Polizei-News

2021-06-10T09:56:53

Linz am Rhein (ots) - Am Mittwochmittag erhielt eine 39-jährige Frau aus Linz einen Anruf, in dem ein Mann ihr suggerierte, sie habe an einem Gewinnspiel teilgenommen und die Frist zur Kündigung versäumt. Von daher forderte der Mann die Frau auf, sie müsse für die nächsten drei Monate Gebühren für die Teilnahme bezahlen. Die Frau beendete das Gespräch, ohne dass es zu einem Schadenseintritt kam. Dieser Modus Operandi wurde der Polizeiinspektion in Linz in den letzten Tagen vermehrt angezeigt.

Die Polizei appelliert an die Bevölkerung, keine persönlichen Daten, Bankverbindungen oder PIN-Daten am Telefon zu benennen. Auch bei Gesprächsverläufen sollte man vorsichtig sein, da oftmals diese von den Betrügern aufgezeichnet werden und im Anschluss Gesprächsinhalte aus dem Zusammenhang heraus kopiert und dann als Zustimmung zu einem Vertragsabschluss missbraucht werden.