Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

Geplante Bahn-Neubaustrecke bedarf der höheren Bewertung

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel gab Initiative zu Brief an Bundesverkehrsminister Andy Scheuer

Berlin/Wahlkreis. „Mit großer Sorge entnehmen wird der Präsentation des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur ‚Bewertung der Schienenwegeausbauvorhaben des Potenziellen Bedarfs‘, dass die Neubaustrecke Troisdorf – Mainz-Bischofsheim als Alternativstrecke zum lärmbelasteten Mittelrheintal bislang nicht vom potenziellen Bedarf aufgewertet wurde“, heißt es in einem vom heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel veranlassten Schreiben an Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer.

Das auf Initiative Rüddels von der CDU-Landesgruppe Rheinland-Pfalz im Deutschen Bundestag mitgetragene Schreiben kritisiert, dass das Vorhaben erst nach deutlicher Steigerung der im nördlichen Mittelrheinkorridor (Teil des europäischen Korridors Rhein- Alpen) transportierten Gütermenge die Schwelle der gesamtwirtschaftlichen Rentabilität erreicht.

„Aufgrund der hohen Belastung der Eisenbahnstrecken im Mittelrheintal und der zu erwartenden außergewöhnlich langen Planungs- und Realisierungszeiten für das Vorhaben sollte unabhängig von der gesamtwirtschaftlichen Bewertung der zeitnahe Beginn einer Machbarkeitsstudie in Betracht gezogen werden“, konstatiert der heimische Abgeordnete.

Gleichzeiti9g werde das Projekt Ausbaustrecke Koblenz – Mainz (Tunnelertüchtigung) linksrheinisch unter „Kein Bedarf“ eingestuft mit der Begründung: „Das Projekt Korridor Mittelrhein: Zielnetz II erfüllt effektiver die Bedürfnisse nach Lärmschutz im Mittelrheintal.“ – Das sei nicht schlüssig, da die Neubaustrecke im Moment nicht im vordringlichen Bedarf eingestuft ist.

„Nach unserer Auffassung muss die Machbarkeitsstudie für die NBS Troisdorf – Mainz-Bischofsheim unverzüglich in Angriff genommen werden, um schnell zu einer klaren und belastbaren Aussage zu kommen, wie diese notwendige Neubaustrecke realisiert werden kann. Denn nur durch diese NBS wird das gesamte Mittelrheintal von Bonn bis Mainz von den unerträglichen Folgen des Güterverkehrs für die Gesundheit, aber auch den Tourismus und andere Wirtschaftszweige sowie dem Wertverlust der Immobilien befreit“, konkretisiert Rüddel.

Außerdem wird im an Bundesminister Scheuer adressierten Schreiben darauf hingewiesen, dass die Deutsche Bahn die linksrheinische Strecke Köln – Bonn offiziell bei der Bundesnetzagentur und dem Eisenbahnbundesamt als überlastet bezeichnet und daher zusätzliche S-Bahngleise von Köln nach Bonn fordert, um eine Entlastung für den Personenregionalverkehr, Fernverkehr und Güterverkehr zu erreichen.

„Wenn man die für diese neuen S-Bahngleise notwendigen Planungen und Kosten im Vergleich mit der zur Zeit im Bau befindlichen S 13 von Troisdorf nach Bonn-Oberkassel in Betracht zieht (über 30 Jahre vom Planungsbeginn in den 90er Jahren bis zur vorgesehenen Inbetriebnahme 2029 für weniger als 20 Kilometer Strecke) ist dies ein weiterer Grund, die Machbarkeitsstudie für die rechtsrheinische NBS unverzüglich auf den Weg zu bringen. Mit der Realisierung der Neubaustrecke wird auch die linksrheinische Strecke Köln – Bonn von den Güterzügen entlastet, sodass zusätzliche S-Bahngleise für diese Strecke entbehrlich sind“, bekräftigt Erwin Rüddel mit der Bitte um Mitteilung, wann die angedachte Machbarkeitsstudie in Angriff genommen wird.

Nachrichten aus Neuwied

Mehrgenerationenhaus in Neustadt/Wied wird vom Bund mit 45.000 Euro gefördert

Erwin Rüddel und Michael Christ: „MGHs sind unverzichtbare Einrichtungen“ Neustadt/Wied. „Das Mehrgenerationenhaus in Neustadt/Wied ...

Dierdorfer Straße: Deckschicht wird kurzfristig erneuert

Dierdorfer Straße: Neuwieder CDU-Fraktion begrüßt unbürokratisches Vorgehen – Deckschicht wird kurzfristig erneuert ...

Clevere Technik für eine erfolgreiche Energiewende

Kreis Neuwied – Klimaschutz und schonender Umgang mit natürlichen Ressourcen stehen im Fokus der Öffentlichkeit und nehmen direkten Einfluss in ...

Lokales Roaming für ländliche Regionen

Erwin Rüddel: „Technisch machbar und rechtlich für Klarheit sorgen“ Kreis Neuwied. „Die ...

Einladend: VHS-Café nach Umgestaltung neu eröffnet

Mit dem Motto „vielfältig – herzhaft- süß“ wirbt das neu eröffnete Café der Volkshochschule Neuwied an der ...

Marion Bermel ist neue Standesbeamtin in Neuwied

Die Aufgaben, die ein Standesamt bearbeitet, sind vielfältig. Trauungen sind da nur ein kleiner, wenn auch bedeutender Teil des Spektrums. Das Neuwieder ...

SWN-Azubis schaffen wieder erstklassige Abschlüsse

Intensive Vorbereitung bei den SWN auf die Prüfungen
Neuwied. Anlagenmechaniker, Elektroniker, Bachelor of Engineering: ...

Sonja Kowallek ist neue Vorsitzende des Jugendbeirats

Der im vergangenen Jahr neu zusammengesetzte Jugendbeirat der Stadt Neuwied hat in seiner ersten Sitzung nach der offiziellen Amtseinführung seinen ...

POL-PDNR: Kinoprojekt "Der Taschendieb"

POL-PDNR: Kinoprojekt "Der Taschendieb" in Kooperation u.a. der Stadt Neuwied und der Polizei Neuwied zum Thema Gewalt wieder im ...

Mehr als ein als Kaffee und nett plaudern:

Das 5. Unternehmerfrühstück des Wirtschaftsforums Rengsdorf-Waldbreitbach Landrat Achim Hallerbach informierte die Vertreter der Wirtschaft beim 5. ...

Keine Müllabfuhr an Rosenmontag – Wertstoffhöfe geschlossen

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, wird die Müllabfuhr im Kreis Neuwied wegen Rosenmontag in ...

POL-PDNR: Verkehrsunfall mit Personenschaden und unter Alkoholeinfluss

2019-02-19T10:14:47 Neuwied (ots) - Am gestrigen frühen Abend gegen 19:20 Uhr ereignete sich im Neuwieder Stadtteil ...

Neuwied ist bunt – Bündnis gegen Rassismus

ist ein überparteiliches Bündnis verschiedener gesellschaftlicher Akteure in Stadt und Kreis Neuwied.
Wir treten ein ...

Ehemaligentreff der Mittel- und Langstreckler im Foodhotel Neuwied

 (NLC - DJK Neuwieder Leichtathletikclub - LG Rhein-Wied-) Neuwied. Nach umfangreichen Recherchearbeiten durch das Organisations-Trio Edi Kaul, Josef ...

Kontinuität statt Fluktuation: SWN und SBN ehren langjährige Mitarbeiter

Herschbach: Wissen und Erfahrung wichtig für Betriebe und die Stadt Neuwied. Fachkräfte sichern und fest ans Unternehmen binden, das ist der beste ...

34 Männer, Frauen und Kinder sind neue deutsche Staatsbürger

Neuwied. Auch bei der letzten Einbürgerungsfeier des Jahres 2018 im Landkreis Neuwied gab es trotz trüben Winterwetters nur strahlende ...

Schlosspark: Umfangreiche Rodungen beginnen

Arbeiten dienen der Sicherheit des Erddeiches Umfangreiche Rodungsarbeiten stehen ab Dienstag, 19. Februar, im Schlosspark ...

Fast 100 Kilometer Untertage

Sportler des VfL Waldbreitbach laufen im Bergwerk Waldbreitbach/Merkers – 500 Meter tief, 18 Grad warm und ein obligatorischer Schutzhelm – die ...

Einstellungen

Druckbare Version

19 User online

Samstag, 23. Februar 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied