Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  

Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

Besuchskommission besucht das Marienhaus-Klinikum St. Antonius

Kreis Neuwied

Zahl der untergebrachten psychisch Erkrankten ist seit Jahren konstant
Amtsgericht trifft Entscheidung über eine Unterbringung

Kreis Neuwied - Die Zahl der im Landkreis Neuwied jährlich zwangsweise untergebrachten Personen stieg seit dem Inkrafttreten des Landesgesetz für psychisch kranke Personen im Jahr 2007 kontinuierlich auf 250 Personen an. In den vergangenen Jahren ist diese Zahl nahezu konstant geblieben", bilanzierte 1.Kreisbeigeordnete und Dezernent des Kreisgesundheitsamtes, Achim Hallerbach bei der Vorstellung der Statistik.

Die Zahl der im Landkreis Neuwied jährlich zwangsweise untergebrachten Personen stieg seit dem Inkrafttreten des Landesgesetz für psychisch kranke Personen im Jahr 2007 kontinuierlich auf 250 Personen an. Der 1. Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach (l.) und Psychiatriekoordinator Dr. Ulrich Kettler stellten die Unterbringungsstatistik für den Landkreis Neuwied vor.

Wer von einer Unterbringung betroffen ist regelt das Landesgesetz für psychisch kranke Personen, das sogenannte PsychKG RLP. Menschen, die durch krankheitsbedingtes Verhalten ihr Leben, ihre Gesundheit oder besonders bedeutsame Rechtsgüter anderer gefährden, können zwangsweise untergebracht werden. Die Fachleute sprechen hierbei von einer Selbst- oder Fremdgefährdung, die als Voraussetzung für eine zwangsweise Unterbringung vorliegen muss.
"Zwangsweise Unterbringungen finden natürlich nicht im rechtsfreien Raum statt, auch psychisch kranke Menschen haben selbstverständlich ihre Rechte", so Achim Hallerbach. So leitet die für Unterbringungsverfahren verantwortliche Kreisverwaltung Neuwied stets ein gesetzlich vorgeschriebenes Verfahren ein. Die Behörde ermittelt weitergehende Informationen und, sofern der Patient sich bereits im für den Landkreis Neuwied zuständigen Marienhaus-Klinikum St. Antonius Waldbreitbach befindet, Angaben von Seiten des Krankenhauses.
Die Behörde gibt dann ein fachärztliches Zeugnis in Auftrag. Sämtliche Unterlagen werden schließlich an das Amtsgericht weitergeleitet. Nach einer persönlichen Anhörung ist es dann ein Richter bzw. eine Richterin, der bzw. die die Entscheidung über eine Unterbringung trifft.
"Das Landesgesetz sieht auch vor, dass eine sogenannte Besuchskommission (§ 29 PsychKG RLP) durch den Kreistag Neuwied berufen wird, um regelmäßig zu überprüfen, ob die Rechte der untergebrachten Personen nach diesem Gesetz gewahrt sind", so Achim Hallerbach. In der Kommission, die regelmäßig Besuche im Marienhaus-Klinikum St. Antonius Waldbreitbach durchführt, sind unter anderem ein Facharzt und ein Richter vertreten. "Akten und Unterlagen werden gesichtet und geprüft. Darüber hinaus führen wir als Kommission persönliche Gespräche mit den jeweils untergebrachten Menschen und klären eventuelle Fragen und Probleme mit der Klinikleitung", beschreibt der 1.Kreisbeigeordnete Hallerbach das Verfahren. Auf der Grundlage des Besuches der Kommission wird ein Bericht erstellt, der dem zuständigen Sozialausschuss des Landkreises Neuwied vorgelegt wird.
Für die Geschäftsführung der Besuchskommission ist der Psychiatriekoordinator der Kreisverwaltung Neuwied, Dr. Ulrich Kettler zuständig, der auch für Rückfragen zum Thema zur Verfügung steht. Sie erreichen die Psychiatriekoordinationsstelle unter Tel.: 02631 / 803 - 732 oder - 722, Email: psychiatrie@kreis-neuwied.de. Regelmäßig finden im Landkreis Neuwied Informationsveranstaltungen über psychische Erkrankungen statt, siehe www.psychiatrie-neuwied.de (Veranstaltungskalender).
Im Kasten:
Seit der rheinland-pfälzischen Psychiatriereform im Jahre 1995 regelt das Landesgesetz für psychisch kranke Personen (PsychKG) alle Fragen um die Versorgung psychisch kranker Menschen. Dazu zählt auch die zwangsweise Unterbringung von psychisch kranken Menschen bei sogenannter Selbst- oder Fremdgefährdung.
Bildunterschrift:

Nachrichten aus Neuwied

new: 03.04.2020 Unternehmen helfen Unternehmen in der Region Westerwald:

Digitales Austausch-Netzwerk für innovative Ideen in der Corona Zeit   Das Portal der Gemeinschaftsinitiative "Wir ...

new: 03.04.2020 Online-Angebote KiJub

Umfangreiches Angebot online ab 6. April  Dank KiJub und Big House in den Osterferien keine Langeweile In diesen Osterferien ist nichts so, wie es auch ...

new: 03.04.2020 Wegen Karfreitag: Wochenmarkt wird verlegt

Den Termin sollten sich all diejenigen merken, die gern auf dem Neuwieder Wochenmarkt frische Produkte kaufen: Wegen des ...

new: 03.04.2020 MONREPOS sucht das Super-Mammut

MONREPOS – das Archäologische Forschungszentrum und Museum für menschliche Verhaltensevolution möchte ab sofort ein wenig Abwechslung in ...

Mehrgenerationenhäuser im Landkreis Neuwied

können ab 2021 weiter vom Bund gefördert werden   Erwin Rüddel: „Anerkennung für engagierte ...

Corona: Stadtverwaltung bittet um Kartenzahlung

An vielen Stellen ist angesichts der Corona-Pandemie das Bezahlen mit Bargeld nicht mehr möglich. In diesem Zusammenhang ...

„Ich empfehle es auf jeden Fall weiter!“

Zwei diakonische Projekte in Waldbreitbach und Umgebung   Waldbreitbach – „Die Menschen freuen sich und sind sehr dankbar“, lautet die ...

Weit gespanntes Netz ehrenamtlicher Hilfe in Corona-Zeiten

Landrat Achim Hallerbach appelliert an Ältere, im eigenen Interesse die vielfältigen Angebote zu nutzen   Kreis Neuwied – Der Einkauf im ...

Rettungsschirm auch für die Kommunen!

Erwin Rüddel: Kommunale Fehlbeträge dürfen nicht in Kassenkrediten landen   Kreisgebiet. „Wir ...

Kritik an der Landesregierung zur Düngeverordnung

Verpflichtende Binnendifferenzierung – Minister Wissing muss endlich liefern   Kreisgebiet. „Die ...

POL-PDNR: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

2020-04-01T14:58:12 Neuwied (ots) - Am 01.04.2020, gegen 01:55 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion ...

Corona-Pandemie - BARMER entlastet gezielt Selbstständige

Neuwied, 01.04.2020 – Selbstständige, die aufgrund der Corona-Krise erhebliche Einnahmeeinbußen hinnehmen ...

Dem Zoo Neuwied fehlen die Einnahmen

Auf behördliche Anweisung musste der Zoo Neuwied ab dem 18.03.2020 seine Türen für die Besucher schließen. Die Schließung ist ...

Vollsperrung der L 267 zwischen Puderbach und Raubach

Zur Durchführung im Interesse der Verkehrssicherung zwingend notwendiger Rodungsarbeiten muss die Landesstraße (L) ...

POL-PDNR: Sachbeschädigung durch Graffiti

2020-03-31T08:36:00 Neuwied (ots) - Im Zeitraum von Sonntag, 29.03.2020, 17:00 Uhr, bis Montag, 30.03.2020, 18:00 Uhr, wurden ...

Bundeshilfen zur Corona-Pandemie für gemeinnützige Sportvereine öffnen

Erwin Rüddel: „Gemeinnützige Sportvereine müssen berücksichtigt werden!“   Kreisgebiet. ...

Aktuell 145 positive Fälle im Landkreis / Corona-Ambulanzen gehen in Betrieb

Seit zwei Wochen ist die Fieberambulanz im Gewerbegebiet Neuwied nun in Betrieb. Bisher wurden 1.053 Personen dort auf eine ...

Dattenberg ist neue Schwerpunktgemeinde im Dorferneuerungsprogramm

Kommunen können Zuschuss bis zu 80 Prozent für klimafreundliche Maßnahmen im Dorf nutzen und von Schwerpunktförderung profitieren – ...

Einstellungen

Druckbare Version

13 User online

Samstag, 04. April 2020

    

#Neuwied #Veranstaltungen #News #Fotos #A-Z Stöbern, was Neuwied Aktuelles und Bestehendes zu bieten hat.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied