Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

Matchball für’s Leben – Typisierung beim Tennisturnier

Kreis Neuwied

Für alle Tennisbegeisterten in der Region Mittelrhein ist es ein beliebter Termin im Turnierkalender: der „Römerwallcup“ in Rheinbrohl.  Bereits zum 8. Mal veranstaltet der TC Rheinbrohl e.V. das LK Turnier, in diesem Jahr vom 26. bis 29. Juli und vom 3. bis zum 5. August.
Auch in diesem Jahr ist, am Samstag, 4. August, die Stefan-Morsch-Stiftung dabei, informiert über ihre Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke und bietet, von 11 bis 17 Uhr, auf der Anlage des TC Rheinbrohl, Pfarrer-Volk-Str. 44, in Rheinbrohl, allen gesunden jungen Erwachsenen bis 40 Jahre die Möglichkeit, sich kostenlos als Stammzellspender typisieren zu lassen. Zu der Typisierung sind alle herzlich eingeladen.

Andreas Rosbach vom TC Rheinbrohl, der selbst schon als Stammzellspender ein Leben retten konnte und sich seit Jahren zusammen mit der Stefan-Morsch-Stiftung im Kampf gegen Leukämie engagiert, weiß: „Mit jedem neu registrierten Spender steigt die Chance, einem an Leukämie erkrankten Menschen das Leben zu retten.“
11 000 Menschen erkranken jedes Jahr an Leukämie. Oft ist eine Stammzelltransplantation ihre einzige Chance im Kampf gegen Blutkrebs. Eine solche Transplantation ist aber nur möglich, wenn sich ein passender Stammzell- bzw. Knochenmarkspender zur Verfügung stellt. Deshalb wirbt die Birkenfelder Stiftung für eine Registrierung in der Spenderdatei – jetzt wieder in Zusammenarbeit mit dem TC Rheinbrohl.
Die Typisierung ist ganz einfach: Nach der Aufklärung füllt der Spender einen Fragebogen zum Gesundheitszustand aus und unterschreibt die Einwilligung. Dann nehmen Mitarbeiter der Stiftung eine Speichelprobe. Im hauseigenen Labor werden daraus die Gewebemerkmale bestimmt. Gemeinsam mit der Spendernummer, Geschlecht und Geburtsdatum werden die Gewebemerkmale pseudonymisiert an das Zentrale Knochenmarkspender-Register Deutschland (ZKRD) geleitet, wo sie für Suchanfragen aus aller Welt zur Verfügung stehen. Sollten die Merkmale mit denen eines Patienten übereinstimmen, wird der Spender von der Spenderdatei, bei der er registriert ist, kontaktiert.
Typisieren lassen kann sich grundsätzlich jeder gesunde Erwachsene zwischen 18 und 40 Jahren. Informationen über Ausschlussgründe lassen sich auf der Internetseite www.stefan-morsch-stiftung.de nachlesen. Die Typisierung ist kostenlos, jedoch werden Spenden zur Finanzierung gerne entgegengenommen – da jede Spenderregistrierung mindestens 40 Euro kostet.



Die Stefan-Morsch-Stiftung ist die erste Stammzellspenderdatei Deutschlands. Unter dem Leitmotiv “Hoffen – Helfen – Heilen“ leistet sie schnelle und persönliche Hilfe für Krebskranke und ihre Familien. Jedes Jahr erkranken allein in Deutschland etwa 11 000 Menschen an bösartigen Blutkrankheiten wie etwa der Leukämie. Jeder zweite Patient ist ein Kind oder Jugendlicher. Je nach Leukämieart variieren die Heilungsaussichten. Oft reicht die Behandlung mit Chemotherapie und/oder Bestrahlung aber nicht aus. Dann ist die Übertragung gesunder Blutstammzellen die einzige Hoffnung auf Leben. Eine solche Transplantation ist aber nur möglich, wenn sich ein passender Stammzell- bzw. Knochenmarkspender zur Verfügung stellt. Mit jedem neu gewonnenen Spender erhöht sich somit die Chance, dass einem todkranken Patienten das Leben gerettet werden kann.

Nachrichten aus Neuwied

new: 18.04.2019 Jugendsportler des Jahres zu Gast bei Bürgermeister Mang

Bürgermeister Michael Mang empfängt täglich viele Gäste und Gesprächspartner, doch Weltmeister, zumal jugendliche, sind eher eine ...

new: 18.04.2019 Mehrgenerationenhäuser: Orte von Kirche

Erkunder des Bistums Trier informieren sich in Neustadt/Wied Neustadt/Wied – Die Pfarrei der Zukunft Neuwied wird ab Januar dem kirchlichen Leben im ...

new: 18.04.2019 Elternbefragung zu Angeboten für Familien

 mit Kindern und Jugendlichen im Kreis Neuwied Kreis Neuwied – Die Familie als Kernzelle der Gesellschaft hat mittlerweile viele Gesichter – ...

new: 18.04.2019 Ein Provisorium fand ein Ende: Casa Feliz in Rheinbrohl offiziell eröffnet

Kreis Neuwied – Der bereits seit Januar des Jahres genutzte Kita-Neubau in Rheinbrohl, für Kinder aus Rheinbrohl, Bad Hönningen und Hammerstein ...

new: 18.04.2019 PM. Dorferneuerungsprogramm des Landes Rheinland-Pfalz

Mahlert: Kommunen und private Bauherren können von neuen Förderregeln  und verbesserter Mittelausstattung noch stärker ...

new: 18.04.2019 Briefwahlbüro der Stadt Neuwied öffnet am 29. April

Eröffnung wegen fehlender Europa-Stimmzettel verschoben Europa- und Kommunalwahlen stehen Ende Mai ins Haus. Wer jedoch am 26. Mai nicht im Wahlraum ...

Seniorenbeirat macht Erfahrungen über menschliches Verhalten

Spannende Einblicke in die Verhaltensforschung haben die Teilnehmer einer Exkursion erhalten, zu der der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied eingeladen hatte ...

Runder Tisch Gastgewerbe-Tourismus ins Leben gerufen

Kreis Neuwied – „Sich fit für die Zukunft machen“ – dieser Leitgedanke stand auf der Veranstaltung im Außerschulischen ...

POL-PDNR: Unfallzeugen gesucht

2019-04-17T13:44:15 Neuwied (ots) - Am heutigen Mittwoch, etwa gegen 07:20 Uhr, kam es auf der L 259 zwischen Neuwied-Block ...

On-Demand-Mobilität im ländlichen Raum – Ein Modell für den Landkreis Neuwied?

Neue Möglichkeiten für einen flexiblen und  bedarfsgerechten ÖPNV im Landkreis Neuwied Kreis Neuwied – Wie kann  der ...

Task Force für Gleichwertige Lebensverhältnisse

Task Force für Gleichwertige Lebensverhältnisse Landrat unterstützt die Forderung des ...

Bahnlärm-Entlastung auch fürs Untere Mittelrheintal

Auch das Untere Mittelrheintal muss vom Bahnlärm entlastet werden, darin sind sich der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel (li.) und Dr. ...

Zwischenbericht von Landrat Achim Hallerbach bei der Senioren Union Neuwied

Kilgen: „Wer unseren Landrat hört, spürt, dass ihm die Region am Herzen liegt.“ Kreis Neuwied. Die Senioren Union im Landkreis Neuwied ...

Konstruktiver Austausch mit Vereinen und Landesmusikakademie

Ortsvorsteher Neckenig: „Nutzungskonzept Altes Rathaus wird allen Interessen gerecht“ Engers. Der Engerser Ortsvorsteher Dieter Neckenig will ...

Ehrenamtler für die Hausaufgabenbetreuung (HAB) gesucht

Das Mehrgenerationenhaus Neuwied mit seinen vielfältigen Angeboten für Jung und Alt lebt in hohem Maße vom ...

25 Jahre Austausch: Schüler aus Israel zu Gast an der IGS

Seit mittlerweile 25 Jahren wird in Neuwied der Austausch mit Schülern aus Israel gepflegt. Die frühere Maximilian-zu-Wied-Realschule hatte die ...

Herzlich Willkommen „Tanju“!

Mitte März war die Freude im Zoo Neuwied groß, als morgens ein Fohlen neben Trampeltierstute „Sulaika“ im Stroh lag. Noch erfreulicher ...

Reifenstecher im Renzentalweg im Ortsteil Feldkirchen unterwegs

POL-PDNR: NEUWIED  2019-04-16T13:02:52 Neuwied (ots) - Eine böse Überraschung erwartete 3 Eigentümern von ...

Einstellungen

Druckbare Version

16 User online

Samstag, 20. April 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied