Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 1 Minute

Ehrenamt weiter stärken wird auch den Feuerwehren helfen

Kreis Neuwied

Landesfeuerwehrinspekteur besuchte Neuwieder Landrat Hallerbach

Zentrale Fragen zur aktuellen Situation und Zukunft im Bereich des Brand- und Katastrophenschutzes im Land Rheinland-Pfalz und im Landkreis Neuwied standen im Vordergrund eines Besuchs des Landesfeuerwehrinspekteurs und Leiter der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule, Hans-Peter Plattner gemeinsam mit Kreisfeuerwehrinspekteur Werner Böcking beim neuen Neuwieder Landrat Achim Hallerbach.

Zentrale Fragen zur aktuellen Situation und Zukunft im Bereich des Brand- und Katastrophenschutzes im Land Rheinland-Pfalz und im Landkreis Neuwied standen im Vordergrund eines Besuchs des Landesfeuerwehrinspekteurs und Leiter der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule, Hans-Peter Plattner (Mitte) gemeinsam mit Kreisfeuerwehrinspekteur Werner Böcking (links) beim neuen Neuwieder Landrat Achim Hallerbach.

Besonders das ehrenamtliche Element in der Feuerwehrarbeit wurde beleuchtet. Dabei stand die Frage im Fokus „Wie lange sind die immer komplexer werdenden Aufgaben noch rein ehrenamtlich leistbar?“ Ergänzend wurde besprochen wie das Hauptamt das Ehrenamt zukünftig stärker unterstützen kann.

Auch wurde darüber gesprochen wo das Zusammenwirken aller Hilfsorganisationen (DRK, MHD, THW, DLRG, Feuerwehren u.a.) weiter optimiert werden könnte.

Einig waren sich alle drei, dass noch mehr Verständnis der Arbeitgeber für die Freistellung der Angehörigen der Feuerwehren und aller Hilfsorganisationen bei Einsätzen, aber auch zum Zwecke der Aus- und Fortbildung geweckt werden muss. „Nur so können wir eine dauerhafte und lückenlose Tagesalarmsicherheit vor Ort für die Bürger und die Firmen gewährleisten“, betonte Landrat Hallerbach.

In einer Erhöhung der Dienstaltersgrenze sahen alle drei nicht die Problemlösung für den Mangel an Feuerwehrkräften. Vielmehr müsse die Gewinnung von Kindern und Jugendlichen für den Feuerwehrdienst (Bambini- und Jugendfeuerwehren) verstärkt werden. Landrat Achim Hallerbach: „Das Werben für den Nachwuchs muss ein zentrales Thema für die Zukunftssicherung sein. Hierzu müssen frühzeitig Kinder und Jugendliche mit Empathie an die Feuerwehren herangeführt werden. Nur so können wir Begeisterung für dieses Ehrenamt wecken.“ Und er ergänzt abschließend: „Wir werden alles daran setzen, dass die Rahmenbedingungen für unsere Feuerwehrkameradinnen und -kameraden optimal sind.“

Nachrichten aus Neuwied

new: 18.10.2018 China-Experte Dr. Gerd Schwandner interviewte OB Einig

Er ist ein ausgewiesener China-Kenner – und zudem Ehrenbürger von Xi’an, der Stadt, in deren Nähe die weltberühmte Terrakotta-Armee ...

new: 18.10.2018 Offene Sporthalle: Spiel, Sport und ein Erste-Hilfe-Projekt

Das städtische Kinder- und Jugendbüro (KiJuB) hat in der zweiten Herbstferienwoche in der Sporthalle Oberbieber ein ...

new: 18.10.2018 Karnevalsstimmung im Rathaus

Oberbieberer Prinzenpaar erobert Neuwied Es ist ein Novum: Nach 50 Jahren stellen die Karnevalsfreunde Oberbieber (KFO) in der Session 2018/2019 nicht nur ...

new: 18.10.2018 Auch Westerwald ist von Kerosinablass betroffen

Landrat Achim Hallerbach fordert lückenlose Aufklärung Kreis Neuwied. Landrat Achim Hallerbach fordert eine ...

new: 18.10.2018  Kultur und Dolce Vita

 – Jugendbildungsfahrt nach Italien bot abwechslungsreiches Programm Die Jugendbildungsfahrt der Kreisjugendpflege Neuwied führte die ...

new: 18.10.2018 Karate: Der Nachwuchs des KSC Karate Team überzeugt in Puderbach

Das gesamte Team überzeugte mit starken Leistungen, von der U6 bis zur U14. Puderbach, 13.10.2018. Der HBT-CUP in ...

new: 18.10.2018 Immer was los: Bei den Affen in der Prinz Maximilian zu Wied Halle

Affen gehören schon immer zu den Lieblingen der Zoobesucher weltweit. Kein Wunder, denn durch ihre Kletterkünste, ihr komplexes Sozialverhalten und ...

new: 18.10.2018 Konstruktives Bürgergespräch über den Stadtbusverkehr Neuwied

Oberbürgermeister Jan Einig und 1.Kreisbeigeordneter Michael Mahlert zufrieden über den gemeinsamen Austausch zwischen  Fahrgästen, ...

new: 17.10.2018 Arzthelferinnen profitieren von Gesundheitstag

Bad Hönningen, 16. Oktober 2018 – Einen Gesundheitstag der besonderen Art haben Arzthelferinnen aus dem Landkreis Neuwied erlebt. Die Krankenkasse ...

new: 17.10.2018 Mit dem Seniorenbeirat die Villa Musica erkundet

Schlossführung und Probenbesuch in der Villa Musica: Das waren die zwei Programmpunkte eines Ausflugs, zu dem der städtische Seniorenbeirat eingeladen ...

new: 17.10.2018 POL-PDNR: Schwerer Verkehrsunfall auf der B42 in Höhe Rheinbrohl

2018-10-17T15:04:05 Linz am Rhein (ots) - Am 17.10.2018 gegen 12:00 Uhr befuhr der 77 jährige Unfallverursacher die B 42 ...

new: 17.10.2018 Standesamt: Am 31. Oktober keine Beurkundungen möglich

Wegen landesweit umfangreicher EDV-Arbeiten kann das Standesamt der Stadt Neuwied am Mittwoch, 31. Oktober, während der ...

new: 17.10.2018 „Fundus“ der Museumstraße: Viele Leitungen, die in keinen Plänen sind

Woher kommen, wohin führen die Leitungen? Suche kostet Zeit Neuwied. Gas, Wasser, Strom, Kanal und Hausanschlüsse. Die Versorgungsleitungen in der ...

new: 17.10.2018 Ausgezeichnet schwitzen: Deichwelle bleibt weiter in der Premiumklasse

Deutscher Sauna Bund gibt der Saunalandschaft erneut fünf Sterne
Neuwied. Die Saunalandschaft der Deichwelle bleibt ...

new: 17.10.2018 Schmale Straßen: Arbeiter und Anwohner arrangieren sich

SWN achten beim Leitungsbau darauf, dass Einschränkungen möglichst gering sind Neuwied. Baustellen sind fast immer mit Einschränkungen ...

POL-PDNR: Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung;

Gefälschtes Kennzeichensiegel deckt gleich mehrere Straftaten auf
2018-10-16T10:10:33 Neuwied (ots) - Ein 45 ...

IG Metall ehrt langjährige Mitglieder

Neuwied, 12. Oktober. Die IG Metall Neuwied ehrte in einer Feierstunde am 12. Oktober im foodhotel in Neuwied langjährige Mitglieder. Insgesamt wurden 212 ...

Novum auf Stadt- und Kreisebene

Gemeinsame Sitzung der Vorstände von Stadt und Kreis Neuwied Novum auf Stadt- und Kreisebene: Kürzlich fand eine erste gemeinsame Sitzung der ...

Einstellungen

Druckbare Version

13 User online

Freitag, 19. Oktober 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied