Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  

Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 1 Minute

„Die Krankenhausversorgung ist flächendeckend sicherzustellen!“

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel fordert den Erhalt von Krankenhäusern in ländlichen Regionen

Kreisgebiet. „Die Krankenhausversorgung ist flächendeckend sicherzustellen – insbesondere in ländlichen Regionen“, bekräftigt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel auch in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag.

Der Gesundheitspolitiker hat dabei auch sein hochkarätig besetztes 20. „Forum ländlicher Raum“ mit Diskussion am 10. September in der Kreisstadt Altenkirchen im Blick. Das Motto „Krankenhaus 2.0 – Auf den Standort kommt es an!“ ist gerade auch unter Berücksichtigung der zukünftigen Krankenhaussituation im Landkreis Altenkirchen von besonderem Interesse.

Zur Studie des Berliner Instituts für Gesundheits- und Sozialforschung (IGES), die zur „Neuordnung der Krankenhauslandschaft“ empfiehlt die Zahl der Krankenhäuser von derzeit rund 1.400 auf 600 zu reduzieren, merkt der Parlamentarier an: „Mit Pauschalaussagen müssen wir vorsichtig sein. Keinesfalls dürfen gleiche Maßstäbe an die Krankenhauslandschaft in dicht besiedelten und in ländlichen Regionen angelegt werden.“

Vielmehr müssten neue verlässliche Strukturen geschaffen werden. „Wir brauchen gerade in ländlichen Regionen eine innovative Verzahnung von stationärer und ambulanter Behandlung. So können wir dörfliche sowie strukturschwache Gegenden stärken“, ist sich Rüddel sicher.

Die IGES-Studie erkenne, dass vielen Häusern die Spezialisierung fehlt, was zu Qualitätsverlusten führe. Auch mangelnde technische Ausstattung und zu geringe Erfahrung des medizinischen Personals seien zweifelsohne Nachteile. Jedoch sei bei weitem nicht für jede stationäre medizinische Behandlung eine Spezialisierung erforderlich.

„Beispielgebend nenne ich die medizinische Grundversorgung oder einige altersbedingte Krankheitsbilder. Daher sollten wir uns gegen die Idee wehren, die Krankenhausstruktur durch eine Verknappung der Finanzmittel zu bereinigen. Das führt zu falschen Konsequenzen und ist letztlich sogar riskant für die Patienten“, konstatiert der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag.

Umso mehr sei eine verlässliche, aktive Krankenhausplanung unerlässlich. „Dabei müssen wir ein spezielles Augenmerk auf regionale Besonderheiten legen. Ziel muss sein, Unterversorgungen sowie Parallelstrukturen abzubauen. Eine radikale Streichung von Krankenhäusern ist der falsche Weg“, bekräftigt Erwin Rüddel.

„Die Krankenhausversorgung ist flächendeckend sicherzustellen!“

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Nachrichten aus Neuwied

new: 11.12.2019  32 Frauen und Männer sind neue Kreisbürger

Landrat Achim Hallerbach ermunterte zu gesellschaftlichem Engagement Insgesamt 32 Frauen und Männer erhielten bei der letzten Einbürgerungsfeier in ...

new: 11.12.2019 Leichtathleten des VfL Waldbreitbach am 2. Advent mehrfach am Start

Siebengebirgsmarathon in Aegidienberg
Aegidienberg: Der Siebengebirgsmarathon gehört mit seinen über 800 ...

new: 11.12.2019 Herbstmeister aus Waldbreitbach

Erfolgreiche Tischtennisabteilung des VfL Waldbreitbach – Zwei Mannschaften des VfL Waldbreitbach sind Herbstmeister im Tischtennis – der letzte ...

new: 11.12.2019 Statt Weihnachtsgrüßen: Stadtvorstand spendet

Es ist schon gute Tradition, dass der Neuwieder Stadtvorstand darauf verzichtet, Weihnachts- oder Neujahrsgrüße ...

new: 11.12.2019 Berliner Kissen sollen Raser in der Marktstraße bremsen

Sie nennen sich „Berliner Kissen“. Obwohl sie es eigentlich so richtig unbequem machen sollen. Und zwar jenen, die sich in der Marktstraße in ...

new: 10.12.2019  Statt Weihnachtskarten: Spende für starke Mädchen

750 Euro für den Förderverein der Kinder- und Jugendhilfe Oberbieber Neuwied. Die Evangelische Kinder- und Jugendhilfe Oberbieber ist eine ...

new: 10.12.2019 StadtBibliothek wünscht fröhliche "Leihnachten“

Umfassendes Angebot: Mehr als 25.000 Titel vor Ort Wer aus Weihnachten „Leihnachten“ macht, der entscheidet sich für ein attraktives ...

new: 10.12.2019 POL-PDNR: Berauschter Fahrzeugführer aufgefallen - Amphetamin sichergestellt

2019-12-10T05:18:13 Neuwied (ots) - Am frühen Abend des 09.12.2019 kontrollierte eine Streife der PI Neuwied in Neuwied ...

new: 10.12.2019 Ohne Ehrenamt geht es nicht

Erwin Rüddel: Förderung des ehrenamtlichen Engagements ist unverzichtbar Kreisgebiet. „Menschen im Ehrenamt ...

new: 10.12.2019 Dualer IT-Student der Stadtverwaltung ist Bester Bachelor

 Das städtische IT-Amt kann eine weitere Top-Note verkünden: Jahn Kohlhas hatte bereits seine im Rahmen des dualen Studiums vorgesehene ...

Akteure trafen sich zur 10. Netzwerkkonferenz von Stadt und Kreis Neuwied

Kooperation im Kinderschutz ist alternativlos – Gemeinsam für den Kinderschutz Kreis Neuwied – Sie hatten es nicht als Jubiläum geplant ...

POL-PDNR: Gefährdung des Straßenverkehrs- Zeugen gesucht

2019-12-09T13:58:04 Neuwied, Stadtteil Feldkirchen (ots) - Am Montagmorgen, 09.12.2019, kam es im Mühlenweg im Neuwieder ...

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizei Neuwied vom 08.12.19:

Dreister Diebstahl von Zigarettenautomat; Trunkenheitsfahrt
2019-12-08T09:16:36 Neuwied (ots) - Dreister Diebstahl eines ...

POL-PDNR: Kind mit entwendetem Fahrrad aufgegriffen

2019-12-07T19:02:32 Neuwied - Innenstadt (ots) - Am Freitag, 06.12.2019, wurde ein 12-jähriges Kind durch Beamte der ...

Rotarischer Kunstpreis 2019 im Roentgen-Museum Neuwied

Immer wieder ist ein Höhepunkt in der Jahreskunstausstellung im Roentgen-Museum Neuwied  die Verleihung des Kunstförderpreises desRotary Clubs ...

Heimbach-Weiser engagieren sich mit Strahlkraft für ihren Ort

Projektgruppe „Ortsgestaltung“ sorgt im Sommer für die Grünflächen und im Winter für die Weihnachtsbeleuchtung ...

Jährliche Mahnwache von Amnesty International auch in Neuwied

„Wir sollten uns alle fragen, woher die schönen Weihnachtsartikel auf den Weihnachtsmärkten wirklich kommen, vielleicht aus Indien und nicht aus ...

Neuer Migrationsbeirat informiert am Stand auf Knuspermarkt

Es ist schon Tradition, dass der städtische Beirat für Migration und Integration auf dem Neuwieder Knuspermarkt vertreten ist. Dieses Mal geschah dies ...

Einstellungen

Druckbare Version

15 User online

Donnerstag, 12. Dezember 2019

    

#Neuwied #Veranstaltungen #News #Fotos #A-Z Stöbern, was Neuwied Aktuelles und Bestehendes zu bieten hat.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied