Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 3 Minuten

Gute Erfolge beim Artenschutz im Landkreis Neuwied

Kreis Neuwied

Bei den Gelbbauchunken geht es aufwärts
Hallerbach: hervorragende Zusammenarbeit der lokalen Akteure

Kreis Neuwied - Beim dritten Treffen der Projektgruppe des Bundesprogramms "Stärkung und Vernetzung von Gelbbauchunken-Vorkommen in Deutschland" in der Kreisverwaltung Neuwied konnte der Naturschutzbund Deutschland (NABU) über erste Erfolge im Bereich des Landkreises Neuwied berichten. Insgesamt sei der Rückgang aller Amphibienarten in Deutschland zwar besorgniserregend, doch bestehe beim Lurch des Jahres 2014 durchaus Hoffnung auf eine Verbesserung der lokalen Populationen.

Beim dritten Treffen der Projektgruppe des Bundesprogramms "Stärkung und Vernetzung von Gelbbauchunken-Vorkommen in Deutschland" in der Kreisverwaltung Neuwied konnte der Naturschutzbund Deutschland (NABU) über erste Erfolge im Bereich des Landkreises Neuwied berichten. Insgesamt sei der Rückgang aller Amphibienarten in Deutschland zwar besorgniserregend, doch bestehe beim Lurch des Jahres 2014 durchaus Hoffnung auf eine Verbesserung der lokalen Populationen. Auf dem Foto (v.l.n.r.) Ralf Berkhan (NABU Niedersachen), Sybille Hennemann(NABU Rheinland-Pfalz), Hans-Peter Job (Kreisverwaltung Neuwied), 1. Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach, Ina Heidelbach(Kreisverwaltung Neuwied).

Umweltdezernent und 1.Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach betonte die Bedeutung der Biodiversität aus der Sicht des Landkreises Neuwied. "Artenvielfalt ist ein globales Anliegen. Wir müssen hier vor Ort damit beginnen, unserer Verantwortung gerecht zu werden. Wir haben die Biodiversität als zentrales Handlungsfeld erklärt. Deshalb unterstützt unsere Naturschutzbehörde das Bundesprojekt mit großem Engagement. Das ist aber nur deshalb so erfolgreich möglich, weil wir im Landkreis Neuwied Unterstützung bei rohstoffabbauenden Firmen haben."

Namentlich bedankte Hallerbach sich bei den Firmen Schmitz Wiedmühle, Fink-Stauf, Bad Hönningen und RPBL in Kasbach-Ohlenberg. "Die Zusammenarbeit mit Abbauunternehmen und Naturschutz funktioniert hier bei uns im Kreis beispielhaft", so Achim Hallerbach.

Ralf Berkhan vom NABU Landesverband Niedersachsen stellte dann das Bundesprojekt für die Gelbbauchunken vor. Dieses ist auf insgesamt sechs Jahre ausgelegt und geht nunmehr ins dritte Jahr. Die Ausgangslage für die Gelbbauchunke ist bundesweit ausgesprochen schlecht. Die Bestände sind seit Jahren im Rückgang begriffen. Dies liegt in erster Linie am Verlust der ursprünglichen Lebensräume der Unken, den Flussauen. Durch Flussbegradigungen- und Ausbau sind die dynamischen Lebensraumtypen, die regelmäßig überflutet wurden nahezu verschwunden. Ohne die Hilfe des Menschen könne die Art auf Dauer nicht erhalten bleiben, so Berkhan. Daher sei das Bundesprojekt durch das Bundesumweltministerium und das Bundesamt für Naturschutz ins Leben gerufen worden.

Für den Projektraum nördliches Rheinland, zu dem auch der Landkreis Neuwied gehört, berichtete Sybille Hennemann vom NABU Landesverband Rheinland-Pfalz über die Maßnahmen im abgelaufenen Jahr. "Es gibt erfreuliche Entwicklungen zu beobachten", resümierte die Biologin. "Die Schaffung neuer Laichgewässer im ehemaligen Steinbruch Hinterplag, im Pfaffenbachtal und in der Kiesgrube Ockenfels zeigen gute Erfolge. Wir blicken gespannt auf das kommende Frühjahr. Dann wird sich zeigen, ob und wie die neuen Gewässer angenommen werden. Nach den bisherigen Erfahrungen können wir jedoch sehr zuversichtlich sein."

Über die Erfahrungen im Bau von Laichgewässern mit Dernoton berichtete Hans-Peter Job von der Naturschutzbehörde des Landkreises Neuwied. "Dernoton ist ein Werkstoff, der aus Ton und Quarzsanden besteht. Er findet nicht nur im Teichbau Verwendung, sondern eignet sich auch zum Abdichten von Gebäuden gegen Feuchtigkeit und für den Schutz von Leitungen gegen Wurzeleinwuchs." Im Bereich der Kiesgrube Ockenfels sowie oberhalb des alten Basaltbruches Naak in Kasbach-Ohlenberg wurden mit diesem Material, welches leicht zu handhaben ist, weitere Laichtümpel angelegt. "Wir haben dort ein dichtes Mosaik unterschiedlichster Kleingewässer für die Gelbbauchunken geschaffen."

Ein besonderes Lob hatte Job für Michael Kötting von der Firma Holl und Kötting aus Neustadt parat, dem attestierte er ein wahrer Meister im Laichgewässerbau zu sein. Zum Abschluss der Veranstaltung "flogen die Anwesenden" mittels einer Drohne über die Kiesgrube Ockenfels und konnten so ein eindrucksvolles Bild der neu gestalteten Landschaft für die kleine Unken gewinnen.

Nachrichten aus Neuwied

new: 19.02.2018 Virtuelle Tour durch die Pfarrkirche Waldbreitbach

Seit Ende Januar können Interessierte einen virtuellen Rundgang durch die Waldbreitbacher Pfarrkirche Maria Himmelfahrt unternehmen. Im Internet ...

new: 19.02.2018 Pfarrgemeinde Heimbach-Weis-Gladbach hat „Sehnsucht nach Me(h)er“

Botschaften für Eine-Welt
Heimbach-Weis – „Sehnsucht nach Me(h)er – Werde Botschafter für ...

new: 19.02.2018 POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neuwied vom 19.02.2018

POL-PDNR: Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus KFZ
2018-02-19T15:18:44 Betzdorf (ots) - Am 15.02.2018 gegen 18:00 Uhr ...

new: 18.02.2018 POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 18.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Betzdorf vom 18.02.2018
2018-02-18T09:25:46 Betzdorf (ots) - ...

Präventionsangebote sollen Jugendliche stark machen

Cool sein kann trainiert werden - Angebote des KiJuB Mit einer Reihe von Präventionsangeboten will das städtische ...

Mit Mehrwertgutscheinen Kunden und Partner in der Stadt unterstützen

Aktion der SWN: Versand mit Verbrauchsabrechnungen Neuwied. Mit den Verbrauchsabrechnungen flattern den Kunden der Stadtwerke Neuwied (SWN) auch wieder die ...

Änderungen des Kommunalen Finanzausgleichs sorgen für großen Unmut

 – Landkreis Neuwied ist größter Verlierer im Land „Für eine einseitige Verteilung gibt es ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 16.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Betzdorf vom 16.02.2018
2018-02-16T10:49:23 Betzdorf (ots) - Betzdorf (ots) ...

Kindern Zeit schenken!

Informationsveranstaltung am 01. März in der Grundschule in Buchholz Kindern Zeit schenken! Grundschulen Buchholz und ...

Zukunftsinitiative „Starke Kommunen - Starkes Land“ in zweiter Auflage

Rheingemeinden setzen mit Städtenetz auf intensive Zusammenarbeit
Große Freude im Kreis Neuwied. elf Kommunen am ...

Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) im Zoo Neuwied

„Hallo, ich bin der neue FSJ-ler!“, hört man in einigen Unternehmen zur Sommerzeit aus den Mündern von jungen engagierten Menschen. Diese ...

• Waffelduft im Mehrgenerationenhaus Neuwied

Ab dem 28. Februar 2018 gibt es gleich zwei gute Gründe mittwochnachmittags das Mehrgenerationenhaus Neuwied zu besuchen. ...

Außergewöhnlicher Aschermittwochsgottesdienst eröffnet Ausstellung in Neuwied

Migration mit Offenheit begegnen
Neuwied – Es geht um Menschlichkeit, Solidarität und darum, Menschen auf der Flucht ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 15.02.2018

POL-PDNR: NEUWIED. Falsche Polizeibeamte rufen in den Abendstunden an
2018-02-15T16:09:49 Neuwied (ots) - Aktuell werden ...

ISB-Beteiligungsunternehmen mit Innovationspreis Rheinland-Pfalz ausgezeichnet

Jennewein Biotechnologie GmbH aus Rheinbreitbach ist Preisträger beim diesjährigen Innovationspreis Mainz, 14. ...

Second-Hand-Verkauf geht trotz Umbau weiter

Kleiderkammer und Haushaltsbörse der Diakonie findet man jetzt im Hof – Fahrräder werden besonders gebraucht Neuwied. Schneeanzug, ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 14.02.2018

POL-PDNR: Wissen - Verkehrsunfall mit Verkehrsunfallflucht
2018-02-14T12:03:30 57537 Selbach, Kirchstr. 18 (ots) - Am Mi., ...

CDU-Fraktionschef Martin Hahn übt massive Kritik

 am Umgang des Landes mit der Stadt Neuwied Fehlende Zuschussbescheide, Hängepartie beim „Rasselstein“, ...

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

5 User online

Dienstag, 20. Februar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied