Stadt Neuwied

Neuwied. Das Familien-Freibad im idyllischen Aubachtal im Neuwieder Sadtteil Oberbieber schaltet nach dem erfolgreichen Versuch im vergangenen Jahr erneut um:

Nachdem die Inzidenzwerte in Landkreis Neuwied seit dem 10. Mai unter 100 liegen, öffnet der Heimat- und Verschönerungsverein Oberbieber (HVO) am Freitag, 21. Mai, seinen Biergarten im Freibad. „Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Vereins freuen soich schon darauf, wieder aktiv zu werden“, meldet der HVO.

Große Abstände und dennoch beliebte Atmosphäre: Der Charme des Aubachtals soll im Freibad auch in diesem Jahr für einen Biergarten genutzt werden.  Foto: HVO

Nach einem halben Jahr Lockdown rechnet der Verein mit einem großen Ansturm. Es gelten die gleichen Regeln wie im vergangenen Jahr. Solange der Inzidenzwert noch über 50 liegt, verlangt die aktuelle Corona Bekämpfungsverordnung zusätzlich noch einen nachweisbaren negativen Test. Die nächstgelegene Möglichkeit bietet sich im Seniorenheim Oberbieber. Der HVO empfiehlt diese Möglichkeit, weil so die Wartezeit vor dem Einlass zum Biergarten verkürzt werden kann. Kinder im Alter unter sechs Jahren sind von der Regelung ausgenommen, ebenso Geimpfte mit entsprechendem Nachweis im Impfpass.

Eine Anmeldung per E-Mail unter der Adresse anmeldung@freibad-oberbieber.de ist auf jeden Fall empfehlenswert, denn es dürfen nur maximal fünf Personen aus zwei Haushalten an einem Tisch sitzen. Das begrenzt die Kapazität des Biergartens auf rund 120 Personen.

Die Öffnungszeiten: Werktags ab 17 Uhr, sonn- und feiertags ab 11Uhr.

Informationen im Internet unter der Adresse www.h-v-o.eu  oder bei Facebook.