Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

Deichwelle knackt erneut die Rekordmarke: Über 240.000 Gäste

Stadt Neuwied

Kontinuierlicher Anstieg – Freibad, Sauna und Halle bieten noch weitere Kapazitäten

Neuwied. Die Deichwelle hat bei den Besucherzahlen erneut deutlich zulegen können. Gegenüber dem Rekordjahr von 2015 konnte man 2016 in der Andernacher Straße 240.819 Schwimmer und Saunierer begrüßen. Das sind 16.000 Besucher mehr als im Vorjahr und entspricht einem Zuwachs von satten 7 Prozent!

Die Deichwelle hat zum zweiten Mal hintereinander einen Besucherrekord verzeichnet. Erstmals wurde die Marke von 240.000 Gästen überschritten.

„Die Deichwelle ist in der Region angekommen und akzeptiert. Als Sport- und Familienbad haben wir inzwischen einen sehr guten Ruf“, freut sich Geschäftsführer Michael Krose. Die Deichwelle zeige immer mehr, dass die Investitionen in Sauna und Freibad richtig waren. „Die Ausstattung stimmt, die Abläufe stimmen – und wir sind als Allwetterbad deutlich weniger von den Jahreszeiten abhängig als andere Bäder, die nur eine Halle oder ein Freibad haben.“ So lag die Zahl der Freibadgäste mit 29000 (plus 500) fast gleichauf mit dem Jahr 2015. „Im Unterschied zum Vorjahr war das Sommerwetter natürlich nicht so gut. An den schlechten Tagen haben die Gäste aber die Halle genutzt. Wenn man das berücksichtigt, dann können wir mehr als zufrieden sein.“
In der Halle registrierte man den größten Zuwachs: Die Gästezahl stieg um 13.000 auf 185.000. „Wir sind ja konzeptionell ein Sport- und Familienbad und kein reines Spaßbad. Dennoch kommt der Spaß mit Rutsche, separatem Sprungbecken, 25-Meter-Becken und Aktivbecken, Kinderplanschbereich und Außenbecken nicht zu kurz. Das ist uns wichtig“, so Krose. Nicht zuletzt kommen auch die Veranstaltungen immer besser an. „Einen erheblichen Beitrag leistet auch das Kursprogramm, das ausgezeichnet ausgelastet ist“, ergänzt Verwaltungsleiterin Svenja Osterheus. Viele Kurse sind innerhalb von Stunden ausgebucht, das Programm wird kontinuierlich ergänzt, die Teilnehmerzahl stieg um mehr als 1000 auf 14.000. Allerdings: „Hier ist das Limit fast erreicht. Wir haben nur noch wenige freie Wasserzeiten, um in diesem Bereich noch zuzulegen.“
Trotz des starken Zuwachses in der Sauna um 3000 auf 26000 Gäste sieht Krose sowohl in der Halle als auch im Saunabereich noch mehr Potenzial für eine Steigerung. „Die Saunalandschaft ist modern, attraktiv und hat nicht umsonst das Premiumsiegel des Deutschen Saunabundes erhalten. Zudem ist sie im Vergleich günstig – gemessen an den Preisen unserer Konkurrenten in der Region. Das hat man auch im Umland registriert, wie unsere Umfragen nach der Herkunft der Gäste belegen.“
Sehr beliebt sind die langen Saunanächte jeden zweiten Samstag im Monat und die Saunaevents: „Besonders gut angekommen sind in 2016 die spektakuläre Halloween-Sauna sowie das 36-Stunden-Saunieren. Auch in diesem Jahr wollen wir neben unserem Angebot besondere Erlebnisse ermöglichen - bei normalem Eintritt.“
Und was hat man sich für 2017 vorgenommen? Krose setzt nicht auf vollmundige Versprechungen: „Der kontinuierliche weitere Auf- und Ausbau des Angebots ist wichtiger. Unsere besten Ratgeber sind unsere Gäste. Wir wollen ihnen nicht etwas vorsetzen, sondern fragen gezielt nach ihren Wünschen. Wir testen gezielt neue Ideen und schauen ganz genau auf die Reaktionen. Die waren z. B. nach der 36-Stunden-Sauna phänomenal. Logisch, dass wir das wiederholen wollen.“ Auch dieses Jahr gilt in der Deichwelle: „Wir wollen ehrgeizig bleiben und uns weiterentwickeln“, sagen Krose und Osterhues unisono.

Nachrichten aus Neuwied

Auf dem Weg zum Mehrgenerationen-Park

Oberbieber. Nachdem der Oberbieberer Ortsbeirat unter der Beteiligung von über 30 interessierten Bürgern einstimmig beschlossen hat, an der Stelle des ...

Grünabfall nicht neben die Biotonne legen

Offizielle Abfallsäcke verwenden Kreis Neuwied. Grünabfall neben der Biotonne wird bei der regulären Biotonnenleerung ausschließlich ...

• Hausaufgabengruppe sucht ehrenamtliche Verstärkung

NEUWIED. Schülern der Klasse 2 – 4 und 5 – 10, die ihre Hausaufgaben nicht alleine bewältigen können ...

Abwechslungsreiche Ferien auf dem Bauspielplatz

Sommer, Sonne, Wasserschlacht und natürlich Häuser bauen Auch in diesen Sommerferien konnten Kinder zwischen 8 und 14 Jahren auf dem Bauspielplatz ...

Tierischer Streit um Brutplatz hoch über dem Friedhof

Nicht nur Falken mögen den Kirchturm in Niederbieber
Der Turm der evangelischen Kirche in Neuwied-Niederbieber: In ...

„Realität verschwindet nicht, selbst wenn man aufhört daran zu glauben“

Fakenews und Alternative Fakten waren Thema bei Pulse of Europe Neuwied
Neuwied. Die Kundgebungen von Pulse of Europe Neuwied ...

GSG Mieter empfangen wieder den Offenen Kanal Neuwied

Einspeisung in das Hausnetz technisch abgeschloßen – 4300 neue Zuschauer Neuwied, 16. Juli 2018: GSG Mieter der Stadt und des Kreises Neuwied ...

„Kleine Liga“ will sich noch stärker einbringen

Wohlfahrtsverbände und Stadtverwaltung in engem Austausch Spanien kennt „La Liga“, den Zusammenschluss der Fußball-Erstligisten; in ...

Trotz Niedrigwasser auf der Wied: Jugendliche auf Kajak-Tour

Eine Gruppe Jugendlicher hat sich auf eine „Kajak-Adventure-Tour“ begeben und in die „Fluten“ der Wied gestürzt. Die Tour war Teil ...

Straßenfest im Lessingweg: Anwohner feierten ausgelassen

Mit viel Eigeninitiative haben die Anwohner des Lessingwegs ein fröhliches  Straßenfest aus die Beine gestellt. Mit Unterstützung durch das ...

Verpflichtung der Beisitzer des Höfeausschusses

Ausschuss entscheidet über Löschung und Aufnahme in die Höferolle Landrat Hallerbach dankt Ausschussmitgliedern für ihre geleistete ...

Mahlert: „Harte Verhandlungen haben Erfolg gebracht“

Flächendeckende Abdeckung mit schnellem Internet kann im Landkreis Neuwied erreicht werden Auch Schulen sollen besser ins Netz eingebunden ...

Johann Mager hat seit 60 Jahren Stand auf dem Wochenmarkt

Denjenigen, die regelmäßig auf dem Neuwieder Wochenmarkt einkaufen, ist das Gesicht seit Jahrzehnten vertraut: Johann Mager bietet sein frisches ...

Wertstoffhöfe schließen am 24. August früher

Kreis Neuwied. Aus betrieblichen Gründen schließen die kreiseigenen Wertstoffhöfe Linkenbach, Linz und Neuwied ...

Sophia Junk holt Staffel-Gold bei der U 20 WM

„Sophia Junk ist Gold wert!“, brachte es LG Rhein-Wied Vorsitzender Erwin Rüddel auf den Punkt. Die 19jährige Spitzathletin holte bei der ...

Kommunalaufsicht beanstandet kostenlose Abgabe des Unkeler Freibads

Beschluss verstößt gegen geltendes Recht Kreisverwaltung bietet Verbandsgemeinde weiterhin ...

Neue Schauspielworkshops bei Chamäleon – Alles nur Theater e.V.

Der Neuwieder Theater- und Kulturverein Chamäleon e.V. startet nach den Sommerferien durch mit zwei Angeboten für ...

Mobilfunkgipfel ist ein Meilenstein auch für den Landkreis Neuwied

Erwin Rüddel: „Endlich Schluss mit Funklöchern und weißen Flecken!“ Kreisgebiet. „Der ...

Einstellungen

Druckbare Version

5 User online

Montag, 23. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied