Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 3 Minuten

Grundschüler aus Waldbreitbach sind jetzt Streuobstexperten

Kreis Neuwied

Obstbaumschnittkurs im grünen Klassenzimmer auf dem Klosterberg

Aus den Schülerinnen und Schülern der 4.Klasse der Grundschule Waldbreitbach sind mittlerweile Streuobstexperten geworden. Dies konnten sie kürzlich beim Obstbaumschnittkurs im grünen Klassenzimmer auf dem Klosterberg unter Beweis stellen. Begonnen hatte alles als die Gärtnerin der Klostergärten zusammen mit Schülern der Grundschule Waldbreitbach und Unterstützung des Umweltreferates der Kreisverwaltung Neuwied einen Apfelsortengartens gepflanzt hat.

Die Schüler der Grundschule Waldbreitbach sind mittlerweile Streuobstexperten geworden. Begonnen hatte alles als die Gärtnerin der Klostergärten zusammen mit Schülern der Grundschule Waldbreitbach und Unterstützung des Umweltreferates der Kreisverwaltung Neuwied einen Apfelsortengartens gepflanzt hat.

Seit der Zeit bietet der Klostergarten den Grundschülern die Möglichkeit vor Ort in einem grünen Klassenzimmer das Gartenjahr vor Ort zu erleben. Neben den verschiedenen Apfelbäumen lädt das weitläufige Wiesengelände zum Entdecken und Erforschen ein. Langweilig wird es nie, entweder bieten die verschiedenen Obstbäume ein Betätigungsfeld sowie der Kräutergarten oder das zur Beweidung der Obstwiesen gehaltene Rheinische Höhenvieh, eine alten Rinderrasse.

Bei vielen Aktionen ist auch Andrea Bauer die Produktleiterin für Waldinformation, Umweltbildung und Walderlebnis vom Forstamt Dierdorf mit dabei. Dieses Jahr stand ein Baumschnittkurs für die jungen Streuobstexperten auf dem Programm. Andrea Bauer präsentierte die Streuobstwiesenpflege und ließ die Schüler einen Erlebnisparcours, bei dem sie die Tiere und Pflanzen der Streuobstwiese suchen durften, bewältigen. All das war für die kleinen Streuobstexperten mit ihren Lehrern, Kathrin Schneider und Jens Bart, kein Problem.

Dass dieser Unterricht nicht langweilig ist und viel Spaß macht, hat sich auch bei den zweiten Klassen herum gesprochen. Viele wissen schon von Ihren Geschwistern und Mitschülern, dass der Klosterberg viel Interessantes zu bieten hat und was es alles zu tun gibt. So haben die zweiten Klassen nach dem Schnittkurs mit viel persönlichem Engagement und Körpereinsatz die letzten Lücken des Kräutergartens mit Wild- und Beerenobstsorten bepflanzt. Hungrig geworden ließen sich dann alle nach getaner Arbeit Marmeladenbrote von heimischen Früchten schmecken.

"Wir begrüßen, dass die Schulleitung der Grundschule Waldbreitbach, Cornelia Schlott-Grebener, gerne die Angebote angenommen hat und dieses außerschulische Lernen unterstützt. Es ist erfreulich mitzuerleben, wie sich das Wissen der Kinder über die Natur dadurch weiterentwickelt hat", erläutert Achim Hallerbach, 1. Kreisbeigeordneter. "Wir freuen uns, dieses beispielhafte Engagement unterstützen zu können, denn dieser Ort bietet den Kindern die Möglichkeit im direkten Kontakt mit der Natur und von ihr zu lernen. Dabei stehen das selbständige Entdecken, Erforschen, Experimentieren und kreative Umsetzen im Vordergrund. Durch den Unterricht wird Neugierde geweckt, die Wahrnehmungsfähigkeit und die Freude am Umgang mit der Natur gefördert, viele Kinder haben heute im privaten Bereich nicht mehr die Möglichkeit dazu."

"In dem grünen Klassenzimmer auf dem Klosterberg kommt nie Langeweile auf bei den vielfältigen Naturerlebnissen die es hier gibt. Einige Kinder berichten, dass sie gerne mit Ihren Familien in der Freizeit zurückkommen, um zu zeigen, wo sie überall mit Hand angelegt haben", berichtet Ina Heidelbach, Referatsleiterin Umwelt in der Kreisverwaltung Neuwied. "Genau deshalb freuen wir uns, dass das Kloster und Frau Kordula Honnef unsere Arbeit in der Naturschutzbildung und Streuobstförderung unterstützt, denn diese kleinen Streuobstexperten wünschen sich auch zu Hause im privaten Umfeld einen kleinen Obstgarten und unsere Kulturlandschaft wird wieder ein Stück vielfältiger."

Nachrichten aus Neuwied

Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2018 geht in die dritte Runde

Siegergemeinden Linkenbach, Oberraden und Dattenberg treten im Landesentscheid an Landrat Achim Hallerbach und der erste Kreisbeigeordnete Michael Mahlert ...

Start für kommunale E-Mobilität:

Konzept wird bis Jahresende erarbeitet Kooperationsverbund aus Stadt und Kreis, SWN, SBN und GSG will Potentiale ausschöpfen Neuwied. Die kommunalen ...

Von der Steinzeit übers Mittelalter bis in die heutige Zeit

Die Ferienfreizeit in Waldbreitbach führte die Kinder mit spannenden Ausflügen durch die Geschichte. Die rund 40 ...

Vorm Deich geht`s weiter: Freitreppe wird zentrales Element

Trotz erheblicher Probleme mit der Kaimauer-Sanierung, die wohl neu vergeben werden muss und so das Gesamtprojekt deutlich ...

Perspektiven für 56 Projektvorschläge ausloten

Keine Ferien für Netzwerk Innenstadt - OB lobt aktive Bürger Damit hatte Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig ...

Seniorenbeirat setzt Informationstour fort

Gremium besuchte das GSD-Heim in Oberbieber Der achte Besuchstermin des Arbeitskreises Öffentlichkeitsarbeit des Seniorenbeirats führte das Gremium ...

Neue Versorgungsleitungen in der Museumstraße

Kanal muss Bahnhofstraße queren – Arbeiten weitgehend in den Ferien Neuwied. In der Museumstraße und in der ...

KWN-Beschäftigter vertritt bundesweit Menschen mit Behinderung in Werkstätten

Neuwied – Alexander Helbig setzt sich im Werkstattrat seit 2009 aktiv für die Interessen der Werkstattbeschäftigten im Heinrich-Haus ein. Nun ...

Interkultureller Austausch für junge Menschen

Erwin Rüddel unterstützt das Parlamentarische Patenschafts-Programm Kreisgebiet. „Das Parlamentarische Patenschafts-Programm als gemeinsames ...

Nachwuchs beim Damwild

Reh, Hirsch, Bambi? Das ist eine der häufigsten Fragen, die gestellt werden, wenn es um das Damwild im Zoo Neuwied geht. Im größten Zoo von ...

Stadtverwaltung sucht noch FSJler

Freiwilliges Soziales Jahr: Chance, um Erfahrungen zu sammeln Bei jungen Leuten, die sich in der Orientierungsphase befinden, ...

Bürgermeister Mang informierte sich beim Forstamtsleiter

Bürgermeister Michael Mang stattete als zuständiger Dezernent Forstamtsleiter Uwe Hoffmann (links) und den beiden Revierförstern Ralf Winnen (2. ...

Kreisjugendpflege unterwegs – Sport, Kultur und jede Menge Spaß für Jugendliche

Die Kreisjugendpflege bietet auch in der 2. Jahreshälfte wieder tolle Jugendfahrten für interessierte Teilnehmer/innen ...

Vorbild für Andere

Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz für zwei verdiente Bürger aus dem Landkreis Neuwied Zwei verdiente Bürger aus dem Landkreis Neuwied ...

Deutscher Kita-Preis geht in die nächste Runde

Erwin Rüddel ruft im Kreis NR Kitas und Bündnisse zur Bewerbung auf Kreisgebiet. „Im Kreis Neuwied setzen sich Kitas für gute ...

Sommerzeit ist Grillzeit: Steinzeit-Barbecue

Sommerzeit ist Grillzeit: Steinzeit-Barbecue „Wild und schmutzig“ feiert Auftakt – weitere Termine ...

Abfallgebühren schon bezahlt? Mahnung vermeiden!

Kreis Neuwied – Am 30. Juni waren die jährlichen Abfallgebühren fällig – Die Abfallwirtschaft der ...

Lions Club Rhein-Wied erstmals mit einer Präsidentin

Neustadt – Zum Halbjahreswechsel beging der Lions Club Rhein-Wied seine feierliche Präsidentschaftsübergabe. Der scheidende Präsident Klaus ...

Einstellungen

Druckbare Version

13 User online

Dienstag, 17. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied