Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 3 Minuten

Runder Tisch Gastgewerbe-Tourismus ins Leben gerufen

Kreis Neuwied

Kreis Neuwied – „Sich fit für die Zukunft machen“ – dieser Leitgedanke stand auf der Veranstaltung im Außerschulischen Lernort in Linkenbach im Mittelpunkt der Veranstaltung. Landrat Achim Hallerbach hatte zusammen mit der Abteilung Tourismus der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Neuwied Touristiker, Naturpark und Gastgeber aus Gastronomie und Hotellerie eingeladen, um den Austausch neu zu beleben, Erfahrungen auszutauschen und zielgerichtet eine neue Form der Zusammenarbeit zu vereinbaren.

Über 30 Teilnehmer aus Gastgewerbe und Tourismus folgten der Einladung und sammelten im Verlauf des Treffens zahlreiche Ideen und konstruktive Vorschläge. Einhellige Meinung war, dass der Landkreis Neuwied über ein großartiges touristisches Potential verfügt, das allerdings mit noch mehr Qualitätsorientierung und weiter ausbaufähigen touristischen Vermarktungsstrukturen nach außen getragen werden sollte. Landrat Achim Hallerbach betonte, dass Tourismus auch immer eine Vernetzung mit anderen Bereichen der Regionalentwicklung bedeutet. Gerade da ist die Region im Rahmen der „Wir Westerwälder“ Initiative auf gutem Wege, schon in absehbarer Zeit ein hauptamtliches Büro in Dierdorf zu unterhalten, wo die vielen schon vorhandenen Gemeinschaftsprojekte und Initiativen koordiniert und publiziert werden sollen. „Die Region wird dabei nicht nur das klassische Verständnis des Westerwalds umfassen, sondern auch den Neuwieder Anteil des Rheintals und auch den Altenkirchener Anteil des Siegtals mit aufnehmen“, informierte der Kreischef die Teilnehmer.

Informations- und Erfahrungsaustausch standen im Mittelpunkt des Treffens mit Landrat Achim Hallerbach, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft, Touristikern, Naturpark und Gastgebern aus Gastronomie und Hotellerie im Landkreis Neuwied. Dem ersten runden Tisch in Sachen gemeinsamer touristischer Weiterentwicklung sollen in regelmäßigen Abständen weitere Treffen folgen.

(v.l.n.r.): Anja Hoffmann, Tourismus WFG; Philipp Jung, Quest-Team; Jörg Hühner, Gastgeber Malberghütte/Hausen; Achim Hallerbach, Landrat Landkreis Neuwied; Leo Hühner, Malberghütte/Hausen; Jörg Germandi, Gastgeber food hotel/Neuwied; Rainer Rüth, Gastgeber Landgasthaus „Zum Alten Fritz“/Asbach-Löhe; Harald Schmillen, Geschäftsführer WFG Neuwied, Jörg Hohenadl, Marketing/Tourismus WFG Neuwied.

Gleichzeitig betonten Landrat und Wirtschaftsförderung, dass sich alle touristischen Anbieter als Gastgeber verstehen müssten, wenn es um die Ansprache von Menschen geht, die unsere Region besuchen – sei es nur für ein paar Stunden, einen Tag, ein Wochenende oder einen längeren Aufenthalt. Ganz gleich, ob es sich um familiäre, berufliche oder touristische Gründe handeln mag.

Den Gastronomen und Hoteliers kommt in diesem Zusammenhang seit jeher eine Sonderstellung zu. Ein Tourismus ist ohne deren Part nicht vorstellbar, denn eine touristische Region definiert sich gerade auch über eine attraktive Beherbergungs- und Gastronomielandschaft.

In Sachen Infrastruktur wurde in den vergangenen Jahren viel in die Bereiche Wander- und Radwege investiert. Als Glücksfall und eindrucksvolles Bekenntnis zum Tourismusstandort Landkreis Neuwied wertete Landrat Achim Hallerbach die Tatsache, dass die Monte Mare Bädergruppe am Standort der Unternehmenszentrale in Rengsdorf mit über 30 Millionen Euro kräftig investieren wird. „Auch dem Weinbau kommt in unserem Teil des Mittelrheins eine besondere touristische Rolle zu, mit der sich zusätzlich punkten lässt“, war sich der Kreischef sicher. Hier laufen bereits Gespräche, den Mittelrheinwein als einen von vielen möglichen regionalen Genussbotschaftern mehr in den Westerwald zu transportieren und im Gegenzug Westerwälder Genüsse auch im Rheintal zu etablieren.

Die Teilnehmer folgten aufmerksam den Informationen über die touristischen Entwicklungen im Landkreis, die auch die Überlegungen zur Schaffung zweier Touristischer Service Center am Rhein und im Westerwald beinhalteten, und brachten ihrerseits Ideen über Verbesserungen der touristischen Infrastruktur ins Plenum ein.

Den meisten Teilnehmern war am Ende des Treffens klar, dass es nur von Vorteil sein kann, sich gemeinsam den Herausforderungen aber auch Chancen der Zeit zu stellen. Die Einladung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft, zukünftig einen runden Tisch in regelmäßigen Abständen ein zurufen, wurde deshalb ausdrücklich begrüßt. Hier sollen engagierte touristische Partner ein Forum finden, wo gemeinsam neue Projekte und Ideen Raum finden, aber auch Branchenthemen und Herausforderungen wie Fachkräftemangel und neue Vermarktungswege besprochen und diskutiert werden können.

Nachrichten aus Neuwied

new: 22.05.2019 Einblicke hinter die Kulissen des Bundestages

Eine Woche mit Erwin Rüddel und Wirtschaftsjunior Sergej Borkenhagen Berlin/Neuwied. „Junge Gesundheitswirtschaft trifft ...

new: 21.05.2019 22 junge Leute beenden erfolgreich Juleica-Schulung

Künftige Ehrenamtliche fühlen sich bestens gerüstet 22 Teilnehmer haben erfolgreich die diesjährige Jugendleitercard-Schulung   ...

new: 21.05.2019 Erweiterung schafft dauerhaft 29 zusätzliche Plätze

Kita-Anbau in Dürrholz nimmt Form an Landrat fordert vom Land mehr Personal für pädagogische Kita-Arbeit Dürrholz-Daufenbach. Die ...

new: 21.05.2019 Viertägige Schiffswallfahrt mit unvergesslichen Momenten

Neuwied – Der Samstag ist bei den Heilig-Rock-Tagen in Trier immer den Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen gewidmet. Eine ganz besondere ...

new: 21.05.2019 Chor Niederbieber überreichte Kirchbauverein 2.600 Euro

Das Konzert war ein voller Erfolg. Und zwar nicht nur musikalisch, auch der Erlös der Benefizveranstaltung kann sich sehen lassen: 2.600 Euro brachte der ...

Majestätischer Glanz in altem Gemäuer

Landrat Achim Hallerbach empfing Weinköniginnen Zahlreiche Weinköniginnen des unteren Mittelrheins waren der Einladung von Landrat Achim Hallerbach ...

Der Telefonring – Mit einem netten Telefonat durch den Tag

Manchmal sind es kleine, einfache Ideen, die den Alltag entscheidend verbessern.  Der Telefonring ist eine solche ...

NEU! „Funktionale Analphabet/innen erkennen und ansprechen“

Kostenfreier Workshop für Interessierte und Multiplikatoren In Kooperation mit dem Kompetenznetzwerk Grundbildung und Alphabetisierung Rheinland-Pfalz und ...

POL-PDNR: Wasserkocher auf Herdplatte in Brand geraten

2019-05-19T01:33:39 Neuwied-Oberbieber (ots) - Bereits am vergangenen Dienstag, dem 14.05.2019, kam es zur Mittagszeit zu ...

ASAS-Pläne für Rasselstein-Gelände

 sind Meilenstein der Stadtentwicklung CDU und FDP: „Beeindruckt von Entwicklungswillen und Herangehensweise des Investors“ Neuwied. Die ...

SPD gefährdet Wirtschaftsstandort Neuwied

Neuwied. Die jüngsten Mutmaßungen und wahrheitswidrigen Unterstellungen der SPD, hinsichtlich der Arbeitsweise der ...

POL-PDNR: Dachsturz in Neuwieder Innenstadt

2019-05-19T18:04:24 Neuwied (ots) - Durch Zeugen wurde mitgeteilt, dass in der Innenstadt Neuwied eine männliche Person ...

Die „Jungen Alten“ verschönern Hüllenberg

Seit 2001 gibt es die „Jungen Alten“ im Feldkirchener Ortsteil Hüllenberg. Der lose Zusammenschluss von Männern trifft sich jeden Mittwoch ...

POL-PDNR: Nackter Mann begeht Raub und Diebstähle

- Presse- und Medienmitteilung der Kriminalinspektion Neuwied
2019-05-17T13:15:00 Neuwied (ots) - Nackter Mann begeht Raub ...

72-Stunden-Aktion: Oberbieberer Pfadfinder laden ein

Oberbieber. Sie laden den ganzen Ort zur Eröffnung ein: Die Oberbieberer Pfadfinder der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (dpsg) machen mit bei der ...

Wäller Tour Bärenkopp als schönster Wanderweg nominiert

Die Fachzeitschrift Wandermagazin sucht "Deutschlands schönsten Wanderweg 2019" und die Wäller Tour Bärenkopp ist in der Kategorie ...

Deichvorgelände: Arbeiten an Kaimauer aufgenommen

Fachleute setzen 107 neue Pfähle Die Arbeiten zur Sanierung der 300 Meter langen Kaimauer entlang des Deichufers haben begonnen. Im Mittelpunkt der ...

Ziele müssen gemeinsam erreicht werden

Podiumsdiskussion der katholischen Sozialverbände zur Europawahl Neuwied – Drei Politiker, drei verschiedene Ansätze, aber ein gemeinsames ...

Einstellungen

Druckbare Version

18 User online

Mittwoch, 22. Mai 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied