Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  

Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

Mit Pressluft und Taucheranzug:

Stadt Neuwied

Brunnen von 1922 saniert

Längere Saugleitung verbessert Wassergewinnung auch in heißen Sommern

Neuwied. Im langen, trockenen Sommer vergangenes Jahr wurde in vielen Regionen Deutschlands das Wasser knapp. Nicht im Engerser Feld. Es hat genug Reserven, selbst wenn monatelang kein Regen fällt. Diese Reserven können künftig noch besser genutzt werden. Die Stadtwerke Neuwied haben dazu einen alten Schachtbrunnen saniert. Dazu brauchte es auch Industrietaucher.

Es ist eng, es ist kalt. Ein paar Baulampen erhellen den Schacht in der Hafenstraße, der 16 Meter unter der Erde geht. Dort macht sich auf einem kleinen Podest ein Mann bereit. Die Arbeitskleidung: ein dicker, isolierender Overall, darüber ein Anzug aus dickem Gummi. Ein Kollege setzt ihm den Helm aus Stahl auf und arretiert ihn am Anzug. Funktionieren Pressluft und Funk? Sein Daumen geht hoch, ein „Alles klar!“ schallt über die Lautsprecher in den Schacht, dann steigt der Taucher ab. Er arbeitet vier Meter unter der Wasseroberfläche und sammelt dicke Kieselsteine ein, die auf dem Schachtgrund liegen. Wie lange dauert die Schicht? „Bis ihm zu kalt wird“, sagt sein Kollege locker. „Also etwa zwei Stunden.“

Drei Meter breit und 16 Meter tief ist der Brunnenschacht in der Hafenstraße. Mit Hilfe von Tauchern wurde der Brunnen saniert, so dass nun aus größerer Tiefe Wasser ins Netz gepumpt werden kann.

Über das Zwischenpodest des Schachts werden die Kieselsteine eimerweise nach oben gebracht. Die Kommandos der Industrietaucher sind präzise und kurz, sie schallen laut und klar durch den Schacht: Jeder muss an jeder Stelle wissen, was gerade passiert. Das ist wichtig für die Sicherheit.

Oben liegt bereits ein ganzer Container ausgedienter Rohrleitungen zur Entsorgung. „Das ist natürlich eine mühevolle Handarbeit, wenn man solche Schachtbrunnen bis zur Sohle reinigen möchte“, erklärt Bereichsleiter Bernd Essing von den SWN. „Gleichzeitig wollen wir tiefer ins Grundwasser. Die Altleitungen kommen raus, dann werden die Saugleitungen verlängert, um bei Trockenheit die Wassergewinnung auch aus größerer Tiefe zu sichern.“

Fünf Brunnen betreiben die SWN im Engerser Feld. Vier davon wurden erst zwischen 1960 und 1984 gebohrt und fördern aus Tiefen zwischen 20 und 24 Metern. Der fünfte Brunnen, der jetzt saniert wird, stammt aus dem Jahr 1922 und ist als einziger über den Schacht begehbar: „Heutzutage wird nur noch gebohrt, weil der Aufwand deutlich geringer ist, als einen Schacht im Durchmesser von mehr als drei Metern anzulegen, der dann mit Ziegeln ausgemauert wird.“

Obwohl der Brunnen fast 100 Jahre alt ist, erfüllt er nach wie vor seinen Zweck: „Das sind Bauwerke für die Ewigkeit“, sagt Essing. „Natürlich ist die Bevölkerungszahl auch gewachsen, so dass später weitere Brunnen notwendig wurden. Von 1900 bis 2000 hat sich die Zahl der Neuwieder quasi verdoppelt, viele Industrie- und andere Betriebe kamen hinzu.“

Heute liefern die Brunnen Wasser für rund 70.000 Menschen in der Stadt, jede Stunde gehen 700 Kubikmeter durch das Leitungsnetz. Der heiße Sommer 2019 war extrem, mit 5 Millionen Kubikmeter Wasser wurden 400.000 mehr als im Jahr davor benötigt. „Wir müssen uns darauf einrichten, dass diese Extremwetter zunehmen. Das ist Teil der Daseinsvorsorge.“ Und der alte Brunnen kann jetzt weitere Jahrzehnte seinen Dienst tun.

Mit Pressluft und Taucheranzug:

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Nachrichten aus Neuwied

new: 14.11.2019 Ein Mann sieht Rot – Abendvortrag im MONREPOS

MONREPOS – das Archäologische Forschungszentrum und Museum für menschliche Verhaltensevolution lädt am 23. November zu einem Abendvortrag ...

new: 14.11.2019 3 Wohnungseinbrüche am vergangenen Wochenende im Bereich Neuwied

POL-PDNR: 2019-11-14T11:59:11 Neuwied (ots) - Am vergangenen Wochenende zwischen Freitag, 08.11.19, und Sonntag, 10.11.19, ...

new: 14.11.2019 Kandidaten für Sportlerehrung melden

Stadt Neuwied zeichnet wieder besondere Leistungen aus Die Stadt Neuwied würdigt auch in diesem Jahr wieder die ...

new: 14.11.2019  B 413 am 23. November voll gesperrt

Am Samstag, 23.11.2019 findet im Forstrevier der Märkerschaft Dierdorf in der Zeit von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr eine ...

new: 13.11.2019 Kommunalpolitisches Seminar für Ratsfrauen zeigt:

mit den ersten Ratssitzungen kommen die ersten kontroversen Diskussionen Sehr gut besuchtes zweites Kommunalpolitisches Seminar für Ratsfrauen widmete ...

new: 13.11.2019 Tasche mit Herz für Obdachlose

Verwaltung setzt gemeinsam mit AWO neues Projekt um Interessanter Job, schöne Wohnung, enge Freunde, eine liebevolle Familie und dazu noch gesund ...

new: 13.11.2019 L 264 am 30. November voll gesperrt

Am Samstag, 30.11.2019, findet im Revier Urbach II in der Zeit von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr eine Drückjagd statt. ...

2,2, Millionen Euro werden in Digitalisierung investiert

Glasfaseranbindung für alle Schulen Startschuss fiel an Ludwig-Erhard-Schule in Neuwied Der enorme Wandel von methodischen und didaktischen Konzepten ...

POL-PDNR: Diebstahl von Kompletträdern;

Mit 2,69 Promille mit dem Lkw unterwegs
2019-11-12T09:30:58 Neuwied (ots) - Am gestrigen Morgen meldete ein Mitarbeiter ...

Tag der offenen Tür im BBW Neuwied mit vielen Attraktionen

Neuwied – Beruf und Bildung hautnah erleben – das geht beim Tag der offenen Tür am 23. November im Berufsbildungswerk (BBW) Heimbach-Weis. Ob ...

Adventswochenenden im Zoo Neuwied: Türchen öffnen sich

Mögen alle Pinguine wirklich so gerne Eis und Schnee? Warum macht dem Sibirischen Tiger die Kälte wenig aus? Und was machen die Tiere in der Prinz ...

Zählerstände werden abgelesen

SWN-Mitarbeiter ab dem 25. November unterwegs
Neuwied. Zählerstände für den Energieverbrauch werden immer vom ...

Interdisziplinäre Zusammenarbeit sorgt

für gute Palliativ- und Hospizarbeit im Kreis  - Palliativnetzwerk Neuwied blickt auf 10jähriges Bestehen zurück Auf Einladung der ...

POL-PDNR: Mehrere Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss kontrolliert

2019-11-10T10:17:23 Neuwied (ots) - Ein 73jähriger Neuwieder wollte am Freitagabend die Absperrung des Rodenbacher St. ...

POL-PDNR: Verräterisches kaputtes Rücklicht

2019-11-10T10:17:19 Neuwied (ots) - Am Samstagmittag fiel einer Polizeistreife in der Innenstadt ein Fahrzeug auf, dessen ...

POL-PDNR: Das war Gott sei Dank alles ganz anders

2019-11-10T10:17:14 Neuwied-Niederbieber (ots) - Am Samstagnachmittag wurden Polizei, Feuerwehr und der Rettungsdienst zu ...

Leuchtturm-Unternehmen im Kreis Neuwied

CDU-Generalsekretär Gerd Schreiner zu Gast beim Holz-Verarbeiter van Roje Kreis Neuwied. Die Mut-Tour des rheinland-pfälzischen ...

Neuwieder Stadtrat wählt Ralf Seemann zum Beigeordneten

 Ralf Seemann wurde zum zweiten hauptamtlichen Beigeordneten der Stadt Neuwied gewählt. Das Ratsmitglied der ...

Einstellungen

Druckbare Version

22 User online

Donnerstag, 14. November 2019

    

#Neuwied #Veranstaltungen #News #Fotos #A-Z Stöbern, was Neuwied Aktuelles und Bestehendes zu bieten hat.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied