Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 3 Minuten

Raiffeisen-Botschafter starten ihre Ausbildung

Kreis Neuwied

Am 13.11.17 startete die Ausbildung der Raiffeisen-Botschafter, die ab dem kommenden Jubiläumsjahr „200 Jahre Raiffeisen“ die Genossenschaftsidee und die Wirkungsstätten von Friedrich Wilhelm Raiffeisen vorstellen wollen.
Die LEADER-Raiffeisen-Region hat sich im Sommer dieses Jahres mit allen kommunalen Partnern entlang der Raiffeisenstraße zwischen Hamm (Sieg) und Neuwied zusammengetan und eine Qualifizierung von Gästeführern vor Ort initiiert.
Bürgermeister Ottmar Fuchs begrüßte alle Anwesenden im Flammersfelder Rathaus, wo der Einführungsabend stattfand – wie übrigens alle Veranstaltungen vor Ort entlang der RaiffeisenStraße stattfinden werden. „Sie sind wichtige Partner für ein erfolgreiches Raiffeisen-Jahr, auf das sich schon viele Menschen freuen!“

Volker Mendel zeigte sich als Vorsitzender der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Raiffeisen-Region am 13.11.17 begeistert von den über 20 Menschen aus der Region und dem direkten Umfeld, die sich von der Ausschreibung angesprochen gefühlt haben: „Ich freue mich, so viele hochmotivierte Menschen begrüßen zu können, die sich mit unserer Region und ihrem Namensgeber auseinandersetzen wollen. Ich wünsche Ihnen schon jetzt viel Erfolg mit der Ausbildung und vor allem viel Spaß bei Ihren anschließenden Einsätzen. Ich drücke Ihnen die Daumen, dass Ihnen die Menschen an den Lippen hängen werden und Sie viele weitere Menschen für unsere Region begeistern!“
Frau Dr. Drolshagen-Stegmann und Herrn Dr. Stegmann, die beide die Lehrgangspartner Verein der Natur- und Landschaftsführer(innen) Rheinland-Pfalz e. V. und das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinhessen-Nahe-Hunsrück vertreten, informierten dann als Organisatoren der Ausbildung über deren Ablauf. Alle Referenten kommen aus der Region oder kennen sich hier besonders gut aus, sodass informative und anspruchsvolle fünf Samstage auf die Teilnehmer warten. Im Januar 2018 die Schulung schon abgeschlossen sein. Sie sind nach ersten Kennenlerngesprächen überzeugt: „Das stehen wieder etliche gute Gästeführer in den Startlöchern!“ Die beiden haben vergleichbare Schulungen schon mehrfach in Rheinland-Pfalz durchgeführt und wissen, wovon sie sprechen.
Ein wichtiger Partner vor Ort ist natürlich Josef Zolk als Vertreter der Deutschen FriedrichWilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft e. V. Er stellte die Vorgeschichte der Ausbildung und die Chancen der Schulung heraus: „Das Leben und das Lebenswerk Raiffeisens sind nicht nur für unsere Region Vorbild. Weltweit wird der Genossenschaftsgedanke gelebt, sodass wir uns freuen, vielen Interessierten die Wirkstätten Raiffeisens zeigen zu können und so weiter zu einer Vertiefung der Raiffeisen-Idee beitragen zu können.“ Er freut sich über das positive Signal, dass mit finanzieller Unterstützung der Raiffeisen-Stiftung in Berlin und aller Kommunen entlang der Raiffeisen-Straße der Teilnehmerbetrag auf 250 € begrenzt werden konnte.
Marion Gutberlet, LEADER-Managerin der Raiffeisen-Region vom Büro Sweco aus Koblenz, informierte kurz über die Chancen, die mit einer EU-Förderung für innovative und modellhafte Projekte verbunden sind. Sie sieht in der Ausbildung von Raiffeisen-Botschaftern einen idealen Beitrag zur Verbesserung der regionalen Identität und freut sich, dass sich 21 Menschen zusätzlich ein finanzielles Standbein schaffen können. Kostenlos sollen die Führungen nämlich künftig nicht mehr angeboten werden. Die Teilnehmer der Schulung können sich später auch über weitere Module zu Zertifizierten Natur- und Landschaftsführern weiter qualifizieren.
Wichtige Partner der künftigen Raiffeisen-Botschafter werden die Touristiker im Westerwald und vor Ort in den Kommunen sein. Sie stellten sich alle vor und brachten den künftigen Gästeführern Informationsmaterial mit, das auch Touristen erhalten. So können sich die Teilnehmer der Schulung schon einarbeiten. Stellvertretend für alle Touristiker hielt Martina Beer fest, dass sie sich freut, bei Nachfragen künftig die Gäste der Region oft nicht mehr vertrösten zu müssen, weil es nicht genug Führungsangebote gibt. „Stattdessen können wir ab 2018 Führungen von hoher Qualität anbieten, da bei der Schulung Inhalte (Lebenswerk Raiffeisens und Genossenschaftsgedanke) und Methodenkenntnisse vermittelt werden.“
Anschließend kamen die Teilnehmer selbst zu Wort: Sie stellten Ihre Vorerfahrungen und ihre persönliche Motivation dar. Es bleibt der Eindruck, dass sich eine bunte und motivierte Truppe zusammen gefunden hat, die sich auf die kommenden Wochen freut.
Weitere Informationen finden Sie auch unter www.leader-raiffeisen-region.de in der Rubrik „Aktuelles“.

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Nachrichten aus Neuwied

new: 15.01.2018 Plädoyer für Sport beim Fußballverband Rheinland

Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel und dessen Koblenzer CDU-Kollege, der Bundestagsabgeordnete Josef Oster, waren Gäste beim ...

new: 15.01.2018 POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 15.01.2018

POL-PDNR: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
15.01.2018 – 11:26 Linz (ots) - Unbekannte Täter ...

new: 15.01.2018 POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 14.01.2018

POL-PDNR: Brand im REWE Markt in Hamm/Sieg
14.01.2018 – 09:52 Pi Altenkirchen (ots) - Durch zwei Mitarbeiterinnen ...

POL-PDNR: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

13.01.2018 – 09:54 Kirchen/Sieg (ots) - Gegen 02:25 Uhr beobachteten Zeugen, wie ein offensichtlich betrunkener ...

POL-PDNR: Verkehrsunfall auf der B42 in Hammerstein

12.01.2018 – 19:58 PI Linz - Hammerstein (ots) - Am heutigen Freitag, 12.01.2018 gegen 16:50 Uhr kam es auf der B42, ...

Rekordjahr trotz Regensommer für die Deichwelle

Annähernd 252.000 Gäste – Außer dem Freibad legten alle Bereiche zu
12. Januar 2018 Neuwied. Trotz des ...

Veranstaltung informiert zu Sozialversicherung

Neuwied, 12. Januar 2018 - Nützliche Informationen zu den Änderungen in der Sozialversicherung zum Jahreswechsel hat die kostenlose Veranstaltung ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 12.01.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Betzdorf vom 12.01.2018
12.01.2018 – 11:19 Betzdorf (ots) - ...

„Verstecken spielen oder eintauchen in Opas verwirrte Welt“

• Semestereröffnung mit Autorenlesung „Verstecken spielen oder eintauchen in Opas verwirrte Welt“ Pünktlich zum neuen Jahr ist das ...

Jahresrückblick Zoo Neuwied 2017: Von neuen Tieren und baulichen Veränderungen

Der Beginn eines neuen Jahres gibt immer wieder Anlass das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Im Zoo Neuwied gab es einige Jungtiere, neue Tierarten, ...

RKK-Ehrungen für aktive Buchholzer Karnevalisten

Dass man es in Buchholz versteht Karneval zu feiern, ist schon lange bekannt. Schließlich verweist die KG „So sind wir“ Buchholz in dieser ...

60-Plus-Karnevalssitzung der Stadt fällt leider aus

Aus organisatorischen Gründen muss die 60-Plus-Karnevalssitzung der Stadt Neuwied, die für den 27. Januar in der ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 11.01.2018

POL-PDNR: Brand in Helmenzen-Oberölfen
11.01.2018 – 14:34 Helmenzen-Oberölfen (ots) - Wie bereits berichtet, ...

POL-PDNR: Einbruchsdiebstahl und weitere Meldungen

POL-PDNR: Einbruch in Wohnhaus
10.01.2018 – 14:22 St. Katharinen (ots) - Unbekannte Täter verschafften sich am ...

Weihnachtsdorf Waldbreitbach in den TOP 5

Das „Weihnachtsdorf Waldbreitbach“ hat beim Wettbewerb zur „Best Christmas City“ den fünften Platz erreicht. Das Publikum konnte ...

Vierte Obstbaumausgabe in der Abtei Rommersdorf

Zum vierten Mal schon hat die Naturschutzbehörde der Kreisverwal­tung Neuwied im Verbund mit der Geschäftsführung der Abtei ...

Wertstoffhöfe bleiben am 20. Januar geschlossen

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, bleiben am Samstag, den 20. Januar 2018, die ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 09.01.2018

POL-PDNR: Verkehrsunfall mit tödlich verletztem Mann, B256 - "Neuwieder Kreuz"
Neuwied (ots) - Ein ...

12 User online

Mittwoch, 17. Januar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied