Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 3 Minuten

Rekordjahr trotz Regensommer für die Deichwelle

Stadt Neuwied

Annähernd 252.000 Gäste – Außer dem Freibad legten alle Bereiche zu
12. Januar 2018

Neuwied. Trotz des regnerischen Sommers meldet die Deichwelle erneut einen Besucher-rekord: Erstmals hat die Zahl der Gäste die hohe Marke der Viertelmillion geknackt.
Geschäftsführer Michael Krose betrachtet Zahlen üblicherweise recht nüchtern. Die Gästebilanz treibt ihm jedoch ein breites Lächeln ins Gesicht: Mit 251.700 Gästen verzeichnet die Deichwelle zum dritten Mal in Folge einen Höchststand. „Gegenüber dem Vorjahr konnten wir damit erneut um knapp 11.000 Gäste oder rund 4,5 Prozent zulegen. Damit haben wir nicht gerechnet. Umso mehr freuen wir uns“, sagt Krose. Während sich der gute Trend in den ersten Monaten von 2017 nämlich fortsetzte, gab es im Sommer einen Dämpfer für die Erwartungen. Das Freibad war alles andere als ausgelastet: „Gerade in den Sommerferien schauen wir wie alle Badbetreiber täglich in den Wetterbericht. Da gab es schlicht zu viele Regentage. Es waren dann immerhin 22.500 Besucher, aber das ist ein Viertel weniger als im Jahr zuvor.“

Wenn der Sommer kein Wetter fürs Freibad hergibt, dann geht es eben in die Halle. Ein wichtiger Faktor für die Deichwelle, die zum ersten Mal mehr als eine Viertelmillion Gäste zählte.

Im Gegensatz zu den reinen Freibädern der Region können die Schwimmer in der Deichwelle auf die Halle ausweichen – und dort gab es wie im Jahr zuvor einen annähernd gleich hohen Anstieg um mehr als 13.000 auf rund 199.000 Gäste. „Die vergangenen Sommer zeigten einmal mehr, dass die Konzeption als Allwetterbad goldrichtig ist. Natürlich wollen viele Familien oder Kinder sich gerade in den Sommerferien im Freibad einen schönen Tag machen. Wenn es draußen schüttet, dann geht das bei uns aber auch in der Halle.“
Krose betont, dass die Wetterkapriolen und die steigende Zahl der Gäste auch für die Mitarbeiter eine Herausforderung war: „Von der Aufsicht über Kasse und Reinigung bis zur Gastronomie: Alle haben sehr flexibel reagiert. Ob es nun die Einteilung der Teams betrifft, das Anpassen der Reinigungspläne insbesondere in den Sanitärbereichen oder andere organisatorische Fragen.“ Diese Dinge sollen den Badespaß nicht beeinflussen oder gar trüben. „Das ist ohne Zweifel gelungen. Hut ab für die tolle Leistung.“
Hinzu komme, dass das Team die Stellschrauben für die Abläufe noch besser justierte. Beispiel Kursprogramm. Es ist beliebt und nach wie vor sind die Angebote innerhalb weniger Stunden ausgebucht: „Wir dachten, dass wir mit 14.000 Teilnehmern 2016 schon nah am Limit sind. Wir haben dann doch nochmal sehr deutlich um 3400 zugelegt. Da müssen die Wasserzeiten für die Programme schon sehr ausgeklügelt sein.“
Einen großen Anteil am dritten Besucherrekord in Folge hat auch die Sauna, die  30.100 Gäste (plus 4100) zählte. Gesundes Schwitzen ist eine Sache, aber ein neugestalteter Ruheraum und das Kaminzimmer tragen zur Entspannung bei, die viele suchen. „Außerdem sind wir mit unseren Preisen absolut konkurrenzfähig. Es sind längst nicht nur Neuwieder, die zu uns kommen. Der Einzugsbereich wird immer größer und das spricht für sich.“
Die Deichwelle bietet für alle Schwimm- und Saunafreunde ein optimales Angebot. „Wir haben einen gesellschaftlichen Auftrag als Familienbad. Diesen erfüllen wir.“ Auch in diesem Jahr wird es in der Deichwelle wieder einige Sonderaktionen geben, über die regelmäßig auf der Homepage und im Newsletter hingewiesen wird. „Mit diesen Aktionen und unserem attraktiven und günstigen Gesamtangebot hoffen wir natürlich auch für dieses Jahr wieder auf viele zufriedene Gäste.“

Nachrichten aus Neuwied

new: 17.09.2018 Hauptgewinne beim Dorffest Heimbach-Weis im Zeichen der E-Mobilität

Preise: Wochenende mit Carsharing-Fahrzeug „nemo“ und Tour mit Ninebots Neuwied. „Um jeden Preis Heimbach-Weis“, lautete die richtige ...

new: 17.09.2018 Fleißige Kastaniensammler dürfen zum Schwimmen in die Deichwelle

Futter-Sammelaktion der Stadtwerke Neuwied für Wildtiere Neuwied. Bei den Stadtwerken Neuwied kamen schon die ersten ...

new: 17.09.2018 Äpfel können wieder gegen Barzahlung oder gegen Saft verwertet werden

„Dieses Jahr gibt es eine reichhaltige Apfelernte im Landkreis. Durch die Trockenheit und den sonnigen Sommer sind die ...

new: 17.09.2018 Diakonisches Werk nur zwei Stunden am Tag erreichbar

Bedingt durch die Bauarbeiten am Gebäude, kann das Diakonische Werk in Neuwied in der Rheinstr. 69 nur zwischen 9.30 Uhr ...

new: 17.09.2018 410 Euro für die Jugendarbeit des SSV Heimbach-Weis

CDU Heimbach-Weis/Block übergibt Spenden der Dorffestaktion 2018 Heimbach-Weis. Der Ortsverband der CDU Heimbach-Weis/Block lud in diesem Jahr zum ...

new: 17.09.2018 Senioren Union Neuwied besucht Europaparlament Straßburg

Mitglieder der Senioren Union Neuwied erhielten exklusive Einblicke ins Europaparlament in Straßburg Im Gespräch mit Europa-Abgeordnetem Dr. ...

Historische Kutschfahrt auf den Spuren Raiffeisens im OK4

1852 war es, als der Sozialreformer Friedrich Wilhelm Raiffeisen eine  historisch belegte  Kutschfahrt von ...

90 Jahre Heinrich-Haus: Lebensqualität sichern ist Herausforderung

Neuwied – Am 2. September feierte das Heinrich-Haus im Beisein von Unterstützern, Partnern, Mitarbeitern und Politikern seinen 90. Geburtstag. Erwin ...

Tapire – Die Größten in der Prinz Max Halle

Tapire gehören wie Pferde und Nashörner zu den Unpaarhufern. Tapire sind aber viel älter als Pferde und Nashörner. Vor etwa 50 Millionen ...

1. Kreisbeigeordneter Mahlert setzt Besuche in sozialen Einrichtungen fort

Seniorenheime leisten Arbeit unter schwierigen Rahmenbedingungen Mit einem Termin im Alten- und Pflegeheim St. Josefshaus Neustadt/Wied setzte der 1. ...

StadtBibliothek: Ausleihrekord bei der Onleihe

Ob auf dem Balkon oder am Strand: In der Ferienzeit ist die Ausleihe von E-Books und E-Hörbüchern sowie ...

Deichvorgelände: Freitreppe zum Rhein nimmt Formen an

Nachdem die ersten Zahnbalken für die große Freitreppe angeliefert und millimetergenau in die von einer Spundwand umgebene Baugrube verlegt wurden, ...

Eröffnung der erweiterten HTZ-Kita Asbach „Unterm Regenbogen“

Erweitertes Angebot erhöht Attraktivität des Kita-Standortes Asbach Kreis Neuwied/Asbach – Ende Oktober 2017 hat sie bereits ihren Betrieb ...

Rabenhorst richtet drei neue Annahmestellen für Äpfel ein

Hallerbach: Ein weiterer Schritt in Richtung Regionale Produkte Kreis Neuwied – Erfreut zeigt sich Landrat Achim Hallerbach über das Engagement ...

Gebietsentscheid im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Siegerehrung für Linkenbach, Dattenberg und Oberraden in Bad Ems Kreis Neuwied – Große Siegerehrung der Teilnehmergemeinden des ...

Mitmach-Spaß beim 10. Jedermannslauf

Neuwied – Viele Besucher und schönes Wetter waren beste Voraussetzungen für den 10. Jedermannslauf, zu dem der Integrative Sportverein (ISV) des ...

Marie Böckmann im Hochsprung Dritte bei Rheinland-Pfalz-Meisterschaften

In Herxheim, im südlichsten Teil der Pfalz, trafen sich die besten Mehrkämpfer, Hochspringer, Kugelstoßer und 800 m Läufer der ...

Schlaganfall-Versorgung muss auch in ländlichen Regionen exzellent sein

Erwin Rüddel kämpft für den Erhalt der Stroke Units in seinem Wahlkreis Kreisgebiet. Die durch das Urteil des Bundessozialgerichts ...

Einstellungen

Druckbare Version

12 User online

Dienstag, 18. September 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied