Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

Deichwelle sucht Helfer für den Schwimmunterricht der Grundschulen

Stadt Neuwied

Unterschiedliche Schwimmkenntnisse der Kinder: „Lehrer können sich nicht teilen“

Neuwied. Die Deichwelle sucht Personen, die das Schulschwimmen der Grundschüler morgens unterstützen können. Sie sollen den Unterricht aktiv begleiten, damit sich mehr Kinder sicher im Wasser bewegen können.

„An drei Vormittagen in der Woche kommen Grundschulen in die Deichwelle, um den Kleinen Schwimmunterricht zu geben“, erklärt Geschäftsführer Michael Krose. Er sieht es als klaren Auftrag des Allwetterbades, gemeinsam mit der Stadt die Schulen zu unterstützen. „Es gibt Grundschüler, deren Eltern die Kinder schon vor Schulbeginn in einem Schwimmkurs anmelden. Auch bei uns sind die Kurse für Säuglings-, Kleinkinder- und Kinderschwimmen regelmäßig ausgebucht.“

Doch das ist nicht die Regel. Lehrer stehen oft vor der Hürde, dass ein Teil der Schüler bereits schwimmen kann, andere dies aber erst lernen müssen. Krose weiß: „Die Lehrer können sich hier schlecht teilen und den Grundschulen steht häufig nur ein Lehrer zur Verfügung, wo für den Schwimmunterricht eben zwei für die unterschiedlichen Schwimmkenntnisse benötigt würden.“
Bisher wurden die 14 Grundschulen, die das Bad für den Unterricht nutzen, von einer Kraft der Deichwelle – die allerdings jetzt in den Ruhestand geht - unterstützt. Nun sucht man nach Ersatz: „Voraussetzung ist das Schwimmabzeichen der DLRG in Silber. Es würde uns freuen, wenn wir Menschen finden, die uns bei dem Anliegen, das Grundschulschwimmen aktiv zu begleiten, helfen. Dies kann auch in Form einer geringfügigen Beschäftigung über die Deichwelle abgegolten werden.“
Ohne diese Unterstützung müsste bei einigen Grundschulen das Schwimmen entfallen: „Der Schwimmsport für die Grundschüler ist wichtig. Er ist Teil des Unterrichts. Laut einer Umfrage der DLRG besitzen nur 40 Prozent der Sechs- bis Zehnjährigen ein Jugendschwimmabzeichen. Rund 80 Prozent haben zwar das ´Seepferdchen´ absolviert. Das ist aber entgegen der landläufigen Meinung nicht ausreichend. Wir wollen es nicht hinnehmen, dass es in Neuwied Kinder gibt, die sich nicht oder nicht sicher über Wasser halten können. Wir sehen das als gemeinschaftliche Aufgabe.“
Interessenten wenden sich an Uwe Knopp, Tel. 02631-85-1665.

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Nachrichten aus Neuwied

new: 15.01.2018 Plädoyer für Sport beim Fußballverband Rheinland

Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel und dessen Koblenzer CDU-Kollege, der Bundestagsabgeordnete Josef Oster, waren Gäste beim ...

new: 15.01.2018 POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 15.01.2018

POL-PDNR: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
15.01.2018 – 11:26 Linz (ots) - Unbekannte Täter ...

new: 15.01.2018 POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 14.01.2018

POL-PDNR: Brand im REWE Markt in Hamm/Sieg
14.01.2018 – 09:52 Pi Altenkirchen (ots) - Durch zwei Mitarbeiterinnen ...

POL-PDNR: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

13.01.2018 – 09:54 Kirchen/Sieg (ots) - Gegen 02:25 Uhr beobachteten Zeugen, wie ein offensichtlich betrunkener ...

POL-PDNR: Verkehrsunfall auf der B42 in Hammerstein

12.01.2018 – 19:58 PI Linz - Hammerstein (ots) - Am heutigen Freitag, 12.01.2018 gegen 16:50 Uhr kam es auf der B42, ...

Rekordjahr trotz Regensommer für die Deichwelle

Annähernd 252.000 Gäste – Außer dem Freibad legten alle Bereiche zu
12. Januar 2018 Neuwied. Trotz des ...

Veranstaltung informiert zu Sozialversicherung

Neuwied, 12. Januar 2018 - Nützliche Informationen zu den Änderungen in der Sozialversicherung zum Jahreswechsel hat die kostenlose Veranstaltung ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 12.01.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Betzdorf vom 12.01.2018
12.01.2018 – 11:19 Betzdorf (ots) - ...

„Verstecken spielen oder eintauchen in Opas verwirrte Welt“

• Semestereröffnung mit Autorenlesung „Verstecken spielen oder eintauchen in Opas verwirrte Welt“ Pünktlich zum neuen Jahr ist das ...

Jahresrückblick Zoo Neuwied 2017: Von neuen Tieren und baulichen Veränderungen

Der Beginn eines neuen Jahres gibt immer wieder Anlass das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Im Zoo Neuwied gab es einige Jungtiere, neue Tierarten, ...

RKK-Ehrungen für aktive Buchholzer Karnevalisten

Dass man es in Buchholz versteht Karneval zu feiern, ist schon lange bekannt. Schließlich verweist die KG „So sind wir“ Buchholz in dieser ...

60-Plus-Karnevalssitzung der Stadt fällt leider aus

Aus organisatorischen Gründen muss die 60-Plus-Karnevalssitzung der Stadt Neuwied, die für den 27. Januar in der ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 11.01.2018

POL-PDNR: Brand in Helmenzen-Oberölfen
11.01.2018 – 14:34 Helmenzen-Oberölfen (ots) - Wie bereits berichtet, ...

POL-PDNR: Einbruchsdiebstahl und weitere Meldungen

POL-PDNR: Einbruch in Wohnhaus
10.01.2018 – 14:22 St. Katharinen (ots) - Unbekannte Täter verschafften sich am ...

Weihnachtsdorf Waldbreitbach in den TOP 5

Das „Weihnachtsdorf Waldbreitbach“ hat beim Wettbewerb zur „Best Christmas City“ den fünften Platz erreicht. Das Publikum konnte ...

Vierte Obstbaumausgabe in der Abtei Rommersdorf

Zum vierten Mal schon hat die Naturschutzbehörde der Kreisverwal­tung Neuwied im Verbund mit der Geschäftsführung der Abtei ...

Wertstoffhöfe bleiben am 20. Januar geschlossen

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, bleiben am Samstag, den 20. Januar 2018, die ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 09.01.2018

POL-PDNR: Verkehrsunfall mit tödlich verletztem Mann, B256 - "Neuwieder Kreuz"
Neuwied (ots) - Ein ...

9 User online

Mittwoch, 17. Januar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied