Sonstige Nachrichten

Pop-Up-Gärten, Blumen und bunte Sitzmöbel wirken einladend

Ziel der städtischen Marketing-Kampagne „Neuwied blüht auf!“ ist es, die Innenstadt für alle Bürgerinnen und Bürger sowie für Gäste nach der langen Zeit des Lockdowns wieder erlebbar zu machen. Das wird sehr gut angenommen: Sowohl der stationäre Handel als auch dessen Kundschaft freuen sich über immer mehr bunte Hingucker in der Innenstadt. Was mit neuen Design-Möbeln für den öffentlichen Raum begann, hat sich mittlerweile zu einem blühenden Pfad durch das Stadtzentrum entwickelt.

Die Einzelhändler der Innenstadt gestalten ihre Garten-Boxen gerne mit Produkten aus dem eigenen Sortiment.

Die altbekannten, beliebten Blumen-Pyramiden werden dieses Jahr harmonisch ergänzt durch mehrere blühende Hochbeete. Liebevoll bepflanzt und dekoriert werden diese von Händlern und Gastronomen, die sich über die städtische Unterstützung freuen.

 

Brigitte Herrmann-Schwartzkopff genießt ihre Mittagspause auf einem der bunten Möbel. Entworfen wurden diese ursprünglich für das MuseumsQuartier Wien.

 

Selbstverständlich haben auch das Stadtmarketing, die Deichstadtfreunde und das Netzwerk Innenstadt ihre Kreativität in blumig-bunten Gärten verwirklicht. Stadtmarketing-Leiterin Petra Neuendorf lädt ein: „Wir haben weitere Garten-Kisten auf Lager für engagierte Geschäftsleute, die ihre Kundschaft mit einem blühenden Highlight erfreuen wollen. Außerdem sind weitere Überraschungs-Aktionen in Planung, sodass wir uns sehr freuen, wenn noch mehr Unternehmerinnen und Unternehmer der Innenstadt Kontakt zu uns aufnehmen und mitmachen.“

Der Slogan „Neuwied blüht auf!“ spielt an auf die langersehnten Öffnungsschritte nach den coronabedingten Lockdowns.

Mehrere moderne Kommunikationsmöbel hat das Stadtbauamt angeschafft, finanziert aus dem Verfügungsfonds des Städtebauförderprogramms „Lebendige Zentren – Aktive Stadt“. Ergotherapeutin Brigitte Herrmann-Schwartzkopff freut sich: „In der Mittagspause hier in der Sonne zu liegen und die fröhlichen Leute um mich herum zu hören, das ist so entspannend. Ich habe es vermisst, dass wir uns so ungezwungen begegnen, gemeinsam draußen sind. Und so ein Nickerchen in der Sonne tut doch immer gut.“ Stadtverwaltung und Servicebetriebe Neuwied (SBN) haben nun veranlasst, dass die Sitz- und Liegeflächen zweimal pro Woche gereinigt werden. So bleiben die Design-Möbel für alle nutzbar.

Die Deichstadtfreunde setzen noch eins drauf und ergänzen ihre Garten-Boxen um einladende Doppel-Liegestühle.

Die Rommersdorf-Festspiele starten am 18. Juni im Englischen Garten. Darum ist das Motto dieser Box „Theater im Garten“.