Stadt Neuwied

Sportvereine können noch bis Freitag, 14. Mai, melden – Danach beginnt die Abstimmung

Neuwied. Bei der SWN-Herzenssache unterstützen die Stadtwerke Neuwied (SWN) die Sportvereine. Die Anmeldephase neigt sich dem Ende zu, Projekte können für die Teilnahme am Voting nur noch bis Freitag, 14. Mai, registriert werden.

Sportvereine aus Neuwied und Melsbach ihren Verein sowie ein Herzensprojekt auf der digitalen Plattform „www.swn-herzenssache.de“ registrieren. Der Zusammenschluss mehrerer Vereine unter einem gemeinsamen Projekt ist ebenfalls möglich.

„Aktuell haben bereits zehn Vereine ihr Projekt auf der Plattform zur Abstimmung bereitgestellt“, erläutert Maximilian Vohl SWN-Koordinator Sponsoring. Mal ist es die Renovierung des Vereinsheims, mal der anstehende Bau einer Überdachung oder die Anschaffung eines Sportgeräts, wofür finanzielle Hilfe nötig ist. „Wir freuen uns selbstverständlich sehr, wenn weitere Projekte unserem Aufruf folgen und das Voting beleben“, so Vohl weiter.

Nach Ende der Registrierungsphase gilt es, möglichst viele Stimmen bei Unterstützern zu sammeln. Die ersten drei Plätze erhalten 3000, 2000 und 1000 Euro, die Viert- bis Sechstplatzierten jeweils noch 500 Euro. „Uns ist es eine Herzensangelegenheit, dass bei unseren Aktionen kein Verein leer ausgeht und so werden tolle Sportpakete für die Vereine der hinteren Platzierungen vorbereitet“, sagt Vohl. 

Das Voting startet am Montag, 17. Mai, um 8 Uhr und endet am Freitag, 11. Juni. 12 Uhr. „Das Voting ist unabhängig von der Mitgliedschaft im Verein. Jeder kann teilnehmen, egal ob Vereins- oder Familienmitglied, Freunde oder Bekannte.“ Hierbei einfach auf der Plattform den Unterstützer wählen ein Projekt aus, geben ihre Mailadresse ein, bestätigen den Link dann in ihrem E-Mail-Postfach - und die Stimme wird gezählt. „Pro Tag kann man jeweils einmal abstimmen. Mehrfachabstimmungen werden durch das System gefiltert und sind ungültig. Mit diesem Verfahren möchten wir für alle Vereine eine größtmögliche Transparenz und einen fairen Wettbewerb schaffen“, so Vohl. Fairness ist auch wichtig im Wettbewerb. Kleinere Vereine können auch gemeinsam Projekte einreichen, für die sie dann auch gemeinsam werben: „Damit ist auch nicht die Größe des Vereins für die Siegeschancen entscheidend.“

Mehr dazu unter www.swn-herzenssache.de