Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

Jörg Röder packt an - CDU-Landtagskandidat bei Scheffels Frischbackstuben

Stadt Neuwied

Nach dem Motto „Im Land gibt’s viel zu tun“ setzte CDU-Landtagskandidat seine Anpacktour im Wahlkreis fort. In der Großbäckerei Scheffel lernte er am frühen Morgen Nußzöpfe flechten und stellte Kornkracher-Brötchen her. „Ich bin beeindruckt von der Leistung der Bäcker, deren Schicht bereits um halb zwei Uhr nachts beginnt und die einen harten Job haben,“ stellt Jörg Röder fest. Dennoch war die Stimmung in der Bäckerei sehr gut, die Mitarbeiter sehr motiviert. „In der Zeit, in der ich einen Nußzopf mache, haben sie mindestens vier fertig. Aber ich habe versucht, den Betrieb nicht allzu sehr aufzuhalten, sondern mein Bestes gegeben. Vor allem bin ich sehr freundlich aufgenommen worden. Als klar war, welcher Praktikant da vorbeischaut, kamen auch viele Fragen zu politischen Themen und es ergaben sich interessante Gespräche bei der Arbeit,“ freut sich Jörg Röder.

Im Anschluss konnte sich der Landtagskandidat zusammen mit einer Gruppe von Parteifreunden ein Bild vom gesamten Betrieb machen. Firmenchef Günter Scheffel und seine Töchter nahmen sich die Zeit für einen Rundgang und einen ausführlichen Austausch. Die Besucher um Jörg Röder zeigten sich beeindruckt von dem innovativen Unternehmen, das man ansonsten nur anhand der zahlreichen Filialen in der Region kannte. Im Gespräch war natürlich auch die Landespolitik ein Thema. Die Unternehmer äußerten dabei auch ihre Erwartungshaltung, dass sich für innovative Unternehmen etwas ändern müsse in Rheinland-Pfalz. Wirtschaftspolitik finde faktisch nicht statt. „Ich bin darin bestätigt worden, dass wir frischen Schwung und neue Kraft brauchen – in Rheinland-Pfalz und in unserer Region. Wo immer mehr Studenten ihr Studium abbrechen, suchen hier vor Ort Unternehmen händeringend Auszubildende. Sie sollten die nötige Motivation und die nötige Qualifikation mitbringen. Hier haben wir im Bildungsbereich viel zu tun. Im Unternehmen von Scheffels gibt es zudem gute Aufstiegsmöglichkeiten, wenn man sich beweist. Außerdem werden immer wieder die mangelnde Infrastruktur und die unübersichtliche Bürokratie als Entwicklungshemmnisse genannt. Daran müssen wir etwas ändern,“ stellt Jörg Röder abschließend fest.

Nachrichten aus Neuwied

new: 20.07.2018 Auf dem Weg zum Mehrgenerationen-Park

Oberbieber. Nachdem der Oberbieberer Ortsbeirat unter der Beteiligung von über 30 interessierten Bürgern einstimmig beschlossen hat, an der Stelle des ...

new: 20.07.2018  Grünabfall nicht neben die Biotonne legen

Offizielle Abfallsäcke verwenden Kreis Neuwied. Grünabfall neben der Biotonne wird bei der regulären Biotonnenleerung ausschließlich ...

new: 20.07.2018 • Hausaufgabengruppe sucht ehrenamtliche Verstärkung

NEUWIED. Schülern der Klasse 2 – 4 und 5 – 10, die ihre Hausaufgaben nicht alleine bewältigen können ...

new: 20.07.2018 Abwechslungsreiche Ferien auf dem Bauspielplatz

Sommer, Sonne, Wasserschlacht und natürlich Häuser bauen Auch in diesen Sommerferien konnten Kinder zwischen 8 und 14 Jahren auf dem Bauspielplatz ...

new: 20.07.2018 Tierischer Streit um Brutplatz hoch über dem Friedhof

Nicht nur Falken mögen den Kirchturm in Niederbieber
Der Turm der evangelischen Kirche in Neuwied-Niederbieber: In ...

new: 20.07.2018 „Realität verschwindet nicht, selbst wenn man aufhört daran zu glauben“

Fakenews und Alternative Fakten waren Thema bei Pulse of Europe Neuwied
Neuwied. Die Kundgebungen von Pulse of Europe Neuwied ...

new: 20.07.2018 GSG Mieter empfangen wieder den Offenen Kanal Neuwied

Einspeisung in das Hausnetz technisch abgeschloßen – 4300 neue Zuschauer Neuwied, 16. Juli 2018: GSG Mieter der Stadt und des Kreises Neuwied ...

new: 20.07.2018 „Kleine Liga“ will sich noch stärker einbringen

Wohlfahrtsverbände und Stadtverwaltung in engem Austausch Spanien kennt „La Liga“, den Zusammenschluss der Fußball-Erstligisten; in ...

Trotz Niedrigwasser auf der Wied: Jugendliche auf Kajak-Tour

Eine Gruppe Jugendlicher hat sich auf eine „Kajak-Adventure-Tour“ begeben und in die „Fluten“ der Wied gestürzt. Die Tour war Teil ...

Straßenfest im Lessingweg: Anwohner feierten ausgelassen

Mit viel Eigeninitiative haben die Anwohner des Lessingwegs ein fröhliches  Straßenfest aus die Beine gestellt. Mit Unterstützung durch das ...

Verpflichtung der Beisitzer des Höfeausschusses

Ausschuss entscheidet über Löschung und Aufnahme in die Höferolle Landrat Hallerbach dankt Ausschussmitgliedern für ihre geleistete ...

Mahlert: „Harte Verhandlungen haben Erfolg gebracht“

Flächendeckende Abdeckung mit schnellem Internet kann im Landkreis Neuwied erreicht werden Auch Schulen sollen besser ins Netz eingebunden ...

Johann Mager hat seit 60 Jahren Stand auf dem Wochenmarkt

Denjenigen, die regelmäßig auf dem Neuwieder Wochenmarkt einkaufen, ist das Gesicht seit Jahrzehnten vertraut: Johann Mager bietet sein frisches ...

Wertstoffhöfe schließen am 24. August früher

Kreis Neuwied. Aus betrieblichen Gründen schließen die kreiseigenen Wertstoffhöfe Linkenbach, Linz und Neuwied ...

Sophia Junk holt Staffel-Gold bei der U 20 WM

„Sophia Junk ist Gold wert!“, brachte es LG Rhein-Wied Vorsitzender Erwin Rüddel auf den Punkt. Die 19jährige Spitzathletin holte bei der ...

Kommunalaufsicht beanstandet kostenlose Abgabe des Unkeler Freibads

Beschluss verstößt gegen geltendes Recht Kreisverwaltung bietet Verbandsgemeinde weiterhin ...

Neue Schauspielworkshops bei Chamäleon – Alles nur Theater e.V.

Der Neuwieder Theater- und Kulturverein Chamäleon e.V. startet nach den Sommerferien durch mit zwei Angeboten für ...

Mobilfunkgipfel ist ein Meilenstein auch für den Landkreis Neuwied

Erwin Rüddel: „Endlich Schluss mit Funklöchern und weißen Flecken!“ Kreisgebiet. „Der ...

Einstellungen

Druckbare Version

15 User online

Samstag, 21. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied