Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 1 Minute

Asylbewerberzahlen in Neuwied sinken drastisch

Kreis Neuwied

Neuwied. „Die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung zeigt auch in der Stadt Neuwied Wirkung“, befinden gemeinsam der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel und der Integrationsbeauftragte des CDU-Kreisverbandes Neuwied, Prof. Dr. Wolfgang von Keitz.

Konkret bedeutet das nach dem aktuellen Bericht des Amts für Jugend und Soziales für die Stadt Neuwied, dass in den ersten sechs Monaten dieses Jahres nur noch 39 Flüchtlinge neu zugewiesen wurden. Das restliche Kreisgebiet meldet 108. Gegenüber dem Rekordjahr 2015 bedeutet dies einen Rückgang der Asylbewerber deutlich über 80 Prozent.

„Die weltweiten Flüchtlingsbewegungen bleiben eine der größten Herausforderungen der internationalen Staatengemeinschaft. Deutschland steht zu seinen humanitären Verpflichtungen. Allerdings konnte durch die europäisch abgestimmte Flüchtlingspolitik der Bundeskanzlerin die Zahl der in Deutschland gestellten Asylanträge deutlich verringert werden. So wurden in Deutschland im ersten Halbjahr 2018 nur noch 93.000 Asylanträge gestellt", äußern die beiden Unionspolitiker.

Dank der verbesserten Verfahrensabläufe beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) nehme auch die Zahl der Leistungsempfänger nach dem Asylbewerberleistungsgesetz deutlich ab. Seit März 2017 sank die Zahl der Leistungsempfänger von 352 auf 247 – also um 30 Prozent. Dies dürfe auch auf die verstärkte Durchsetzung der Ausreisepflicht zurückzuführen sein. „Mehr als die Hälfte der in Neuwied nach dem Asylbewerberleistungsgesetz registrierten Asylbewerber haben in diesem Jahr Deutschland bereits wieder verlassen“, so Integrationsbeauftragter von Keitz.

„Damit erfüllt die Union eines ihrer zentralen Versprechen: Die Zuwanderungszahlen soweit zu senken, dass die Spanne von 180.000 bis 220.000 Personen nicht überschritten wird. Vor dem Hintergrund der deutlichen Erfolge der Bundesregierung in der Flüchtlingspolitik, die zu nachhaltigen Entlastungen in den Kommunen führen und die die Grenze der Integrationsfähigkeit unserer Gesellschaft berücksichtigt, sind die Ereignisse in Chemnitz umso erschreckender“, bekräftigt Erwin Rüddel.

Nachrichten aus Neuwied

Jugendsportler des Jahres zu Gast bei Bürgermeister Mang

Bürgermeister Michael Mang empfängt täglich viele Gäste und Gesprächspartner, doch Weltmeister, zumal jugendliche, sind eher eine ...

Mehrgenerationenhäuser: Orte von Kirche

Erkunder des Bistums Trier informieren sich in Neustadt/Wied Neustadt/Wied – Die Pfarrei der Zukunft Neuwied wird ab Januar dem kirchlichen Leben im ...

Elternbefragung zu Angeboten für Familien

 mit Kindern und Jugendlichen im Kreis Neuwied Kreis Neuwied – Die Familie als Kernzelle der Gesellschaft hat mittlerweile viele Gesichter – ...

Ein Provisorium fand ein Ende: Casa Feliz in Rheinbrohl offiziell eröffnet

Kreis Neuwied – Der bereits seit Januar des Jahres genutzte Kita-Neubau in Rheinbrohl, für Kinder aus Rheinbrohl, Bad Hönningen und Hammerstein ...

PM. Dorferneuerungsprogramm des Landes Rheinland-Pfalz

Mahlert: Kommunen und private Bauherren können von neuen Förderregeln  und verbesserter Mittelausstattung noch stärker ...

Briefwahlbüro der Stadt Neuwied öffnet am 29. April

Eröffnung wegen fehlender Europa-Stimmzettel verschoben Europa- und Kommunalwahlen stehen Ende Mai ins Haus. Wer jedoch am 26. Mai nicht im Wahlraum ...

Seniorenbeirat macht Erfahrungen über menschliches Verhalten

Spannende Einblicke in die Verhaltensforschung haben die Teilnehmer einer Exkursion erhalten, zu der der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied eingeladen hatte ...

Runder Tisch Gastgewerbe-Tourismus ins Leben gerufen

Kreis Neuwied – „Sich fit für die Zukunft machen“ – dieser Leitgedanke stand auf der Veranstaltung im Außerschulischen ...

POL-PDNR: Unfallzeugen gesucht

2019-04-17T13:44:15 Neuwied (ots) - Am heutigen Mittwoch, etwa gegen 07:20 Uhr, kam es auf der L 259 zwischen Neuwied-Block ...

On-Demand-Mobilität im ländlichen Raum – Ein Modell für den Landkreis Neuwied?

Neue Möglichkeiten für einen flexiblen und  bedarfsgerechten ÖPNV im Landkreis Neuwied Kreis Neuwied – Wie kann  der ...

Task Force für Gleichwertige Lebensverhältnisse

Task Force für Gleichwertige Lebensverhältnisse Landrat unterstützt die Forderung des ...

Bahnlärm-Entlastung auch fürs Untere Mittelrheintal

Auch das Untere Mittelrheintal muss vom Bahnlärm entlastet werden, darin sind sich der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel (li.) und Dr. ...

Zwischenbericht von Landrat Achim Hallerbach bei der Senioren Union Neuwied

Kilgen: „Wer unseren Landrat hört, spürt, dass ihm die Region am Herzen liegt.“ Kreis Neuwied. Die Senioren Union im Landkreis Neuwied ...

Konstruktiver Austausch mit Vereinen und Landesmusikakademie

Ortsvorsteher Neckenig: „Nutzungskonzept Altes Rathaus wird allen Interessen gerecht“ Engers. Der Engerser Ortsvorsteher Dieter Neckenig will ...

Ehrenamtler für die Hausaufgabenbetreuung (HAB) gesucht

Das Mehrgenerationenhaus Neuwied mit seinen vielfältigen Angeboten für Jung und Alt lebt in hohem Maße vom ...

25 Jahre Austausch: Schüler aus Israel zu Gast an der IGS

Seit mittlerweile 25 Jahren wird in Neuwied der Austausch mit Schülern aus Israel gepflegt. Die frühere Maximilian-zu-Wied-Realschule hatte die ...

Herzlich Willkommen „Tanju“!

Mitte März war die Freude im Zoo Neuwied groß, als morgens ein Fohlen neben Trampeltierstute „Sulaika“ im Stroh lag. Noch erfreulicher ...

Reifenstecher im Renzentalweg im Ortsteil Feldkirchen unterwegs

POL-PDNR: NEUWIED  2019-04-16T13:02:52 Neuwied (ots) - Eine böse Überraschung erwartete 3 Eigentümern von ...

Einstellungen

Druckbare Version

11 User online

Dienstag, 23. April 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied