Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 3 Minuten

Raiffeisen-Botschafter starten ihre Ausbildung

Kreis Neuwied

Am 13.11.17 startete die Ausbildung der Raiffeisen-Botschafter, die ab dem kommenden Jubiläumsjahr „200 Jahre Raiffeisen“ die Genossenschaftsidee und die Wirkungsstätten von Friedrich Wilhelm Raiffeisen vorstellen wollen.
Die LEADER-Raiffeisen-Region hat sich im Sommer dieses Jahres mit allen kommunalen Partnern entlang der Raiffeisenstraße zwischen Hamm (Sieg) und Neuwied zusammengetan und eine Qualifizierung von Gästeführern vor Ort initiiert.
Bürgermeister Ottmar Fuchs begrüßte alle Anwesenden im Flammersfelder Rathaus, wo der Einführungsabend stattfand – wie übrigens alle Veranstaltungen vor Ort entlang der RaiffeisenStraße stattfinden werden. „Sie sind wichtige Partner für ein erfolgreiches Raiffeisen-Jahr, auf das sich schon viele Menschen freuen!“

Volker Mendel zeigte sich als Vorsitzender der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Raiffeisen-Region am 13.11.17 begeistert von den über 20 Menschen aus der Region und dem direkten Umfeld, die sich von der Ausschreibung angesprochen gefühlt haben: „Ich freue mich, so viele hochmotivierte Menschen begrüßen zu können, die sich mit unserer Region und ihrem Namensgeber auseinandersetzen wollen. Ich wünsche Ihnen schon jetzt viel Erfolg mit der Ausbildung und vor allem viel Spaß bei Ihren anschließenden Einsätzen. Ich drücke Ihnen die Daumen, dass Ihnen die Menschen an den Lippen hängen werden und Sie viele weitere Menschen für unsere Region begeistern!“
Frau Dr. Drolshagen-Stegmann und Herrn Dr. Stegmann, die beide die Lehrgangspartner Verein der Natur- und Landschaftsführer(innen) Rheinland-Pfalz e. V. und das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinhessen-Nahe-Hunsrück vertreten, informierten dann als Organisatoren der Ausbildung über deren Ablauf. Alle Referenten kommen aus der Region oder kennen sich hier besonders gut aus, sodass informative und anspruchsvolle fünf Samstage auf die Teilnehmer warten. Im Januar 2018 die Schulung schon abgeschlossen sein. Sie sind nach ersten Kennenlerngesprächen überzeugt: „Das stehen wieder etliche gute Gästeführer in den Startlöchern!“ Die beiden haben vergleichbare Schulungen schon mehrfach in Rheinland-Pfalz durchgeführt und wissen, wovon sie sprechen.
Ein wichtiger Partner vor Ort ist natürlich Josef Zolk als Vertreter der Deutschen FriedrichWilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft e. V. Er stellte die Vorgeschichte der Ausbildung und die Chancen der Schulung heraus: „Das Leben und das Lebenswerk Raiffeisens sind nicht nur für unsere Region Vorbild. Weltweit wird der Genossenschaftsgedanke gelebt, sodass wir uns freuen, vielen Interessierten die Wirkstätten Raiffeisens zeigen zu können und so weiter zu einer Vertiefung der Raiffeisen-Idee beitragen zu können.“ Er freut sich über das positive Signal, dass mit finanzieller Unterstützung der Raiffeisen-Stiftung in Berlin und aller Kommunen entlang der Raiffeisen-Straße der Teilnehmerbetrag auf 250 € begrenzt werden konnte.
Marion Gutberlet, LEADER-Managerin der Raiffeisen-Region vom Büro Sweco aus Koblenz, informierte kurz über die Chancen, die mit einer EU-Förderung für innovative und modellhafte Projekte verbunden sind. Sie sieht in der Ausbildung von Raiffeisen-Botschaftern einen idealen Beitrag zur Verbesserung der regionalen Identität und freut sich, dass sich 21 Menschen zusätzlich ein finanzielles Standbein schaffen können. Kostenlos sollen die Führungen nämlich künftig nicht mehr angeboten werden. Die Teilnehmer der Schulung können sich später auch über weitere Module zu Zertifizierten Natur- und Landschaftsführern weiter qualifizieren.
Wichtige Partner der künftigen Raiffeisen-Botschafter werden die Touristiker im Westerwald und vor Ort in den Kommunen sein. Sie stellten sich alle vor und brachten den künftigen Gästeführern Informationsmaterial mit, das auch Touristen erhalten. So können sich die Teilnehmer der Schulung schon einarbeiten. Stellvertretend für alle Touristiker hielt Martina Beer fest, dass sie sich freut, bei Nachfragen künftig die Gäste der Region oft nicht mehr vertrösten zu müssen, weil es nicht genug Führungsangebote gibt. „Stattdessen können wir ab 2018 Führungen von hoher Qualität anbieten, da bei der Schulung Inhalte (Lebenswerk Raiffeisens und Genossenschaftsgedanke) und Methodenkenntnisse vermittelt werden.“
Anschließend kamen die Teilnehmer selbst zu Wort: Sie stellten Ihre Vorerfahrungen und ihre persönliche Motivation dar. Es bleibt der Eindruck, dass sich eine bunte und motivierte Truppe zusammen gefunden hat, die sich auf die kommenden Wochen freut.
Weitere Informationen finden Sie auch unter www.leader-raiffeisen-region.de in der Rubrik „Aktuelles“.

Nachrichten aus Neuwied

Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2018 geht in die dritte Runde

Siegergemeinden Linkenbach, Oberraden und Dattenberg treten im Landesentscheid an Landrat Achim Hallerbach und der erste Kreisbeigeordnete Michael Mahlert ...

Start für kommunale E-Mobilität:

Konzept wird bis Jahresende erarbeitet Kooperationsverbund aus Stadt und Kreis, SWN, SBN und GSG will Potentiale ausschöpfen Neuwied. Die kommunalen ...

Von der Steinzeit übers Mittelalter bis in die heutige Zeit

Die Ferienfreizeit in Waldbreitbach führte die Kinder mit spannenden Ausflügen durch die Geschichte. Die rund 40 ...

Vorm Deich geht`s weiter: Freitreppe wird zentrales Element

Trotz erheblicher Probleme mit der Kaimauer-Sanierung, die wohl neu vergeben werden muss und so das Gesamtprojekt deutlich ...

Perspektiven für 56 Projektvorschläge ausloten

Keine Ferien für Netzwerk Innenstadt - OB lobt aktive Bürger Damit hatte Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig ...

Seniorenbeirat setzt Informationstour fort

Gremium besuchte das GSD-Heim in Oberbieber Der achte Besuchstermin des Arbeitskreises Öffentlichkeitsarbeit des Seniorenbeirats führte das Gremium ...

Neue Versorgungsleitungen in der Museumstraße

Kanal muss Bahnhofstraße queren – Arbeiten weitgehend in den Ferien Neuwied. In der Museumstraße und in der ...

KWN-Beschäftigter vertritt bundesweit Menschen mit Behinderung in Werkstätten

Neuwied – Alexander Helbig setzt sich im Werkstattrat seit 2009 aktiv für die Interessen der Werkstattbeschäftigten im Heinrich-Haus ein. Nun ...

Interkultureller Austausch für junge Menschen

Erwin Rüddel unterstützt das Parlamentarische Patenschafts-Programm Kreisgebiet. „Das Parlamentarische Patenschafts-Programm als gemeinsames ...

Nachwuchs beim Damwild

Reh, Hirsch, Bambi? Das ist eine der häufigsten Fragen, die gestellt werden, wenn es um das Damwild im Zoo Neuwied geht. Im größten Zoo von ...

Stadtverwaltung sucht noch FSJler

Freiwilliges Soziales Jahr: Chance, um Erfahrungen zu sammeln Bei jungen Leuten, die sich in der Orientierungsphase befinden, ...

Bürgermeister Mang informierte sich beim Forstamtsleiter

Bürgermeister Michael Mang stattete als zuständiger Dezernent Forstamtsleiter Uwe Hoffmann (links) und den beiden Revierförstern Ralf Winnen (2. ...

Kreisjugendpflege unterwegs – Sport, Kultur und jede Menge Spaß für Jugendliche

Die Kreisjugendpflege bietet auch in der 2. Jahreshälfte wieder tolle Jugendfahrten für interessierte Teilnehmer/innen ...

Vorbild für Andere

Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz für zwei verdiente Bürger aus dem Landkreis Neuwied Zwei verdiente Bürger aus dem Landkreis Neuwied ...

Deutscher Kita-Preis geht in die nächste Runde

Erwin Rüddel ruft im Kreis NR Kitas und Bündnisse zur Bewerbung auf Kreisgebiet. „Im Kreis Neuwied setzen sich Kitas für gute ...

Sommerzeit ist Grillzeit: Steinzeit-Barbecue

Sommerzeit ist Grillzeit: Steinzeit-Barbecue „Wild und schmutzig“ feiert Auftakt – weitere Termine ...

Abfallgebühren schon bezahlt? Mahnung vermeiden!

Kreis Neuwied – Am 30. Juni waren die jährlichen Abfallgebühren fällig – Die Abfallwirtschaft der ...

Lions Club Rhein-Wied erstmals mit einer Präsidentin

Neustadt – Zum Halbjahreswechsel beging der Lions Club Rhein-Wied seine feierliche Präsidentschaftsübergabe. Der scheidende Präsident Klaus ...

Einstellungen

Druckbare Version

11 User online

Dienstag, 17. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied