Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 4 Minuten

Expedition in die Heimat - Winterwelt der wilden Tiere

Sonstige Nachrichten

Sendung am 27. Januar 2017, 20.15 Uhr im SWR Fernsehen

Wie erleben Tiere den Winter? Wie ergeht es Schafen, Wildpferden, Vögeln und Co. in der kalten Jahreszeit? Und was macht eigentlich die Flora, wenn es fröstelt? Diesen Fragen geht Moderatorin Anna Lena Dörr in der Sendung „Expedition in die Heimat – Winterwelt der wilden Tiere“ am Freitag, 27. Januar 2017 um 20.15 Uhr im SWR Fernsehen nach. Während ihres Ausflugs in die Winter-Refugien unserer tierischen Freunde, trifft sie sich mit einem Schäfer, der zwischen Alzey und Kirchheimbolanden unterwegs ist, besucht ein NABU-Beweidungsprojekt bei Koblenz, trifft Wildesel bei Bingen-Dromersheim, beobachtet Vögel bei Bingen-Gaulsheim und stattet einer Fledermaushöhle im Mayener Grubenfeld einen Besuch ab. Außerdem sind die Kameras dabei, wenn Schlittenhunde über den Deich bei Lampertheim rennen und begleiten die Moderatorin bei einem Spaziergang mit dem Förster durch das Waldgebiet Vorholz bei Offenheim.

(Copyright: SWR/Max Tiemann) Anna Lena Dörr mit Wanderschäfer Finn.
Nachdem die Schafe durch den Ort " Nieder-Wiesen" getrieben wurden, ist das deren neue Weidewiese.

Seine  „Hilde“  erkennt  Finn  Ole  unter  den rund 400 Schafen sofort. Der 24-Jährige  gehört  zu den bundesweit jüngsten Hirten. Das Wohlbefinden der Tiere  liegt  ihm  am  Herzen.  Besonders  im  Winter  heißt  das  für  den Schafshüter  raus – ob bei Kälte, Nässe oder Schnee. Etwas Normales für den Schäfer.  Bis  zu  16  Stunden  verbringt  er  am  Tag  draußen  bei seinen Schützlingen  und  wandert mit ihnen rund um Ober- und Nieder-Wiesen. Immer an  seiner Seite sind die Hütehunde Prinz und Rex. Auch an seiner Seite ist diesmal  Moderatorin Anna Lena Dörr. Sie begleitet Finn Ole und spricht mit ihm  über  seine  Pflichten  als  Schafsmeister  und die notwendige Nähe zu seinen Tieren.

Tierische Landschaftspflege und die Musiker der Natur
Auf  120  Hektar erstreckt sich das Beweidungsprojekt des Naturschutzbundes Deutschland  an  der  Schmidtenhöhe  bei Koblenz. Heckrinder und Wildpferde fressen  hier  Gras,  Brombeeren,  Disteln und helfen so tatkräftig bei der Landschaftspflege  des  Europäischen  Schutzgebiets. Es sind die Tiere, die bestimmen  wie  die  Landschaft  aussehen  soll,  und die gedeiht prächtig. Artenvielfalt,  Kleinstbiotope und verschiedenste Pflanzensorten formen das Gebiet  und  machen  es so nicht nur im Sommer zu einem Erlebnis. Gemeinsam mit dem NABU-Vorsitzenden Andreas Haberzettl, begibt sich Anna Lena Dörr in die  Winterwelt  bei  Koblenz  und stellt das Projekt mit seinen tierischen Gärtnern vor.

Vögel  fliegen  im Winter in den Süden. Spätestens am aufgefressenen Futter im  Vogelhäuschen  wird  dann  jedoch  klar,  dass  einige  der  fliegenden Vertreter  doch  in  der  winterlichen Heimat geblieben sind. Der Kälte zum Trotz  haben sie sich Taktiken angeeignet, um in der kalten Jahreszeit warm zu   bleiben.  Gemeinsam  mit  dem  Ornithologen  und  DJ  Dominik  Eulberg beobachtet  Anna  Lena  Dörr  die  heimatlichen  Vögel  an der Westerwälder Seenplatte  und  erfährt von dem studierten Biologen, warum die gefiederten Tiere  nicht an den nackten Beinen frieren, woher es kommt, dass immer mehr Zugvögel  zu  Standvögeln werden und wie er den „Sound der Natur“ für seine Musik nutzt.

Exoten im Winter und der Garten im Energiesparmodus Fühlen  sich  Pinguine  eigentlich  wie  erwartet  wohl und Erdmännchen den Erwartungen  entsprechend  unwohl  in  der Kälte? Anna Lena Dörr fragt beim Direktor  des  Zoos  in  Landau  nach.  Außerdem ist sie zu Besuch in Bardo Petrys  Naturgarten. So bekommt die Moderatorin unter anderem dort, wo Igel unter   Laubhaufen   schlafen,   Frösche   im  Teich  abgetaucht  sind  und Eichhörnchen   Schichtdienst  schieben,  einen  weiteren  Einblick  in  das alltägliche „Winter-Leben“ der Natur in Rheinland-Pfalz.

 

Der Fernsehtipp:
„Expedition in die Heimat – Winterwelt der wilden Tiere“
Freitag, 27. Januar 2017, um 20.15 Uhr im SWR Fernsehen

Nachrichten aus Neuwied

Auf dem Weg zum Mehrgenerationen-Park

Oberbieber. Nachdem der Oberbieberer Ortsbeirat unter der Beteiligung von über 30 interessierten Bürgern einstimmig beschlossen hat, an der Stelle des ...

Grünabfall nicht neben die Biotonne legen

Offizielle Abfallsäcke verwenden Kreis Neuwied. Grünabfall neben der Biotonne wird bei der regulären Biotonnenleerung ausschließlich ...

• Hausaufgabengruppe sucht ehrenamtliche Verstärkung

NEUWIED. Schülern der Klasse 2 – 4 und 5 – 10, die ihre Hausaufgaben nicht alleine bewältigen können ...

Abwechslungsreiche Ferien auf dem Bauspielplatz

Sommer, Sonne, Wasserschlacht und natürlich Häuser bauen Auch in diesen Sommerferien konnten Kinder zwischen 8 und 14 Jahren auf dem Bauspielplatz ...

Tierischer Streit um Brutplatz hoch über dem Friedhof

Nicht nur Falken mögen den Kirchturm in Niederbieber
Der Turm der evangelischen Kirche in Neuwied-Niederbieber: In ...

„Realität verschwindet nicht, selbst wenn man aufhört daran zu glauben“

Fakenews und Alternative Fakten waren Thema bei Pulse of Europe Neuwied
Neuwied. Die Kundgebungen von Pulse of Europe Neuwied ...

GSG Mieter empfangen wieder den Offenen Kanal Neuwied

Einspeisung in das Hausnetz technisch abgeschloßen – 4300 neue Zuschauer Neuwied, 16. Juli 2018: GSG Mieter der Stadt und des Kreises Neuwied ...

„Kleine Liga“ will sich noch stärker einbringen

Wohlfahrtsverbände und Stadtverwaltung in engem Austausch Spanien kennt „La Liga“, den Zusammenschluss der Fußball-Erstligisten; in ...

Trotz Niedrigwasser auf der Wied: Jugendliche auf Kajak-Tour

Eine Gruppe Jugendlicher hat sich auf eine „Kajak-Adventure-Tour“ begeben und in die „Fluten“ der Wied gestürzt. Die Tour war Teil ...

Straßenfest im Lessingweg: Anwohner feierten ausgelassen

Mit viel Eigeninitiative haben die Anwohner des Lessingwegs ein fröhliches  Straßenfest aus die Beine gestellt. Mit Unterstützung durch das ...

Verpflichtung der Beisitzer des Höfeausschusses

Ausschuss entscheidet über Löschung und Aufnahme in die Höferolle Landrat Hallerbach dankt Ausschussmitgliedern für ihre geleistete ...

Mahlert: „Harte Verhandlungen haben Erfolg gebracht“

Flächendeckende Abdeckung mit schnellem Internet kann im Landkreis Neuwied erreicht werden Auch Schulen sollen besser ins Netz eingebunden ...

Johann Mager hat seit 60 Jahren Stand auf dem Wochenmarkt

Denjenigen, die regelmäßig auf dem Neuwieder Wochenmarkt einkaufen, ist das Gesicht seit Jahrzehnten vertraut: Johann Mager bietet sein frisches ...

Wertstoffhöfe schließen am 24. August früher

Kreis Neuwied. Aus betrieblichen Gründen schließen die kreiseigenen Wertstoffhöfe Linkenbach, Linz und Neuwied ...

Sophia Junk holt Staffel-Gold bei der U 20 WM

„Sophia Junk ist Gold wert!“, brachte es LG Rhein-Wied Vorsitzender Erwin Rüddel auf den Punkt. Die 19jährige Spitzathletin holte bei der ...

Kommunalaufsicht beanstandet kostenlose Abgabe des Unkeler Freibads

Beschluss verstößt gegen geltendes Recht Kreisverwaltung bietet Verbandsgemeinde weiterhin ...

Neue Schauspielworkshops bei Chamäleon – Alles nur Theater e.V.

Der Neuwieder Theater- und Kulturverein Chamäleon e.V. startet nach den Sommerferien durch mit zwei Angeboten für ...

Mobilfunkgipfel ist ein Meilenstein auch für den Landkreis Neuwied

Erwin Rüddel: „Endlich Schluss mit Funklöchern und weißen Flecken!“ Kreisgebiet. „Der ...

Einstellungen

Druckbare Version

8 User online

Montag, 23. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied