Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

Mit Pressluft und Taucheranzug:

Stadt Neuwied

Brunnen von 1922 saniert

Längere Saugleitung verbessert Wassergewinnung auch in heißen Sommern

Neuwied. Im langen, trockenen Sommer vergangenes Jahr wurde in vielen Regionen Deutschlands das Wasser knapp. Nicht im Engerser Feld. Es hat genug Reserven, selbst wenn monatelang kein Regen fällt. Diese Reserven können künftig noch besser genutzt werden. Die Stadtwerke Neuwied haben dazu einen alten Schachtbrunnen saniert. Dazu brauchte es auch Industrietaucher.

Es ist eng, es ist kalt. Ein paar Baulampen erhellen den Schacht in der Hafenstraße, der 16 Meter unter der Erde geht. Dort macht sich auf einem kleinen Podest ein Mann bereit. Die Arbeitskleidung: ein dicker, isolierender Overall, darüber ein Anzug aus dickem Gummi. Ein Kollege setzt ihm den Helm aus Stahl auf und arretiert ihn am Anzug. Funktionieren Pressluft und Funk? Sein Daumen geht hoch, ein „Alles klar!“ schallt über die Lautsprecher in den Schacht, dann steigt der Taucher ab. Er arbeitet vier Meter unter der Wasseroberfläche und sammelt dicke Kieselsteine ein, die auf dem Schachtgrund liegen. Wie lange dauert die Schicht? „Bis ihm zu kalt wird“, sagt sein Kollege locker. „Also etwa zwei Stunden.“

Drei Meter breit und 16 Meter tief ist der Brunnenschacht in der Hafenstraße. Mit Hilfe von Tauchern wurde der Brunnen saniert, so dass nun aus größerer Tiefe Wasser ins Netz gepumpt werden kann.

Über das Zwischenpodest des Schachts werden die Kieselsteine eimerweise nach oben gebracht. Die Kommandos der Industrietaucher sind präzise und kurz, sie schallen laut und klar durch den Schacht: Jeder muss an jeder Stelle wissen, was gerade passiert. Das ist wichtig für die Sicherheit.

Oben liegt bereits ein ganzer Container ausgedienter Rohrleitungen zur Entsorgung. „Das ist natürlich eine mühevolle Handarbeit, wenn man solche Schachtbrunnen bis zur Sohle reinigen möchte“, erklärt Bereichsleiter Bernd Essing von den SWN. „Gleichzeitig wollen wir tiefer ins Grundwasser. Die Altleitungen kommen raus, dann werden die Saugleitungen verlängert, um bei Trockenheit die Wassergewinnung auch aus größerer Tiefe zu sichern.“

Fünf Brunnen betreiben die SWN im Engerser Feld. Vier davon wurden erst zwischen 1960 und 1984 gebohrt und fördern aus Tiefen zwischen 20 und 24 Metern. Der fünfte Brunnen, der jetzt saniert wird, stammt aus dem Jahr 1922 und ist als einziger über den Schacht begehbar: „Heutzutage wird nur noch gebohrt, weil der Aufwand deutlich geringer ist, als einen Schacht im Durchmesser von mehr als drei Metern anzulegen, der dann mit Ziegeln ausgemauert wird.“

Obwohl der Brunnen fast 100 Jahre alt ist, erfüllt er nach wie vor seinen Zweck: „Das sind Bauwerke für die Ewigkeit“, sagt Essing. „Natürlich ist die Bevölkerungszahl auch gewachsen, so dass später weitere Brunnen notwendig wurden. Von 1900 bis 2000 hat sich die Zahl der Neuwieder quasi verdoppelt, viele Industrie- und andere Betriebe kamen hinzu.“

Heute liefern die Brunnen Wasser für rund 70.000 Menschen in der Stadt, jede Stunde gehen 700 Kubikmeter durch das Leitungsnetz. Der heiße Sommer 2019 war extrem, mit 5 Millionen Kubikmeter Wasser wurden 400.000 mehr als im Jahr davor benötigt. „Wir müssen uns darauf einrichten, dass diese Extremwetter zunehmen. Das ist Teil der Daseinsvorsorge.“ Und der alte Brunnen kann jetzt weitere Jahrzehnte seinen Dienst tun.

Mit Pressluft und Taucheranzug:

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Nachrichten aus Neuwied

new: 22.07.2019 Marie Böckmann Achte bei Deutschen Mehrkampfmeisterschaften

Marie Böckmann vom VfL Waldbreitbach belegte bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften U16 in Mainz im Siebenkampf der Altersklasse U14 den achten Platz. ...

new: 21.07.2019 POL-PDNR: Straßenverkehrsgefährdung durch grobes Fehlverhalten

 an Fußgängerüberwegen 10- jähriges Mädchen fast von Auto erfasst- ...

new: 21.07.2019 POL-PDNR: 1. Verkehrsunfälle mit Personenschaden

 2. Kennzeichendiebstahl und Sachbeschädigungen an PKW 3.Diebstahl von zwei ...

new: 21.07.2019 Wochenendpressemeldung der PI Neuwied für den Zeitraum 19.07. - 21.07.2019

POL-PDNR: 2019-07-21T07:06:54 Neuwied (ots) - Neuwied - Am Freitag, den 19.07. kontrollierte eine Streife der PI Neuwied ...

new: 21.07.2019 POL-PDNR: Suchaktion nach gestürztem Radfahrer im Wald verläuft erfolgreich

2019-07-20T14:01:19 Neuwied (ots) - Am 20.07.2019 gegen 12.00 Uhr wurde der PI Neuwied ein gestürzter und schwer ...

Wertstoffhöfe schließen Freitag 9. August früher

Letzte Anlieferung 11.45 Uhr Kreis Neuwied. Aus betrieblichen Gründen schließen die kreiseigenen ...

Landrat Hallerbach wünscht Gemeindeschwester plus Erfolg für neue Aufgabe

Erste Gemeindeschwester plus im Kreis Neuwied geht in Ruhestand Nachfolgerin ist die examinierte Altenpflegerin Birgit Boos Kreis Neuwied – Die ...

Präsidentschaftsübergabe beim Lions Club Rhein-Wied

Viktor Schicker aus Waldbreitbach ist Präsident des Lions Club Rhein-Wied im Lions-Jahr 2019/2020
Roßbach/Wied: Am ...

Fotowettbewerb: So schön ist Neuwied!

Für Schaufenster: Bürger reichen dekorative Deichstadt-Fotos ein   Fotofreunde aufgepasst: Die Arbeitsgruppe ...

Seniorensicherheitsberater haben Infotag organisiert

Die Senioren-Sicherheitsberater der Stadt Neuwied haben erstmals einen Senioren-Sicherheitstag organisiert. Auf dem Luisenplatz erhalten ältere ...

Menschliches Versagen: Teil des Kanals in der Lindenstraße hat Mängel

Ausführende Firma muss nachbessern: Sieben Anliegerhäuser direkt ...

Kreisverwaltung Neuwied am 9. August nachmittags geschlossen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung Neuwied machen am Freitagnachmittag, 9. August, ihren Betriebsausflug. ...

Stadtkassen entgingen durch falsche Nebentätigkeitszuordnung mindestens 220.000

Exklusivmeldung des SWR Rheinland-pfälzische Kommunalaufsichtsbehörden haben nach SWR-Recherchen über Jahre ...

Hirsch? Ziege? Antilope!

„Grazil wie eine Gazelle!“ hört man es des Öfteren von dem einen oder anderen Zoobesucher, wenn er die schlanken und sehr agilen ...

Herzsportverein Neuwied trifft auf Boule-Spieler

In den Goethe-Anlagen kommen regelmäßig Boule-Spieler zusammen. Die erhielten nun Besuch von der Herzsport-Gruppe des ASC Neuwied. ...

E-Bikes halten Einzug in die Stadtverwaltung

Für den Einsatz im Stadtgebiet geplant – Mitarbeiter geschult Die Stadtverwaltung Neuwied setzt sich aktiv ein für Umweltschutz: Sie stellt ...

POL-PDNR: Vermisste 90-Jährige aus Engers ist wohlauf

2019-07-18T11:38:32 Neuwied (ots) - Die als vermisst gemeldete 90-Jährige Therese Keichel aus Engers ist wohlbehalten ...

Landrat zeigt sich angesichts neuer Prognos-Studie skeptisch

Landrat Hallerbach: „Landespolitik muss für mehr gerechten Ausgleich sorgen“ Kreis Neuwied – Ist der ...

Einstellungen

Druckbare Version

38 User online

Montag, 22. Juli 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied