Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

Kirchturm: Im Herbst lüftet sich der Schleier

Stadt Neuwied

Sanierung in Niederbieber sieht Abschluss entgegen - Viele Spenden, aber auch höhere Kosten   

„Ich bin zuversichtlich, dass es noch im September klappt“, meint Baukirchmeister Hans-Werner Jäckle. Um nach einer kurzen Pause doch noch hinzuzufügen: „Aber spätestens im Oktober.“ Dann sollen die Glocken der evangelischen Kirche im Neuwieder Stadtteil Niederbieber wieder läuten. Seit dem Frühjahr wird dort nämlich der Turm der denkmalgeschützten Kirche aufwändig saniert.  

Die „Verpackung“, die zurzeit noch den Turm verhüllt, hätte Künstler Christo wohl kaum besser hinbekommen. Ein erster Teil der weithin sichtbaren Verkleidung wird mit Fertigstellung des Daches und nach dem Befestigen des Wetterhahnes verschwinden. Voraussichtlich am Montag, 19. August, wird der Hahn angebracht. Sicher eine symbolträchtige Aktion.  

Fotos: Im Frühjahr wurde der Turm der evangelischen Kirche in Niederbieber für die Sanierungsarbeiten verpackt. Der obere Teil der Hülle wird in Kürze nach Fertigstellung des Daches und dem Anbringen des Wetterhahnes verschwinden.

Auslöser der umfangreichen Sanierung war schadhaftes Gebälk, das aus statischen Gründen dringend repariert werden musste. Das in die Jahre gekommene Schieferdach und die Außenwände hatten ebenfalls eine Sanierung nötig. Und so nutzte die Kirchengemeinde das erforderliche Gerüst, dessen Einsatz allein mit rund 60.000 Euro zu Buche schlägt, um dem Turm „rundum zu erneuern“.     
 
Während der nun absehbare Abschluss der Arbeiten Grund zur Freude ist, dürfte die Entwicklung der Kosten bei Hans-Werner Jäckle vermutlich die eine oder andere Sorgenfalte verursacht haben. 250.000 Euro waren ursprünglich kalkuliert, diese Summe wird sich aber wohl um mehr als 150.000 Euro erhöhen.

Den dicksten Brocken der Mehrkosten machen die Tuffsteinverblendungen an dem Turm aus, die schon allein aus Sicherheitsgründen, aber auch zum Erhalt der markanten Optik umfangreich erneuert werden müssen. Das Ausmaß der Schäden war in der Form nicht vorhersehbar und wurde erst im Rahmen der Arbeiten an der Außenwand beim genaueren Untersuchen von Fugen und Gestein entdeckt.

Neben dem Zuschuss des Kirchenkreises erhält die Kirchengemeinde bei der Finanzierung der Maßnahme wertvolle Unterstützung vom Kirchbauverein. Oder besser gesagt von den Spenderinnen und Spendern im Rahmen der „Pro-Kirchturm-denken“-Kampagne des Vereins.

„Wir freuen uns, nach jetzigem Stand inklusive der Zuwendung durch den Ortsbeirat bereits mehr als 40.000 Euro erhalten zu haben“, erklärt Vorsitzender Erhard Jung. Immerhin die mit Abstand größte Summe, die der Kirchbauverein jemals für eine Maßnahme überweisen konnte. Und vielleicht kommt ja noch etwas hinzu, denn die Kampagne läuft noch. Zumindest bis in der zweiten Oktoberhälfte, wenn alle Spender zu einem Dankeschön-Abend in der Kirche eingeladen werden.  

Spendenkonto des Kirchbauvereins Niederbieber: bei der Sparkasse Neuwied, DE84574501200003101813, und der VR Bank, DE50574601170000510000.

 

Kirchturm: Im Herbst lüftet sich der Schleier

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Nachrichten aus Neuwied

new: 23.08.2019 Deutschlands schönste Wanderwege: Bärenkopp auf Platz 8

Die Wäller Tour Bärenkopp ist bei der Wahl zu "Deutschlands schönstem Wanderweg 2019" in der Kategorie Touren auf Platz 8 gelandet. Aus ...

new: 23.08.2019 Mehr als 350 Bürger feiern Begegnungsfest unter Regenwolken

Mehr als 350 Gäste ließen sich vom wechselhaften und regnerischen Wetter nicht davon abhalten, beim großen Begegnungsfest auf dem ...

new: 23.08.2019 Vier Führungen am Tag des offenen Denkmals

Alter Friedhof, Kirchen, Stadtrundgang und Waldbaden   Die Tourist Info der Stadt Neuwied bietet für den Tag des offenen Denkmals, Sonntag, 8. ...

new: 23.08.2019 Premiere: KiJub kooperiert mit Museum Monrepos

Kinder gingen auf Entdeckungsreise in die Altsteinzeit Erstmals hat das städtische Kinder- und Jugendbüro (KiJub) eine Ferienfreizeit in ...

new: 23.08.2019 POL-PDNR: Vorfahrtsunfall mit zwei Verletzten bei Linkenbach

2019-08-23T10:42:21 Linkenbach (ots) - Am Donnerstag, dem 22.08.2019 befuhr ein 62-jähriger um 19:45 Uhr die L265 aus ...

new: 23.08.2019 KiTa-Gesetz geht zulasten der Kinder, der Träger sowie der Erzieherinnen und Erz

Rückschritt statt Zukunft Kreis Neuwied – Scheinbar nur wenig genutzt haben die Eingaben der Kommunen, Eltern und ...

new: 23.08.2019 Mit Rasern in Neuwied muss Schluss sein

CDU-Stadtratsfraktion regt verkehrsberuhigende Maßnahmen im gesamten „City-Ring“ (Marktstraße,  Schlossstraße, ...

new: 23.08.2019 Wieder eine Spende der Möhnen an das Mehrgenerationenhaus

Es gibt Dinge, die noch schöner werden, wenn sie zum wiederholten Mal eintreten: Die Hausener „Möhnen-Ewig Jung“ überreichten erneute ...

new: 22.08.2019 Schulneulinge fürs kommende Jahr jetzt anmelden

Grundschulen nehmen „I-Dötzchen“ am 2. September auf Eltern, deren Nachwuchs das sechste Lebensjahr ...

new: 22.08.2019 KiJub sucht Jungs für den sozialen Einsatz

„Sozial engagierte Jungs“ gehen in die zehnte Runde In sozialen Berufen werden immer mehr Männer gebraucht. ...

new: 22.08.2019 Vollsperrung der K 113 zwischen Thalhausen und Isenburg wegen Rodungsarbeiten

Zur Durchführung, im Interesse der Verkehrssicherung, zwingend notwendiger Rodungsarbeiten, muss die Kreisstraße K ...

new: 22.08.2019 Rückhaltebecken wird Teil der erneuerten Kanalisation

SBN bauen an der Margaretenschule – Sechs gewaltige Röhren als Wasserspeicher Neuwied. Die Servicebetriebe Neuwied (SBN) machen einen weiteren ...

new: 22.08.2019 Deichwelle schließt drei Tage

Neuwied. Wegen anstehenden technischen Revisionsarbeiten schließt die Deichwelle von Montag, 2. September, bis ...

Neuausbildung Sicherheitsberater für Senioren startet Ende September

Spannendes Ehrenamt nicht nur für Senioren
Enkeltrick, Handtaschenraub, Überfall an der Haustür - fast ...

Birgit Klütsch: Seit 40 Jahren bei der Stadtverwaltung

Aus den Händen von Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig nahm Birgit Klütsch die Urkunde entgegen, mit der das Land Rheinland-Pfalz ihr Dank und ...

An der VHS Neuwied beginnt das neue Semester

Vielfältiges und bedarfsorientiertes Programm vorgelegt „Zusammenleben. Zusammenhalten.“ So lautet der Leitgedanke des Programmhefts der VHS ...

Gerichte aus Sierra Leone standen auf dem Speiseplan

Afrikanische Gaumenfreuden im Kochtreff genossen Mit einem typischen afrikanischen Gericht nahm Elizabeth D. die Kochgruppe des Stadtteiltreffs auf einen ...

Grabplatte erinnert an Hoffmann von Fallerslebens kleine Tochter

Dass der berühmte Dichter Hoffmann von Fallersleben (1798-1874) einige Zeit, genau gesagt waren es mehr als drei Jahre, in Neuwied gelebt hat, wird vielen ...

Einstellungen

Druckbare Version

18 User online

Freitag, 23. August 2019

    

#Neuwied #Veranstaltungen #News #Fotos #A-Z Stöbern, was Neuwied Aktuelles und Bestehendes zu bieten hat.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied