Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

Bildungsministerin Hubig besucht Kinderhaus Neuwied

Sonstige Nachrichten

Ein hohes Maß an Vielfalt
Neuwied - „Es ist immer spannend, eine Einrichtung und deren Konzept persönlich kennenzulernen.“ Das hat die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig beim Besuch im Kinderhaus St. Matthias in Neuwied betont. Gemeinsam mit Vertretern des Trägers, der Katholischen Kita gGmbH Koblenz, ist sie am 28. September in die Deichstadt gekommen, um sich vor Ort über die Einrichtung und deren Betreuungskonzept zu informieren und über die allgemeine Qualitätssicherung im Kitabereich zu sprechen.

Kita-Leiter Thomas Bläsche stellte nicht nur das Kinderhaus St. Matthias vor, sondern nutzte die Gelegenheit, auch von schwierigen Situationen des Kindergartenalltags zu berichten: „Das Kinderhaus gibt es seit mehr als 40 Jahren, und wir haben seit der Gründung natürlich zahlreiche Veränderungen sowohl im konzeptionellen Bereich als auch im Umgang mit den Eltern durchlebt.“ Gleich geblieben sei allerdings immer der Wunsch der Einrichtung, ein hohes Maß an Vielfalt zu leben: „Viele unserer Kinder haben Migrationshintergrund, gehören unterschiedlichen Religionen an und sprechen andere Sprachen“, erklärte Bläsche, und das sei etwas Besonderes im Hinblick auf die Entwicklung von Sozialkompetenz. Dieser Meinung schloss sich Hubig an: Schließlich entwickle sich aus dem toleranten Umgang miteinander auch ein Verständnis für Demokratie.

Ministerin Hubig im Kinderhaus Neuwied

Auch Sabine Theisen und Willi Kaspari, beide Geschäftsführer der Katholischen Kita gGmbH Koblenz, sowie Beate Knuffmann, Gesamtleitung der Bürogemeinschaft Neuwied der KiTa gGmbH, nutzten die Gelegenheit, um mit der Bildungsministerin ins Gespräch zu kommen: „Wir stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen, und es ist für uns sehr wichtig, auch auf Landesebene auf offene Ohren zu stoßen“, sagte Theisen. Dies sei vor allem vor dem Hintergrund einer weiteren Ausweitung der Zuständigkeitsbereiche wichtig, ergänzte Kaspari: „Wir sind als Träger ab Januar 2018 für 164 katholische Kindertagesstätten und rund 3.000 Mitarbeiter zuständig.“ Dies bringe ein hohes Maß an Verantwortung mit sich.

Um noch intensiver auf die Zukunft katholischer Kindertagesstätten und deren Entwicklung einzugehen, fand im Anschluss an den Rundgang durch das Kinderhaus eine Gesprächsrunde im angrenzenden Pfarrheim statt. Dort standen unter anderem die Themen Qualitätsmanagement, -entwicklung und -sicherung sowie die Novellierung des Kita-Gesetzes auf dem Programm. Auch das Problem des Fachkräftemangels wurde nicht außen vor gelassen: „Wenn wir zukunftsfähig bleiben wollen, müssen wir diese Probleme angehen und ansprechen“, betonte Theisen. Bildungsministerin Hubig kündigte an, künftig solle unter anderem die Zusammenarbeit zwischen Kindergärten und Grundschulen verstärkt werden. „Wir müssen in diesem Bereich an der Verzahnung arbeiten“, sagte Hubig, schließlich könne nur auf diese Weise der Übergang in neue Bildungsformen erleichtert und verbessert werden.

Nachrichten aus Neuwied

new: 15.08.2018 Jungs für sozialen Einsatz gesucht

Engagierte 14- bis 16-Jährige melden sich beim KiJuB Soziales Engagement ist nicht nur Frauensache. Immer mehr Männer werden in sozialen Berufen ...

new: 15.08.2018 Schulneulinge fürs nächste Jahr jetzt anmelden

Grundschulen nehmen „I-Dötzchen“ am 27. August auf Eltern, deren Nachwuchs das sechste Lebensjahr vollendet ...

new: 15.08.2018 Zoo Neuwied unterstützt Steinkauz-Population

Wiederansiedlungsprojekt in Sachsen-Anhalt erhält Tiere aus Rheinland-Pfalz Das Team des Zoo Neuwied war froh, als es in diesem Jahr erstmals Nachwuchs ...

new: 15.08.2018 Historische Raiffeisen-Kutschfahrt am 01. September

14 Freikarten zu gewinnen Kreis Neuwied – Am Samstag, den 01. September startet die Raiffeisen-Erinnerungstour anlässlich des ...

new: 15.08.2018 Blutspende in Linz ist auch Hilfe gegen Blutkrebs

Stefan-Morsch-Stiftung und der DRK Blutspendedienst suchen in Linz gemeinsam Lebensretter
„Wir suchen ...

new: 15.08.2018 Reihe LANDreisen befasste sich mit dem Thema „Fit für den Job!“

Gesundheitsangebote für Landwirte müssen in Rheinland-Pfalz weiter ausgebaut werden
Hallerbach: Ländlicher Raum ...

new: 15.08.2018 Bauernmarkt am 29. September 2018 in Meinborn

Die Ortsgemeinde Meinborn und die Frauen der Agenda-Gruppe des Kirchspiels Anhausen richten in diesem Jahr den 19. Bauernmarkt aus. Der Markt findet in der Zeit ...

new: 15.08.2018 In zwei Wochen zur Gruppe zusammengewachsen

Mit dem KiJuB abenteuerliche Tage in Südfrankreich erlebt Es gibt kaum eine andere Jugendfreizeit, die derart viele, meist sportliche Aktivitäten ...

new: 15.08.2018 Bundesprogramm zur Sanierung kommunaler Einrichtungen

 in Sparten Sport, Jugend und Kultur Erwin Rüddel ruft Kommunen im Landkreis Neuwied zur Teilnahme ...

new: 15.08.2018 Kirmes in Rodenbach: Ortsdurchfahrt gesperrt

Vom 24. bis 28. August steht der Neuwieder Stadtteil Rodenbach wieder ganz im Zeichen der Kirmes. Damit in der Ortsmitte ...

new: 15.08.2018 10. Jedermannslauf im Heinrich-Haus: Jetzt anmelden

Neuwied – Am 2. September ist es wieder soweit: Zum 10. Mal starten Läufer, Walker, Rolli-Fahrer und -Anschieber gemeinsam zum Jedermannslauf des ...

Starke Position im Wettbewerb um Talente

SWN, SBN und Deichwelle: 17 junge Leute starten in die Ausbildung Neuwied. Die  Stadtwerke  (SWN)  und  die  Servicebetriebe  ...

Diakonie auf Zeit in anderen Räumen erreichbar

Noch sieht es nicht schön aus, aber der Eingang ist barrierefrei und die Beratung auch für Frauen mit Kinderwagen oder ...

geplante europäische Haftungsunion

Hallerbach und Einig: geplante europäische Haftungsunion schwächt bewährte regionale Bankenstrukturen Kreis ...

Gestank aus Kompostieranlage wird immer mehr zum Ärgernis

CDU-Fraktionschef  Martin Hahn fordert notfalls Stilllegung   Für CDU-Fraktionschef Martin Hahn ist die ...

„Wer hier nicht dabei war, hat was verpasst!“

Abschluss der Ministrantenwallfahrt für Trierer Pilgerinnen und Pilger Rom – „Heute feiern wir eine Art Erntedank für die gemeinsam ...

Kreiswasserwerk Neuwied: Trinkwassergebühren seit 2012 stabil

Keine Verbindung zwischen Preisentwicklung und Erhaltung der Trinkwasserqualität zu sehen Landrat Hallerbach: Kreiswasserwerk liefert erstklassiges ...

Erst-Nachzucht im Zoo Neuwied bei den seltenen Balistaren

Seit zwei Jahren leben sie nun zusammen im Zoo Neuwied, seit anderthalb Jahren in einem neuen Gehege im Exotarium und nun gab es dieses Jahr das erste Mal ...

Einstellungen

Druckbare Version

6 User online

Donnerstag, 16. August 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied