Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel Übersicht


Neuwied zeigt sich geschlossen gegen Rassismus

Stadt Neuwied

Verschiedene Religionen beteten gemeinsam für Frieden

An der internationalen Woche gegen Rassismus beteiligten sich in Neuwied viele Ehrenamtliche, Organisationen und Institutionen. Daraus entstanden sind eine Vielzahl von Veranstaltungen, die bunt und informationsreich über das Thema aufklärten und ein Zeichen für Solidarität und Gerechtigkeit setzten.

Beteten mit vielen Besuchern gemeinsam in der Omar Al-Farouk Moschee: (v.l.n.r.)

Michael Mang, (Beigeordneter), Abdessamad Saghir (Kassenwart), Mohammed El Baidi (Imam), Nordin Saghir (Schriftführer), Mohamed Akchich (Vorstand), Safi Asseila (stellv. Vorstand), Nikolaus Roth (Oberbürgermeister)

„Die Güterzüge auf den Schienen werden leiser!“

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel begrüßt das Verbot des Bundestages zu lauten Güterwagen

Kreisgebiet. „Das ist eine gute Nachricht für die von Schienenlärm geplagte Bevölkerung, ganz gleich ob entlang der Rhein- oder auch der Siegstrecke: Der Bundestag hat dem Verbot lauter Güterwaggons ab 2020 auf dem deutschen Schienennetz zugestimmt und damit einen großen Schritt in die richtige Richtung getan. Dieser Beschluss ist Grundvoraussetzung für mehr Akzeptanz in der Bevölkerung und damit auch für mehr Verkehr auf der Schiene“, konstatiert aktuell der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

Trotz Brexit ein Plädoyer für Europa

Kreis Neuwied

– Landrat begrüßt die Schülerinnen und Schüler des Erasmus+-Projektes

Zwanzig Schülerinnen und Schüler aus den Partnerschulen der Ludwig-Erhard-Schule Neuwied aus Frankreich (St. Quentin), Griechenland (Patras), Spanien (Sevilla) und Italien (Salerno) sind momentan dort zu Gast. Landrat Rainer Kaul begrüßte die von ihren Lehrerinnen Frau Katja Niedermeier, Frau Anne-Marie Schmitt, Frau Becker-Hausmann, sowie den Mitgliedern der Schulleitung Herrn Alfons Plag und Frau Ruth Hollmann-Plaßmeier und einigen Schülerinnen der Ludwig-Erhard-Schule begleiteten Gäste im Roentgen-Museum und stellte Ihnen den Landkreis Neuwied anhand einiger Fakten kurz vor. Bei dem anschließend vorgeführten Imagefilm über den Landkreis von Andreas Pacek zeigten sich die ausländischen Gäste besonders von der Vielfältigkeit und der Schönheit der Landschaft im Kreis Neuwied beeindruckt.

Landrat Rainer Kaul mit den Gästen des Erasmus+-Projektes  vor dem Roentgen-Museum

Deichförderpreis 2016 geht an Deichführer

Stadt Neuwied

Die Deichführer des Deichinformationszentrums Neuwied werden mit dem Deichförderpreis 2016 ausgezeichnet. Oberbürgermeister Nikolaus Roth, Vorsitzender des Deich Fördervereins, überreichte den Preis während der Mitgliederversammlung. In seiner Laudatio hob Roth das jahrelange Engagement der Deichführer hervor und dankte ihnen für ihren unermüdlichen Einsatz.

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz:

Kreis Neuwied

Erfolgreiche 4. Gesundheitskonferenz des Kreises
Psychische Belastungen am Arbeitsplatz: Zwischen Broterwerb und zentralem Lebensmittelpunkt

Kreis Neuwied. Die Resonanz spricht für die Aktualität: Weit über 120 Menschen der verschiedensten Berufe hatten den Weg in die Volkshochschule Neuwied gefunden, um über den Sinn der Erwerbsarbeit zu diskutieren. Die von der Gesundheitsförderung, der Psychiatriekoordination und Gleichstellungsstelle des Landkreises organisierten Gesundheitskonferenzen befassen sich mit psychosozialen Belastungen am Arbeitsplatz.

Bereits in der Begrüßung verwies Achim Hallerbach, 1.Kreisbeigeordneter und zuständiger Dezernent für das Gesundheitsamt auf die Motivation der Organisatoren: „Die Zahlen der Sozialversicherungsträger belegen deutlich: der Anteil der psychischen Störungen und Erkrankungen steigt ebenso kontinuierlich, wie die Zahl der Fehltage aufgrund ebensolcher Belastungen und Erkrankungen“. Dass die einfache und gleichwohl gerne angeführte Erklärung, es läge an der Arbeitsverdichtung bestenfalls nur die halbe Wahrheit trifft, verdeutlichte, mit viel Witz und Charme, Dipl.- Psychologe Markus Schmitt, Psychologischer Leiter des Eichenberg Instituts für Gesundheitsmanagement und Personalentwicklung Koblenz.

Weit über 120 Menschen der verschiedensten Berufe hatten den Weg in die Volkshochschule Neuwied gefunden, um über den Sinn der Erwerbsarbeit zu diskutieren. Die Organisatoren und Referenten am Stand der NEKIS (v.l.n.r.): Psychiatriekoordinator Dr. Ulrich Kettler, 1.Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach, Gesundheitsförderin Rita Hoffmann-Roth, Dipl. Psych. Markus Schmitt, Präventologin Juliane Klein, Gleichstellungsbeauftragte Doris Eyl-Müller.

Ländliche Räume müssen wettbewerbsfähig bleiben

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel unterstützt neues Bundesprogramm „Ländliche Entwicklung“

Kreisgebiet. Um die ländliche Entwicklung voranzubringen, damit Regionen wie der Landkreis Neuwied heute wie in Zukunft vital und attraktiv bleiben, hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft die Initiative ergriffen. „Ich unterstütze diese Initiative, weil es wichtig ist, eine Basis für wettbewerbsfähige ländliche Räume mit attraktiven Arbeitsplätzen sowie der notwendigen Versorgung und Anbindung zu legen“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

SGD Nord: Wiedtalradweg in Altwied kann weitergebaut werden

Sonstige Nachrichten

Aktuell informierte sich Dr. Ulrich Kleemann, Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord über den Stand der Genehmigungsverfahren zum Lückenschluss des Wiedtalradwegs in Altwied (Landkreis Neuwied). Für diesen Abschnitt waren wegen der Durchquerung des Naturschutzgebietes „Auf der Hardt“ und des FFH-Gebietes „Felsentäler der Wied“ mehrere natur- und wasserrechtliche Genehmigungen der SGD Nord und der Kreisverwaltung Neuwied erforderlich.

(v.l.n.r.) Achim Hallerbach, 1. Kreisbeigeordneter, Ina Heidelbach Referatsleiterin,  Dr. Roland Pietsch, Referatsleiter Obere Naturschutzbehörde der SGD Nord, Werner Oster, stellv. Dienststellenleiter des Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz, Dr. Ulrich Kleemann Präsident der SGD Nord bei der abschließenden Abstimmung der letzten genehmigungsrechtlichen Punkte für den  Lückenschluss des Wiedtalradweges.

Flurreinigung mit Polizeieinsatz

Stadt Neuwied

Oberbieber. Eine erfolgreiche Bilanz zieht der Heimat- und Verschönerungsverein (HVO) Oberbieber aus der jüngst veranstalteten Flurreinigungsaktion: Trotz Dauerregen waren Teilnehmer aus verschiedenen Ortsvereinen einen ganzen Samstagvormittag an Weges- und Feldrändern zu Fuß und mit Traktor und Anhänger rund um den Neuwieder Stadtteil unterwegs, um mit Greifzangen, Handschuhen und Müllsäcken bewehrt allerlei Unrat aufzusammeln.

Versorgungskonzepte

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel und Viktor Schicker besuchten das Margaretha-Flesch-Haus

Kreisgebiet. „Das Alten- und Pflegeheim Margaretha-Flesch-Haus steht für innovative Betreuungs- und Versorgungskonzepte in der stationären Altenpflege“, befanden unisono der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel und der Vorsitzendes des neuen CDU-Gemeindeverbandes Rengsdorf/Walbreitbach, Viktor Schicker, bei einem Informationsaustausch mit Einrichtungsleiter Frank-Ulrich Kron und dem kommissarischen Pflegedienstleiter Torsten Muscheid.

Um „Pflege“, auch als große Zukunftsaufgabe, ging es im Margaretha-Flesch-Haus.

Dort unterhielten sich (v.re.) Einrichtungsleiter Frank-Ulrich Kron, Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel, kommissarischer Pflegleiter Torsten Muscheid und CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Viktor Schicker.  (Foto: Reinhard Vanderfuhr / Büro Rüddel)

Abfallgebührenbescheide werden zu Dauergebührenbescheiden!

Kreis Neuwied

Kreis Neuwied – „Die Abfallgebühren bleiben auch im Jahr 2017 für die Haushalte und Gewerbebetriebe im Kreis Neuwied weiterhin stabil“, bestätigt der Dezernent für die Abfallwirtschaft, der 1.Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach.

Die in den kommenden Wochen versendeten Gebührenbescheide weisen gegenüber den Vorjahren allerdings eine Neuerung auf: Sie werden zu Dauergebührenbescheiden! „Das heißt, der Bescheid gilt auch für die Folgejahre, sofern sich nichts ändert. Erst bei einer Änderung, wie z.B. durch den Ein- oder Auszug von Personen, wird der Bescheid durch einen neuen Bescheid ersetzt. Der jetzt versendete Dauergebührenbescheid kann also viele Jahre seine Gültigkeit behalten, daher ist er sorgsam aufzubewahren“, erklärt der zuständige Referatsleiter Jörg Schwarz.


1634 Artikel (164 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 30.03.2017 Neuwied zeigt sich geschlossen gegen Rassismus

Verschiedene Religionen beteten gemeinsam für Frieden An der internationalen Woche gegen Rassismus beteiligten sich in Neuwied viele Ehrenamtliche, ...

new: 30.03.2017 „Die Güterzüge auf den Schienen werden leiser!“

Erwin Rüddel begrüßt das Verbot des Bundestages zu lauten Güterwagen Kreisgebiet. „Das ist eine gute Nachricht für die von ...

new: 30.03.2017 Trotz Brexit ein Plädoyer für Europa

– Landrat begrüßt die Schülerinnen und Schüler des Erasmus+-Projektes Zwanzig Schülerinnen und Schüler aus den ...

new: 30.03.2017 Deichförderpreis 2016 geht an Deichführer

Die Deichführer des Deichinformationszentrums Neuwied werden mit dem Deichförderpreis 2016 ausgezeichnet. Oberbürgermeister Nikolaus Roth, ...

new: 30.03.2017 Psychische Belastungen am Arbeitsplatz:

Erfolgreiche 4. Gesundheitskonferenz des Kreises
Psychische Belastungen am Arbeitsplatz: Zwischen Broterwerb und zentralem ...

new: 30.03.2017 Ländliche Räume müssen wettbewerbsfähig bleiben

Erwin Rüddel unterstützt neues Bundesprogramm „Ländliche Entwicklung“ Kreisgebiet. Um die ...

new: 29.03.2017 SGD Nord: Wiedtalradweg in Altwied kann weitergebaut werden

Aktuell informierte sich Dr. Ulrich Kleemann, Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord über den Stand der Genehmigungsverfahren ...

new: 29.03.2017 Flurreinigung mit Polizeieinsatz

Oberbieber. Eine erfolgreiche Bilanz zieht der Heimat- und Verschönerungsverein (HVO) Oberbieber aus der jüngst ...

new: 29.03.2017 Versorgungskonzepte

Erwin Rüddel und Viktor Schicker besuchten das Margaretha-Flesch-Haus Kreisgebiet. „Das Alten- und Pflegeheim Margaretha-Flesch-Haus steht ...

new: 29.03.2017 Abfallgebührenbescheide werden zu Dauergebührenbescheiden!

Kreis Neuwied – „Die Abfallgebühren bleiben auch im Jahr 2017 für die Haushalte und Gewerbebetriebe im ...

7 User online

Freitag, 31. März 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.3.0.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied