Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

„Arbeitsbedingungen der Pflegekräfte jetzt ganz konsequent verbessern!“

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel fordert weniger Teilzeitbeschäftigte bei fairen Löhnen

Kreisgebiet. „Auch im Landkreis Neuwied gilt es attraktivere Arbeitsbedingungen für die Pflegekräfte zu schaffen. Dieser Appell richtet sich insbesondere an die Pflegeeinrichtungen vor Ort“, betont der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel und nimmt Bezug auf ein Schreiben an alle deutschlandweiten 27.000 ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen.

„Hier werden konkret Chancen aufgezeigt, wie die Einrichtungen die aktuellen Pflegereformen jetzt ganz konkret nutzen können, um verbesserte Arbeitsbedingungen zu schaffen. Dazu gehören vor allem flächendeckend faire Löhne, weniger unfreiwillige Teilzeitbeschäftigungen und die Entbürokratisierung der Pflegedokumentation“, so der Berichterstatter der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag für Pflege.

Gleichwohl sei man bei der Umsetzung dieser Ziele auf die Unterstützung der Einrichtungsbetreiber und der Pflegekräfte angewiesen. „Die Menschen werden immer älter, die Zahl der Pflegebedürftigen steigt. Damit es auch in Zukunft ausreichend qualifiziertes und motiviertes Fachpersonal zur Versorgung der Pflegebedürftigen gibt, braucht es gute und faire Arbeitsbedingungen, damit die Pflege im Wettbewerb um gute Mitarbeiterinnen sowie Mitarbeiter attraktiv bleibt und so die Pflege für die Menschen gesichert wird“, betont Rüddel, der sich sehr für die nötigen Gesetzesänderungen stark gemacht hat, damit Pflegekräfte überall fair bezahlt werden.

Zudem könnten die Arbeitgeber in den Pflegevergütungsverhandlungen viel selbstbewusster agieren – und das nicht nur was die Personalkosten anbelangt. „Denn die Arbeitgeber haben jetzt auch ein gesetzlich verbrieftes Recht auf einen angemessenen Gewinn- und Wagniszuschlag“, merkt der Abgeordnete an und weist gleichzeitig darauf hin, dass mit den Pflegestärkungsgesetzen ein wichtiger Grundstein für eine bessere Bezahlung der Altenpflegekräfte geschaffen wurde. Pflegeeinrichtungen, die nach Tarif bezahlen, bekommen bereits seit 2015 die Gehälter von den Pflegekassen und den Sozialhilfeträgern in der Pflegevergütung finanziert.

„Auf der anderen Seite haben die Kostenträger das Recht erhalten, sich nachweisen zu lassen und zu prüfen, ob das Geld auch tatsächlich bei den Pflegekräften ankommt. Seit dem 1. Januar 2017 gilt diese Regelung bei der Bezahlung von Gehältern bis zur Höhe von Tariflöhnen auch für nicht-tarifgebundene Pflegeeinrichtungen“, fügt der Gesundheitspolitiker hinzu. Aus dem Abschluss von Gesamtversorgungsverträgen ergäben sich zudem Chancen um dem Problem unfreiwilliger Teilzeit begegnen zu können.

„Viele Pflegekräfte arbeiten nur deshalb in Teilzeit, weil sie keine Vollzeitstelle finden. Mit dem Dritten Pflegestärkungsgesetz haben wir deshalb klargestellt, dass Einrichtungs- und Kostenträger auch Gesamtversorgungsverträge abschließen können. Dadurch können Mitarbeiter eines Trägers flexibler in mehreren Versorgungsbereichen eingesetzt werden – wie in der Tages- und Kurzzeitpflege“,
bekräftigt Erwin Rüddel.

Nachrichten aus Neuwied

new: 21.01.2018 POL-PDNR: Pressemeldungszusatz der Polizei Betzdorf vom 20.01.2018

20.01.2018 – 20:04 Betzdorf (ots) - 1. Tankbetrug und mehr ... Am heutigen Samstag, 20.01.2018 wurde gegen 13.20 Uhr ...

new: 21.01.2018 POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 21.01.2018

POL-PDNR: Sachbeschädigung an PKW
21.01.2018 – 09:52 Betzdorf (ots) - Am Samstagabend, 20.01.2018, kam es in der ...

new: 21.01.2018 POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizei Linz am Rhein vom Sonntag, 21.01.2018

21.01.2018 – 10:40 Polizei Linz am Rhein (ots) - Pressemitteilung der Polizei Linz am Rhein 1. Tageswohnungseinbruch ...

• Musik als Schlüssel - Seminar für pflegende Angehörige und Fachkräfte

Demenz zählt zu den großen Leiden der alternden Gesellschaft: Immer mehr Menschen gleiten allmählich ins ...

15. Geburtstag Bunter Kreis Rheinland

– zwei Wohnzimmer-Konzerte mit dem Sänger Patric zu gewinnen Am 22. Januar 2018 feiert der Bunten Kreis Rheinland seinen 15. Geburtstag und ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 19.01.2018

POL-PDNR: Pressemeldung der PI Straßenhaus vom 19.01.2018
19.01.2018 – 11:05 Puderbach (ots) - Am Donnerstag, ...

POL-PDNR: Pressemitteilung der PI Neuwied vom 18.01.2018

POL-PDNR: "Mit Realschulabschluss in den Streifenwagen"
18.01.2018 – ...

Dierdorf übernimmt Gesamtleitung städtischer Kitas

Expertin aus Verwaltung in neu geschaffene Stelle berufen Die Stadt Neuwied betreibt mittlerweile zehn Kindertagestätten. Die Kooperation zwischen den ...

Kümmelsbergweg erhält neue Fahrbahndecke

Sperrung am 24. und 25. Januar SBN im Bereich Einfahrt Sommerheck Neuwied. Im Kümmelsbergweg Niederbieber  wird der ...

Bekannte Gesichter – neue Ämter

Landrat und Beigeordneter begrüßen neue Büroleiterin In ihren neuen Funktionen stellten sich zum Jahresbeginn der neue Landrat des Kreises ...

Schlossstraße beim Currywurst-Festival gesperrt

In Neuwied herrscht vom 26. bis 28. Januar wieder das Currywurst-Fieber. Die Stände sind Freitag und Samstag von 11 bis 20 ...

Wasserböcke – Eine neue Tierart auf der Afrikawiese des Zoo Neuwied

Wer den Zoo Neuwied besucht, wird zunächst vom unverwechselbaren Geräusch der Flamingos lautstark empfangen. Gleich danach können die Besucher ...

Mitmachtheater landet auf dem „Kinderplanet“

„Das Tollste war, dass wir am Ende durch den Eispalast kriechen durften“, berichtete Alina (5) mit strahlenden Augen. Eispalast? Die Rede ist vom ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 17.01.2018

POL-PDNR: Spielzeugwaffe löste Polizeieinsatz aus
17.01.2018 – 17:06 Dierdorf (ots) - Am Mittwochnachmittag ...

Für Ferienangebote des KiJub jetzt anmelden

Fachleute haben abwechslungsreiches Programm erstellt Das Kinder- und Jugendbüro (KiJuB) der Stadt Neuwied veranstaltet auch in diesem Jahr während ...

Schon ein Jahr früher zur Schule gehen …

Neuwieder „Kann-Kinder“ können jetzt angemeldet werden Auch Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, ...

Wintereinbruch verhindert stellenweise Abfuhr der blauen Tonnen

Landrat Hallerbach bittet um Verständnis Leider muss aus Witterungs- und Sicherheitsgründen die Entsorgung der ...

Landrat mahnt Landesregierung: Kommunen endlich ernst nehmen

Hallerbach: müssen unsere Aufgaben bewältigen können Kreis Neuwied – Der Neuwieder Landrat Achim ...

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

11 User online

Sonntag, 21. Januar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied