Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

Eine Region kämpft um den Erhalt von Arbeitsplätzen

Sonstige Nachrichten

Neuwied, 14. November 2017. Nachdem thyssenKrupp verkündet hatte, eine Fusion mit Tata eingehen zu wollen, war jedem klar, dass dies zu Veränderungen an allen thyssenKrupp-Standorten führen kann.

So hat auch die Belegschaft der Rasselstein GmbH in Andernach mit seinen 2.400 Beschäftigten eine Vielzahl von offenen Fragen. Stellvertretend für die Beschäftigten bemüht sich der Betriebsrat mit seinem Betriebsratsvorsitzenden, Wilfried Stenz, um deren Beantwortung. Es gibt noch keine verbindlichen Aussagen zu Standortgarantien, Arbeitsplatz- und Beschäftigungssicherung und nicht zuletzt zu wichtigen strategischen Investitionen. Auf einer außerordentlichen Betriebsversammlung am
7. November 2017 hat die Belegschaft dem Betriebsrat und der IG Metall das Mandat gegeben, weiter für den Erhalt der Arbeitsplätze zu kämpfen.

Nicht nur in Andernach, sondern auch an allen übrigen Standorten das gleiche Bild: thyssenKrupp lässt seine Belegschaften mit den Sorgen und Nöten alleine. Die IG Metall sieht vor diesem Hintergrund keine andere Möglichkeit als mit den Belegschaften dem berechtigten Unmut Ausdruck zu verleihen und zu einer Großkundgebung aufzurufen. Erstmals in der Geschichte der IG Metall-Geschäftsstelle Neuwied sind die Beschäftigten der übrigen thyssenKrupp Standorte aufgerufen sich an der Demonstration am 23. November in Andernach zu beteiligen. Ein Marsch wird sich ab 10 Uhr am Rasselstein-Werk in Andernach auf den Weg machen und sich an der Ecke Koblenzer Straße, Konrad-Adenauer Allee mit einem weiteren Zug vom Güterbahnhof kommend verbinden, um dann zum Kundgebungsplatz in den Rheinanlagen in Andernach zu marschieren. Es wird mit bis zu 7.000 Teilnehmern gerechnet. Neben zahlreichen Funktionären und Vertretern aus der Politik werden unter anderem Frau Andrea Nahles, Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Detlef Wetzel, ehemaliger Erster Vorsitzender der IG Metall und Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender thyssenKrupp Steel Europe, Günter Back, TKS- Betriebsratschef und Jörg Köhlinger, Bezirksleiter der IG Metall Bezirk Mitte zu den Teilnehmern sprechen. Vor diesem Hintergrund sind alle Bürgerinnen und Bürger und im Besonderen die ehemaligen „Rasselsteiner“ eingeladen, ihre Solidarität mit den thyssenKrupp Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu bekunden. „Die IG Metall Neuwied freut sich mit möglichst vielen Teilnehmern ein deutliches Zeichen gegen das Verhalten des Managements von thyssenKrupp zu setzen. Wir erwarten eine transparente Information zu den Auswirkungen an den Standorten. Sollte dies in der Zukunft nicht der Fall sein, wird es zu weiteren deutlichen Reaktionen der Belegschaft kommen“, so Markus Eulenbach, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Neuwied.

Nachrichten aus Neuwied

new: 17.10.2018 Arzthelferinnen profitieren von Gesundheitstag

Bad Hönningen, 16. Oktober 2018 – Einen Gesundheitstag der besonderen Art haben Arzthelferinnen aus dem Landkreis Neuwied erlebt. Die Krankenkasse ...

new: 17.10.2018 Mit dem Seniorenbeirat die Villa Musica erkundet

Schlossführung und Probenbesuch in der Villa Musica: Das waren die zwei Programmpunkte eines Ausflugs, zu dem der städtische Seniorenbeirat eingeladen ...

new: 17.10.2018 POL-PDNR: Schwerer Verkehrsunfall auf der B42 in Höhe Rheinbrohl

2018-10-17T15:04:05 Linz am Rhein (ots) - Am 17.10.2018 gegen 12:00 Uhr befuhr der 77 jährige Unfallverursacher die B 42 ...

new: 17.10.2018 Standesamt: Am 31. Oktober keine Beurkundungen möglich

Wegen landesweit umfangreicher EDV-Arbeiten kann das Standesamt der Stadt Neuwied am Mittwoch, 31. Oktober, während der ...

new: 17.10.2018 „Fundus“ der Museumstraße: Viele Leitungen, die in keinen Plänen sind

Woher kommen, wohin führen die Leitungen? Suche kostet Zeit Neuwied. Gas, Wasser, Strom, Kanal und Hausanschlüsse. Die Versorgungsleitungen in der ...

new: 17.10.2018 Ausgezeichnet schwitzen: Deichwelle bleibt weiter in der Premiumklasse

Deutscher Sauna Bund gibt der Saunalandschaft erneut fünf Sterne
Neuwied. Die Saunalandschaft der Deichwelle bleibt ...

new: 17.10.2018 Schmale Straßen: Arbeiter und Anwohner arrangieren sich

SWN achten beim Leitungsbau darauf, dass Einschränkungen möglichst gering sind Neuwied. Baustellen sind fast immer mit Einschränkungen ...

new: 16.10.2018 POL-PDNR: Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung;

Gefälschtes Kennzeichensiegel deckt gleich mehrere Straftaten auf
2018-10-16T10:10:33 Neuwied (ots) - Ein 45 ...

IG Metall ehrt langjährige Mitglieder

Neuwied, 12. Oktober. Die IG Metall Neuwied ehrte in einer Feierstunde am 12. Oktober im foodhotel in Neuwied langjährige Mitglieder. Insgesamt wurden 212 ...

Novum auf Stadt- und Kreisebene

Gemeinsame Sitzung der Vorstände von Stadt und Kreis Neuwied Novum auf Stadt- und Kreisebene: Kürzlich fand eine erste gemeinsame Sitzung der ...

Neues Heimat-Jahrbuch 2019 erschienen

Präsentation auf Schloss Arenfels in Bad Hönningen Das Heimat-Jahrbuch 2019 des Landkreises Neuwied ist erschienen. Landrat Achim Hallerbach ...

Verlegung der Müllabfuhr wegen Allerheiligen

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, verschiebt sich die Müllabfuhr von Donnerstag, 1. ...

Regionale Holzvermarktung soll neue Strukturen erhalten

Rheinland-Pfälzische Forstministerin Ulrike Höfken und der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach eröffneten Fachtagung Holzvermarktung: ...

• Sie fragen, wir antworten -- Silver Surfer Computer Club – Sicher im Netz

Die ältere Generation hat das Internet für sich entdeckt und das aus gutem Grund - soziale Medien für Senioren, Online Shopping, medizinische ...

„Kinderplanet“ lud zum Familientag ins Brexbachtal

Beste Stimmung am Brexbach: „Ich durfte mit meinem selbst gebauten Boot in den Fluss gehen. Das hat mir am besten gefallen“, erzählt der ...

Gesundheitskonferenz befasste sich mit Stressmanagement bei Jugendlichen

 Gesundheitskonferenz des Landkreises befasste sich mit Stressmanagement bei Jugendlichen Kreis Neuwied – „Rund 20 bis 30 Prozent der ...

Fairer Handel, Konsumkritik und regionale Produkte

Informativer Rundgang durch Neuwied mit vier Stationen Die lokale Vermarktung von Lebensmitteln: Das war ein Themenschwerpunkt des ersten konsumkritischen ...

Rommersdorfer Kinder entspannen jetzt auf dem Waldsofa

Schon seit einem Jahr gehen die Älteren der Kindertagesstätte Rommersdorf einmal wöchentlich in den nahegelegenen Heimbacher Wald, erkunden dort ...

Einstellungen

Druckbare Version

10 User online

Donnerstag, 18. Oktober 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied