Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  

Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 3 Minuten

Landkreis setzt auf ressourcenschonenden Umgang mit Energie

Kreis Neuwied

E-Mobilität ist ganz klar auf dem Vormarsch

Unternehmen konnten sich über aktuelle Entwicklung informieren

E-Mobilität ist ganz klar auf dem Vormarsch. Das wurde auch beim jüngsten Unternehmerfrühstück, welches von der Wirtschaftsförderung im Landkreis Neuwied (WFG) gemeinsam mit der Energieagentur Rheinland-Pfalz organisiert wurde, deutlich. Landrat Achim Hallerbach begrüßte die rund 20 Unternehmer zu Beginn und schilderte ihnen den Perspektivwandel, den er in den letzten Jahren in der Kreisverwaltung selbst miterlebt hat. Denn als die ersten Elektro-Dienstfahrzeuge angeschafft wurden, überwog die Skepsis – heute sind sie bei vielen Mitarbeitern im täglichen Einsatz sehr beliebt. „Trotz aller Herausforderungen passt E-Mobilität zu unserem Ansatz eines ressourcenschonenden Umgangs mit Energie und zu den Konzepten von Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Unser Fuhrpark wird künftig weiter auf Elektro- und Hybridautos umgestellt und die Planungen für zusätzliche Ladekapazitäten sind im Gange“, erklärte der Landrat, der zudem langfristig ein hohes Potenzial für Brennstoffzellenfahrzeuge sieht.

E-Mobilität ist ganz klar auf dem Vormarsch. Das wurde auch beim jüngsten Unternehmerfrühstück, welches von der Wirtschaftsförderung im Landkreis Neuwied organisiert wurde, deutlich. Das Foto zeigt Landrat Achim Hallerbach mit den Referenten. (v.r.n.l.): David Meurer, SWN Neuwied, Jörg Hohenadl, WFG NR, Landrat Achim Hallerbach, Dr. Dominik Böckling, Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH, Thomas Kotowski, Paul Nutzfahrzeuge GmbH, Daniel Walther, Streetscooter GmbH.

David Meurer von den Stadtwerken Neuwied (SWN) informierte anschließend über aktuelle E-Mobilitätsprojekte in der Region, wie zum Beispiel das e-Car-Sharing in der Stadt Neuwied. Zudem ging er detailliert auf Fragen zur notwendigen Ladeinfrastruktur ein. Dabei wurde deutlich, dass der Aufbau von Ladesäulen in Unternehmen einer genauen Planung bedarf.

Welche Angebote es zurzeit im Hinblick auf elektrisch betriebene Nutzfahrzeuge gibt, präsentierten Daniel Walther von der Firma Street Scooter und Thomas Kotowski von der Paul Gruppe. Es zeigt sich, dass die Produktpalette stetig erweitert wird und einige größere Unternehmen wie die Deutsche Post schon mittelfristig ihren Fuhrpark nahezu komplett auf „elektrisch“ umstellen werden. Um Lieferengpässen bei Elektro-Nutzfahrzeugen zu umgehen existiert auch die Möglichkeit, ältere Fahrzeuge in Form eines sogenannten Retrofits – also einer Art „Komplettsanierung“ inklusive Umrüstung auf elektrischen Antrieb – zukunftsfähig zu machen.

Dr. Dominik Böckling, Leiter des Projektes „Elektromobilität im ländlichen Raum“ bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz, erläuterte in dem abschließenden Vortrag die Umweltaspekte der Elektromobilität und stellte aktuelle Förderprogramme vor. Trotz eines höheren Ressourcenverbrauchs bei der Herstellung sind Elektrofahrzeuge laut einer Studie des Bundesumweltministeriums über die gesamte Lebensdauer hinweg betrachtet einem Verbrennungsmotor überlegen. So stößt ein E-Auto im Vergleich zu einem Benziner derzeit von der Herstellung bis zur Entsorgung rund 30 Prozent weniger CO2 aus.

Neben den Vorträgen diskutierten die Unternehmer auch über die Herausforderungen, die sie aktuell beim Thema „E-Mobilität“ sehen. Einige Teilnehmer wünschen sich ein noch größeres Angebot bei den verfügbaren Nutzfahrzeugmodellen und eine bessere finanzielle Förderung, insbesondere für den Mittelstand. Doch in einem Punkt waren sich am Ende alle einig: Ohne eine nachhaltige Mobilitätswende sind die Mammutaufgaben Umwelt- und Klimaschutz nicht zu bewältigen.

 

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz informiert über Fördermöglichkeiten für Elektromobilität auf ihrer Webseite unter www.energieagentur.rlp.de – oder per Direktlink www.energieagentur.rlp.de/themen/mobilitaetswende-elektromobilitaet/foerdermoeglichkeiten-fuer-elektromobilitaet/

 

Auch wenn der Durchbruch bei der Mobilitätswende anscheinend noch ein wenig auf sich warten lässt – der Bestand an Elektroautos nimmt auch im Landkreis Neuwied zu: waren Ende 2017 dort erst 73 Elektroautos zugelassen, sind es 2019 bereits 282.

Landkreis setzt auf ressourcenschonenden Umgang mit Energie

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Nachrichten aus Neuwied

new: 10.07.2020 Stadtrat verabschiedet Integrationskonzept einstimmig

Rund 100 Experten beteiligten sich am einjährigen Prozess   Mit Unterstützung des Instituts für sozialpädagogische Forschung in ...

new: 10.07.2020 Marktplatz: Bürger brachten ihre Ideen ein

Für Neugestaltung den Siegervorschlag von 2018 modifiziert   Die Neugestaltung des Marktplatzes macht Fortschritte: Bei einer ...

new: 10.07.2020 Ausbildungsabschluss im Seniorenzentrum des Heinrich-Hauses:

Erfolgreich trotz Herausforderungen durch Corona Neuwied – Am 2. Juli 2020 konnten sechs junge Menschen den Abschluss ihrer Ausbildung im Seniorenzentrum ...

new: 10.07.2020 POL-PDNR: Diebstahl eines Roller uns Trike in Engers

2020-07-10T08:45:40 Neuwied (ots) - Engers, Im Schützengrund - Der Geschädigte meldete am 10.07.2020 die ...

new: 10.07.2020 POL-PDNR: Diebstahl von Handy und Geldbörse in Einkaufsmarkt

2020-07-10T08:36:44 Neuwied (ots) - Neuwied - Die Geschädigte begibt sich am 09.07.2020 gegen 10:00 Uhr mit ihrem ...

new: 10.07.2020 POL-PDNR: Verkehrsunfall mit Personenschaden Fußgängerin angefahren

2020-07-10T08:30:14 Neuwied (ots) - Neuwied - Am 09.07.2020 gegen 11:30 Uhr beabsichtigte eine 36-jährige PKW Fahrerin vom ...

new: 10.07.2020 Die Region Westerwald aus Jugendsicht

Facharbeit über die Initiative „Wir Westerwälder“ Eine 17-jährige Schülerin aus Altenkirchen hat eine Facharbeit über die ...

new: 10.07.2020 Corona-Update Kreis Neuwied

im Kreis Neuwied ist ein weiterer Positiv-Fall registriert worden. Wie beim vorangegangenen Fall handelt es sich um ...

new: 10.07.2020 Rehasport – Rücken Fit

Rückenschmerzen? Bandscheibenvorfall? Schulterprobleme?  Puderbach. Rehasport für den Rücken hilft Ihrem ganzen Körper. Und das beste: ...

Veranstaltungen zum Durchatmen - Komm mal runter!

Erste Veranstaltungen im Wiedtal und im Rengsdorfer Land sind wieder möglich. Die Natur und der Wald spielen dabei oft die Hauptrolle. Gerade in der ...

Neues wagen - Digitale Stammtische im MGH Neuwied

Spätestens seit Corona werden wir immer „digitaler“. Was vor einigen Wochen für viele noch undenkbar war, z.B. den PC zu nutzen um sich zu ...

Alexandra Müller: Seit 25 Jahren in städtischen Kitas beschäftigt

Aus den Händen von Neuwieds Bürgermeister Michael Mang nahm Alexandra Müller die Urkunde entgegen, mit der das Land Rheinland-Pfalz ihr Dank und ...

POL-PDNR: Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person

2020-07-09T09:43:29 Bad Hönningen (ots) - Am Mittwochmorgen, gegen 08:30 Uhr, befuhr eine 46-jährige Frau aus Neuwied ...

Junge Erwachsene treffen sich digital in der AnsprechBAR

Seit Beginn der Corona-Pandemie hat sich auch der Alltag für viele junge Erwachsene radikal verändert: das Studium findet vor dem PC statt und nicht ...

Stellvertretender Kreiskämmerer ist nun Pensionär

Landrat Achim Hallerbach verabschiedet langjährigen Mitarbeiter Werner Meurer   Kreis Neuwied – Begleitet von vielen guten Wünschen ...

Waschbären – Die Tiere mit der Maske

In der jetzigen Zeit ist die Maske in bzw. vor aller Munde, dabei kann man bei Masken auch an Tiere denken, wie z.B. an die Waschbären. Ihre ...

Lothar Röser ist neuer Präsident des Lions Clubs Rhein-Wied

Mit dem Beginn des neuen Lions-Jahres am 01.07.2020 hat der ehemalige Bürgermeister der VG Asbach, Lothar Röser, die Präsidentschaft im LC ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied für den 07.07.2020

2020-07-08T12:05:31 Neuwied (ots) - - Verkehrsunfälle - Am 07.07.2020 wurden bei der Polizeiinspektion Neuwied ...

Einstellungen

Druckbare Version

7 User online

Sonntag, 12. Juli 2020

    

#Neuwied #Veranstaltungen #News #Fotos #A-Z Stöbern, was Neuwied Aktuelles und Bestehendes zu bieten hat.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied