Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 3 Minuten

Die Gemeinschaft stärken

Kreis Neuwied

Plattform P befasst sich mit aktuellen Themen rund um den Priesterdienst

Trier – Am Anfang stand die Erkenntnis: „Wir sind zu wenig vernetzt.“ Daran erinnert sich Clemens Kiefer gut. Kiefer ist Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Idar-Rhaunen-Bundenbach. Aus Unterstützungskursen für Priester, die das Bistum in den vergangenen Jahren angeboten hatte, sei die Idee für die „Plattform P“ – das „P“ steht für „Priester“ – entstanden. Im Sommer 2014 ist die Plattform gestartet. Kiefer gehört der Steuerungsgruppe an.

Thomas Darscheid, Dechant des Dekanats Rhein-Wied, ist Mitglied in der Steuerungsgruppe der „Plattform P“.

Das erste und wichtigste Ziel sei, das Presbyterium, die Gemeinschaft der Priester, zu stärken. Von den knapp 300 Priestern im aktiven Dienst des Bistum sind etwa 120 Mitglieder der Plattform und damit bei den Versammlungen stimmberechtigt. Man habe sich bewusst an die Priester im aktiven Dienst gewandt, halte aber auch Kontakt zu den Ruheständlern. Dass auch viele jüngere Priester dabei sind, freut Clemens Grünebach, Pfarrer in Hermeskeil und ebenfalls Mitglied der Steuerungsgruppe. „Wir sprechen hier über die Themen von heute und morgen.“ Dazu gehören natürlich auch die Synode und ihre Umsetzung. „Wir sind nicht nur gut gemischt nach Alter, sondern auch was unsere Einstellungen angeht. Da gibt es auch schon mal Diskussionen pro und contra Synodenumsetzung. Wir können offen reden“, betont Kiefer.

Die Priester stehen untereinander über Mail in Kontakt, mindestens zweimal jährlich treffen sie sich zu einer Vollversammlung oder thematischen Veranstaltungen. Im November ist der Jesuit Pater Stefan Kiechle zu Gast und gibt im Geiste des Ignatius von Loyola Impulse für das Priestersein heute. Schon Ignatius habe zu seiner Zeit gefragt, was Seelsorge heiße und was die Menschen brauchten. Kiechle rät den Priestern, immer wieder die Gottesfrage zu stellen, damit die Menschen überhaupt darauf kommen, „Gott in allen Dingen zu suchen“, wie Ignatius sage. „Gebt Antwort auf die Frage nach eurer Hoffnung“ ermutigt er mit den Worten des Heiligen Petrus die Priester. „In seinem Vortrag hat Pater Kiechle angesprochen, was er bei den Priestern derzeit wahrnimmt: eine Verunsicherung, die theologisch, biographisch und auch pastoral ist“, resümiert Grünebach den Impuls. Davon ausgehend habe Kiechle Impulse und Hinweise entwickelt, wie ein Priester heute gut leben könne.

Den Mitgliedern der Steuerungsgruppe – dazu gehören noch Thomas Darscheid (Neuwied), Peter Dörrenbächer (Bad Neuenahr-Ahrweiler), Engelbert Felten (Trier), Joachim Fey (Bendorf) und Jonas Weller (Trier) – ist es wichtig, über „Themen, die gerade ‚dran‘ sind“, zu sprechen. Außerdem versteht sich die Plattform ähnlich wie ein Berufsverband. „Wir wollen füreinander da sein. Wenn Mitbrüder Unterstützung brauchen, etwa bei Gesprächen mit der Bistumsleitung, können wir Begleitung anbieten“, sagt Kiefer. „Und wir stehen im Austausch mit den anderen pastoralen Berufsgruppen.“ Die Plattform P ist nicht zu verwechseln mit dem Priesterrat, der ein Beratungsgremium des Bischofs ist und dessen Vertreter aus dem Presbyterium gewählt werden. „Wir sind unabhängig vom Bischof – aber nicht in Opposition zu ihm!“ betont Kiefer. Bischof Ackermann sei über die Aktivitäten der Plattform informiert, erhalte alle Mails. „Einmal im Jahr gibt es einen Austausch mit ihm, dem Generalvikar und dem Priesterreferenten“, sagt Grünebach. Letztlich sei es ein gemeinsames Ringen, nur auf unterschiedlichen Ebenen, über das priesterliche Leben mit all seinen Facetten. 

Nachrichten aus Neuwied

Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2018 geht in die dritte Runde

Siegergemeinden Linkenbach, Oberraden und Dattenberg treten im Landesentscheid an Landrat Achim Hallerbach und der erste Kreisbeigeordnete Michael Mahlert ...

Start für kommunale E-Mobilität:

Konzept wird bis Jahresende erarbeitet Kooperationsverbund aus Stadt und Kreis, SWN, SBN und GSG will Potentiale ausschöpfen Neuwied. Die kommunalen ...

Von der Steinzeit übers Mittelalter bis in die heutige Zeit

Die Ferienfreizeit in Waldbreitbach führte die Kinder mit spannenden Ausflügen durch die Geschichte. Die rund 40 ...

Vorm Deich geht`s weiter: Freitreppe wird zentrales Element

Trotz erheblicher Probleme mit der Kaimauer-Sanierung, die wohl neu vergeben werden muss und so das Gesamtprojekt deutlich ...

Perspektiven für 56 Projektvorschläge ausloten

Keine Ferien für Netzwerk Innenstadt - OB lobt aktive Bürger Damit hatte Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig ...

Seniorenbeirat setzt Informationstour fort

Gremium besuchte das GSD-Heim in Oberbieber Der achte Besuchstermin des Arbeitskreises Öffentlichkeitsarbeit des Seniorenbeirats führte das Gremium ...

Neue Versorgungsleitungen in der Museumstraße

Kanal muss Bahnhofstraße queren – Arbeiten weitgehend in den Ferien Neuwied. In der Museumstraße und in der ...

KWN-Beschäftigter vertritt bundesweit Menschen mit Behinderung in Werkstätten

Neuwied – Alexander Helbig setzt sich im Werkstattrat seit 2009 aktiv für die Interessen der Werkstattbeschäftigten im Heinrich-Haus ein. Nun ...

Interkultureller Austausch für junge Menschen

Erwin Rüddel unterstützt das Parlamentarische Patenschafts-Programm Kreisgebiet. „Das Parlamentarische Patenschafts-Programm als gemeinsames ...

Nachwuchs beim Damwild

Reh, Hirsch, Bambi? Das ist eine der häufigsten Fragen, die gestellt werden, wenn es um das Damwild im Zoo Neuwied geht. Im größten Zoo von ...

Stadtverwaltung sucht noch FSJler

Freiwilliges Soziales Jahr: Chance, um Erfahrungen zu sammeln Bei jungen Leuten, die sich in der Orientierungsphase befinden, ...

Bürgermeister Mang informierte sich beim Forstamtsleiter

Bürgermeister Michael Mang stattete als zuständiger Dezernent Forstamtsleiter Uwe Hoffmann (links) und den beiden Revierförstern Ralf Winnen (2. ...

Kreisjugendpflege unterwegs – Sport, Kultur und jede Menge Spaß für Jugendliche

Die Kreisjugendpflege bietet auch in der 2. Jahreshälfte wieder tolle Jugendfahrten für interessierte Teilnehmer/innen ...

Vorbild für Andere

Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz für zwei verdiente Bürger aus dem Landkreis Neuwied Zwei verdiente Bürger aus dem Landkreis Neuwied ...

Deutscher Kita-Preis geht in die nächste Runde

Erwin Rüddel ruft im Kreis NR Kitas und Bündnisse zur Bewerbung auf Kreisgebiet. „Im Kreis Neuwied setzen sich Kitas für gute ...

Sommerzeit ist Grillzeit: Steinzeit-Barbecue

Sommerzeit ist Grillzeit: Steinzeit-Barbecue „Wild und schmutzig“ feiert Auftakt – weitere Termine ...

Abfallgebühren schon bezahlt? Mahnung vermeiden!

Kreis Neuwied – Am 30. Juni waren die jährlichen Abfallgebühren fällig – Die Abfallwirtschaft der ...

Lions Club Rhein-Wied erstmals mit einer Präsidentin

Neustadt – Zum Halbjahreswechsel beging der Lions Club Rhein-Wied seine feierliche Präsidentschaftsübergabe. Der scheidende Präsident Klaus ...

Einstellungen

Druckbare Version

15 User online

Montag, 16. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied