Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 3 Minuten

Neuwieder haben sich ihr Bad erobert: Deichwelle feiert 10-jähriges Bestehen

Stadt Neuwied

Angebot ständig erweitert – Gästezahlen steigen weiter - Mehr als Schwimmen und Schwitzen für die Stadt

Neuwied. Neuwied ohne Deichwelle? Unvorstellbar. Das Allwetterbad feiert nun schon seinen 10. Geburtstag. Mit ihm kam die Lust zum Schwitzen und Schwimmen wieder richtig in Neuwied an: Das zeigen nicht nur die drei Besucherrekorde in Folge.

„Das Gesamtpaket Deichwelle mit Hallenbad und eigenständiger Saunalandschaft wird sehr gut in der Region angenommen. Das Bad hat sich zu einer Marke entwickelt. Schwimmbad? Sauna? Das verbinden die Menschen mit der Deichwelle. Und das, glaube ich, ist unser größter Erfolg“, zieht Geschäftsführer Michael Krose Bilanz. So knackte die Deichwelle 2017 erstmals die Besuchermarke von 250.000 Gästen. „Wir haben ein Preis-Leistungs-Verhältnis, das nahezu konkurrenzlos ist. Das ist z. B. für Familien wichtig. Für den Erfolg benötigt man außerdem freundliches, qualifiziertes Personal, einen sehr hohen Sauberkeitsstandard – und einen hohen Spaßfaktor.“

Nicht nur Schwimmen und Springen ist in der Halle möglich. In dem dritten Becken finden die fast ständig ausgebuchten Kurse statt. Hinzu kommen Planschbereich und 80-Meter-Rutsche: Kein Wunder, dass Familien das Bad gerne nutzen – und die Gästezahlen von Rekord zu Rekord eilen.

Rückblick: 30 Jahren warteten die Neuwieder auf einen Ersatz für das alte Hallenbad und die Stadt wünschte sich eine Stärkung des Wirtschaftsstandorts – ohne den Neuwieder Haushalt zu belasten. Das Bad entstand so unter der Regie der Stadtwerke Neuwied, die gut 12,7 Millionen Euro investierten. Weitere vier Millionen kamen als Zuschuss vom Land.
Von Anfang an war klar: Die Deichwelle wird kein Spaß-, sondern ein Familien- und Freizeitbad – das aber den Gästen viel Spaß machen soll. So war auch die Funktionalität darauf ausgerichtet. Im Hallenbad ein Sprungbecken, eine Großwasserrutsche, ein 25 Meter langes Schwimmer-, ein Aktiv- sowie ein Kinderplanschbecken. Das Freibad glänzt mit einem 50-Meter Wettkampfbecken für die Vereine, mit einem Kinderabenteuerbereich und Nichtschwimmerbecken. Es ist ein Standortfaktor und gehört zu einer Stadt in der Größe von Neuwied dazu. Das erwarten auch Unternehmen, die sich hier ansiedeln. Wir sind wichtig für das Freizeitangebot, wie rund 2 Millionen Gäste dieser 10 Jahre belegen. Es ist auch gesellschaftlich wichtig: Bei uns haben über 2000 Kinder Schwimmen gelernt. Nicht zu vergessen: Wir zählen jedes Jahr 30.000 Schüler und Vereinsschwimmer bei uns.“
Die Sauna deckt mit verschiedenen Angeboten weitere Bedürfnisse der Gesundheitsbewussten ab. Sie ist kompakt gebaut und in Quadratmetern gemessen relativ klein. „Aber für die Gäste bedeutet dies kurze Wege. Es kommt immer darauf an, was man draus macht.“ Dazu gehören auch Events, die äußerst erfolgreich sind. Ob Aquakino, Movie-Night oder Halloween-Sauna: Die Gäste verbinden damit Erlebnisse „Genau das brauchen  wir“, sagt Krose.

„Wir müssen und wollen die Stellschrauben des Bades ständig neu justieren. Das – und das Feedback der Gäste – ist enorm wichtig für den weiteren Erfolg der Deichwelle“, sagt Geschäftsführer Michael Krose.


Die vorübergehende Schließung des Bads wegen konstruktiver Nachbesserungen ist längst vergessen. Dafür wurden nach und nach die Bereiche optimiert und erweitert. Kundenwünsche spielten dabei die größte Rolle: So bekamen die Gäste ihren Sprungturm, den sie seit Abbruch des alten Freibades schmerzlich vermisst hatten. Auch die Sauna wurde, trotz begrenztem Platz, noch erweitert. „Es ist klar, dass man bei einem Bad die Stellschrauben ständig neu justieren muss. Das haben wir getan – und werden es auch weiter tun. Die Hinweise und Wünsche der Gäste sind dabei extrem hilfreich“, so Krose.
Zum Jubiläum sagt die Deichwelle den Gästen Danke. Vom 18. bis zum 25. März gibt es vergünstigten Eintritt: Die Tageskarte kostet nur 5 Euro im Bad, für Familien 12,50 Euro. Wer lieber schwitzen möchte, kann das in dieser Zeit mit der Tageskarte Sauna für 11,50 Euro. Zudem gibt es kleine Überraschungen für die Besucher. Damit ist es jedoch nicht getan. Im Verlauf des Jubiläumsjahres soll es noch einige Aktionen geben. Da lohnt auch der Blick auf die Homepage der Deichwelle und deren Facebook-Seite.

Nachrichten aus Neuwied

new: 11.12.2018 Ross folgt Bauer: Löschzug Stadt Neuwied hat neue Führung

Wechsel bei der Feuerwehr: Der Löschzug Stadt Neuwied hat eine neue Führung. Nach dem Wegzug von Florian Bauer ...

new: 11.12.2018 Selbst in Österreich abgeholt: Pfadfinder bringen Friedenslicht zum Adventsfenst

Am Freitag, 21. Dezember, bieten die Pfadfinder vom Stamm St. Bonifatius am Oberbieberer Pfadfinderhaus in der Grafenwiese 100 ...

new: 11.12.2018 Bürgerbüro nachmittags geschlossen

Am Mittwoch, 12. Dezember findet nachmittags die jährliche Personalversammlung der Kreisverwaltung Neuwied statt. Es ist ...

new: 11.12.2018 Änderung der Müllabfuhr wegen Weihnachten und Neujahr

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, wird die Müllabfuhr wegen Weihnachten und Neujahr ...

new: 11.12.2018 „In großer Geschlossenheit nach vorne schauen!“

Positiv ist die Stimmung der CDU-Delegierten und CDU-Mitglieder die beim CDU-Bundesparteitag in Hamburg zugegen waren. „Die Bundesvorsitzenden- und ...

new: 11.12.2018 Kfz-Zulassungsstelle in Dierdorf am 27.12. geschlossen

Die Verbandsgemeindeverwaltung Dierdorf hat in der Woche nach Weihnachten geschlossen. Somit bleibt auch die Außenstelle ...

new: 10.12.2018 Seniorenbeirat nutzt Weihnachtsmärkte, um zu informieren

Es kommt nicht auf die Größe an: Der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied hatte seinen Informationsstand auch auf dem ...

new: 10.12.2018 Freunde des Boulespiels feierten Nikolaus auf sportliche Art

Seit mehr als eineinhalb Jahren wird die Boulebahn in den Goethe-Anlagen an mehreren Tagen in der Woche von Freunden der französischen Sportart genutzt. ...

new: 10.12.2018 Heinrich-Haus verabschiedet Geschäftsführer Ingmar Hannappel

Heinrich-Haus verabschiedet Geschäftsführer Ingmar Hannappel feierlich aus dem Arbeitsleben
Neuwied – Wenn so ...

new: 10.12.2018 Jahresabschlussabend der Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Dierdorf

Ernennungen und Beförderungen standen auf dem Programm Landrat Hallerbach: Feuerwehren sind unverzichtbarer Bestandteil unseres gut funktionierenden ...

new: 10.12.2018 Franziska Schneider gewinnt den Siebengebirgscup 2018

Franziska Schneider, VfL Waldbreitbach, gewinnt souverän den Siebengebirgscup 2018 und kann damit ihren Vorjahreserfolg wiederholen. Nur wenige ...

Neuwieder Stadtspitze wünscht „Frohe Weihnachten“

Statt Grüßen in Kartenform Spende an Caritas-Einrichtung Wie es schon in den vergangenen Jahren zur guten ...

Generationenkino verabschiedete sich für 2018 mit Komödie

Zum letzten Mal in diesem Jahr hieß es nun im Metropol-Kino „Vorhang auf“ für die vom Seniorenbeirat der Stadt Neuwied und den ...

POL-PDNR: Raubüberfall in Tiefgarage Kaufland

2018-12-06T09:32:17 Neuwied (ots) - Drei unbekannte Täter traten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kurz nach ...

Komplexes Thema Kindeswohlgefährdung wurde erörtert

Netzwerk Kindeswohl traf sich in der Verbandsgemeinde Rengsdorf- Waldbreitbach Einmal im Jahr trifft sich das Netzwerk Kindeswohl und Frühe Hilfen, zu ...

Kreisausschuss beschloss zahlreiche Investitionen

Weiße Flecken im Breitbandausbau sollen noch geschlossen werden In seiner jüngsten Sitzung des Kreisausschusses ...

Geplante Bahn-Neubaustrecke bedarf der höheren Bewertung

Erwin Rüddel gab Initiative zu Brief an Bundesverkehrsminister Andy Scheuer Berlin/Wahlkreis. „Mit großer Sorge entnehmen wird der ...

Statt Weihnachtskarten: Spende für kleine Patienten

750 Euro für Sonnenschein - Herschbach: Direkte Hilfe entspricht dem Sinn des Weihnachtsfests Neuwied. Kinder bekommen im Marienhaus-Klinikum St. ...

Einstellungen

Druckbare Version

20 User online

Dienstag, 11. Dezember 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied