Polizei-News

2021-05-15T08:10:51

Linz/ Vettelschoß (ots) - Am Freitagmorgen wurde durch Beamte der Polizeiinspektion Linz in Vettelschoß ein PKW einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Während der routinemäßigen Kontrollmaßnahmen konnten bei dem 29- jährigen Fahrzeugführer Anzeichen auf einen zurückliegenden Betäubungsmittelkonsum festgestellt werden. Bei einem im Anschluss durchgeführten Betäubungsmitteltest auf Urinbasis, versuchte der Betroffene den Test zu manipulieren, indem er Flüssigkeit aus einer Toilette als seinen eigenen Urin deklarierte. Der Führerschein wurde sichergestellt und dem Betroffenen eine Blutprobe entnommen. Gegen den Mann aus der Verbandsgemeinde Linz wurde zudem ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eröffnet

.