Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  

Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

Einwohnermeldeamt testet technische Neuerung

Stadt Neuwied

Probe in Neuwied – Eine von nur acht Behörden landesweit  

Die Stadtverwaltung Neuwied ist EDV-technisch auf einem sehr guten Stand. Das ist auch dem Land bekannt, das die Neuwieder Behörde erneut für Testzwecke einspannt. Worum geht es dieses Mal? Um eine Maßnahme, die ab Frühjahr 2020 greift: Sämtliche Einwohnermeldeämter des Landes sind dann mit einer neuen Software ausgerüstet. Doch die muss natürlich im Vorfeld unter realen Bedingungen getestet werden.

Die zentral in Rheinland-Pfalz für das Meldewesen Verantwortlichen haben dazu das Einwohnermeldeamt Neuwied als eines von landesweit nur acht Ämtern auserkoren. Warum gerade Neuwied? Gerhard Wingender, Leiter des städtischen IT-Amts, klärt auf: „Wir waren schon bei der Einführung des elektronischen Personalausweises Vorreiter. Das hat damals gut funktioniert, daher baut das Land erneut auf unsere Expertise. Das Neuwieder Bürgerbüro ist zudem eines der wenigen im Land, das Einwohnermeldewesen und Kfz-Zulassung unter einem Dach vereint hat.“ Carla Weßendarp, Leiterin Bürgerbüro: „Mit den ersten Tests wurde bereits begonnen. Für eine Bewertung ist es aber noch zu früh. Es freut uns, dass wir ausgewählt wurden und so aktiv an den Neuerungsprozessen mitwirken können. Gleichzeitig ist es auch eine Bestätigung für die gute Arbeit der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Bürgerbüros.“

Das ist beispielsweise für Bürger bei einem Umzug praktisch, weil er mit einem Behördengang zwei Angelegenheiten abwickeln kann. Für das IT-Amt ist eine solche Zusammenlegung etwas Besonderes, weil beide Bereiche spezielle Anforderungen an die eingesetzte Technik haben und auch jeweils spezielle Scanner und Drucker nutzen. „So muss der Drucker für Meldewesen in der Lage sein, dokumentenecht vorläufige Dokumente zu drucken. Dieser Drucker ist aber nicht geeignet, um im Bereich KFZ die Zulassung Teil 1 und Teil 2 zu drucken“, erklärt Wingender. „Das Meldeamt benötigt einen Flachbettscanner, im Kfz-Bereich ist aufgrund der Anzahl der Dokumente ein Einzugscanner erforderlich. Und mit einem Finderabdruckleser wie ihn das Meldeamt für Pässe und Personalausweise benötigt, hat die Kfz-Abteilung nichts zu tun.“

Im Rahmen der Umstellung wird außerdem noch eine weitere technische Neuerung ausprobiert: die elektronische Unterschrift. Sie ist ein weiterer Schritt in Richtung Digitalisierung. Carla Weßendarp führt hierzu aus: „Bei der Beantragung von Ausweisdokumenten unterschreibt der Antragsteller zukünftig auf einem Tablet anstatt wie bislang auf Papier. Neben der Unterschrift auf erforderlichen Erklärungen, die bei der Beantragung von Ausweisdokumenten abzugeben sind, erfolgt auch die Unterschrift, die später im Ausweisdokument abgebildet ist, direkt mittels Tablet. Der Antrag kann dann ohne weitere Zwischenschritte – wie etwa dem Einscannen – direkt an die Bundesdruckerei weitergeleitet werden. Aufgrund der Größe des Tablets ist ein bequemes Unterschreiben und Lesen möglich. Das Ganze führt zu einer Optimierung der Prozessabläufe, die Bearbeitungszeiten werden mit der elektronischen Unterschrift verkürzt.“    

Bürgermeister Michael Mang freut sich darüber, dass das Land ein weiteres Mal die Stadtverwaltung Neuwied ausgewählt hat, um technische Neuerungen zu erproben. „Das ist ein großer Vertrauensbeweis in unsere Leistungsstärke als moderner Dienstleister“, betont er.

Einwohnermeldeamt testet technische Neuerung

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Nachrichten aus Neuwied

new: 02.06.2020 „Wasser“ ist Thema zum „Tag der kleinen Forscher“

Erwin Rüddel motiviert zur Teilnahme an dem bundesweiten Mitmachtag Kreisgebiet. „Von der Quelle bis ins Meer ...

new: 02.06.2020 Gemeinsam in die Natur

Nordic-Walking-Angebot des VfL Waldbreitbach startet am 15. Juni   Waldbreitbach – Durch den veränderten Alltag während der ...

new: 02.06.2020 Pfingstrosen-Tradition der CDU Heimbach-Weis/Block

 auch im Jahr 2020 fortgesetzt     Kleines Dankeschön an die Verkäuferinnen im Einzelhandel    Heimbach-Weis. Es ist ...

Corona-Fallzahl im Kreis Neuwied

heute wurden 2 neue Corona-Infektionen registriert. Bei diesen beiden neuen Fällen handelt es sich um Personen aus der ...

Corona Online Gipfel unterstreicht Solidarität und Innovationskraft im Kreis

Neuwied erfindet sich in der Krise neu Landrat lobt Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft   Neuwied – Eine ordentliche Portion Mut ...

Kreisverwaltung öffnet Gebäude wieder ab 8. Juni für freien Zutritt

Weiterer Schritt zur Normalität Corona–Krise: Öffnung 08. Juni – Terminabsprachen erwünscht In Anlehnung an die allgemeine ...

Aus aktueller Situation wird konstruktiver Lernprozess

Treffen mit Heimleitung und Trägervertretern von Seniorenheimen Die Schwerpunkte der Arbeit von Pflegeeinrichtungen haben sich in den vergangenen Wochen ...

Windspiele schmücken Feenbaum auf dem „Kinderplanet“

Neue Wege gehen, ist nicht immer einfach, doch in der städtischen Kindertagesstätte „Kinderplanet“ gelingt das spielend. Mit großem ...

Ein tierisches Dankeschön

Als der Zoo Neuwied am 18. März aufgrund behördlicher Anweisung seine Tore für Besucher schließen musste, war dies ein schwerer Tag ...

Tourist-Info und StadtGalerie öffnen wieder

Die in der Corona-Bekämpfungsverordnung angezeigten Lockerungen machen es  möglich: Die städtische ...

KSC startet nach Corona mit allen Kursen

Nach der neuesten Corona Verordnung dürfen wir wieder Kurse im freien anbieten.   Puderbach, 27.5.2020. Ab sofort laufen wieder alle Kurse des KSC. ...

Stadt präsentierte virtuelle Seniorenfeiern

Kuchenlieferung und kulturelle Beiträge im Offenen Kanal Die Corona-Krise macht erfinderisch: So präsentierte das Amt für Stadtmarketing nun die ...

„Mein USA-Aufenthalt war ein absolutes Highlight!“

Erwin Rüddel begrüßt Stipendiatin Caroline Brömmelhues zurück in der Heimat Windhagen. Dies hätten beide so nicht gedacht, dass ...

Unterdurchschnittlich viele Beschäftigte krank

Landkreis Neuwied, 27. Mai 2020 – Die Beschäftigten im Landkreis Neuwied waren im Jahr 2019 seltener krankgeschrieben ...

POL-PDNR: Schwerer Fahrradunfall

2020-05-27T10:18:41 Neuwied (ots) - Am Dienstagnachmittag ereignete sich um 16.30 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen 2 Kindern, ...

Gemeinsam da durch: Netzwerk geht Neuwieder Weg

Hygiene-Regeln und Abstand einhalten: OB begrüßt Kampagne   Sie haben mit dem Lockdown eine enorme Durststrecke überwinden müssen, ...

Städtischer Skatepark wird saniert

Die Skateanlage in der Nähe der Eissporthalle muss wegen dringender  Sanierungsarbeiten für rund zwei Wochen ...

POL-PDNR: Presseerstmeldung - Schwerer Verkehrsunfall

 27 - jähriger Insasse verstorben, ein weiterer Insasse schwerverletzt 2020-05-26T08:25:36 Horhausen (WW) (ots) - Am ...

Einstellungen

Druckbare Version

6 User online

Mittwoch, 03. Juni 2020

    

#Neuwied #Veranstaltungen #News #Fotos #A-Z Stöbern, was Neuwied Aktuelles und Bestehendes zu bieten hat.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied