise fatal. Um dies zu erkennen, braucht es eine gezielte Analyse.

Staatssekretär Norbert Barthle in Hammerstein

Kreis Neuwied

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Norbert Barthle (M.), traf sich jüngst im Landkreis Neuwied mit dem heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel (r.) und mit dem Stellvertretenden Landrat Achim Hallerbach (l.). Eine Station war die B 42 in Hammerstein. Dank seiner guten Vernetzungen hat Rüddel in Berlin erreicht, dass aus seinem Wahlkreis viele wichtige Projekte im neuen Bundesverkehrswegeplan berücksichtigt worden sind. Darunter auch die Ortsumgehungen Leutesdorf und Straßenhaus. Insgesamt belaufen sich die im Haushalt abgesicherten Verkehrsprojekte im Wahlkreis auf über 160 Millionen Euro.

Nachwuchs bei den Erdmännchen

Stadt Neuwied

Sie gehören ganz klar zu den Lieblingen der Besucher des Zoo Neuwied. Das ist auch kein Wunder, so quirlig wie diese Tiere die meiste Zeit des Tages unterwegs sind. Die Rede ist von den Erdmännchen.

Lions-Club unterstützt Lernpatenprojekt im Landkreis Neuwied

Kreis Neuwied

Lions-Club unterstützt Lernpatenprojekt im Landkreis Neuwied und Jugendarbeit in der Marktkirchengemeinde Neuwied

Mit dem Erlös eines Benefizkonzerts des Lions Clubs Neuwied–Andernach unter Mitwirkung von Luisa und Ludger Lohmann, einem der führenden Organisten in Deutschland und dem Jugendkammerchor Koblenz unterstützt der Lions-Club das Lernpatenprojekt im Landkreis Neuwied sowie die Jugendarbeit in der Marktkirchengemeinde Neuwied.

Lions-Präsident Prof. Dr. Richard Berger überreichte je einen Scheck an den 1. Kreisbeigeordneten und Jugendamtsdezernenten Achim Hallerbach (7500 Euro für das Lernpatenprojekt) sowie an Pfarrer Werner Zupp von der Marktkirche Neuwied (1000 Euro für die Jugendarbeit der Gemeinde).

Mit dem Erlös eines Benefizkonzerts des Lions Clubs Neuwied–Andernach unterstützt der Lions-Club das Lernpatenprojekt im Landkreis Neuwied sowie die Jugendarbeit in der Marktkirchengemeinde Neuwied. Lions-Präsident Prof. Dr. Richard Berger (vorne Mitte) überreichte je einen Scheck an den 1. Kreisbeigeordneten und Jugendamtsdezernenten Achim Hallerbach (7500 Euro für das Lernpatenprojekt) sowie an Pfarrer Werner Zupp (rechts)von der Marktkirche Neuwied (1000 Euro für die Jugendarbeit der Gemeinde). Im Hintergrund: Simone Höhner, Franlin Toma und Uwe Kukla (alle Kreisjugendamt Neuwied).

Kinder haben Film im Zirkuszelt gesehen

Stadt Neuwied

Eine ganz besondere Filmvorführung hat das städtische Kinder- und Jugendbüro  Kindern geboten - und zwar in Kooperation mit der Irlicher St.-Georg-Schule und dem Förderverein der Bildungseinrichtung: Im Zirkuszelt des Circus Zaretti auf der Kirmeswiese ergänzte diese Veranstaltung perfekt die Projektwoche der Grundschule, in der sich alles um Artisten und Zauberer drehte. Der ausgewählte  Film, den 86 Kinder gespannt auf den Zirkusbänken verfolgten, drehte sich um ein großes Geheimnis und beinhaltete viele magische Momente. In der Pause sowie vor und nach dem Film versorgte der Förderverein der Schule die Kinder zu Taschengeldpreisen mit selbst gebackenen Waffeln, mit Brezeln und Getränken.

Deichwelle startet am 25. Mai in die Freibad-Saison

Stadt Neuwied

Alle Becken geschrubbt und poliert – Vergünstigt mit 10er- und 30er-Karten
Neuwied. Gutes Wetter, viele Sonnenstunden: Das Freibad der Deichwelle startet daher am Donnerstag, 25. Mai, in die Sommersaison. Die Vorbereitungen sind längst abgeschlossen. „Wir hoffen auf eine gute Saison und einen Sommer, der uns und den Gästen richtig Spaß macht “, erklärt Badbetriebsleiter Uwe Knopp.

Markt der Möglichkeiten David-Roentgen-Schule

Kreis Neuwied

Mit dem "Markt der Möglichkeiten" stellte sich die Berufsbildende Schule für Gewerbe und Technik, David-Roentgen-Schule in Neuwied vor. Es wurde eine beeindruckende Präsentation der vielfältigen Ausbildungsberufe geboten.


1844 Artikel (185 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 26.05.2017 Zusammenarbeit sorgt für Wertschöpfung in der Region

Abfallzweckverband REK ist ausgezeichnetes Beispiel für eine gelungene Kooperation
REK-Verbandsmitglieder bestätigen ...

new: 25.05.2017 Bei einem Schlaganfall zählt jede Minute

Erwin Rüddels Forum widmete sich überlebenswichtigem Thema Kreisgebiet. „Time is brain – Zeit ist Hirn“, lautet die Devise bei ...

new: 25.05.2017 Wie wollen wir den Marktplatz künftig nutzen?

Stadt Neuwied plant Neugestaltung im Dialog mit den Bürgern Der Marktplatz in Neuwied, vielen nur als Parkplatz bekannt, ...

new: 25.05.2017 AfD-Wahlprogramm unter der Lupe

Am 22.05.2017 hat die IG Metall Neuwied gemeinsam mit dem DGB Region Koblenz zu einer Veranstaltung zum Thema „Das ...

new: 25.05.2017 Staatssekretär Norbert Barthle in Hammerstein

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Norbert Barthle (M.), traf sich jüngst im ...

new: 25.05.2017 Nachwuchs bei den Erdmännchen

Sie gehören ganz klar zu den Lieblingen der Besucher des Zoo Neuwied. Das ist auch kein Wunder, so quirlig wie diese Tiere die meiste Zeit des Tages ...

new: 25.05.2017 Lions-Club unterstützt Lernpatenprojekt im Landkreis Neuwied

Lions-Club unterstützt Lernpatenprojekt im Landkreis Neuwied und Jugendarbeit in der Marktkirchengemeinde Neuwied Mit dem Erlös eines ...

new: 25.05.2017 Kinder haben Film im Zirkuszelt gesehen

Eine ganz besondere Filmvorführung hat das städtische Kinder- und Jugendbüro  Kindern geboten - und zwar in ...

new: 25.05.2017 Deichwelle startet am 25. Mai in die Freibad-Saison

Alle Becken geschrubbt und poliert – Vergünstigt mit 10er- und 30er-Karten
Neuwied. Gutes Wetter, viele ...

new: 25.05.2017 Markt der Möglichkeiten David-Roentgen-Schule

Mit dem "Markt der Möglichkeiten" stellte sich die Berufsbildende Schule für Gewerbe und Technik, David-Roentgen-Schule in Neuwied vor. Es ...

10 User online

Samstag, 27. Mai 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.3.0.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied