Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 3 Minuten

Die Spieluhr erreicht die andere Rheinseite

Veranstaltungen in Neuwied und Umgebung

Am nächsten Wochenende ist es soweit: „Die geheimnisvolle Spieluhr“ von Chamäleon - Alles nur Theater e.V. feiert Premiere. Eineinhalb Jahre sind vergangen, seitdem Chamäleon es mit dem Musical HAIR im Schlosstheater so richtig krachen ließ. Seit damals hat man die Chamäleons auf der Bühne nicht mehr gesehen. „Das Freizeiterlebnis 66 Minuten hat uns massiv gebunden, sodass wir für eine Theaterproduktion keine Kapazitäten frei hatten. Nach HAIR sind nun aber wieder unsere jüngsten Chamäleons an der Reihe. Um auch hier die gewohnte Qualität zu erreichen, braucht es natürlich Zeit. Immerhin hinterlässt das Plaidter Vorbild sehr große Fußstapfen, in die wir da treten“, so Regisseur Oliver Grabus.

Foto (c) Tim Dunker

In der Tat ist das, was das Musical von der anderen Rheinseite erreicht hat, beachtlich: Das Musical „Die geheimnisvolle Spieluhr“ wurde seit 2001 vor insgesamt 80.000 Zuschauern in der Region in und um die Eifel aufgeführt, war Kulturbotschafter in Rheinland-Pfalz 2005/06 und erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter den Kulturpreis Kreis Mayen-Koblenz 2007, den Landespräventionspreis Rheinland/Pfalz 2011 und den Förderpreis der LOTTO-Stiftung in der Kategorie Kultur/Kunst 2012.
Nach weit mehr als 100 Aufführungen des Plaidter Originals inszeniert Chamäleon das Musical nun zum ersten Mal mit einem gemischten Ensemble aus Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Das fast 30-köpfige Chamäleon-Ensemble hat an seiner Umsetzung des beliebten Musicals ein Jahr lang gearbeitet.
„Endlich ist die Spieluhr nach 17 Jahren auf der anderen Rheinseite in Neuwied angekommen. Oliver Grabus ist genau der Richtige hierfür, denn er hat bereits 2005 unser Musical in Monreal grandios aufgeführt. Wir freuen uns aufs Wochenende, um die Spieluhr in seiner neuen Inszenierung nun auch mal mit Kindern und Erwachsenen gemeinsam auf der Bühne zu sehen.“, so Martin Becker, einer der Autoren der Spieluhr.

Foto (c) Tim Dunker


Die Plaidter Aufführungen sind dafür bekannt, dass hier bis zu 100 Personen gleichzeitig auf der Bühne choreografiert werden. „Bei uns wird das schlichter sein. Bei uns stehen die jungen Hauptdarsteller und ihr Spiel im Vordergrund. Es gibt zwar kein eigenes Tanzensemble, aber natürlich trotzdem tolle Choreografien.“, so Grabus. Diese wurden nämlich von der frisch ausgebildeten Tanzpädagogin Miriam Busch entwickelt. „Für mich war das eine tolle Möglichkeit mich auszuprobieren. Die Chamäleons sind unglaublich motiviert und es macht einen wahnsinnigen Spaß. Schwierig wurde es manchmal dadurch, dass ich als Frieda selbst sehr häufig auf der Bühne spiele und singe.“
Für den Gesang zeichnet, wie zuvor auch bei HAIR, wieder Musicaldarstellerin Silva Heil aus Lahnstein verantwortlich. „Wir haben sehr früh mit dem Gesangstraining begonnen, denn die Songs sind für die Kids nicht ganz einfach gewesen, aber sie machen das ganz wunderbar. Die jungen Darsteller haben eine unglaubliche Kraft.“, schwärmt Silva Heil.
Die jüngsten Darsteller sind 9 Jahre alt und spielen in einer Doppelbesetzung die Hauptrolle Tina. Um die geht es nämlich.

Foto (c) Tim Dunker


Tina hat bei einem Autounfall ihre Eltern verloren. Nun lebt sie in einem Internat. Dort wird sie terrorisiert und gehänselt. Ihr Großvater schickt ihr eine Spieluhr als Erinnerung zu. Als sie die Spieluhr öffnet und der Melodie lauscht, erscheint Lissi, ein Mädchen mit äußert ungewöhnlichen Fähigkeiten. Zwischen den beiden entwickelt sich eine innige Freundschaft. Doch was niemand weiß, ist, dass in der Spieluhr ein kostbarer Diamant von Ganoven versteckt wurde. Die Diamantendiebe sind Tina nun auch noch auf den Fersen.

„Die Spieluhr bietet sowohl genügend Stoff für die Lachmuskeln, als auch für die Tränendrüsen und ist wirklich etwas für die ganze Familie.“, freut sich Grabus.

Das Premierenwochenende findet im Bürgerhaus Torney, Westpreußenstraße 1, 56567 Neuwied statt. Wer noch Karten möchte, sollte sich beeilen, denn die beiden Abendaufführungen sind bereits ausverkauft. Plätze gibt es noch für die Mittagsaufführung am Samstag, den 21. und Sonntag, den 22. April jeweils um 13:00 Uhr.
Karten gibt es bei Chamäleon in Neuwied, in der Kirchstraße 4, oder den anderen Ticket-Regional Vorverkaufsstellen, aber auch online bei Ticket Regional.

Die Dauer des Musicals beträgt inkl. einer Pause ca. 110 Minuten. Weitere Informationen unter: www.alles-nur-theater.de
Kontakt:     info@alles-nur-theater.de
Tel.: 0 26 31 – 952 38 70 oder Mobil: 0178 – 561 33 40

Foto (c) Tim Dunker

Nachrichten aus Neuwied

new: 22.10.2018 CDU-Fraktion: Werden Bestand des Tierheimes sichern

 – Öffentliche Hand muss ihrer Verantwortung gerecht werden „Wir als Stadt werden unseren Beitrag zum Erhalt des Neuwieder Tierheimes ...

new: 21.10.2018 Erwin Rüddel bleibt Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Neuwied

Christdemokratische Arbeit im Landkreis Neuwied wird mit großer Geschlossenheit weitergeführt Kreis Neuwied. Die Mitglieder des CDU-Kreisverbandes ...

Neuer Finanzausgleich bringt Verschlechterung für den Landkreis Neuwied

Kreishaushalt fehlen 1,2 Millionen Euro Hallerbach: Land konterkariert Bemühungen zum Schuldenabbau Der Landkreis ...

Verwaltung gibt Weihnachtsbroschüre heraus

Vereine sollen sich beim Amt für Stadtmarketing melden Das Amt für Stadtmarketing plant das bisher ausführliche Programm zum beliebten ...

Pfarrstraße vor Historischem Rathaus bald verkehrsberuhigt

Bald herrscht mehr Ruhe vor dem Historischen Rathaus in der Neuwieder Innenstadt. Darauf macht das städtische Bauamt ...

Lernprojekt „Vom Korn zum Brot“ abgeschlossen

Mädchen und Jungen wandelten auf den Spuren Raiffeisens Das passend zum Raiffeisen-Jahr ausgerufene, kreisübergreifende Projekt „Vom Korn zum ...

Sanierung der Mehrzweckhalle in Raubach wird gefördert

Der 1. Kreisbeigeordnete des Landkreises Neuwied, Michael Mahlert, besuchte gemeinsam mit Verbandsgemeindebürgermeister Volker Mendel in seiner Funktion ...

China-Experte Dr. Gerd Schwandner interviewte OB Einig

Er ist ein ausgewiesener China-Kenner – und zudem Ehrenbürger von Xi’an, der Stadt, in deren Nähe die weltberühmte Terrakotta-Armee ...

Offene Sporthalle: Spiel, Sport und ein Erste-Hilfe-Projekt

Das städtische Kinder- und Jugendbüro (KiJuB) hat in der zweiten Herbstferienwoche in der Sporthalle Oberbieber ein ...

Karnevalsstimmung im Rathaus

Oberbieberer Prinzenpaar erobert Neuwied Es ist ein Novum: Nach 50 Jahren stellen die Karnevalsfreunde Oberbieber (KFO) in der Session 2018/2019 nicht nur ...

Auch Westerwald ist von Kerosinablass betroffen

Landrat Achim Hallerbach fordert lückenlose Aufklärung Kreis Neuwied. Landrat Achim Hallerbach fordert eine ...

Kultur und Dolce Vita

 – Jugendbildungsfahrt nach Italien bot abwechslungsreiches Programm Die Jugendbildungsfahrt der Kreisjugendpflege Neuwied führte die ...

Karate: Der Nachwuchs des KSC Karate Team überzeugt in Puderbach

Das gesamte Team überzeugte mit starken Leistungen, von der U6 bis zur U14. Puderbach, 13.10.2018. Der HBT-CUP in ...

Immer was los: Bei den Affen in der Prinz Maximilian zu Wied Halle

Affen gehören schon immer zu den Lieblingen der Zoobesucher weltweit. Kein Wunder, denn durch ihre Kletterkünste, ihr komplexes Sozialverhalten und ...

Konstruktives Bürgergespräch über den Stadtbusverkehr Neuwied

Oberbürgermeister Jan Einig und 1.Kreisbeigeordneter Michael Mahlert zufrieden über den gemeinsamen Austausch zwischen  Fahrgästen, ...

Arzthelferinnen profitieren von Gesundheitstag

Bad Hönningen, 16. Oktober 2018 – Einen Gesundheitstag der besonderen Art haben Arzthelferinnen aus dem Landkreis Neuwied erlebt. Die Krankenkasse ...

Mit dem Seniorenbeirat die Villa Musica erkundet

Schlossführung und Probenbesuch in der Villa Musica: Das waren die zwei Programmpunkte eines Ausflugs, zu dem der städtische Seniorenbeirat eingeladen ...

POL-PDNR: Schwerer Verkehrsunfall auf der B42 in Höhe Rheinbrohl

2018-10-17T15:04:05 Linz am Rhein (ots) - Am 17.10.2018 gegen 12:00 Uhr befuhr der 77 jährige Unfallverursacher die B 42 ...

Einstellungen

Druckbare Version

22 User online

Montag, 22. Oktober 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied