Kreis Neuwied

Anbei die neuen Corona-Zahlen. Wir haben im Kreis 8 Neuinfektionen verzeichnet, der vom RKI veröffentlichte Inzidenzwert steigt, wie erwartet, leicht auf 20,2 an.

 

Leider müssen wir heute gleich zwölf Todesfälle im Zusammenhang mit Coronainfektionen nachmelden. Sie haben sich zwischen November und Mai ereignet. Betroffen waren fünf Personen aus Oberbieber und sieben Menschen aus der Neuwieder Innenstadt (inkl. Heddesdorf). Alle waren schon recht betagt. Die genau Aufstellung füge ich weiter unten an.

 

Zunächst aber einmal die Erklärung, warum jetzt diese hohe Zahl auftritt:

 

Grundsätzlich ist bei Menschen, die an oder mit COVID gestorben sind, der behandelnde Arzt verantwortlich, die entsprechende Meldung an das RKI abzusetzen. By the way, weil die Frage auch schon aufgekommen ist: Dabei gilt das Wohnortprinzip. Also wenn beispielsweise ein Menschen aus der VG Unkel in der Bonner Uniklinik verstirbt, wird das entsprechend ans RKI gemeldet und er fließt in unsere Statistik. Das kann dann teilweise auch schon mal ein Grund für kurze Meldeverzögerungen sein. Das aber nur am Rande.

Wie wir vielmehr jetzt feststellen mussten, kommt es offensichtlich auch vor, dass Ärzte die Meldung vergessen. Auch die Mediziner haben ja in diesen Tagen nicht gerade wenig zu tun und manchmal stehen vielleicht erst einmal wichtigere Dinge als der „Papierkram“ ganz oben auf der Agenda?!

Diese vergessenen Meldungen sind jedenfalls zunächst nicht aufgefallen. Aktuell jedoch verschicken wir als Kreisverwaltung die sogenannten „Genesenenbescheinigungen“, die vor allem bei der Frage der Impfung wichtig sind, da man frühestens sechs Monate nach durchgemachter Infektion geimpft werden soll, dann aber auch nur noch eine Dosis braucht, um als vollständig geimpft zu gelten. Außerdem werden bekanntlich Genesene aktuell bei vielen Auflagen mit geimpften und getesteten Menschen gleichgestellt bzw. müssen bei Kontaktbeschränkungen nicht mitgezählt werden. Da dies dazu führt, dass es eine äußerst hohe Nachfrage nach solchen Bestätigungen gibt, haben wir uns entschieden, diese automatisch und unnachgefragt an alle Menschen zu verschicken, die einen positiven PCR-Test hatten. Gemeldete Todesfälle werden dabei natürlich ausgespart. Aber wenn der Tod des Menschen eben nicht gemeldet worden ist, wissen wir davon natürlich nichts. Und so fällt es erst dann auf, wenn das Schreiben eingeht. Das ist zweifelsohne unschön. Glücklicherweise sind die allermeisten dieser Schreiben „nur“ in Senioreneinrichtungen angekommen.

Es ist nicht auszuschließen, dass es in den kommenden Tagen zu weiteren Nachmeldungen kommen muss. Bislang haben wir rund 8000 Coronainfektionen im Kreis Neuwied festgestellt und 6400 Bescheinigungen verschickt. Mitte der kommenden Woche sollen alle Schreiben herausgegangen sein.

Ein letzter Hinweis noch: Natürlich kann es vorkommen, dass ein Mensch eine Coronainfektion hatte, diese auskuriert hat und heute aus völlig anderen Gründen nicht mehr lebt. Deshalb sei klargestellt, dass bei den hier nachgemeldeten Fällen zwischen festgestellter Corona-Infektion und dem Ableben des Menschen maximal 14 Tage lagen und damit ein Zusammenhang mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit angenommen werden muss.

 

Hier die Übersicht der heute nachzumeldenden Fälle:

männlich, *1939 aus der Stadt Neuwied – verstorben Februar 2021

männlich, *1937 aus der Stadt Neuwied – verstorben Januar 2021

weiblich, *1924 aus der Stadt Neuwied – verstorben Januar 2021

weiblich, *1929 aus der Stadt Neuwied – verstorben Januar 2021

männlich, *1932 aus der Stadt Neuwied – verstorben Mai 2021

weiblich, *1930 aus der Stadt Neuwied – verstorben Januar 2021

weiblich, *1938 aus der Stadt Neuwied – verstorben Januar 2021

weiblich, *1939 aus Oberbieber – Stadt Neuwied – verstorben Januar 2021

männlich, *1932 aus Oberbieber – Stadt Neuwied – verstorben November 2020

weiblich, *1926 aus Oberbieber – Stadt Neuwied – verstorben Dezember 2020

weiblich, *1929 aus Oberbieber – Stadt Neuwied – verstorben Dezember 2020

weiblich, *1927 aus Oberbieber – Stadt Neuwied – verstorben Dezember 2020