Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 3 Minuten

SBN haben schon mehrere Hundert Nistkästen aufgehängt

Stadt Neuwied

Einst als Schutz für Rosskastanien, jetzt als zusätzliche Brutplätze

Neuwied. Vier Jahre ist es her, dass die Servicebetriebe Neuwied (SBN) Nistkästen an den Bäumen aufhängten, um der Kastanienminiermotte auf natürlichem Weg den Garaus zu machen. Die Methode hat sich bewährt. Doch die SBN installieren jedes Jahr weitere Nistkästen, denn natürliche Brutplätze sind rar geworden.

In Irlich und Feldkirchen ist ein Trupp der SBN unterwegs, um Nistkästen aufzuhängen. „Allein hier werden 50 Kästen neu installiert“, sagt Matthias Michels und freut sich, denn neben den Meisen nutzen auch Kleiber und Gartenrotschwanz die „Unterkunft“.

In Irlich und Feldkirchen hängt SBN-Mitarbeiter Matthias Michels neue Nistkästen auf, während Rudi Heumann die Leiter sichert. Über die vergangenen Jahre ist die Zahl der Nistkästen auf rund 500 in Neuwied gestiegen. Ein Stück Naturschutz mitten in der Stadt.

Auch für die anderen Ortsteile wurden zusätzliche neue Nistkästen angeschafft, wie Marion Stoltz von den SBN erläutert: „Gerade im Siedlungsgebiet oder städtischen Raum ist das wichtig. Wir hegen und pflegen unseren Baumbestand. Aber für die Vögel gibt es immer weniger Bäume mit Höhlungen, die als natürliches Nest für die Gelege taugen.“
Etwa 15.000 Bäume gibt es im Stadtgebiet. Entstanden ist die Idee mit den Nistkästen aus der Not. Rosskastanien gehören zum Stadtbild von Neuwied und zieren viele Grünflächen – wie etwa im Schlosspark, am Jüdischen Friedhof oder in Alleen. Ein kleines Insekt macht den Bäumen aber seit etwa 25 Jahren zu schaffen. Die Kastanienminiermotte legt ihre Eier ab dem Frühling auf die aufgehenden Blätter ab. Die Raupen fressen regelrechte Tunnel in die Blätter und saugen das Blattgrün heraus. „Wenn das passiert, sehen betroffene Bäume schon im Sommer herbstlich braun aus“, sagt Gärtnerin Stoltz. Bis zu drei Generationen des gefräßigen Schädlings machen sich jedes Jahr über die Bäume her. Die Motten verschärfen das „Kastaniensterben“, das seit einigen Jahren durch ein Bakterium hervorgerufen wird. Vor vier Jahren ging man dazu über, 100 Nistkästen für Kohl- und Blaumeisen aufzuhängen. Sie haben die Miniermotte, die ursprünglich auf dem Balkan zuhause war, im wahrsten Sinne des Worts zum Fressen gern: Sie picken Larven und Puppen des Insekts aus den befallenen Blättern und füttern damit ihre Jungen im Nest. „Das hat sich bewährt und wir haben das Problem auf natürliche Weise im Griff“, so Stoltz. „Ohne Chemie.“
Bäume sind die grüne Lunge der Stadt. Der Aufwand mit den Nistkästen ist nicht klein, aber überschaubar: Im Herbst werden sie abgenommen, um sie zu reinigen, im Frühjahr kommen sie wieder raus. „Wir haben inzwischen bestimmt an die 500 Kästen im ganzen Stadtgebiet. Manchmal sehen wir dann, dass der Kasten gar nicht bewohnt war und hängen dann an anderer Stelle auf. Vögel sind empfindlich. Es kann zu zugig sein oder die Sonne knallt zu sehr auf das Gelege“, sagt Marion Stoltz. Wer einen Garten am Haus hat, der sollte besonders auf die Brutgelegenheit achten: „Eine bessere Bekämpfung von Schädlingen an Kohl, Salat oder Obstbäumen kann es gar nicht geben.“

Nachrichten aus Neuwied

new: 19.06.2018 Anlieferungen zu den Wertstoffhöfen

Landkreis Neuwied informiert Kreis Neuwied. Die eigene Anlieferung von Abfällen zu den kreiseigenen Wertstoffhöfen ...

new: 18.06.2018 Wolfgang Latz hat seiner Schule fortschrittliches Gesicht gegeben

Langjähriger Schulleiter wurde in Ruhestand verabschiedet Mit einer großen Feier wurde der bisherige Schulleiter des Wiedtal-Gymnasiums ...

new: 18.06.2018 Sportler erreichen ihr Ziel

Läufer des VfL Waldbreitbach starten in Koblenz Koblenz – „Ich hätte nie gedacht, dass ich das schaffe”, war einer der ersten ...

Zweite Woche Rommersdorf Festspiele

Bei gutem Wetter noch Tickets an der Tageskasse sichern Seit dem 15. Juni steht die Abtei Rommersdorf wieder ganz im Zeichen der gleichnamigen Festspiele und ...

„Ein toller Tag für die kleinen Gecken“

Zum zweiten Mal hatte das Komitee der KG Weis ihre Kinder- und Jugendgarden zum großen Erlebnistag eingeladen. Bei sommerlichen Temperaturen waren die ...

In den Ferien auf dem „Walk of Fame“ unterwegs

Noch Plätze frei im abwechslungsreichen Jugend-Kreativ-Camp Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied (KiJuB) ...

POL-PDNR: Lkw verursacht Unfall auf der B 256 bei Bonefeld und fährt davon.

2018-06-14T16:06:56 Bonefeld (ots) - Am Montag, dem 11.06.2018, befuhr um ca. 18:30 Uhr, ein DHL-Lkw mit Anhänger, die B ...

Karate: Priti Pelia wird zwei mal Deutsche Vize-Meisterin

Nikita Seifert und Samira Mujezinovic erkämpfen sich Platz 5. Erfurt, 3.6.2018. Die Deutsche Meisterschaft verlief für das KSC Karate Team wieder ...

Ferienbedingten Schließzeiten der Außenstellen der Kfz-Zulassungsstelle

Die Kfz-Zulassungsstelle der Kreisverwaltung weist auf die ferienbedingten Schließzeiten der Außenstellen ...

In der Lindenstraße geht es in den letzten Bauabschnitt

Kreuzung Blocker Straße muss etwa fünf Wochen gesperrt werden – Wetter ist entscheidend Neuwied. Gut 650 Meter lang ist die ...

POL-PDNR: Schwerer Raub auf Postagentur

- Pressemitteilung der Kriminalinspektion Neuwied
2018-06-14T08:33:49 NEUWIED/HEIMBACH-WEIS (ots) - Am Mittwoch, den ...

Infopost aus Ihrer Kristall Therme - WERBUNG

Sehr geehrte Gäste, wir laden Sie recht herzlich ein, am längsten Tag des Jahres am  23.06.2018. unsere Gäste zu ...

Kinderpatenschaft übernehmen und tierische Erlebnisse verschenken

In Neuwied und Umgebung leben etwa 15 Prozent der Kinder und Jugendlichen unterhalb der Armutsgrenze. Ihre Chance auf eine aktive Teilhabe am kulturellen und ...

POL-PDNR: Versuchter Einbruch in Discount-Markt

 - Pressemitteilung der Kriminalinspektion Neuwied
2018-06-13T15:13:44 NEUWIED/ENGERS (ots) - Am Mittwoch, dem ...

POL-PDNR: Fischzucht mit Restaurantbetrieb mehrfach von Einbrecher aufgesucht

- Pressemitteilung der Kriminalinspektion Neuwied
2018-06-13T14:44:08 NEUWIED/NIEDERBIEBER (ots) - In der Nacht von Sonntag, ...

Seniorengremien aktiv bei erster Neuwieder Informationsmesse

Mitglieder des Seniorenbeirates und einige der Seniorensicherheitsberater der Stadt Neuwied nahmen an der ersten Neuwieder Senioreninformationsmesse in der ...

„Früher an später denken“

Pflegestützpunkte und NEKIS veranstalteten Neuwieder Senioren-Informationsmesse „Früher an später denken“ lautete das Motto der ...

Den Lebensraum Wied entwickeln

Bachpatenschaft - Altenwied und Kreisverwaltung schließen Vertrag Engagierte Bürgerinnen und Bürger haben sich zur Bachpatenschaft Altenwied ...

Einstellungen

Druckbare Version

25 User online

Mittwoch, 20. Juni 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied