Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  

Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 3 Minuten

Ein Mittagessen gespickt mit Tugenden und Werten

Stadt Neuwied

Zweite Lunch Lecture in Neuwied

Neuwied – „Ich halte nichts von Werten“, lautete der provozierende Einstieg von Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski in seinem Impulsvortrag. „Werte“ sind heutzutage in aller Munde. Dass es sich dabei eher um einen Modebegriff handelt, der aus dem Bereich der Wirtschaft in das Alltags- und Berufsleben übertragen wird, verdeutlichte der Referent im Rahmen der „Lunch Lecture“ in Neuwied. Er sprach sich für die Rückbesinnung auf die „Tugenden“ aus.

Zaborowski ist Rektor der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Vallendar und dort Inhaber des Lehrstuhls für Geschichte der Philosophie und philosophischen Ethik. Sein Impulsvortrag stand unter der Überschrift „Alles ‚Werte‘ – oder was? Zur Kritik der ‚Werte‘?“.

Der Begriff stammt aus der ökonomischen Theorie „und dort ist er auch sinnvoll“, erklärte Zaborowski. „Doch er passt nicht zu dem, was wir ausdrücken wollen – nämlich Haltungen. Wir sprechen oft von Werten, wo Haltungen und Tugenden gemeint sind“. Dabei ließen sich Werte leicht austauschen, seien subjektiv und von Kultur zu Kultur verschieden.
Tugenden seien hingegen Haltungen, die bestimmen, in welcher Art und Weise sich Menschen in bestimmten Situationen verhalten. Tugendhafte Menschen sind tapfer, gerecht, weise, besonnen und „sie verwirklichen damit mehr, was Menschen sein können, als andere“, beschrieb Zaborowski. So hätten die Geschwister Scholl beispielsweise beim Widerstand gegen den Nationalsozialismus Haltung gezeigt.

„Tugendhaftes Verhalten lernt man durch Vorbilder“, erklärte der Referent. Übertragen auf die Arbeitswelt sagte Zaborowski: „Ein Lehrer muss Gerechtigkeit vorleben, wenn er diese unter den Schülern erwartet.“

Wer Haltung zeigt, handelt nicht einfach nur wertorientiert. Denn Haltungen haben etwas mit der Person zu tun, damit, wie man lebt und wer man ist. Haltungen bieten Halt für andere. „Müssten wir nicht vielmehr Haltungen einüben, statt Werte zu vermitteln?“, fragte Zaborowski.

Im anschließenden Austausch stießen sich die rund 20 Teilnehmenden an der Unterscheidung der beiden Begrifflichkeiten. Ein Großteil der Zuhörerinnen und Zuhörer wollte am Begriff der Werte festhalten. „Wir können die Welt nicht auf die Zeit der Tugenden zurückbringen“, lautete ein Einwand. „Wir müssen die Werte mit Haltung vertreten“, so ein Kompromissvorschlag.
Ob nun Werte oder Tugenden – „Der Mensch ist das oberste Gut. Wir müssen uns für die Gesundheit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einsetzen“, betonte Brigitte Ursula Scherrer abseits der Diskussion über die zwei Begriffe, die im Mittelpunkt dieses gemeinsamen Mittagessens standen.

Verena Völkel-Mütherich verfolgte insbesondere die Diskussion sehr interessiert. Ihr erster Besuch bei einer Lunch Lecture hat ihr gut gefallen. „Vieles war mir zwar aus meinem Studium bekannt, aber hier habe ich noch einmal eine Vertiefung und einen Ausblick erfahren“, sagte die pensionierte Lehrerin aus Bad Breisig.
„Wir gehen mit viel Material zum Nachdenken nach Hause“, fasste Michael Scheidgen, Vorsitzender der Diözesangruppe Koblenz des Bundes Katholischer Unternehmer (BKU) die zweite Lunch Lecture in Neuwied zusammen.

Die „Lunch Lecture“ richtet sich besonders an Unternehmerinnen und Unternehmer, an Selbstständige und Führungspersonen sowie an Akteure aus der Arbeitsmarkt- und Wirtschaftspolitik. Organisiert wird die Veranstaltung vom Themenschwerpunkt Arbeit der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum Trier und BKU. Informationen gibt es per E-Mail an themenschwerpunkt-arbeit@bistum-tier.de, auf www.keb-arbeit.de oder bei Petra Gentgen unter Tel.: 0651-993727-10.

Ein Mittagessen gespickt mit Tugenden und Werten

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Nachrichten aus Neuwied

new: 19.11.2019  Registrierungspflicht für Energieerzeuger und -speicher

Ob PV-Anlage oder Notstromaggregat: Neue Datenbank der Bundesnetzagentur zur Energiewende Neuwied. Betreiber von Anlagen, die ...

new: 18.11.2019 Neuwieder beim Tag der Demokratie in Remagen

Neuwied/ Remagen. Die Neuwieder Gruppe der Menschenrechtsorganisation Amnesty International unterstützte am Tag der Demokratie ihre Mitstreiter aus dem ...

Harald Schwer feiert 25-jähriges Dienstjubiläum

Seit 25 Jahren ist Harald Schwer im öffentlichen Dienst beschäftigt, davon 23 Jahre bei der Stadtverwaltung Neuwied. Der Sozialpädagoge begann in ...

Oberbürgermeister Einig verabschiedet Vorsitzende des Förderkreises

der Abraham und David Roentgen Stiftung Nach 19 Jahren verlässt Helga Moitz den Vorsitz des Förderkreises der Abraham und David Roentgen Stiftung. ...

Vincent Simonis wird Vize bei der Deutschen Meisterschaft im Kickboxen

Der 20-jährige Vincent Simonis aus Bendorf ging bei der Deutschen Meisterschaft der WKU 2019 im Kickboxen für den Turnverein Heddesdorf 1877 e.V. in ...

Delegation kehrt mit neuen Erkenntnissen zurück

China-Reise: Bildung und interkommunale Kooperation im Fokus Der Austausch, den Neuwied mit seiner chinesischen Partnerstadt Suqian pflegt, trägt ...

Altes Rathaus erstrahlt in neuem Glanz

Historisches Gebäude in Engers umfassend saniert Das Alte Rathaus in Engers stammt aus dem Jahr 1642. Um das historische Gebäude zu erhalten, waren ...

POL-PDNR: Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus

2019-11-15T23:27:10 Neuwied (ots) - Am Freitagabend gegen 20:16 Uhr kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Bendorfer ...

Kein BetreffStädtische Kitas setzen auf Qualitätsentwicklung

Städtische Kitas setzen auf Qualitätsentwicklung Zweite Fachtagung für das pädagogische Personal Nach einer erfolgreichen Premiere im ...

Einblicke in die Theater Adventures begeistern

 Mitglieder des Wirtschaftsforums und vom Netzwerk Innenstadt
 66 Minuten hält am schwierigen Standort ...

Glasfaser für mehr Wirtschaftskraft:

  SWN will Tempo machen –IHK sieht Vorteile für Mitglieder Trotz Bandbreiten bis 1000 Mbit: Betriebe reagieren noch zaghaft Neuwied. ...

Ein Mann sieht Rot – Abendvortrag im MONREPOS

MONREPOS – das Archäologische Forschungszentrum und Museum für menschliche Verhaltensevolution lädt am 23. November zu einem Abendvortrag ...

3 Wohnungseinbrüche am vergangenen Wochenende im Bereich Neuwied

POL-PDNR: 2019-11-14T11:59:11 Neuwied (ots) - Am vergangenen Wochenende zwischen Freitag, 08.11.19, und Sonntag, 10.11.19, ...

Kandidaten für Sportlerehrung melden

Stadt Neuwied zeichnet wieder besondere Leistungen aus Die Stadt Neuwied würdigt auch in diesem Jahr wieder die ...

B 413 am 23. November voll gesperrt

Am Samstag, 23.11.2019 findet im Forstrevier der Märkerschaft Dierdorf in der Zeit von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr eine ...

Kommunalpolitisches Seminar für Ratsfrauen zeigt:

mit den ersten Ratssitzungen kommen die ersten kontroversen Diskussionen Sehr gut besuchtes zweites Kommunalpolitisches Seminar für Ratsfrauen widmete ...

Tasche mit Herz für Obdachlose

Verwaltung setzt gemeinsam mit AWO neues Projekt um Interessanter Job, schöne Wohnung, enge Freunde, eine liebevolle Familie und dazu noch gesund ...

L 264 am 30. November voll gesperrt

Am Samstag, 30.11.2019, findet im Revier Urbach II in der Zeit von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr eine Drückjagd statt. ...

Einstellungen

Druckbare Version

13 User online

Mittwoch, 20. November 2019

    

#Neuwied #Veranstaltungen #News #Fotos #A-Z Stöbern, was Neuwied Aktuelles und Bestehendes zu bieten hat.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied